Platzhalter für Profilbild

fatimaa_el

aktives Lesejury-Mitglied
offline

fatimaa_el ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit fatimaa_el über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.07.2020

Einfach zum verlieben

Begin Again
0

Ich kann mich an das Buch erinnern, als ob ich es erst heute gelesen habe, obwohl es schon etwas länger her ist. Und dieses Buch ist richtig gut und einfach nur empfehlenswert.

Ich wusste schon, dass ...

Ich kann mich an das Buch erinnern, als ob ich es erst heute gelesen habe, obwohl es schon etwas länger her ist. Und dieses Buch ist richtig gut und einfach nur empfehlenswert.

Ich wusste schon, dass Mona Kasten eine richtig gute Autorin ist, aber das hat sie mit diesem Buch trotzdem wieder einmal bewiesen. Sie hat einen umwerfenden Schreibstil und hat die Geschichte so erzählt, sodass wir das Gefühl hatten, dabei gewesen zu sein.

Kommen wir aber erstmal zu den Charakteren und zur Story. Sowohl Kaden als auch Allie waren einem von Anfang an sympathisch. Ja, sogar Kaden, der an seine Regeln direkt klipp und klar gesagt hatte. Denn er hatte etwas an sich, was einen dazu brachte ihn einfach nur zu lieben. Und Regeln hin oder her, es war sowas von klar, dass sie sich nicht an die Regeln halten werden und dass etwas zwischen ihnen funken wird. Auch Allie hat mit sehr gefallen. Ich finde sie ist eine sehr authentische Person.
Auch wenn es ein wenig typisch war, dass beide eine schwierige Vergangenheit hinter sich haben – die erst nach sehr langer Zeit erzählt wurde – wurde es auf keinen Fall langweilig. Man war durchgehend gefesselt und mitgenommen.
Ich freue mich auf jeden Fall auf alle anderen Teile und kann dieses Buch jedem ans Herz legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.07.2020

Wenn aus Freundschaft Liebe wird..

Someone Else
0

Nachdem ich den ersten Teil "Someone New" gelesen habe, musste ich natürlich direkt zum zweiten Teil greifen. Im Hintergedanken hatte ich natürlich auch gehofft, dass es mir mehr gefällt als der erste ...

Nachdem ich den ersten Teil "Someone New" gelesen habe, musste ich natürlich direkt zum zweiten Teil greifen. Im Hintergedanken hatte ich natürlich auch gehofft, dass es mir mehr gefällt als der erste Teil und tatsächlich war es so. Über den Schreibstil von Laura kann ich wirklich nichts anderes sagen, außer das, was ich bereits bei Someone New gesagt habe: Dieser ist richtig gut und einfach zu lesen! Auch das Cover - welches den gleichen Stil hat wie beim ersten - ist wunderschön. Kommen wir jetzt zu den Charakteren. Aurie mochte ich bereits im ersten Band und hatte mich auf seine Geschichte gefreut. Und ich lag richtig, denn Aurie hat wirklich eine Art an sich, die alle dazu bringt, ihn zu lieben. Er ist so ein Gentleman, sodass man sich nur in ihn verlieben kann. Cassie war auch schon am Anfang sehr sympathisch und das ist berechtigt. Sie ist eine sehr liebe und verständnisvolle Freunde, die sich einfach jeder wünscht. Kommen wir jetzt zur Geschichte. Da muss ich leider sagen, dass es mich etwas enttäuscht hat. Normalerweise liebe ich es, wenn aus Freundschaften Liebe wird, aber ich fand auch hier (wie beim ersten Band) hat sich alles in die Länge gezogen. Und obwohl beide etwas füreinander empfanden, gab es immer wieder on-offs, die es eigentlich hätte nicht geben sollen. Aber dennoch hat mir Someone Else mehr gefallen, als Someone New.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.07.2020

Wichtige Message

Someone New
0

Es ist etwas länger her, dass ich dieses Buch gelesen habe! Das ist das erste Buch, welches ich von Laura Kneidl gelesen habe. Alle haben immer von ihrem Schreibstil gesprochen und mochten diesen auch ...

Es ist etwas länger her, dass ich dieses Buch gelesen habe! Das ist das erste Buch, welches ich von Laura Kneidl gelesen habe. Alle haben immer von ihrem Schreibstil gesprochen und mochten diesen auch sehr, weshalb ich mich getraut habe, das Buch vorzubestellen. Beginnen wir mal mit dem wunderbaren Schreibstil von ihr. Denn dieser ist so gut und einfach zu lesen, dass man einfach nur staunen kann. Das Cover ist sehr schön und auch die Illustrationen sind umwerfend.
Kommen wir jetzt zur Story. Die Message, die uns Laura Kneidl gerne mitgeben möchte ist klar und deutlich. Man lernt eine komplette andere Seite der Welt kennen und wird sich einiges bewusster, obwohl man die Sache schon kennt. Ich finde jedoch, dass die Geschichte sehr schleppend voran kam. In der erste Hälfte, vielleicht sogar etwas mehr, da ist einfach nichts großartiges passiert. Und erst in den letzten paar Seiten kam alles auf einmal, was ich persönlich als störend empfand. Die Probleme, die Laura angesprochen hatte, sind zwar alltäglich und begegnen uns wirklich sehr oft, jedoch fand ich auch hier, dass es zu negativ dargestellt wurde. Auch das Geheimnis, dass Julian vor Micah für eine sehr lange Zeit verheimlicht hat, kam erst sehr spät raus, obwohl sich die Leser bereits vorher denken konnten, worum es ging. Und dafür, dass Julian so eine wichtige Information Micah vorenthalten hat, finde ich ihre Reaktion nicht ganz berechtigt.
Das Buch bekommt von mir 3 Sterne. Da ich die Message und den Schreibstil wirklich gut fand, jedoch für mich nicht so richtig dargestellt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.03.2020

Ein schönes Buch mit einer krassen Wendung

Die letzte erste Nacht
0

Die letzte erste Nacht.. Dieser Teil der First-Reihe hat mir mit dem zweiten Teil am besten gefallen.
Schon in den ersten Teilen habe ich mich in Trevor verliebt und habe mir einen eigenen Trevor gewünscht ...

Die letzte erste Nacht.. Dieser Teil der First-Reihe hat mir mit dem zweiten Teil am besten gefallen.
Schon in den ersten Teilen habe ich mich in Trevor verliebt und habe mir einen eigenen Trevor gewünscht (Wer nicht?:D)
Als sie das eine Mal im Bett gelandet sind, hat sich viel zwischen ihnen geändert und das Kribbeln zwischen ihnen wurde nur noch mehr. Irgendwann konnten sie sich selber nicht beherrschen.
Dieser Teil der First-Reihe hatte meiner Meinung nach die krassester Wendung bzw. die krassester Überraschung.
Denn für mich war das nicht die Nacht, wo sie im Bett gelandet sind, die die alles verändert hat. Für mich war das die Nacht, wo sie alles über ihren toten Bruder erfahren hat.
Mich gefiel es, dass sie indirekt eine gemeinsame Vergangenheit hatten. Es war schwer für Tate normal weiterzuleben nachdem sie alles erfahren hat, jedoch hat es mir gefallen, wie sie zueinander gefunden haben.
Bevor ich diesen Teil gelesen habe, wusste ich schon, dass es eines meiner Lieblingsteile sein wird. Und ich hatte recht. Das Buch ist der Hammer. Eines der wichtigsten Sachen ist, dass mir der Ehegeiz von ihnen gefallen hat und wie sie für ihre Uni gelernt haben. Das motiviert mich auch ;D

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.03.2020

Humorvolles Buch

Der letzte erste Kuss
0

Schon bei "Der letzte erste Kuss" ist mir Luke (Und Trevor, mehr bei der Rezension von "die letzte erste Nacht" :D) aufgefallen. Und weil das nicht reicht, habe ich mich auch direkt in ihn verliebt. Ich ...

Schon bei "Der letzte erste Kuss" ist mir Luke (Und Trevor, mehr bei der Rezension von "die letzte erste Nacht" :D) aufgefallen. Und weil das nicht reicht, habe ich mich auch direkt in ihn verliebt. Ich liebe humorvolle, coole, heiße Jungs und Luke ist genau so ein Typ. Aber auch Elle liebe ich. Jedoch wurde sie in der Vergangenheit oft enttäuscht, wodurch sie sich nicht einfach auf jemanden verlassen kann.
Aber was passiert, wenn es ausgerechnet der beste Freund ist, der dir beisteht und bei dem es knistert. Und wenn sich dann noch alles mit einem Kuss ändert.
Auch wenn beide etwas füreinander empfinden und es auch wissen, wollen sie ihre Freundschaft nicht riskieren.
Ich liebe Romane, bei der beste Freunde zu Liebespaare werden.
Ja, ich kann verstehen, dass alles den Bach runtergehen kann und die Freundschaft zerstört werden kann, wenn es nicht wie gedacht verläuft, aber ich finde es wirklich gut, dass sie es ausprobiert haben. Denn dein Freund kann auch dein bester Freund sein und auch dein Beschützer. Dieses Buch ist mit "Die letzte erste Nacht" meine Lieblingsbücher aus dieser Reihe und auch hier sage ich: Lest es!
Es ist wirklich so schön und so lustig, das will keiner verpassen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere