Profilbild von asprengel

asprengel

Lesejury-Mitglied
offline

asprengel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit asprengel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.10.2017

Der Auftakt zu etwas Besonderem

Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen
0 0

Dark Elements lag monatelang auf meinem Sub, und jetzt kann ich nicht mehr verstehen warum!!
Ich habe bereits Obsidian von Jennifer L. Armentrout gelesen.. ach nein.. gesuchtet!!
Innerhalb einer Woche. ...

Dark Elements lag monatelang auf meinem Sub, und jetzt kann ich nicht mehr verstehen warum!!
Ich habe bereits Obsidian von Jennifer L. Armentrout gelesen.. ach nein.. gesuchtet!!
Innerhalb einer Woche. Und nur die äußeren Umstände verhindern das es dieser Reihe auch so ergeht. Wo bleibt die Post?!?!

Ich mag Jennifers Schreibstil unheimlich gerne. Er ist so schön zu lesen. Die Protagonisten werden sehr gut beschrieben. Ich hatte jeden einzelnen von ihnen genau vor Augen. Ich liebe Roth, bestimmt keine Überraschung, aber mal ehrlich wie kann man ihn auch nicht lieben?
Man fiebert mit ihnen mit, erlebt jede Emotion, drückt ihnen die Daumen und hält in besonderen Momenten den Atem an.
Wer Angst hat es könnte sich um eine ganz ähnliche Geschichte handeln wie bei Obsidian, dem kann ich versichern das dies nicht der Fall ist.

Hier noch einmal der Inhalt:
Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!

Ich weiß nicht genau warum, aber mir viel zu dem Buch als erstes der Film „Constantine“ mit Keanu Reeves ein. Kennt ihr den? Ich liebe ihn!
Nicht unbedingt was das Alter der Protagonisten angeht, denn es ist natürlich ein Fantasy Jugendbuch. Sondern was das ganze drumherum angeht vorallem das Setting, die Dämonen und die Frage wer ist Gut und wer Böse.

Mich hat das Armentrout Fieber auf jeden Fall wieder gepackt! Und nach diesem Ende, bin ich gespannt was uns noch alles erwartet.

Veröffentlicht am 05.10.2017

Macht Lust auf mehr

Irish Players - Keine Zeit für Spielchen
0 0


Vorab möchte ich sagen das ich ein Cover Opfer bin. :)
Der erste Eindruck war einfach sexy und hat mein Interesse geweckt. Der Klappentext hat sein übriges getan.

"Eilish"
Könnte sogar sein, das ich ...


Vorab möchte ich sagen das ich ein Cover Opfer bin. :)
Der erste Eindruck war einfach sexy und hat mein Interesse geweckt. Der Klappentext hat sein übriges getan.

"Eilish"
Könnte sogar sein, das ich schon mal das Männerschwimmen der Olympischen Sommerspiele aufgenommen hatte, um besonders prächtige Exemplare mit breiten Schultern und muskulösen Oberschenkeln zu begaffen.

WARUM IST DIESES HANDTUCH NUR SO KLEIN? Oh nein, meine Gedanken hatten schon wieder Großbuchstaben. DAS IST GAR NICHT GUT!

Inhalt:
Rugby-Superstar Bryan Leech hat genug von seinem Playboy-Dasein und vor allem seinen wöchentlichen Auftritten in Irlands Klatschpresse. Von einem Tag auf den anderen beschließt er sein Leben zu ändern. Keine Partys und keine Orgien mehr. Kein Alkohol, keine One-Night-Stands, keine Filmrisse, keine Groupies mehr. Das einzige Problem: Niemand glaubt ihm! Doch als er Eilish Cassidy begegnet, der neuen Physiotherapeutin des Rugby-Teams, kommt ihm der perfekte Plan, wie er der Welt beweisen kann, dass er sein Leben endlich im Griff hat. Wenn er sich nur erinnern könnte, warum ihm die hübsche Eilish Cassidy so bekannt vorkommt ... 


Meinung:
L.H. Cosway und Penny Reid haben hier zusammen einen tollen Schreibstil. Ich stelle mir das zu zweit immer etwas schwieriger vor als alleine. Zwei Autoren die trotzdem eine Einheit bilden müssen. Der Schreibstil ist sehr flüssig, und stellenweise wirklich witzig. Allerdings sind mir ein paar Rechtschreibfehler augefallen.
Mir waren die Protagonisten sehr sympathisch. Eilish ist ein starker Charakter, der schon einiges durchmachen musste. Und Bryan muss man trotz seiner Vergangenheit einfach mögen. Er hat sich wirklich verändert. Das die beiden eine gemeinsame Vergangenheit haben macht es interessant und kompliziert. Ich hoffe die ganze Zeit darauf das alles gut werden würde.
Ich hatte ehrlich gesagt mit mehr intimen Szenen gerechnet, fand es aber genau richtig gelöst.

Mir fiel tatsächlich erst nach einigen Seiten des Lesens und recherchierens auf das es der dritte Teil einer Reihe ist. Das mag ich eigentlich nicht so gerne. Aber in diesem Fall war es nicht störend.
Vor ein paar Tagen war es anscheinend noch der Fall das Teil 1 und 2 unterschiedliche Cover und Titel hatten, so das sie kaum miteinander in Verbindung gebracht wurden konnten. Und so hätte ich sie mir wohl auch nicht ins Regal gestellt. Aber mich macht diese Reihe definitiv neugierig und ich werde die ersten beiden Teile auch noch lesen.

Veröffentlicht am 04.10.2017

Das Spiel der Götter

GötterFunke - Hasse mich nicht!
0 0

Ich habe gefühlt Ewigkeiten auf den zweiten Teil von Götterfunke hin gefiebert. Es schon vorbestellt, damit es pünktlich da ist und bin vor Freude im Kreis gehüpft als ich für die Leserunde bei Lovelybooks ...

Ich habe gefühlt Ewigkeiten auf den zweiten Teil von Götterfunke hin gefiebert. Es schon vorbestellt, damit es pünktlich da ist und bin vor Freude im Kreis gehüpft als ich für die Leserunde bei Lovelybooks ausgewählt wurde.

Cover:
Das Cover ist für sich genommen wieder ein absoluter Hingucker und bildet zusammen mit dem ersten Teil an harmonisches Bild. Sie sind ein Gewinn für jedes Bücherregal. Ich denke das die Frau auf dem Cover Jess nicht wirklich gut darstellt. Ich zumindest stelle sie mir natürlicher vor.

Inhalt:
Das neue Schuljahr beginnt und Jess versucht Cayden zu vergessen, nach allem, was er ihr angetan hat. Aber Zeus und seine Götter haben scheinbar andere Pläne, und schon am ersten Schultag steht Cayden plötzlich vor ihr. Schwebt Jess etwa in Gefahr? Ist Agrios ihr womöglich nach Monterey gefolgt? Jess möchte nicht in den Kampf der
Götter hineingeraten, sondern wünscht sich ein ganz normales Leben – aber was ist schon normal, wenn man die Welt der Götter sehen und betreten kann? Und vor allem: Wie lange kann sie Cayden wirklich hassen?

Das Buch knüpft relativ nahtlos an den ersten Band an. Es ist nicht viel Zeit vergangen und für Jess und die anderen geht die Schule wieder los. Doch der erste Schultag hält viele unangenehme Überraschungen für sie bereit. Vorallem die, das Cayden alias Prometheus in ihrem Klassenzimmer sitzt. Aber auch alle anderen Götter sind wieder mit von der Partie. Das bedeutet natürlich viel Verwirrung, Misstrauen und Herzschmerz.
Ich finde Jess hat eine ziemliche Entwicklung gemacht. Sie ist selbstbewusster geworden. Meiner Meinung nach ist sie sich ihrer Gefühle viel mehr im Klaren. Und badet weniger im Selbstmitleid. Wer bemängelt das sie in einigen Situationen nicht richtig reagiert, aus Stolz oder weil sie zu stur ist, vergisst vielleicht das sie immer noch ein Teenager ist. Einzig ihre Freundschaft zu Robyn hat mich auf die Palme gebracht. Warum Jess so lange daran festhält kann ich nicht verstehen. Aber es gibt eine Situation im Buch die ich sehr gefeiert habe.
Cayden hat sich charakterlich weniger verändert. Immer noch sehr beschützend, möchte er weiterhin das sagen haben. Es ist schön zu sehen wie die Gefühle für Jess immer mehr zunehmen und die Wette weiter in den Hintergrund rückt. Sie verliert einfach an Bedeutung. Ich liebe die kleinen Szenen in denen er wegen Jess die Beherrschung verliert.
Im zweiten Teil lernt man die Götter noch etwas besser kennen. Bei mir kam sehr oft die Botschaft an das auch Götter fehlerhaft sind. Ihre Fehler größtenteils ja sogar schlimme Auswirkungen haben. Sie sind oft sehr auf ihren eigenen Vorteil bedacht. Alles in allem wurden sie doch sehr menschlich beschrieben. Ich mochte vor allem Apoll und Hermes sehr gerne. Hermes kam durch seinen kleinen extra Kapitel sehr sympathisch rüber.

Meinung:
Ich bin mal wieder sehr begeistert. Marahs Schreibstil ist sehr angenehm, so wie nach Hause kommen. Keine störenden Stellen an denen man in anderen Büchern vielleicht stolpert und aus dem Lesefluss kommt. Wenn man erst einmal angefangen hat zu lesen, verfliegt die zeit nur so. Marah hat es geschafft das man mit jedem Charakter mitfiebert. Das man am liebsten dazu gehören möchte. Das Ende hat mich schockiert zurück gelassen. Ich wollte nicht das es genau in diesem Moment zu Ende ist. Schon ein bisschen fies, oder? Ich mache mir jetzt so meine Gedanken wie es wohl weiter gehen wird und kann es kaum erwarten bis im März 2018 der finale Band erscheint.
Eine klare Leseempfehlung von mir!!

Veröffentlicht am 21.09.2017

Wir fliegen wenn wir fallen...

Wir fliegen, wenn wir fallen
0 0

War das Buch ein Coverkauf?! :)
Schon möglich, es wurde mir zwar empfohlen, fristete aber nach
dem Kauf ein Dasein auf meinem SuB.
Jetzt nach dem lesen weiß ich nicht wieso..

Hier nochmal kurz der ...

War das Buch ein Coverkauf?! :)
Schon möglich, es wurde mir zwar empfohlen, fristete aber nach
dem Kauf ein Dasein auf meinem SuB.
Jetzt nach dem lesen weiß ich nicht wieso..

Hier nochmal kurz der Inhalt:
Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten ... So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.


Yara und Noel haben beide so ihre Probleme und die einzige Verbindung
zwischen den beiden ist Phil. Der für Yara eine Art Anker ist und für Noel jemand der ihn an seine Vergangenheit erinnert. Als Phil unerwartet stirbt sollen die beiden, zusammen, eine Wunschliste abarbeiten. Eine Liste die das Leben feiert!
Der Schreibstil ist locker und leicht, einfach süß, voller schöner Umschreibungen und Sätzen die ich mir markiert habe. Es war sehr schön zu lesen.
Trotz der Dinge die Yara und Noel passiert sind, hat dieses Buch nichts deprimierendes an sich. Der Tonfall ist meistens optimistisch. Das hat mir gut gefallen. Es ist interessant zu sehen wie die beiden sich eigentlich nicht leiden können die Umstände sie aber erst zu unfreiwillig Verbündeten macht, dann zu Freunden und noch mehr.
Ich hätte es gut gefunden wenn die Reise noch etwas ausführlicher beschrieben worden wäre. Meinetwegen 100 Seiten mehr! ;)
Von mir gibt es 4 von 5 Sternen und ich werde sich noch mehr von Ava lesen.

BtW: Ist es ohne Schutzumschlag auch wahnsinnig schön. Das habe ich aber erst vor kurzem rausgefunden. :)

Veröffentlicht am 10.09.2017

Addicted to Sin

Du gehörst mir ...
0 0

Dieses Buch habe ich ziemlich oft auf Instagram gesehen.
Das Cover ist ein Hingucker und auch dessen Struktur ist toll.
Der Klappentext ist äußerst interessant und hat mich überzeugt das Buch zu lesen. ...

Dieses Buch habe ich ziemlich oft auf Instagram gesehen.
Das Cover ist ein Hingucker und auch dessen Struktur ist toll.
Der Klappentext ist äußerst interessant und hat mich überzeugt das Buch zu lesen.

Mein Name ist Dr. Dixon Mathews, ich bin New Yorks renommiertester Psychiater. Für 500 Dollar die Stunde entlocke ich meinen Patienten ihre kleinen schmutzigen Geheimnisse. Ich bin smart, arrogant, sehe blendend aus und nehme garantiert keine Frau ein zweites Mal. Das aber wird sich bald ändern – dank zweier vollkommen unterschiedlicher Frauen, die doch eines gemeinsam haben: Leidenschaft und Hingabe. Für welche werde ich mich entscheiden?

Das ist nun das zweite Buch das ich lese, welches zu großen Teilen aus der männlichen Sicht beschrieben wird. Das hat mir gut gefallen.
Der Schreibstil ist gut zu lesen. Ein paar Formulierungen haben mir allerdings nicht so gut gefallen.
Dr Dixon Matthew ist ein erfolgreicher Psychiater, außerdem sexy mit einem ungeheuren Frauenverschleiß. Er hat aber selber so seine kleinen Probleme. Heißt es nicht jeder Psychiater hat seinen eigenen Psychiater?!
Nach einer schlimmen Erfahrung benutzt er Frauen nur noch. Das ändert sich als er gleich zwei Frauen kennen lernt die sein Interesse wecken. Ich hatte da übrigens gleich meine Favoritin.
Man könnte aufgrund des Klappentextes auf eine Dreiecksbeziehung schließen. Das lese ich eigentlich auch ganz gerne. Und doch wird zu keiner Zeit irgendwer betrogen, auch wenn ich oft ein wirklich doofes Gefühl hatte. Auch was Dixons Entscheidungen angeht. Die ich die meiste Zeit über nicht nachvollziehen konnte. Ich wollte ihn so manches Mal packen und schütteln.
Das Ende war zumindest für so nicht vorhersehbar. Ich war leicht schockiert und bin gespannt wie es im zweiten Teil weitergeht.