Profilbild von asprengel

asprengel

aktives Lesejury-Mitglied
offline

asprengel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit asprengel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.05.2019

Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit
0

Endlich konnte ich mit Brave nun auch die „Wicked“ Reihe von Jennifer L Armentrout beenden.
Zumindest dachte ich das bis eben. :D
Gerade habe ich ich mitbekommen das im Dezember ein vierter Teil bei ...

Endlich konnte ich mit Brave nun auch die „Wicked“ Reihe von Jennifer L Armentrout beenden.
Zumindest dachte ich das bis eben. :D
Gerade habe ich ich mitbekommen das im Dezember ein vierter Teil bei Heyne erscheint.


Ich muss gestehen das mich die ersten 40 % des Buches tatsächlich kaum fesseln konnten. Das lag größtenteils an Ivy. Obwohl ich ihre Reaktionen zwar teilweise nachvollziehen konnte, habe ich sie kaum wieder erkannt. Sie ging mir zeitweise ziemlich auf den Keks.
Alles wurde besser als Ivy „diese“ Veränderung durchmachte. Ab da gewann Brave definitiv an Tempo und Spannung. Es gab Wendungen mit denen ich im Leben nicht gerechnet hätte.

Meine Lieblingscharaktere sind auf jeden Fall Fabian plus Tink. ;) Ich hätte wahnsinnig gerne ein Spin Off mit den beiden. Ohne Tink würde dieser Reihe unglaublich viel fehlen.

Da ich ja von einem Finale ausgegangen bin, hatte das Ende irgendwie gar kein richtiges Ende.
Mir fehlte da der ultimative Kampf. Es war in Ordnung aber mehr auch nicht.
Mit einem vierten Teil werden sicherlich ein paar Fragen geklärt.

Fazit:
Ein solider dritter Teil der eigentlich alles wichtige enthält was man bei Jennifer erwarten darf.
Und trotzdem gibt es nur vier Sterne von mir. Einfach weil es mich nicht wirklich fesseln konnte.

Veröffentlicht am 08.05.2019

Herzleuchten - Das Leben ist mehr als nur schwarz und weiß

Herzleuchten
0

Gestern Abend, habe ich pünktlich zum erscheinen, „Herzleuchten“ von Katharina B Gross beendet.
Ich habe mich schon ewig lange auf dieses Buch gefreut. ;)
Tim und Lukas kann man schon in Katharinas Buch ...

Gestern Abend, habe ich pünktlich zum erscheinen, „Herzleuchten“ von Katharina B Gross beendet.
Ich habe mich schon ewig lange auf dieses Buch gefreut. ;)
Tim und Lukas kann man schon in Katharinas Buch „Herzflüstern“ kennenlernen. Es ist im Prinzip ein erster Teil der aber zur gleichen Zeit spielt.
Schon da war ich fasziniert von den beiden, doch so ungleichen Jungs.

Als die beiden sich auf einer Party das erste Mal begegnen ist es eine Mischung aus Antipathie und absoluter Anziehungskraft. Tim geht Lukas nicht mehr aus dem Kopf, obwohl er es mit allen Mitteln versucht. Er ist fasziniert von ihm und gleichzeitig abgestoßen von sich selbst. Er leugnet Gefühle, die nicht sein dürfen. Als Folge dessen stößt er Tim konsequent von sich. Ich war immer wieder sehr schockiert von dem was Lukas tut und sagt. In seinem Kopf hat sich wirklich jedes Vorurteil verankert das man sich denken kann. Und doch kann man zwischendurch immer wieder den Jungen hinter der Fassade erkennen der er wirklich ist. Das hat ihn sehr menschlich gemacht!
Lukas glaubt sich verstellen zu müssen um Erwartungen gerecht zu werden, damit andere ihn mögen. Aber tief in seinem Inneren ist er unglücklich weil er sich Selbst verleugnet, weil er sich versagt was andere haben und ganz offen ausleben. Er hat sich quasi selbst eine Gehirnwäsche verpasst.

„Meine Schutzmauer bröckelt. Mit dem Outing ist der erste Stein gefallen!....... Tim war es, der meine Mauer Stück für Stück eingerissen hat. Ich sehe die Steine deutlich vor meinen Füßen liegen.“

Erst Tim sorgt mit seiner Beharrlichkeit, die Lukas zeigt wie wichtig er ihm ist, das es anders sein kann. Lukas wird erst mit Tim klar was ihn wirklich glücklich macht.

Fazit:
Dieses Buch ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle! Man leidet mit beiden. Bei jedem Streit und jeder Zurückweisung. Die beiden haben es wirklich nicht einfach. Man steht erst auf der einen Seite um sich dann plötzlich doch auf der anderen Seite wiederzufinden. Das hat mir besonders gefallen. Das man für beide Verständnis aufbringt. Das sorgt für ein auf und ab der Gefühle.

Herzleuchten zeigt das man seine Gefühle nicht ewig ignorieren kann. Das man akzeptieren muss wer man ist und was einen glücklich macht.
Das Leben ist mehr als nur schwarz und weiß! Es schillert in bunten, leuchtenden Farben! <3

Veröffentlicht am 13.04.2019

Logan und Tate - Ich habe euch vermisst

Tease - Verlockend
0

Lange habe ich auf den vierten der „Temptation“ Reihe von Ella Frank warten müssen.
Und auch als klar war das „Tease“ übersetzt wird, musste ich mich noch Monate lang gedulden.

Für mich sind die beiden ...

Lange habe ich auf den vierten der „Temptation“ Reihe von Ella Frank warten müssen.
Und auch als klar war das „Tease“ übersetzt wird, musste ich mich noch Monate lang gedulden.

Für mich sind die beiden etwas ganz besonders. Und wie Tate so schön sagt, F... ich hab euch vermisst!!

Man ist von der ersten Seite an wieder voll dabei. Kein langes wieder reinkommen.
Sie sind da und ich bin es auch.
Beide sind wunderbar eigenständig und starke Charaktere, aber zusammen sind sie unschlagbar.
Ich liebe es einfach wie Ella Frank die Gefühle der beiden füreinander rüber bringt. Diese Sezenen könnte ich immer und immer wieder lesen! Und auch nach vier Jahren hat sich daran nicht im geringsten etwas geändert. Sie sind nur noch gewachsen!
Bei beiden ist der Alltag eingezogen. Doch sie versuchen sich trotzdem Zeit füreinander zu nehmen und sich nicht im Alltagstrott zu verlieren.
Tease ist im Gegensatz zu den ersten drei Teilen sehr ruhig. Es wird gezeigt wie es in einer Beziehung aussieht und was man dafür tun muss um sie lebendig zu halten. Ich habe das Gefühl hier wird schon mal auf den fünften Band aufgebaut.
Das heißt aber nicht das Logan und Tate nicht alles geben um den Leser von sich zu überzeugen.
Es gibt wieder ein paar heiße Szenen, aber wer sie nur darauf reduziert der liegt falsch. Diese Bücher stecken voller Gefühle.

Fazit:
Endlich sind sie wieder da und ich kann den fünften Band kaum erwarten.
Gerade die Entwicklung auf den letzten Seiten sorgen bei mir für Herzklopfen! <3

Veröffentlicht am 17.03.2019

Tiefseeherz - Ein gelungenes Debüt

Tiefseeherz
0


„Tiefseeherz“ ist der Debütroman von Johanna Rau. Er ist am 28 Februar im Thienemann Esslinger Verlag erschienen, genauer gesagt beim Imprint Loomlight.
Das Cover ist wundervoll! Spiegelt wunderbar das ...


„Tiefseeherz“ ist der Debütroman von Johanna Rau. Er ist am 28 Februar im Thienemann Esslinger Verlag erschienen, genauer gesagt beim Imprint Loomlight.
Das Cover ist wundervoll! Spiegelt wunderbar das Meer wider. Ohne es zu verniedlichen! Hier ist es dunkel, tosend und gefährlich.
Der Einstieg ist sehr schön. Das liegt besonders am Prolog, der sich zum Schluss wunderbar mit dem Epilog verbindet. Johannas Schreibstil ist flüssig, nicht zu einfach gehalten und gut zu lesen. Wenn ich es nicht gewusst hätte, hätte ich hinter Tiefseeherz nicht ihr Debüt vermutet.

Klappentext:
Packende Romantasy: Kann wahre Liebe Grenzen überwinden? 

Schon der erste Blick in Jacks meeresblaue Augen, lässt Lizzies Herz höher schlagen. Doch sie kann die Zeit mit ihm nicht richtig genießen, denn in dem kleinen Küstenort Lavender verschwinden immer wieder Menschen spurlos – und Lizzie wird das Gefühl nicht los, dass Jack etwas damit zu tun hat. Kann sie ihm überhaupt vertrauen? Als ihre beste Freundin Sophie verschwindet, stellt Lizzie Jack zur Rede. Das Geheimnis, das er ihr offenbart, stellt ihr Leben auf den Kopf. Ist ihre Liebe zum Scheitern verurteilt?

Unsere Protagonisten Lizzie und Jack mag ich sehr. Lizzie ist einfach nur super sympathisch. Ihre Liebe zum Meer ist wirklich außergewöhnlich. Außerdem mag ich ihren Humor. Ich musste so manches Mal schmunzeln. Vor allem in Szenen wo die Gefühle die Kontrolle über ihr „emanzipiertes Ich“ übernehmen. :D
Jack ist der typische mysteriöse Außenseiter. Er lebt mit ein paar andern Jugendlichen in einem Haus und man spürt sofort das ihn ein Geheimnis umgibt.
Ich kann Lzzies Faszination für ihn gut verstehen und teile sie mit ihr.

Natürlich fehlt hier noch der Fantasy Teil. Also lässt Johanna in dem kleinen Ort immer wieder Menschen spurlos verschwinden. Man fragt sich als Leser natürlich gleich was wohl dahinter steckt. Haben Jack und seine Freunde etwas damit zu tun? Und in wie weit wird Lizzie damit hineingezogen?
Auch ich hatte da meine Theorien! Und zumindest teilweise lag ich damit auch richtig. Leider ging es mir auf den letzten Seiten etwas zu schnell. Das hat meiner Meinung nach ein bisschen der Stimmung und der Atmosphäre geschadet. Etwas mehr Zeit und Ausführlichkeit hätten hier sicher nicht geschadet.

Fazit:
Ein wirklich gelungenes Debüt! Tiefseeherz hat mir ein paar schöne Lesestunden beschert.
Und ich bin gespannt was Johanna wohl als nächstes für uns bereit hält.

Veröffentlicht am 15.03.2019

Dark Age 1 - Bedrohung / Ein toller Auftakt

Dark Age 1: Bedrohung
0


Dark Age 1 – Bedrohung ist am 28. Februar 2019 beim Carlsen Imprint Dark Diamonds erschienen. Im Moment gibt es nur das eBook. Allerdings überlege ich ganz stark mir das Print zu holen. Allerdings warte ...


Dark Age 1 – Bedrohung ist am 28. Februar 2019 beim Carlsen Imprint Dark Diamonds erschienen. Im Moment gibt es nur das eBook. Allerdings überlege ich ganz stark mir das Print zu holen. Allerdings warte ich dafür mal das Cover von Band 2 ab. Band 2 dieser Dilogie erscheint nämlich bereits im April. :)

Sabine hat mal wieder ein Buch geschaffen bei dem der Leser die Hälfte der Zeit am mit rätseln ist. Einfach herrlich! Mit mehreren Leuten in der dafür erstellten Leserunde hat es noch mal doppelt so viel Spaß gemacht!
Aber worum geht es eigentlich?

Klappentext:
*Nur Liebe kann die Hoffnung retten*
Die Welt, in der Liz lebt, ist düster und bedrohlich. Seit einst ein magisches Tor geöffnet wurde, gelangen immer wieder Schattenkräfte aus der Verbannung zu den Menschen und trachten ihnen nach dem Leben. Nur die Hauptstadt gilt als einigermaßen sicher. Hier will Liz von vorn anfangen: anderer Job, andere Wohnung, andere Menschen. Doch die erste Begegnung mit dem neuen Nachbarn geht gleich schief. Nick sieht zwar unverschämt gut aus, verhält sich aber abweisend. Trotzdem knistert es nach kurzer Zeit gehörig zwischen ihnen und Liz erfährt, dass Nick seine eigene Rolle im Kampf gegen die Schatten innehat, die sie ebenfalls mitzureißen droht…

Wir dürfen uns die Welt die Sabine erschaffen hat, so ähnlich wie unsere vorstellen. Modern, aber der immer größer werdende Forschungsdrang hat dazu geführt das ein magisches Tor geöffnet wurde. Schattenwesen treiben nun ihr Unwesen. Sie töten und zerstören. Nur noch in einzelnen Gebieten ist es ungefährlich. Aber wie so oft passen sich die Menschen an. Plötzlich gibt es Magie begabte, die sich ihnen zum Kampf stellen.

Unsere Protagonisten sind Liz und Nick. Beide sind mir durchaus sympathisch. Liz wünscht man sich als beste Freundin. Sie ist ruhig und fast immer gut gelaunt. Sie sorgt auf eine besondere Art dafür das man sich wohlfühlt. Nick ist der loyale Krieger, aber er hinterfragt auch und macht sich viele Gedanken. Viellicht fehlen den beiden ab und zu ein paar Ecken und Kanten. Aber ich glaube das wird sich im zweiten Teil noch ändern.
Die beiden harmonieren auf jeden Fall sehr gut miteinander. Auch die Liebesgeschichte finde ich toll! Und ich drücke den beiden alle Daumen die ich habe!
Die Nebencharakter bleiben noch etwas im Hintergrund. Erwähnen möchte ich aber Eremos! <3 Ein Cerberus, eine Art flauschiges, geflügeltes Katzenwesen!!

Im Laufe der Geschichte häufen sich die Überfälle der Dunklen und ihrer Schatten. Es ist plötzlich weniger sicher. Was haben sie vor? Als Leser habe ich mir diese und viele andere Fragen gestellt. Ein paar Kleinigkeiten habe ich voraus geahnt, aber das hat der Freude am Lesen keinen Abbruch getan.

Fazit:
Ein toller Einstieg in diese Dilogie. Man muss einfach wissen wie es weiter geht!