Profilbild von dennys

dennys

Lesejury Profi
offline

dennys ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit dennys über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.09.2022

Ein Pageturner!

Violas Versteck (Tom Babylon-Serie 4)
0

Da schon die ersten drei Teil große Highlights für mich gewesen sind, war ich sehr gespannt auf Band 4 der Tom-Babylon-Reihe.

Tom Babylon erwacht in einem Krankenhaus und kann sich an nichts erinnern. ...

Da schon die ersten drei Teil große Highlights für mich gewesen sind, war ich sehr gespannt auf Band 4 der Tom-Babylon-Reihe.

Tom Babylon erwacht in einem Krankenhaus und kann sich an nichts erinnern.
Seine Kollegin Sita ermittelt und begibt sich dazu in eine Psychiatrische Einrichtung in den Bergen.
Da vierter Teil und um hier nicht zu spoilern, erzähle ich zum Inhalt an dieser Stelle nichts weiter.

Durch wechselnde Orte, Perspektiven und Zeitsprünge, fesselte mich der Thriller von Anfang an.
Man spürt das große Talent des Autors, seine Leser mitzunehmen und den Spannungsbogens kontinuierlich zu steigern.
Der Schreibstil von Marc Raabe ist einfach mega Klasse.

Schon nach den ersten Seiten, hat man viele Fragen. Ereignisse überschlagen sich und Handlungsstränge führen zusammen. Sind ein paar Fragen geklärt, kommen sofort wieder neue auf.
Als Leser ist man permanent unter Strom und fiebert einer Auflösung entgegen.
Gott sei Dank wird diese Erwartung erfüllt .
Sowohl das Rätsel um Viola, als auch Geheimnisse aus den ersten Bänden, werden aufgeklärt.

Für mich war "Violas Versteck" ein fulminantes Leseerlebnis. Ein wahrer Pageturner.
Von mir hat das Finale 5 Sterne bekommen. Ich kann die gesamte Reihe von Herzen empfehlen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2022

Ein Buch zum wohlfühlen

Das Herz im Wald, die Füße im Sand
0

Mein erstes Buch von Jule Böhm und ich bin begeistert.
Es geht an die Nordsee. Genauer gesagt nach Ostfriesland.

Ella ist Försterin von Beruf und mit ihrem Hund Paula sowie dem Campingbus Karlchen unterwegs. ...

Mein erstes Buch von Jule Böhm und ich bin begeistert.
Es geht an die Nordsee. Genauer gesagt nach Ostfriesland.

Ella ist Försterin von Beruf und mit ihrem Hund Paula sowie dem Campingbus Karlchen unterwegs. Da sie kein eigenes Revier besitzt, nimmt sie Vertretungsstellen an und springt für ihre Kollegen ein.
Für zwei Monate kehrt Ella in ihre Heimat zurück und übernimmt ein Revier.
Auf einem Hof mietet sich Ella in eine Ferienwohnung ein. Dort lernt sie Clemens und seinen kleinen Sohn Mats kennen.
Außerdem steht sie erneut ihrer Pflegemutter Connie gegenüber, die das Geschäft von Ellas verstorbenen Eltern führt. Nach wie vor drängt Connie darauf, dass Ella ihr Vagabuntenleben aufgeben und die Leitung des Unternehmens übernehmen soll.
Ella steht vor der schier unüberwindbaren Aufgabe eine Entscheidung zu treffen.

Protagonistin Ella hat mir sofort gefallen. Ihre ganze unaufgeregt Art ist einfach sehr angenehm. Auch die weiteren Charaktere wirken authentisch und glaubwürdig.
Beim lesen der Geschichte erfährt man außerdem ganz nebenbei allerhand sehr interessantes über die Forstwirtschaft.

Für mich ist die Geschichte großartig erzählt. Mit viel Hintergrundwissen und sehr vielschichtig, bleibt es vom Anfang bis zum Ende interessant und dynamisch.

Ein richtig schöner Wohlfühlroman, bei dem es nicht einfach nur um Liebe, sondern auch um Verantwortung, Vertrauen und Familie geht.
Von mir eine absolute Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2022

Eine tolle Reise in die Stadt der Lagunen

Das Leuchten der blauen Lagune
0

Da ich bisher noch nie in Venedig war aber gerne mehr über diese Stadt erfahren wollte, kam das neue Buch von Jani Friese genau richtig.
In gewohnter Weise beschreibt die Autorin ihre Schauplätze sehr ...

Da ich bisher noch nie in Venedig war aber gerne mehr über diese Stadt erfahren wollte, kam das neue Buch von Jani Friese genau richtig.
In gewohnter Weise beschreibt die Autorin ihre Schauplätze sehr bildhaft und eindrucksvoll. So konnte ich mir erneut einen umfassenden Eindruck von diesem wunderbaren Setting machen.
Das herrliche und wie ich finde sehr gelungene Cover, tut sein übriges.

Als Trauzeugin reist Isabella nach Venedig um ihrer Freundin Caro bei den Hochzeitsvorbereitungen zu helfen. Schnell trifft sie dort auf Fabrizio, der sie vor einigen Jahren, mir nichts dir nichts, aus seinem Leben gestrichen hat.
Obwohl in der Heimat ihr Freund wartet, stellt Isabella fest, dass Fabrizio sie nach wie vor nicht kalt lässt. Als die Hochzeitslocation platzt, versucht Isabella die Donna von Fabrizio zu überzeugen, deren Palazzo für die Feier herzugeben.

Protagonistin Isabella hat mir sehr gut gefallen. Auch ihre beste Freundin Caro, war sofort sympathisch.
Fabrizio erschien mir ganz anders als ich mir italienische Männer vorstelle. Aber auch er konnte mich für sich einnehmen.

Das von Jani gewählte Hintergrundthema ist für Betroffene ein sehr wichtiges aber auch sehr persönliches Thema. Hier möchte ich allerdings nicht weiter drauf eingehen.
Neben der eigentlichen Liebesgeschichte, findet sich im Buch auch eine, in die Vergangenheit reichende, Familiengeschichte.
Zwar kommen insgesamt so einige Zufälle zusammen, ergeben am Ende jedoch ein stimmiges und passendes Bild.

Mal wieder ein toller Roman aus der Feder Jani Friese's und für jeden Venedigliebhaber ein Muss!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.07.2022

Endlich versteht mich jemand

So viel Freude, so viel Wut
0

Dieses Buch wurde mir von einer Freundin empfohlen, die von unseren großen Problemen mit einem sehr anspruchsvollen Baby wusste.
Beim lesen der ersten Seiten und der Beschreibung von gefühlsstarken Kindern, ...

Dieses Buch wurde mir von einer Freundin empfohlen, die von unseren großen Problemen mit einem sehr anspruchsvollen Baby wusste.
Beim lesen der ersten Seiten und der Beschreibung von gefühlsstarken Kindern, fand ich uns eins zu eins wieder.
Das sorgte bei mir für ein Gefühl von großer Erleichterung. Endlich versteht mich jemand und weiß wovon ich rede.

Nora Imlau beschreibt warum manche Kinder von Geburt an anders sind. Sie sind wilder, bedürfnisstärker und verletzlicher. Außerdem gibt sie diesen Kindern einen Namen: Gefühlsstarke Kinder.

Sehr anschaulich stellt sie dar, was im Gehirn gefühlsstarker Kinder anders funktioniert und warum sie so gut wie keine Selbstregulationsfähigkeit haben.

Sie gibt jedoch auch Hoffnung. Denn mit entsprechender Begleitung und Reaktion der Eltern, können Kinder Selbstregulation und Impulskontrolle erlernen.

Mir persöhnlich hat das Buch sehr geholfen zu verstehen. Warum ist mein Kind wie es ist. Warum schreit es so viel. Warum schläft es nicht.
Es hat mir geholfen zu verstehen, dass man nicht alleine ist.
Es hat mir Hilfe und Tipps an die Hand gegeben um besser mit anspruchsvollen Situation umzugehen.

Ich weiß und merke, dass es besser wird. Mein Kind verändert sich. Auch wenn es lange dauert und er immer ein gefühlsstarkter und sehr sensibler Mensch bleiben wird, wird auch er peu a peu lernen mit seinen Gefühlen besser klar zu kommen und diese besser zu regulieren.

Für mich ist dieses Buch eine unbedingte Empfehlung und große Hilfe für alle Eltern, die sich wundern warum ihr Baby so viel schreit, so große Probleme mit dem schlafen hat und nicht abgelegt werden kann.
Vielen Dank liebe Nora Imlau für dieses Buch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2022

Eine fantastische Unterstützung für die Planung des schönsten Tages

Dein Wedding Planner
0

Eine Hochzeit will gut geplant sein. Doch wie fängt man damit am besten an? Worauf muss man achten?
Da meine Verlobung nun schon einige Zeit her ist, muss ich mich dieser "Mammut" Aufgabe endlich stellen. ...

Eine Hochzeit will gut geplant sein. Doch wie fängt man damit am besten an? Worauf muss man achten?
Da meine Verlobung nun schon einige Zeit her ist, muss ich mich dieser "Mammut" Aufgabe endlich stellen.
Der Planer von Birgit Wilde ist mir dabei ein unvergleichlicher Ratgeber geworden und hat mir einen optimalen Weg aufgezeigt.

Die Aufmachung des Buches ist ebenso ansprechend wie aufwendig. So werden die einzelnen Themen hervorragend untergliedert und in Kapitel eingeteilt.
Zwischendrin finden sich visuell dargestellte Vorschläge, wie beispielsweise die Sitz- und Tischanordnung.
Außerdem bekommt man immer wieder Verweise auf praktische Excel Vorlagen für die Organisation der Gästelist, Budgetplanung usw.

Birgit Wilde lässt viele Anekdoten aus ihrer praktischen Arbeit einfließen, die stellenweise sehr unterhaltsam sind.
Besonders interessant finde ich ihre Tipps zur Vertragsverhandlung mit der Hochzeitslocation. Hier gibt sie ganz spezielle Hinweise und Handlungsvorschläge um nicht für mehr Gäste zu zahlen als letztendlich auf der Feier sein werden.
An dieser Stelle erkennt man sehr gut das now how und die Erfahrung der Hochzeitsplanerin. Sehr beeindruckend und vor allem sehr hilfreich!

Mit diesem Planner dürfte nichts mehr schief gehen. Ich persönlich fühle mich der Aufgabe jetzt gewachsen und bin sehr dankbar für die vielen Tipps und Tricks.

Der Planer ist eine ganz große Empfehlung für alle heiratswilligen Paare, die einen entspannten aber unvergesslichen Tag planen und erleben wollen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere