Profilbild von bluetenzeilen

bluetenzeilen

Lesejury Star
offline

bluetenzeilen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bluetenzeilen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.03.2020

Eine schöne Geschichte, hinter der so viel mehr steckt, als man anfänglich denkt! Spannend, packend und mitreißend!

Rebel Soul
0

Inhalt:

Rush war anders als andere Männer. Und das war gefährlich!
Gias Plan war eigentlich ziemlich einfach. Sie wollte raus aus New York und in den Hamptons endlich Zeit zum Schreiben ihren ersten ...

Inhalt:

Rush war anders als andere Männer. Und das war gefährlich!
Gias Plan war eigentlich ziemlich einfach. Sie wollte raus aus New York und in den Hamptons endlich Zeit zum Schreiben ihren ersten Romanes finden.
Doch als sie Rush, an der Bar seines Ladens sieht, ändert sich alles. Ihr Herz beginnt schneller zu schlagen, und ihre Welt wird auf den Kopf gestellt!
Aber Rush ist anders als alle Männer die Gia bisher über den Weg gelaufen ist. Er ist reich, gefährlich und verschlossen.
Mit ihrer unkonventionellen Art ist Gia die einzige die es schafft hinter die düstere Fassade des Barbesitzers zu schauen.
Schnell kochen die Gefühle zwischen ihnen hoch. Doch eine falsche Entscheidung in Gias Vergangenheit holt sie ein und droht ihr Glück mit Rush zu zerstören ...

Meinung:

Cover

Dieses Cover ist einfach nur wunderschön. Ich habe mich direkt in die Farben und den einzigartigen Look verliebt.

Das Herz, was aus den leichten Pinselstrichen zu erkennen ist, gibt dem Cover eine besonders schöne Wendung.

Zudem finde ich die Schrift auch sehr ansprechend und schön gestaltet, sodass ich mir das Buch selbst auch nur aufgrund des Covers kaufen würde.

Schreibstil

Jedoch hat mich der Inhalt natürlich auch direkt angesprochen und ich war wie gebannt, nachdem ich die tolle Leseprobe lesen konnte und einen kleinen Eindruck von der Handlung erhalten habe.

Zum Schreibstil kann ich nur sagen, dass er einfach nur genial ist.
Ich habe schon das eine oder andere Buch der Autoren gelesen und war an die tollen Wortwechsel der Charaktere, ihre taffe Art und die Einzigartigkeit auch bei diesem Buch mehr als begeistert.

Man konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen, weil einen der Schreibstil einfach so gefesselt hat. Ich hatte das Gefühl, die Seiten verfliegen nur so und das ist dem lockeren, luftigen und einzigartigen Schreibstil der Autorinnen zu verdanken.

Handlung

Ich wurde mehr als einmal von dieser unfassbaren Handlung überrascht. Nichts war vorhersehbar und immer wenn ich dachte, es passiert vielleicht mehr zwischen den Charakteren passierte wieder etwas neues und unerwartetes. Aber genau das hielt in meinen Augen auch die Spannung aufrecht.

Am Anfang muss ich ehrlich sein, dachte ich es ist eine "normale", spannende Liebesromanze zwischen zwei wundervollen Charakteren.
Aber die Geschichte ist einfach so unfassbar viel mehr. Besonders im Bezug auf das Ende war ich nicht nur mehr als überrascht, sondern konnte die Tatsache auch kaum in Worte fassen, auch wenn ich es in den letzten Seiten ein wenig erahnt habe, was Gias kleines Geheimnis ist und vor allem, wer dahinter steckt.

Ich fand die Handlung war voller schöner Momente und Erinnerungen der beiden, dass ich sie einfach nur mehr als grandios fand.

Charaktere

Gia ist wirklich eine ganz besondere Frau. Sie ist mutig, taff und weiß ganz genau, was sie sagen muss um Rush um den Finger zu wickeln, auch wenn er es ihr absolut nicht leicht macht.

Ihre wundervollen hitzigen Wortgefechte haben einfach unfassbar Spaß gemacht zu lesen, weil die Geschichte dadurch ihren ganz eigenen Lauf genommen hat.

Auch wenn Gia mit dem Schreiben vielleicht nicht direkt vorankommt, hat sie in meinen Augen großes Talent, aus dem sie wirklich etwas machen kann.

Zum Ende des Buches wurde ihre Unsicherheit im Bezug auf dieses Thema jedoch auch noch einmal deutlich, sodass ich sie einerseits verstehen konnte, andererseits aber auch total auf Rushs Seite stand.

Rush hingegen ist in meinen Augen zunächst der klassische "Bad Boy", aus dem dann immer mehr der brave und fürsorgliche Mann wird. Diese Verwandlung seines Charakters fand ich zwar gut, weil es zeigt, dass er für Gia alles machen würde und doch selbst auch sehr zerrissen ist.

Aber gegen Ende muss ich sagen, dass er mir vielleicht ein wenig zu "soft" vorkam, weil er sich direkt um 180 Grad gedreht hat.

Insgesamt habe ich ihre Beiziehung einfach sehr geliebt, weil sie zeigt, dass nicht immer alles perfekt ist.

Zusammenfassung

Ich habe jede einzelne Seite dieses Buches mehr als geliebt!
Ein wundervoller Auftakt in diese Diologie.
Außerdem bin ich schon jetzt unfassbar gespannt wie es zwischen den Charakteren weitergeht, wie sie sich entwickeln und ihre Geschichte ihren Verlauf nimmt.
Mit diesem Cliffhanger am Ende weiß ich wirklich nicht, wie ich bis Ende April warten kann...

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 06.03.2020

Ein Buch voller Humor aber auch ernster Themen

Duty & Desire – Verboten sinnlich
0

Titel: Duty & Desire - Verboten sinnlich
Autor: Tessa Bailey
Verlag: Kyss
Preis: 12,99€


Inhalt:

Die Polizeiakademie bereitet sie auf alles vor. Nur nicht auf die Liebe ...


Jack Garrett ist nur wegen ...

Titel: Duty & Desire - Verboten sinnlich
Autor: Tessa Bailey
Verlag: Kyss
Preis: 12,99€


Inhalt:

Die Polizeiakademie bereitet sie auf alles vor. Nur nicht auf die Liebe ...


Jack Garrett ist nur wegen einer verlorenen Wette auf der Polizeiakademie. Cop zu werden ist für ihn keine Berufung, sondern eine Möglichkeit, Rechnungen zu bezahlen. Seine Nächte verbringt er damit, Erinnerungen in Alkohol zu ertränken und sich in One-Night-Stands zu verlieren. Niemand ahnt, warum er das tut, und genau so soll es bleiben. Manche Geheimnisse sind zu groß, zu dunkel, um sie zu teilen. Doch dann lernt er eines Abends eine irische Touristin kennen und ist sofort fasziniert von Katies offener, ehrlicher Art. Er raubt ihr noch am ersten Abend einen Kuss, ohne zu ahnen, welche Konsequenzen diese Begegnung haben wird …



Meine Meinung:

Als erstes möchte ich sagen, dass ich das Cover und generell die Cover der ganzen Reihe einfach unglaublich schön finden, besonders toll daran ist vor allem, dass sie eine Skyline ergeben.

Der Anfang des Buches war einfach unglaublich. Man erfährt direkt etwas über Jack’s Vergangenheit, dass man so noch nie zuvor in einem Buch gelesen hat. Auch fand ich das erste Treffen von Jack und Katie sehr witzig. Katie ist jemand den Jack nicht so schnell vergessen kann und obwohl Katie versucht Jack nicht zu nah an sich heranzulassen, wird sie ihn irgendwie nicht los.

Beide Charaktere waren mir sehr sympathisch. Sie sind sehr vielschichtig und es gibt viel über sie zu erfahren, was man im ersten Augenblick so nicht erwarten würden, was die ganze Geschichte um sie herum nur noch spannender gemacht hat.


Besonders wie Katie dann auch noch zu seinem Beruf passt, war einer der besten Momente im Buch, weil ich nie damit gerechnet hätte.

Jack würde für Katie alles tun. Er ist bereit sich für sie zu ändern. Als Katie im Buch etwas tut von dem er weiß, dass es nicht gut für sie ist, verletzt es ihn auf eine wirklich sehr tiefgehende Weise.

Was mich ein wenig gestört hat, war das ein wirklich tiefgründiges Thema in dem Buch angesprochen wurde, was vor allem Jack betrifft und es wurde meiner Meinung nach nicht ausreichend genug behandelt. Hier hätte ich mir gerne mehr gewünscht.

Auch taucht immer wieder die Frage auf, ob die Beiden überhaupt eine Zukunft haben werden, da Katie nur aus beruflichen Gründen für einige Zeit in New York ist und eigentlich aus Irland kommt. Dort versucht sie es vor allem ihrem Vater recht zu machen, der nach einem schlimmen Schicksalsschlag seine ganze Energie in Katie steckt, was für sie auch nicht immer leicht ist, da sie eigene Träume und Ziele hat.

Ebenfalls lässt sich über Katie sagen, dass sie eins der merkwürdigsten Hobbys überhaupt hat. Hier möchte ich aber noch nicht zu viel sagen, um niemanden die Überraschung zu nehmen.

Auch ist sie eine Frau voller Talente und versteckter Begabungen. Ich war immer wieder sehr überrascht von ihr.

Meine absolut liebste Szene in dem gesamten Buch war aber, wie die beiden die Springbrunnen Szene aus Friends nachgestellt haben, was ich auch schon immer mal selbst machen wollte. Das war mein absolutes Highlight im ganzen Buch.

Auch mochte ich Danika, Jacks beste Freundin super gerne in dem Buch und kann nur sagen, dass ich sehr auf ihre Geschichte gespannt bin. Sie ist eine sehr loyale Freundin und toleriert es nicht, wenn jemand respektlos mit ihren Freunden und vor allem Jack umgeht. Auch nicht, wenn sie, so wie es scheint in diese Person verliebt ist.

Den Schreibstil von Tessa Bailey mochte ich sehr gerne. Ich fand, dass man schnell in die Geschichte rein kam und auch sehr gut voran gekommen ist. Den Humor der sich durch das ganze Buch gezogen hat, habe ich vor allem geliebt. Aus diesem Grund hat es auch so viel Spaß gemacht das Buch zu lesen und kann es gar nicht mehr erwarten den 3. Band der Reihe zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.03.2020

Jede Seite ist voller Poesie, Emotion & Liebe!

Light Up the Sky
0

Inhalt:

Ich werde nie wieder zulassen, dass ein Mann mein Herz bricht. Nie wieder lieben, ohne mir sicher zu sein, dass diese Liebe mit ganzer Seele erwidert wird. Nach allem, was mit Connor und Weston ...

Inhalt:

Ich werde nie wieder zulassen, dass ein Mann mein Herz bricht. Nie wieder lieben, ohne mir sicher zu sein, dass diese Liebe mit ganzer Seele erwidert wird. Nach allem, was mit Connor und Weston geschehen ist, war ich fest entschlossen, mich daran zu halten und mein Herz zu schützen. Doch dann kehrte er zurück, und mein Schwur wurde sein Versprechen. Er hielt mein Herz ehrfürchtig in seinen Händen, er liebte mich so aufrichtig und wahrhaftig, dass ich wusste, ich würde in hundert Leben nie wieder so etwas fühlen. Es war real - bis zu dem Moment, als all die Lügen ans Licht kamen ...



Meinung:



Cover
Dieses Cover ist der absolute Wahnsinn!
Schon von Band 1 war ich mehr als begeistert, aber dieses Cover hat mich einfach umgehauen, weil es einfach perfekt wirkt.
Die Farben im Hintergrund harmonieren perfekt zu der Schrift und ergeben ein wundervolles Gesamtbild.
Ich würde mir selbst das Buch auch nur aufgrund dieses wunderschönen Covers kaufen, da es wirklich sehr besonders ist und mich direkt in ihren Bann gezogen hat.


Schreibstil

Der Schreibstil von Emma Scott ist einfach göttlich!
Jede Seite ist Poesie. Ich habe die Emotionen so sehr gespürt und die wundervolle Art zu schreiben ist in meinen Augen sehr einzigartig.
Sie schreibt emotional, ergreifend und bewegend wie kaum jemand anders. Ihre Geschichten haben Tiefgang und ehrlicherweise möchte man gar nicht mehr aufhören zu lesen, wenn man einmal angefangen hat. Die Worte sind fesselnd.
Ich liebe den Schreibstil einfach so sehr und auch im ersten Teil waren all diese Gedankengänge und Geheimnisse so wundervoll beschrieben worden.


Handlung

Nach dem Ende von Band 1 musste ich natürlich direkt wissen wie es weitergeht.
Irgendwie hatte ich es im Gefühl, dass niemand wirklich Tod ist und beide es überlebt haben.
Das ist zwar zunächst sehr positiv, aber man merkte am Anfang, dass sowohl Weston mit seiner Krankheit noch Connor mit dem Schmerz umgehen konnte.
Einzig und allein war Autumn immer an der Seite von Weston. In guten wie auch in schlechten Zeiten. Natürlich steht auch dort immer noch ein Geheimnis zwischen den beiden und es war abzusehen, dass es zunächst für einen Konflikt sorgen wird.
Dass Autumn und Connor nicht mehr zusammen sein können war abzusehen, aber wie die schmerzvolle Geschichte ihren Lauf nahm war einfach nur bewegend und wunderschön.
Die Geschichte zeigt, dass nicht immer alles perfekt im Leben ist, aber jeder Mensch trotzdem ein Happy End verdient hat.
Auch toll fand ich, dass Connor neben Autumn und Westen auch seine große Liebe gefunden hat. Dabei fand ich die "Wahl" jedoch irgendwie falsch, auch wenn sich alle schlussendlich mit der Situation zurechtgefunden haben.
Eine wirklich berührende Geschichte. Jede Seite habe ich mehr als geliebt und besonders das Ende hat mein kaputtes Herz wieder zusammengesetzt.


Charaktere

Am Anfang stand ich wirklich auf beiden Seiten.
Ich mochte Connor mit seiner eigensinnigen und verplanten Art sehr, aber auch Weston konnte mich mit seiner Poesie einfach bewegen.
Zunächst einmal fand ich, dass Weston einfach ein Kämpfer ist. Er kann nicht nur laufen, sondern findet seinen Weg zurück ins Leben, auch wenn es anfänglich mehr als schwierig scheint.
In diesem Buch ist er mir immer mehr als Herz gewachsen und ich habe ihn so sehr geliebt als Charakter. Er hat einfach eine ganz besondere Art, die ich sehr liebe und dann auch noch die Tatsache, dass er Gedichte schreibt ist ein Grund mehr ihn ins Herz zu schließen.
Connor hingegen konnte ich auch einfach gut verstehen und seinen Schmerz fühlen. Er kam in Band 2 ein bisschen weniger vor, was mich jedoch auch nicht wirklich gestört hat. Für wen der sich schlussendlich entschieden hat, ist in Ordnung, auch wenn ich es vielleicht nicht ganz nachvollziehen kann. Trotzdem hat auch er sein großes Glück verdient.
Autumn hingegen ist immer mehr aufgeblüht hatte ich das Gefühl. Sie wollte ihr Herz nicht einfach achtlos verschenken und doch war abzusehen, dass nur Weston ihr genau das geben kann, was sie sich wünscht. Ich habe auch sie im Verlauf des Buches immer mehr ins Herz geschlossen und ihren Charakter geliebt.


Zusammenfassung

Eine Geschichte voller Tiefgang, Emotionen und Liebe.
Jede Seite ist pure Poesie und ich habe diese Geschichte so sehr geliebt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.02.2020

Eine wundervolle Geschichte zwischen zwei Köchen, die spannender gar nicht sein könnte!

The Problem With Him
0

Inhalt:

Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten – und doch perfekt füreinander sind …

Kaya Swift ist taff, ehrgeizig und zielstrebig. Ihr Job verlangt ihr einiges ab, weshalb sie einfach ...

Inhalt:

Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten – und doch perfekt füreinander sind …

Kaya Swift ist taff, ehrgeizig und zielstrebig. Ihr Job verlangt ihr einiges ab, weshalb sie einfach keine Zeit für eine feste Beziehung hat. Ihr Chef im Lilou - Wyatt Shaw, passt so gar nicht in ihren Plan. Denn dieser ist nicht nur attraktiv und genial, er ist auch unfassbar arrogant.
Es darf nicht sein, dass ein Blick oder ein Lächeln von ihm ihr Herz schneller schlagen lassen.
Sie hat ihre Ziele klar vor Augen und sich in ihren Chef zu verlieben gehört absolut nicht dazu. Viel eher will sie ihr eigenes Sternerestaurant führen und neue Rezepte ausprobieren.
Da kommt ihr Wyatt als Versuchung nicht gerade Recht. Immer wieder knistert es zwischen den beiden, doch ist Kaya bereit alles auf eine Karte zu setzen?

Meinung:

Cover

Das Cover finde ich wirklich schön, auch wenn ich ehrlicherweise nicht wirklich ein großer Freund von Personen auf de Cover bin.
Trotzdem finde ich die Farben sehr passend zueinander und die Schrift sticht wirklich sehr gut hervor.
Nennenswert ist außerdem, dass ich finde, dass der Typ auf dem Cover wirklich sehr gut zum Inhalt und zu Charakter von Wyatt passt, was ich bei einer Geschichte wirklich immer sehr wichtig und besonders finde.
Insgesamt ein nettes und ansprechendes Cover, auch wenn ich es eher aufgrund des Klappentextes, als aufgrund des Covers kaufen würde.


Schreibstil

Der Schreibstil ist in meinen Augen auch wieder einmal perfekt geglückt. Die Autorin schreibt locker, luftig und mit dem gewissen Etwas.
Die Dialoge zwischen Wyatt und Kya waren einfach nur wundervoll und voller Emotionen sowie lustigen Stellen, die man nicht mehr missen möchte.
Ich finde die Autorin schreibt einfach ganz besonders mit ihrem eigenen Stil, der mich auch bei diesem Band wieder einmal fesseln und nicht mehr loslassen konnte.
Wieder einmal war ich mehr als begeistert.


Handlung

Im Mittelpunkt stand, wie bei der ganzen wundervollen Reihe das Kochen.
Durch die anderen Bände hat man Wyatt und Kaya schon etwas besser kennengelernt, weshalb ich umso gespannter war auf ihre ganz eigene Geschichte.
Das Buch hatte ich meinen Augen sehr viel Dynamik und war ganz wundervoll geschrieben.
Immer wieder wurde ich auf's neue überrascht, was mir bei einer Geschichte auch wirklich sehr wichtig ist.
Die Charaktere haben sich in meinen Augen richtig gut entwickelt und sind zusammen stark geworden.
Aus dem anfänglichen "Hass", der eigentlich nie existiert hat, entwickelte sich eine tiefgehende Liebe und die beiden mussten feststellen, dass sie einfach zusammengehören, da es jeder andere auch bereits gesehen hat.


Charaktere

Kaya ist für mich eine unabhängige Frau, die bereits in ihrer Vergangenheit nicht nur positives erlebt hat.
Es scheint als würde sie von ihrer Familie eingeschränkt werden und nicht wirklich wissen wie sie entkommen soll. Selbst sagt sie auch, dass sie in ihrer Heimatstadt nicht mehr bleiben konnte, weil es einfach zu viele Erinnerungen an vergangene Zeiten gab.
Doch besonders ihre Mutter versucht dagegen anzukämpfen und sie wieder zurückzuholen.
Aber Kaya hat einen wirklich starken Willen und ihr Mundwerk konnte mich auch einfach mehr als begeistern, weil sie eigentlich jedem ihre ehrliche Meinung mitteilte.
Auch im Bezug auf Wyatt. Er ist zwar ihr Chef, doch das will sie eigentlich nicht wirklich wahr haben und träumt von einer ganz eigenen Küche und einem Leben "in Freiheit", bei der sie selbst alle Zügel in der Hand hält.
Auch der anderen Seite hat man Kaya im Buch auch ein wenig nachdenklich in Erinnerung, weil sie in viele Dinge etwas hineininterpretiert, wo eigentlich nichts ist. Aber genau das, macht sie in meinen Augen auch so menschlich.
Wyatt hingegen hat mich ein wenig überrascht. Auch er hatte vielleicht noch größere Probleme in der Vergangenheit.
Für den zunächst mürrischen Typen, der mit aller Kraft seine Küche in der Hand hielt und niemanden auch nur ein Stück weit näher rücken ließ, war das Kochen einfach sein Leben.
Doch auch er musste feststellen, dass es manchmal wichtigeres im Leben gibt. Ich habe ihn als Charakter einfach so sehr geliebt und würde mir ehrlich auch niemand anderen an der Seite von Kaya, der flippigen und außergewöhnlichen Frau wünschen.


Zusammenfassung

Eine wirklich toller Band dieser Reihe.
Ich fand ihn wirklich sehr stark, auch wenn der erste Teil immer noch mein Favorit bleibt, habe ich die Wortwechsel, den Spaß und den lockeren Schreibstil der Autorin auch in diesem Buch nicht vermissen müssen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2020

Ein wenig schwächer als der erste Band

Ein ganz neues Leben
0

Inhalt:
Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor ...

Inhalt:
Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verliert, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Hoffnung. Hoffnung auf ein ganz neues Leben.

Meine Meinung:
Nach dem der erste Teil sehr ernst gewesen ist und mich sehr berührt hatte, war ich wirklich auf den zweiten Band gespannt gewesen. Ich wollte unbedingt wissen, wie Lou’s Geschichte weitergeht. Ehrlich gesagt hatte ich auch etwas anderes erwartet, als ich das Buch begonnen hatte. Meiner Meinung nach ist dieser Band nicht so stark, wie der erste. Allerdings konnte man auch eine klare Entwicklung zwischen der Lou im ersten Band und der im zweiten feststellen. Vieles fand ich auch ein wenig lang gezogen, weswegen mir manchmal doch der Spaß am lesen verloren gegangen ist. Dennoch fand ich, dass auch dieser Teil wieder ein wichtige Lektion gezeigt hat: Manchmal hast du einfach keine andere Wahl als weiterzumachen.
Den 3. Band habe ich bisher noch nicht gelesen, habe es mir aber bereits schon fest vorgenommen und bin auch auf diesen schon sehr gespannt.