Profilbild von dielesebrille

dielesebrille

Lesejury Star
offline

dielesebrille ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit dielesebrille über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.12.2019

Hat mich sehr gut unterhalten

One More Time
0

One more Time
Autorin: Vi Keeland/Penelope Ward
Seitenzahl: 336
Verlag: Lyx
Erschienen: November 2019
Genre: Liebe, Erotik

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "Netgalley" und dem Verlag für das zur ...

One more Time
Autorin: Vi Keeland/Penelope Ward
Seitenzahl: 336
Verlag: Lyx
Erschienen: November 2019
Genre: Liebe, Erotik

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "Netgalley" und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

Klappentext:

Wenn der Mann, den du nicht ausstehen kannst, mit dir im Fahrstuhl feststeckt ...

Auf dem Weg zu einem Interview mit dem erfolgreichen Geschäftsmann Dexter Truitt bleibt die Journalistin Bianca George zusammen mit einem heißen Typen im Aufzug stecken. Um sich von ihrer Panik abzulenken, erzählt sie dem vermeintlichen Fahrradkurier, wie sehr sie Männer wie Dex hasst: attraktiv, erfolgreich und davon überzeugt, dass ihnen die Welt gehört - ohne zu ahnen, dass es ausgerechnet der einflussreiche CEO ist, mit dem sie festsitzt ...

Meine Meinung:

Wenn es ein neues Buch der "Second Chances"-Reihe gibt, dann kann ich mich einfach nicht zurückhalten. Und nein, das liegt nicht an diesen tollen Männern auf dem Cover. Sondern einfach daran, dass die Geschichten immer wahnsinnig unterhaltsam sind und noch dazu meistens mit der ein oder anderen Überraschung aufwarten können.

In diesem Teil der Reihe beginnt alles mit einem steckengebliebenen Aufzug. Doch dem nicht genug, sitzen dort die Journalistin Bianca und der Geschäftsmann Dexter fest. Was Bianca nicht weiß: er ist der CEO, den sie interviewen soll. Und von dem sie noch dazu keine besonders gute Meinung hat. Sie macht keinen Hehl aus ihrer Abneigung und so entscheidet sich Dexter, über seine Identität zu schweigen und gibt sich als ein anderer aus. Und schon findet sich Bianca in einer Dreiecksbeziehung wieder, die eigentlich gar keine ist...

Alleine die Tatsache, wie Dex sich "verwandelt", um nicht direkt auf Biancas Abschussliste zu landen (denn er findet diese Frau ungemein sympathisch) hat mich auf Anhieb gefesselt. Wir wissen doch alle, dass sowas nie lange gutgeht. Auf diese Weise entsteht nun ein Liebesdreieck, bei dem eine Eke ziemlich wackelt, nur, dass Bianca das eben nicht weiß. Sie ist eine sehr nette und sympathische junge Frau, aber sie weiß eben auch, was sie will und ist nicht auf den Mund gefallen. Damit beeindruckt sie natürlich auch Dex. Den kann man eigentlich nur mögen, denn irgendwie ist er einfach sympathisch und mal im Ernst - mit dem hätte ich auch gerne im Aufzug festgesessen ;)
Ich mochte seinen Humor sehr gerne und seine ganze Art und auch, wenn sein Versteckspiel an sich nicht okay war, so waren seine Beweggründe doch irgendwie zu verstehen und ich konnte ihn nicht verachten für seine Aktion. Er hat sich ja auch wahrhaft bemüht, das muss man ja sagen.

Dass hier natürlich jede Menge lustige Verwicklungen entstehen, steht ja sicher außer Frage. Das wundert wahrscheinlich niemanden. Die Geschichte ist sehr unterhaltsam und für mich persönlich war der Greyhound Bandit ein besonderes Highlight. Doch wer die anderen Bücher der Reihe kennt, der weiß, dass man immer mit einer Überraschung rechnen muss. Und so auch hier. Die weitere Entwicklung hätte ich so nicht erahnt und man mag es kaum glauben, aber das Buch hat noch eine gehörige Portion Dramatik bekommen, so dass man bis zum Schluss mitfiebert. Hier taten sich Abgründe auf, mit denen wohl keiner gerechnet hat.

Mich hat diese Geschichte sehr gut unterhalten und genauso begeistert, wie die vorhergehenden Teile. Eine gelungene Mischung aus Humor, Liebe, Erotik und Drama, die perfekt für Liebesroman-Liebhaber ist und solche, die es werden wollen.

Fazit:
★★★★★
Ich finde es immer wieder genial, wie man bei diesen Büchern überrascht wird. Es hat mich wahnsinnig gut unterhalten und verdient die vollen 5 Sternchen!

Veröffentlicht am 02.12.2019

Sehr emotional und ergreifend

Halte mich. Hier
0

Halte mich. Hier
Autorin: Kathinka Engel
Seitenzahl: 400
Verlag: Piper
Reihe: Finde mich
Erschienen: November 2019
Genre: Liebe


Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "NetGalley" und dem Verlag für das ...

Halte mich. Hier
Autorin: Kathinka Engel
Seitenzahl: 400
Verlag: Piper
Reihe: Finde mich
Erschienen: November 2019
Genre: Liebe


Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "NetGalley" und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

Klappentext:


Für die Liebe wachsen sie über sich selbst hinaus
Sie sind sich bislang nur einmal begegnet, doch bei einem gemütlichen Abend unter Freunden sprühen zwischen den beiden plötzlich die Funken. Zelda ist das unangepasste Nesthäkchen einer reichen Familie und soll standesgemäß heiraten. Nichts wünscht sie sich mehr, als ihre Bestimmung im Leben zu finden. Malik stammt aus einer armen Großfamilie und träumt davon, eines Tages als Koch zu arbeiten. Das Glück, das sie empfinden, wenn sie zusammen sind, lässt zunächst alle Bedenken in den Hintergrund treten. Doch Maliks Hautfarbe sorgt dafür, dass die Beziehung der beiden nicht nur von Zeldas Familie abgelehnt wird. Gemeinsam kämpfen sie – gegen alle Widerstände, für ihre Liebe und die Verwirklichung ihrer Träume.

Meine Meinung:

"Halte mich. Hier" ist der nunmehr 2. Band der "Finde mich"-Trilogie. Bereits der Auftakt konnte mich für sich einnehmen und die Geschichten rund um Schicksale, Emotion und Liebe sind ein ganz besonderes Lesevergnügen. Das Cover ist optisch perfekt an das des ersten Teils angepasst. Wenn man die Bücher direkt im Regal stehen hat und nebeneinander legt, ergibt sich dann irgendwann am Ende der Trilogie das Unendlichkeitszeichen, was ich persönlich eine wirklich tolle Idee finde. Ich habe die Geschichten leider als ebook gelesen, sodass mir dieses Highlight nur in meiner Vorstellung bleibt :D

Nachdem wir im Auftakt die Geschichte von Rhys und Tamsin verfolgen konnten, geht es nun mit einem neuen Pairing weiter: Zelda und Malik. Beide sind uns schon aus dem ersten Band bekannt und ich war sehr gespannt, was die Autorin sich für sie ausgedacht hatte. Und ich kann euch direkt sagen: ich wurde nicht enttäuscht.
Es sind zwei Welten die hier aufeinanderprallen. Zelda mit einer reichen Familie, die sich in den Kopf gesetzt haben, sie zu verheiraten. Ihre einzige Flucht: ihr Studium und ihr "anderes" Leben, in dem sie ausblendet, was sie am Wochenende immer schauspielern muss. Und dann ist da Malik, mit einer liebevollen und gleichzeitig chaotischen Großfamilie, der nicht immer die richtigen Entscheidungen getroffen hat und nun in Amys Resozialisierungsprogramm gelandet ist, mit dem großen Ziel, Koch zu werden. Und noch dazu ist er von dunkler Hautfarbe, was ihn erst recht von allen anderen unterscheidet.
Aber dennoch knistert es zwischen ihm und Zelda bei einem Ausflug ganz gewaltig und es entsteht ein unerwartetes Band. Doch irgendwann muss man sich den Problemen stellen, die in der Welt auf einen warten....

Ich muss sagen, dass mir Zelda und Malik als Pairing wahnsinnig gut gefallen haben. Gerade weil sie so unterschiedlich sind, hatte das seinen ganz eigenen Reiz und sie haben so toll miteinander harmoniert. Entgegen aller Unsicherheiten und Widerstände entsteht hier eine wunderbare Liebesgeschichte, die vor Gefühl und Emotion nur so sprüht.
Man spürt die Emotionen richtig gut beim Lesen und man möchte seufzen und lächeln und ja, manchmal auch weinen.
Denn nicht alles läuft so gut, wie es sollte und es gibt Hürden, die nicht so leicht zu überwinden sind. Es kommt im Laufe des Buches zu einem großen Knall, der plötzlich alles ins Chaos stürzt. Spätestens dann war ich absolut schockiert von Zeldas Familie und konnte gar nicht fassen, was ich da lesen musste. Ich kann euch also sagen, es erwarten euch hier einige Überraschungen, sowohl negative als auch positive.

Das Buch ließ sich locker und flüssig lesen und man wollte es eigentlich gar nicht aus der Hand legen. In meinen Augen ist der Autorin hier ein wunderbarer 2. Band gelungen, der mir sogar besser gefallen hat, als der erste. Ich finde es gut, wie die Brücken zwischen den einzelnen Charakteren gezogen werden und alltägliche Sorgen und Nöte mit eingebunden sind. Ich bin gespannt, was uns dann im dritten Teil erwartet, wenn es unserer lieben Amy an den Kragen geht. Hier gibt es auch einiges an Potenzial denke ich. Bis dahin gibt es hier eine klare Leseempfehlung!

Fazit:
★★★★★
Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mich berührt und verzaubert hat! Hat mir sogar nochmal eine ganze Ecke besser gefallen als der Auftakt der Trilogie und bekommt daher verdiente 5 Sternchen. Jetzt heißt es Vorfreude auf den dritten und finalen Band!

Veröffentlicht am 28.11.2019

Schöne, wenn auch vorhersehbare Liebesgeschichte

Everything I Didn't Say
0

Everything I didn't say
Autorin: Kim Nina Ocker
Seitenzahl: 528
Verlag: Lyx
Erschienen: Oktober 2019
Genre: Liebe, Emotion

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "NetGalley" und dem Verlag für das zur ...

Everything I didn't say
Autorin: Kim Nina Ocker
Seitenzahl: 528
Verlag: Lyx
Erschienen: Oktober 2019
Genre: Liebe, Emotion

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "NetGalley" und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

Klappentext:

Meine Geschichte hat viele Happy Ends - viele Momente, in denen ich gerne auf Stopp gedrückt und den Augenblick für immer im Herzen eingeschlossen hätte. Und dann ging es weiter ...

Als Jamie und Carter sich zum ersten Mal gegenüberstehen, sprühen zwischen ihnen augenblicklich die Funken. Dabei wissen sie beide, dass sie unbedingt die Finger voneinander lassen müssen: Jamie hat gerade erst ihren Job als Dramaturgieassistentin angetreten, und Carter ist als Star der Show vertraglich dazu verpflichtet, sich nicht mit einer Frau an seiner Seite in der Öffentlichkeit zu zeigen. Doch mit jedem Tag, den sie miteinander verbringen, knistert es heftiger zwischen ihnen, bis sie der Anziehungskraft nachgeben - nicht ahnend, dass das ihre Leben gehörig durcheinanderbringen wird ...

Meine Meinung:

"Everything I didn't say" - ein Titel, der mich sofort neugierig gemacht hat. Ich finde, dieser Ausdruck spiegelt so viel wieder und kann auf so viele Bereiche gültig sein, dass ich einfach wissen wollte, was es damit auf sich hat. Das Cover besticht durch Schlichtheit und ich finde, es passt auch genau so, wie es ist. Es braucht nicht immer eine wuselige Hülle, wichtig ist ja im Endeffekt sowieso der Inhalt. Die Farbwahl hat mir sehr gut gefallen und deutete an, dass hier wahrscheinlich viele verschiedene Facetten eine Rolle spielen werden. Auch der Beginn des Klappentextes hatte mich sofort für sich eingenommen. Und ich konnte ich damit irgendwie wahnsinnig gut identifizieren.

Protagonisten des Buches sind Jamie und Carter. Während erstere ein ganz normales Leben führt und sich irgendwie über Wasser hält ist Carter ein "aufstrebender" Star. Jamie beginnt ein Praktikum am Set und so begegnen sie sich. Sie fühlen sich von Anfang an zueinander hingezogen, doch eigentlich darf das nicht sein, denn eine Beziehung ist für Carter gewissermaßen ein Tabu. Aber wie das so ist mit den verbotenen Dingen, haben diese einen besonderen Reiz. Jamie mochte ich als Protagonistin sehr gerne, sie war so "normal" und ich habe sie irgendwie bewundert. Carter hingegen war zwar auf der einen Seite sympathisch, aber andererseits auch ein ziemlicher Klotz, der sich leicht in Dinge reinreden ließ, die eigentlich nur ihn etwas angehen. Man kann ihn zwar irgendwie verstehen, aber dennoch fragt man sich, was wäre, wenn er sich mal mehr durchsetzen würde.

Zur Story selbst will ich an dieser Stelle gar nicht so viel sagen, um euch nicht zu spoilern. Nur so viel: es gibt die ein oder andere Überraschung. Wobei ich sagen muss, dass es ziemlich vorhersehbar war. Es dauerte gar nicht lange, bis ich einen Gedanken hatte, in welche Richtung die Geschichte gehen würde und ich lag richtig. Wobei ich den Plot an sich gar nicht mal schlecht fand. Die Annäherung zwischen Jamie und Carter ging allerdings auch ziemlich schnell, so dass ich anfangs dachte, ich habe versehentlich ein paar Kapitel übersprungen, was aber nicht der Fall war.
Das Besondere an der Geschichte ist, dass der erste Teil des Buches immer mal bezüglich der Zeit wechselt. Wir bewegen uns zum Einen im Jahr 2015 und zum anderen in 2019. Was mitunter erstmal verwirrend ist ergibt mit weiterem Verlauf immer mehr Sinn. Ich fand das toll gemacht, ich mag diese Art der Gestaltung sehr. Der zweite Teil des Buches widmet sich dann ausschließlich dem Jetzt und den aktuellen Geschehnissen zwischen den Protagonisten.

Dieses Buch widmet sich einigen Problemen, die auch in der realen Welt nicht von der Hand zu weisen sind. Im Bezug auf Jamie geht es um die ganz privaten Sorgen und auch die, die sich durch ihren Kontakt zu Carter ergeben. Bei diesem hingegen erfährt man einiges über das Für und Wider im Showbiz und welche Schattenseiten es hier mitunter gibt. Ich fand das sehr schön herausgearbeitet und die Sorgen und Nöte der Charaktere kamen sehr gut zur Geltung. Auch die Nebencharaktere gefielen mir sehr und passten wunderbar in die Geschichte.

"Everything I didn't say" hat mich gut unterhalten und man konnte sich entspannt in diese Welt zurückziehen. Bis auf ein paar kleine Punkte fand ich das Buch sehr gelungen und würde es jederzeit wieder lesen. Ich freue mich sehr, dass es einen zweiten Band geben wird, wenn auch mit einem anderen Pairing. Hier steht dann Dexter im Vordergrund, der mich schon in diesem Teil sehr fasziniert hat und ich freue mich sehr auf seine Geschichte.

Fazit:
★★★★☆
Eine schöne, wenn auch vorhersehbare Liebesgeschichte, die mich dennoch gut unterhalten hat. Ich bin gespannt, was sich die Autorin für das neue Pairing im Folgeband ausgedacht hat und vergebe an dieser Stelle 4 von 5 Sternchen.

Veröffentlicht am 24.11.2019

Hat sich definitiv gelohnt

Der rote Tarkar
0

Der rote Tarkar
Autorin: C.M.Spoerri
Seitenzahl: 370
Verlag: Sternensandverlag
Erschienen: März 2018
Genre: Fantasy


Klappentext:

Vom wohlhabenden Mann zum Sklaven.
Von grenzenloser Macht zum Kampf ...

Der rote Tarkar
Autorin: C.M.Spoerri
Seitenzahl: 370
Verlag: Sternensandverlag
Erschienen: März 2018
Genre: Fantasy


Klappentext:

Vom wohlhabenden Mann zum Sklaven.
Von grenzenloser Macht zum Kampf ums Überleben.
Erlebe die Geschichte des roten Tarkars und wie er zu einer Legende von Karinth wurde.

Als mächtiger Magier und Sohn des Bürgermeisters gehört Arkan zur privilegierten Oberschicht der Hauptstadt Karinth. Doch als er sein Herz an ein Sklavenmädchen verliert, bedeutet dies nicht nur das Ende seines wohlhabenden Lebens, sondern auch den Beginn einer abenteuerlichen Reise, die ihn an die Grenzen seiner Kräfte bringt. Und ihm aufzeigt, dass die wirklich wichtigen Dinge im Leben nicht mit Gold gekauft werden können.

Meine Meinung:

Nachdem es die Autorin geschafft hatte, mich mit den "Legenden von Karinth" zu verzaubern und mich von dieser magischen Welt zu überzeugen, kam ich natürlich nicht umhin, auch das Buch rund um den roten Tarkar zu lesen. Während er in Karinth bereits eine wichtige Rolle spielt, ist er doch immer so etwas wie ein Phantom, man weiß eigentlich trotz allem gar nicht so richtig, wer oder was er ist. Noch ein Grund mehr also, seine ganz eigene Geschichte zu lesen und mehr über die Hintergründe zu erfahren.

Denn nicht immer war er der rote Tarkar, nein, eigentlich war er einst Arkan, der Sohn des Bürgermeisters und Mitglied der Oberschicht. Doch es gibt ein entscheidendes Problem in seinem Leben: er liebt ein Sklavenmädchen, was natürlich in seinem Stand ein absolutes Tabu ist. Das sieht auch sein Vater und Arkan verliert die Frau, die er liebt. Doch er ist nicht bereit, das einfach so hinzunehmen und bricht zu einer Reise auf, die ihn weit mehr kostet, als er anfangs ahnt....

Es dauerte nicht lange und schon hatte mich dieses Buch komplett für sich eingenommen. Was wahrscheinlich daran liegt, dass sich der Tarkar schon in den Legenden zu einem meiner Lieblingscharaktere entwickelt hat. Und endlich machten einige Dinge mehr Sinn für mich. Er hat eine schwere Bürde zu tragen und hat einen hohen Preis bezahlt. Doch das hindert ihn nicht daran, sich auf die Suche nach der Frau zu machen, die er liebt. Sein Schicksal hat mich dennoch sehr berührt und ich war mit jeder Seite mehr gespannt, wie diese Geschichte ausgehen würde.
Dieses Buch war für mich voller Überraschungen. Zum Einen natürlich im Hinblick auf den Tarkar selbst, aber auch bezüglich der anderen Charaktere, denen wir hier begegnen. Nicht jeder ist, was er auf den ersten Blick zu sein scheint und ich habe hier so manche Entwicklung erlebt, die ich so nicht erwartet hatte.

Und dann kam der Moment, in dem das passierte, was ich eigentlich die ganze Zeit schon wusste, aber dennoch hat es mir in dem Moment das Herz zerrissen. Es war so wahnsinnig emotional und ich gebe zu, ich musste auch das ein oder andere Tränchen verdrücken. Die Szene war sehr authentisch und ergreifend geschrieben und konnte einen einfach nicht kalt lassen.
Am Ende geht man aus diesem Leseabenteuer mit jeder Menge Wissen heraus und man sieht den Tarkar, den man in Karinth kennen gelernt hat, mit ganz anderen Augen. Nun will ich umso mehr wissen, wie seine Geschichte dort weitergeht. Ich finde es toll, wie die Autorin dieses Buch geschaffen hat und es hat sich auf jeden Fall gelohnt, es zu lesen. Und wenn eines Fakt ist, dann, dass der Tarkar dieses auch wirklich mehr als verdient hatte.

Fazit:
★★★★★
Ein wirklich gelungenes Buch! Ich fand es toll, die spannende Geschichte des roten Tarkars zu lesen und es ist eine perfekte Ergänzung zu den "Legenden von Karinth". Ich vergebe hier volle 5 Sternchen! Und wenn ihr ebenso gerne nach Karinth gereist seid, wie ich, dann solltet ihr auch bei diesem Buch eine Lesereise wagen.

Veröffentlicht am 24.11.2019

Das Gesamtpaket konnte mich leider nicht komplett überzeugen

Next to You
0

Next to you
Autorin: April Dawson
Seitenzahl: 368
Reihe: Up all Night
Erschienen: Oktober 2019
Verlag: Lyx
Genre: Liebe

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "NetGalley" und dem Verlag für das zur Verfügung ...

Next to you
Autorin: April Dawson
Seitenzahl: 368
Reihe: Up all Night
Erschienen: Oktober 2019
Verlag: Lyx
Genre: Liebe

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "NetGalley" und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

Klappentext:

Kannst du der Anziehung widerstehen, wenn dich die Liebe schon einmal fast zerbrochen hätte?

Addison Grant sagt immer, was sie denkt - vor allem zu ihrem arroganten Nachbarn Drake O'Hara. Als Drake ihr jedoch den Job als seine persönliche Assistentin anbietet, ist Addy das erste Mal in ihrem Leben sprachlos. Denn trotz ihrer Wortgefechte knistert es gewaltig zwischen ihr und dem erfolgreichen (und zugegebenermaßen ziemlich heißen) CEO. So stark die Anziehungskraft zwischen ihnen auch ist, die Regeln ihrer Geschäftsbeziehung sind klar: Drake ist ihr Boss, nichts weiter - bis es bei einem Firmenevent zu einem Kuss kommt, der alles verändert ...

Meine Meinung:

Plus-Size-Model und großspuriger CEO: diese Kombination begegnet uns im 2.Band der "Up-all-Night"-Reihe. Nachdem mir der erste Teil recht gut gefallen hatte, musste auch dieser hier nun bei mir einziehen und anhand des Klappentextes war ich recht gespannt, was in der Story rund um Addison und Drake passieren würde. Beide kannte man schon ein Stück weit aus dem Auftakt und so waren sie auch keine Unbekannten mehr.

Addy mochte ich die ganze Zeit schon. Sie ist nicht unbedingt die schlankste Frau und hatte immer mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. Doch sie ist eine wahnsinnig toughe und starke Person, die zu sich und dem was sie tut, steht und das macht sie total sympathisch. Sie sagt, was sie denkt und lässt sich nicht den Mund verbieten und damit unterscheidet sie sich ebenfalls von vielen anderen. Noch dazu ist sie in dem, was sie tut, wirklich gut und das erstreckt sich auf mehrere Bereiche. Ich mochte sie wahnsinnig gerne und habe sie wirklich bewundert. Solche Charaktere braucht die Buchwelt viel öfter. Und dass sie so ein Multitalent ist, fand ich genial.
Das kann sie vor allem dann beweisen, als sie ausgerechnet Drakes persönliche Assistentin werden soll. Ein tolles Angebot, aber kann sie sich mit ihm arrangieren?
Denn oftmals knallt es gewaltig zwischen ihnen und dann fliegen nur so die Fetzen. Da kann er noch so gut aussehen und Traum ihrer schlaflosen Nächte sein.

Drake ist nämlich mitunter einfach nur ungemütlich. Er ist nicht gerade der perfekte Chef und er schafft es immer wieder, seine Angestellten zu vergraulen und steht schlussendlich beinahe alleine da. Aber das ist kein Wunder, denn er übertreibt es manchmal wirklich. Ja, er hat auch was an sich, was man mögen muss und er hat den ein oder anderen frechen Spruch auf den Lippen, aber manchmal übertreibt er es einfach. Im Verlauf des Buches ist er es im besonderen, der eine Entwicklung durchmacht, indem er erkennen muss, dass sein Verhalten nicht immer richtig war und wo er etwas anders machen kann. Wobei er mir im 2.Drittel des Buches dann beinahe schon etwas ZU brav war. Da fehlte mir dann so ein bisschen der freche, neckende Drake. Erst im letzten Drittel kam dann nochmal eine ganz andere Seite an ihm zum Vorschein, die der Tatsache geschuldet ist, dass er keine einfache Kindheit hatte. Seine Geschichte hat mich sehr berührt und war wunderbar authentisch dargestellt.

Die Welten der beiden Protagonisten hat die Autorin sehr schön dargestellt. Jeder hat mit seinen ganz persönlichen Problemen zu kämpfen und das wurde toll herausgearbeitet. Ich mochte Addy und Drake in Kombination sehr gerne, vor allem ihre Wortgefechte haben es mir angetan. Als sie sich dann allerdings angenähert haben, ging mir das teilweise beinahe schon zu locker und mir fehlte da so ein bisschen die Action. Die Zeit flitzte dann ziemlich schnell dahin und dann kam irgendwann erst der große Knall. Hier war mir das Ganze ein bisschen zu unrund. Dennoch hat mir die Liebesgeschichte der Beiden an sich im Grunde genommen gefallen. Zumal sie eben nicht das typische Pairing sind, was man sonst kennt.
Natürlich gab es auch ein Wiedersehen mit den bekannten Charakteren aus dem ersten Teil, was mich natürlich sehr gefreut hat, aber das war auch nicht anders zu erwarten. Schließlich sind sie ja alle wie eine große Familie und verschwinden nicht einfach.

Doch leider muss ich sagen, dass auch meine absolute Leserliebe zu Addy und meine Bewunderung für diesen starken Charakter nicht darüber hinwegtäuschen konnten, dass stellenweise Rechtschreib-bzw. Grammatikfehler auftauchten. Bereits im ersten Band war das der Fall, doch diesmal war es beinahe noch schlimmer. Ich musste die Stellen dann teilweise zweimal lesen und das hat mich dann doch massiv aus dem Lesefluss gebracht. Und wenn die Story zwischenzeitlich dann sowieso etwas gediegener läuft, erhöht das Auftauchen dieser Fehler den Spaß nicht so unbedingt. Hier hätte man eindeutig ein bisschen genauer drüberschauen müssen.

Alles in allem ist "Next to you" ein Buch, das mit einer tollen Storyline aufwarten kann, aber leider durch ein nicht ganz so rundes Gesamtpaket auffällt. Dennoch werde ich auch den dritten Band lesen, wenn er dann rauskommt, denn nun möchte ich auch die Geschichte der nächsten Freundin erfahren. Das Ende von Band 2 gibt bereits einen Ausblick auf das, was da kommt und trotz allem bin ich sehr gespannt und werde dem Buch eine Chance geben.

Fazit:
★★★☆☆
Leider konnte mich das Buch nicht zu 100 % überzeugen und ich musste einige Abstriche machen. Wobei die Lovestory an sich in meinen Augen wirklich toll war. Diesmal gibt es von mir 3 von 5 Sternchen.