Profilbild von aufgehuebschtes

aufgehuebschtes

Lesejury-Mitglied
offline

aufgehuebschtes ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit aufgehuebschtes über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.01.2019

Ein wenig zu viel Drama am Ende.

Wild Games - In deinen starken Armen
0

Am 21. Dezember 2018 erschien der dritte Band von Jessica Clares aktueller Romanreihe. 'Wild Games: In deinen starken Armen' umfasst 237 Seiten und wird von Bastei Lübbe verlegt. Das Taschenbuch kannst ...

Am 21. Dezember 2018 erschien der dritte Band von Jessica Clares aktueller Romanreihe. 'Wild Games: In deinen starken Armen' umfasst 237 Seiten und wird von Bastei Lübbe verlegt. Das Taschenbuch kannst du unter anderem hier online für 10 Euro kaufen. Das eBook findest du da für 8,99 Euro.

Der Klappentext:
Zara Pritchard, einst gefeiertes Eislauftalent, will mit der Teilnahme an der Show Ice Dancing with the Stars ihre Karriere wieder in Schwung bringen. Ty Randall gilt selbst unter Martial Arts-Kämpfern als unbeherrschter Draufgänger und muss laut seiner Berater dringend sein Image aufpolieren. Doch warum ausgerechnet mit der Teilnahme an einer Eistanz-Show? Und wie soll man konzentriert trainieren, wenn ständig die Funken fliegen? (Homepage
)


Eine kurzweilige Geschichte, die mich nicht ganz gepackt hat. Dennoch schön.
Zara und Ty waren mir anfangs sehr unsympathisch. Ich mochte beide nicht. Und auch im Verlaufe des Buches kam keine Sympathie für die zwei auf - aber auch der Hass wuchs nicht.
Als es zwischen beiden knisterte, knisterte nichts bei mir mit.

Sicherlich ist die Geschichte recht kurz, aber das hätte sie ja nicht sein müssen. Wär sie länger, hätte ich einige Dinge vielleicht auch besser nachvollziehen können. Aber so war alles Schlag auf Schlag - nicht nachvollziehbar.
In einer knappen Geschichte umgeht man so natürlich Längen.


Die Story erfahren wir übrigens zu 95% aus Zaras Sicht. Ty äußert sich kurz und knapp nur jeweils zum Kapitelbeginn. Ein schönes Stilmittel und der Schreibstil der Autorin war auch sehr schön.

Zum Thema Nachvollziehbarkeit: Was für ein unnötiges Drama war das bitte in den letzten zwei oder drei Kapiteln? Gefühle lassen uns teilweise unangemessen reagieren ja. Aber waaaaarum? Das Buch brauchte wohl noch einmal einen Höhepunkt, aber mich regte es einfach auf.


Übrigens: Ty ist in meinem Kopf nie wirklich zu einem Körper geworden. Also erst wird er als breitschultriger, riesiger Typ beschrieben, später jedoch als Mann mit Muskeln aber keinem allzu stark ausgeprägten Sixpack.. Irgendwie kommt meine Fantasie mit solchen Beschreibungen nicht klar.

Da mich aber auch 'Aufregung' unterhält, bewerte ich das Buch immernoch als gut. Eine knackige, kurze Geschichte für zwischendurch. Und die Idee (Realityshow auf Eis in einem Buch) war mir auch neu.


Vielen Dank an den Bastei Lübbe Verlag und an NetGalley für dieses Rezensionsexemplar.

*Werbung gemäß §2 Nr. 5 TMG

Veröffentlicht am 14.01.2019

Sehr fantasievoll und emotional.

All In - Tausend Augenblicke
0

Band 1 des 'All-In-Duetts' erschien am 26. Oktober 2018 im LYX-Verlag. Emma Scott schrieb einen New Adult Roman, welcher 425 Seiten umfasst. 'All in: Tausend Augenblicke' kannst du unter anderem hier online ...

Band 1 des 'All-In-Duetts' erschien am 26. Oktober 2018 im LYX-Verlag. Emma Scott schrieb einen New Adult Roman, welcher 425 Seiten umfasst. 'All in: Tausend Augenblicke' kannst du unter anderem hier online für 12,90 Euro als Paperback oder 9,99 Euro als eBook kaufen.

Der Klappentext:
"Wir haben Augenblicke. Tausende von Augenblicken. Lass uns jeden davon bis zum Letzten auskosten."
Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah – es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis – so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht …(Homepage
)

Was für ein schöner Roman.
Jonah war mir ein sehr sympathischer Hauptcharakter, den ich insoweit nachvollziehen konnte, dass er niemandem zur Last fallen wollte. Was ich natürlich nicht kann, ist mich in seine Ausnahmesituation hineinzufühlen. Ich möchte hier nichts spoilern, weshalb ich nicht sage, in was für einer Situation er genau steckt.

Die Fantasie der Autorin in Bezug auf die Jobs von Jonah hat mir auch gefallen. Sehr außergewöhnlich und neu. Einfach anders und somit erfrischend.


Kacey blieb mir immer etwas fremd. Grad zu Beginn konnte ich ihr nicht viel abgewinnen, aber das sollte wohl aus Autorinnensicht auch so sein. Wo Kacey anfangs bei Jonahs Bruder auf Abweisung stößt, so wird sie von allen anderen Menschen in Jonahs Welt herzlich aufgenommen. Wohl wissend, dass Kacey eine berühmte Musikerin ist und eigentlich nicht in das Leben unseres Protagonisten passt. Die junge Frau habe ich (vor allem gegen Ende des Buches) als starke, selbstbestimmte Person wahrgenommen.


Ich hoffe, dass wir im zweiten Band mehr über Kaceys Geschichte erfahren. Immer wieder gibt es Anspielungen 'auf das was war', aber doch blieben wir bei der Geschichte von Jonah. Aber auch Kaceys Vergangenheit sollte nun noch ihren Auftritt bekommen.


Der Schreisbstil von Emma Scott gefiel mir so wie der Inhalt sehr gut. Ich bin flüssig durch die Seiten gekommen und hatte nicht das Gefühl, dass ich viele Längen gelesen habe. Alles hatte seinen Sinn und den richtigen Platz, sodass auch unwichtig erscheinenede Szenen irgendwann wieder aufgegriffen werden.



Vielen Dank an den LYX Verlag und an NetGalley für dieses Rezensionsexemplar.

*Werbung gemäß §2 Nr. 5 TMG

Veröffentlicht am 14.01.2019

Tolle Idee, mäßige Umsetzung

Still Broken
0

'Still broken' von April Dawson erschien am 26. Oktober 2018 im LYX Verlag und umfasst 315 Seiten. Diesen New Adult-Roman kannst du unter anderem hier online als Taschenbuch (10 Euro) oder eBook (8,99 ...

'Still broken' von April Dawson erschien am 26. Oktober 2018 im LYX Verlag und umfasst 315 Seiten. Diesen New Adult-Roman kannst du unter anderem hier online als Taschenbuch (10 Euro) oder eBook (8,99 Euro) kaufen.

Der Klappentext:
Eine Liebe, die jede Träne wert ist ...
Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt hat – auch wenn alle sie vor Max gewarnt haben. Je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt Norah allerdings, dass Max etwas vor ihr verbirgt – aber auch, dass ihre Liebe jeden Kampf wert ist, selbst wenn Max’ Geheimnis ihr Leben für immer auf den Kopf stellen könnte ... (Homepage
)


Ich muss zuerst sagen, dass man bei diesem Buch wirklich hartnäckig bleiben muss. Die ersten 150 Seiten waren für mich kein Vergnügen. Immer wieder stolperte ich über Grammatik-/Rechtschreib-/Logikfehler, was mich sehr gestört hat. Ein einzelner Fehler, mal irgendwo im Buch, kein Thema. Hey, wir sind alle nur Menschen. Auch Autoren und Lektoren. Aber nicht in so gehäufter Form!


Ich habe ein paar 'Prachtexemplare' aufgeschrieben:

"Zwar würde ich mich als Partymaus nicht bezeichnen, aber vor den ganzen Hausarbeiten und Prüfungen wollte ich Spaß haben und die Sau rauslassen. " (ca. Seite 10 - habe nur eBook Variante)
--> Klingt doch komisch so, wie das 'nicht' platziert ist.

"Trotz eines Lageplans fühlte ich mich auf dem großen Campusgebäude verloren." (ca. Seite 20 - habe nur eBook Variante)
--> Entweder IM Gebäude oder auf dem CampusGELÄNDE.

Im Kapitel 6 (auf der ersten/zweiten eBook-Seite), da gab es einen Satz, wo anstatt Reaktion, Redaktion geschrieben wurde. So in etwa: "Ich verstand ihre Redaktion nicht."
--> Sowas muss doch auffallen.

Oder ein Logikfehler: Die Mitbewohnerin von Norah macht ihren Umzug in die gemeinsame WG. Norah hat ge- und verschlafen, aber es wurde nie gesagt, dass sie Rachel irgendwann einen Schlüssel zur Wohnung gegeben hat. Wie ist Rachel dann in die Wohnung gekommen um den Umzug zu machen?


Und es war mir auch alles etwas zu hektisch/unrealistisch. Man sagt nicht kurz nachdem man sich noch gehasst hat 'Ich liebe dich!'. Oder? Das ist auch in Romanen (ja, klar muss da nicht ein reales Leben beschrieben werden) zu überstürzt..

Aber dann, ab ca. der Hälfte des Buches kam ich plötzlich in einen Lesefluss. Die Wut über diese Fehler oben (und das sind ja nicht alle aufgelistet) war verflogen und ich konnte die Geschichte beginnen zu genießen. Und dann hatte ich wirklich Spaß mit der Geschichte.


Es kam ein wenig Spannung auf und auch wenn ich Norah noch immer nicht nachvollziehen kann, wie sie Max so schnell verzeihen konnte und alles wieder rosarot war, so war ich gebannt. Mir gefiel auch, dass plötzlich noch neue Charaktere dazu kamen, aus ihrer Sicht zu erzählen. So wirkten die letzten Kapitel allesamt sehr rasant.

Ein großes Fragezeichen schwebt dennoch über meinem Kopf. Hat hier niemand dieses Buch kontrollegelesen? In der Danksagung hat die Autorin geschrieben, dass dieses Buch schon 1999 angefangen wurde zu schreiben. Klar, das ist schon eine Weile her und die Autorin war da auch deutlich jünger. Das rechtfertigt für mich aber keine groben Fehler.


Alles in allem war dieses Buch okay. Keine Glanzleistung, aber so, dass ich doch mit einem sanftmütigen Blick auf das Buch zurückschaue.

Vielen Dank an den LYX Verlag und an NetGalley für dieses Rezensionsexemplar.

*Werbung gemäß §2 Nr. 5 TMG

Veröffentlicht am 14.01.2019

Richtig, richtig gut

The Ivy Years - Solange wir schweigen
0

Am 26. Oktober 2018 erschien Band 3 der 'Ivy Years'-Reihe von Sarina Bowen im LYX-Verlag. Der Roman umfasst 370 Seiten und kosten unter anderem hier online 12,90 Euro im Paperback und 9,99 Euro im eBook ...

Am 26. Oktober 2018 erschien Band 3 der 'Ivy Years'-Reihe von Sarina Bowen im LYX-Verlag. Der Roman umfasst 370 Seiten und kosten unter anderem hier online 12,90 Euro im Paperback und 9,99 Euro im eBook Format.


Der Klappentext:
Wenn die Liebe dein größtes Geheimnis ist …
Michael Graham ist geschockt, als er erfährt, dass das neueste Mitglied seines Eishockeyteams ausgerechnet John Rikker ist – der Einzige, der Michaels größtes Geheimnis kennt. Michael weiß augenblicklich, dass für ihn nun alles auf dem Spiel steht, was er sich am Harkness College aufgebaut hat. Aber sein Plan, John wenigstens abseits des Spielfelds aus dem Weg zu gehen, gestaltet sich schwieriger als gedacht. Denn auch nach all den Jahren kann John mit einem einzigen Lächeln seine Welt aus den Angeln heben ... (Homepage
)


Mein erster LGBT-Roman. Und das war eh schon überfällig.

Band 3 der 'Ivy Years'-Reihe hat mir ebenso gut gefallen wie die Vorgänger. Der Schreibstil von Sarina Bowen ist einfach genau meins und ich komme sehr zügig über die Seiten, ohne 'oberflächlich' zu lesen. Die Emotionen und Gedanken kommen dennoch auf, denn die Autorin schreibt auch einfach Charaktere, mit denen man mitfiebern kann, weil sie einem so ehrlich beschrieben werden.


Und mit diesem Absatz ist eigentlich alles schon gesagt. Auf den Inhalt möchte ich nicht groß eingehen, denn natülich - wie bei NA oft der Fall - geht es um zwei Menschen die sich etwas bedeuten, aber aufgrund verschiedenster Hintergründe Probleme damit haben, dies zuzugeben oder aufgrund gesellschaftlichen Drucks nicht dazu stehen können.
Lasst euch einfach von der Story überraschen, sie wird nicht enttäuschen. Aber bedenkt: Wer keinen LGBT-Roman lesen möchte, sollte hier nicht zugreifen.


Typisch auch für diese Reihe, erfahren wir den Roman aus beider Protagonisten Sicht. Das ermöglicht es uns, Gedankengänge zu erfahren, welche die ein oder andere Handlung auch erklären mögen. Zu Beginn eines jeden Kapitels gibt es eine kurze Definition eines Eishockeybegriffes. Warum da jedoch der Begriff 'Torchance' definiert wurde, erschließt sich mir nicht.

Auch wenn die Rezension jetzt etwas kürzer ist als man denkt, so müsste ich aber sonst einfach alles nur noch einmal wiederholen, was ich schon zu den Vorgängerbänden erzählt habe und das wäre doch unsinnig. Schaut einfach hier und hier bei den Rezensionen zu Band 1 und 2 nach.


Vielen Dank an den LYX Verlag und an NetGalley für dieses Rezensionsexemplar.

*Werbung gemäß §2 Nr. 5 TMG

Veröffentlicht am 14.01.2019

Noch immer nicht meine Reihe..

Dream Maker - Lust
0

Bereits am 12. Oktober 2018 erschien der zweite Band der 'International Guys'-Reihe von Audrey Carlan im Ullstein Verlag. 'Dream Maker - Lust' ist der Titel des (doch erotischen) Romanes, welcher knappe ...

Bereits am 12. Oktober 2018 erschien der zweite Band der 'International Guys'-Reihe von Audrey Carlan im Ullstein Verlag. 'Dream Maker - Lust' ist der Titel des (doch erotischen) Romanes, welcher knappe 500 Seiten umfasst. Das Taschenbuch sowie das eBook kannst du unter anderem hier online für 12,90 Euro bzw. 8,99 Euro kaufen.


Der Klappentext:
Parker Ellis, auch Dream Maker genannt, führt die legendäre Agentur 'International Guy'. Was er anbietet: alles, was sexy, tough und unwiderstehlich macht. Wer seine Kundinnen sind: Frauen aus der ganzen Welt, die Coaching in Sachen Liebe, Leben und Karriere suchen. Was ihn auszeichnet: Sein unglaublicher Sex-Appeal und seine beiden Partner Bogart ‚Bo‘ Montgomery, der Love Maker, und Royce Sterling, der Money Maker. Seine Aufträge führen den Dream Maker über den gesamten Globus. (Homepage
)


Parker Ellis scheint ein geläutertes Hündchen geworden zu sein. Geläutert aber irgendwie im positiven Sinne, denn er schwebt aktuell auf Wolke 7. Und das will er eigentlich gar nicht zugeben. Mir gefiel dieser Einstieg in das Buch aber sehr gut. Wir bleiben eine Weile bei Parker und stürzen nicht sofort in den ersten Job den er in diesem Roman erledigen muss. Generell gibt es in Band 2 viel mehr Handlung. Denn neben den Städtetrips gibt es eben auch eine Geschichte um Parker zu lesen.


Die Geschichte welche in Mailand spielt, hat mir mit Abstand am besten gefallen. Da hat wirklich Idee dahinter gesteckt (klar, die Umsetzung ist etwas 'flach', da wenige Seiten Spielraum) und deutlich gemacht, dass Frau schön ist, so wie sie ist.
In San Francisco und Montral geschah irgendwie das gleiche. Es ging um Diebstahl im weitesten Sinne und beide Plots konnten mich nicht fesseln.


Ich freute mich immer, wenn es um die Geschichte von Parker ging. Denn da konnte ich mitfiebern und da man die Charaktere so auch länger kennenlernen konnte, kann man eine Bindung aufbauen. Ich gebe auch zu, dass ich kurzzeitig von der Story um Parker genervt war, aber hey... Auch das hat mich aber gefesselt und das ist es doch was ich will.

Der Schreibstil ist, wie gewohnt, natürlich sehr einfach, mitreißend und verständlich. Ich bin sehr selten über Sätze gestolpert, welche dann einfach kurz waren und man dann nicht mehr im Fluss bleiben konnte. Da wir bei Parker immer die Ich-Erzählperspektive vorliegen haben, können wir auch seine Gedankengänge mitverfolgen. Inwiefern diese nachvollziehbar sind, liegt im Auge des Betrachters.


Im Vergleich zu Band 1 haben wir in 'Dream Maker: Lust' auch des Öfteren die Brüder von Parker in Aktion erlebt. Ich bin gespannt, wie sich dies im nächsten Band weiterentwickeln wird. Denn Band 3 möchte ich unbedingt lesen. Schließlich gibt es da auch eine Story welche in Berlin spielt.



Vielen Dank an den Ullstein Verlag und an NetGalley für dieses Rezensionsexemplar.

*Werbung gemäß §2 Nr. 5 TMG