Platzhalter für Profilbild

fatimaa_el

aktives Lesejury-Mitglied
offline

fatimaa_el ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit fatimaa_el über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.05.2021

Ein gutes Buch für die Berufswelt

The Big Five for Life
0

Nachdem ich die Reihe "Das Café am Rande der Welt" beendet habe und so viel gutes über dieses Buch gehört habe, musste ich es sofort lesen. Leider wurde ich etwas enttäuscht. Natürlich konnte ich einiges ...

Nachdem ich die Reihe "Das Café am Rande der Welt" beendet habe und so viel gutes über dieses Buch gehört habe, musste ich es sofort lesen. Leider wurde ich etwas enttäuscht. Natürlich konnte ich einiges für meine Zukunft mitnehmen, dennoch fand ich das Buch an einigen Stellen zu wirtschaftlich. Außerdem wurden manchmal zu viele Informationen auf einmal mitgeteilt. Die Charaktere mochte ich sehr gerne. Vor allem Thomas, der mit seinen Gedanken sehr vielen Menschen voraus ist, so viel erfunden hat und seine Mitarbeiter als Freunde sieht.
Ich habe auf jeden Fall einiges gelernt, was ich in meinem Beruf berücksichtigen möchte.
Das Buch empfehle ich jedem der mit der Wirtschaft etwas anfangen kann und etwas in seinem Beruf ändern möchte.
Wer ein Buch fürs Leben haben möchte, wie zum Beispiel "das Café am Rande der Welt", der wird mit diesem Buch nicht ganz zufrieden sein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.05.2021

Ein super historischer Roman

Die Rebellinnen von Oxford - Verwegen
0

Worum geht's?
Sie kämpft für ihre Rechte und für ihre Liebe!

Annabelle Archer ist überglücklich, dass sie als eine der ersten Frauen überhaupt in Oxford studieren darf. Als Gegenleistung für ihr Stipendium ...

Worum geht's?
Sie kämpft für ihre Rechte und für ihre Liebe!

Annabelle Archer ist überglücklich, dass sie als eine der ersten Frauen überhaupt in Oxford studieren darf. Als Gegenleistung für ihr Stipendium soll sie die Frauenbewegung unterstützen. Es gelingt ihr durch ein geschicktes Manöver, auf das Landgut des einflussreichen Sebastian Devereux eingeladen zu werden - diesen für ihre Sache zu gewinnen, wäre unbezahlbar! Von Anfang an fliegen die Funken zwischen ihr und dem kühlen Herzog, der fasziniert ist von ihrer Intelligenz und Willenskraft. Aber für Annabelle wird die Anziehung zu Sebastian zur Zerreißprobe, denn er steht für alles, wogegen sie kämpft ...

Das war mein erster historischer Roman und ich fand das Buch echt richtig gut. Ich mochte Annabelle richtig gerne. Ihr großes Mundwerk war auch einfach sehr witzig. Auch Sebastians Charakter mochte ich richtig gerne. Selten hat man das in Büchern, dass der Protagonist kein bad boy ist. Sebastian war ein erwachsener, attraktiver Mann, der einfach wusste was er wollte. Obwohl er im jungen Alter schon so viel Verantwortung tragen musste, ist er doch ein starker, bodenständiger Mann. Die Handlung erinnerte mich manchmal an die Serie Bridgerton, was mir sehr gefiel. Ein minimaler Kritikpunkt ist, dass mir zwei Handlungen etwas zu schnell gingen. Die hätte ich lieber etwas ausführlicher gehabt.
Der Schreibstil ist auch richtig gut. Man kommt sehr flüssig und schnell durch die Seiten.
Ein absolutes must read und ein Jahreshighlight von mir!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.05.2021

Traumhaft schön

Zurück ins Leben geliebt
0

Das Buch habe ich von meinen besten Freundinnen geschenkt bekommen, weil sie der Meinung waren ich solle endlich mal Colleen Hoover lesen. Und ich bin ihnen echt so dankbar. Ich fange mal bei dem unglaublichen ...

Das Buch habe ich von meinen besten Freundinnen geschenkt bekommen, weil sie der Meinung waren ich solle endlich mal Colleen Hoover lesen. Und ich bin ihnen echt so dankbar. Ich fange mal bei dem unglaublichen Schreibstil an. Colleen hat so einen guten Schreibstil, dass man so schnell durch die Seiten kommt. Man hat gerade erst angefangen und plötzlich ist man gefühlt auf Seite 250. Die beiden Charaktere sind einfach fabelhaft. Ich konnte mich so gut in sie hineinversetzen und vor allem Miles konnte ich richtig gut verstehen. Besonders gut gefallen hat mir die Sicht von Miles aus der Vergangenheit. Es kam meiner Meinung nach etwas unerwartet, dafür war es umso besser. Was ich richtig gut fand, ist dass dieses mal die weibliche Protagonisten nicht unbedingt eine "krasse" Vergangenheit hinter sich hatte, sondern der männliche Protagonist. Was er erlebt hat, kann aber auch wirklich jedem mal passieren und deswegen war es so gut dieses Buch zu lesen, denn ich wüsste nicht was ich an Miles Stelle gemacht hätte.
Fazit ist: Ich habe mitgefiebert, mitgelacht und vor allem mitgeweint. Und allein deswegen lohnt es sich dieses Buch zu lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2021

Eine schöne Geschichte für Zwischendurch

Trust Again
0

Klappentext:
Sie hat mit der Liebe abgeschlossen - Er weigert sich, sie aufzugeben. In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes ...

Klappentext:
Sie hat mit der Liebe abgeschlossen - Er weigert sich, sie aufzugeben. In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ - und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten.

Meinung:
Es ist sehr lange her, als ich den ersten Band gelesen habe. Und da mir das erste Buch so gut gefallen hat, konnte ich nicht anders, als auch zum zweiten Teil zu greifen. Ich liebe den Charakter von Spencer. Er ist selbstbewusst, humorvoll, weiß was er will, aber gleichzeitig hat er auch viel zu verbergen, das ihn wirklich zerstört macht. Wie sagt man denn so schön: Harte Schale, weicher Kern. Und genau das ist Spencer. Dawn hingegen hatte mich ehrlicherweise etwas aufgeregt. Ja, es ist natürlich nicht einfach, was sie erlebt hat und dadurch entstehen natürlich Vertrauensängste, aber ich finde, dass es bei ihr zu übertrieben war. Dennoch muss ich ehrlich sagen, dass ich sie wirklich mochte. Denn sie ist eine sehr gute Freundin, Mitbewohnerin und ist immer für ihre Freunde da.
Der Schreibstil von Mona Kasten ist so gut und so flüssig, dass das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen ist. Im Großen und Ganzen mochte ich Band 2 und die Geschichte von Spencer und Dawn und würde Trust Again somit weiterempfehlen. Denn wie sie am Ende die up and Downs gemeistert haben ist schon bewundernswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.02.2021

Habe besseres erhofft und wurde leider enttäuscht

Kiss Me Once - Kiss The Bodyguard, Band 1
0

Nachdem das Buch richtig gehypt wurde, habe ich mir das Buch direkt von meiner besten Freundin ausgeliehen und dachte mir ich muss das Buch lesen.
Leider wurde ich enttäuscht. Obwohl mir das Cover und ...

Nachdem das Buch richtig gehypt wurde, habe ich mir das Buch direkt von meiner besten Freundin ausgeliehen und dachte mir ich muss das Buch lesen.
Leider wurde ich enttäuscht. Obwohl mir das Cover und der Titel gefallen haben, empfand ich die Handlung und die Protagonisten nicht als sehr gelungen. An sich hätte es meiner Meinung nach eine super schöne und süße Geschichte sein können, aber ich fand die Protagonisten Ryan und Ivy nicht wirklich reif. Die waren noch sehr jung ja, aber dennoch hat man ihnen das sehr angemerkt. Mir gefiel dieses hin und her zwischen ihnen nicht und empfand beide schon als stur und nachtragend. Außerdem finde ich, dass es zwischen ihnen viel zu schnell ging. Ich meine sie kannten sich kaum und kamen sich schon näher. Vor allem Ivy fand ich naiv und rücksichtslos gegenüber ihren Eltern. Natürlich jeder wünscht sich ein "normales" Leben, aber da sie in dieser Atmosphäre aufgewachsen muss, hätte sie sich daran gewöhnen müssen, dass ihr Leben nicht so einfach ist und sie beschützt werden muss.
Ich habe tatsächlich für das Buch zwei Monate gebraucht, weil ich es echt schwer fand es zu lesen. Die Geschichte war auch etwas zu Klischee und es war vorhersehbar. Leider kann ich das Buch nicht empfehlen, werde aber den zweiten Teil irgendwann lesen, weil der als viel besser bewertet wurde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere