Profilbild von josi-liest

josi-liest

Lesejury Profi
offline

josi-liest ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit josi-liest über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.10.2019

Eine unglaublich gefühlsvolle und herzzerreißende Liebesgeschichte, die mir noch lange in Erinnerung bleiben wird!

The Light in Us
0

"The Light in Us" hat mir sehr, sehr gut gefallen. Es hat mich ein bisschen an "Ein ganzes halbes Jahr" erinnert, war allerdings doch wieder komplett anders. Charlotte ist eine so herzliche und liebenswerte ...

"The Light in Us" hat mir sehr, sehr gut gefallen. Es hat mich ein bisschen an "Ein ganzes halbes Jahr" erinnert, war allerdings doch wieder komplett anders. Charlotte ist eine so herzliche und liebenswerte Protagonisten, die kein Blatt vor dem Mund hat und immer gerade heraus sagt, was sie gerade denkt. Mr. Lake dagegen ist ein miesepetriger, verbitterter junger Mann. Bei ihm ist die Weiterentwicklung der Protagonisten jedoch mit jeder Seite spürbar und auch er wuchs mir immer mehr ans Herz. Die Geschichte der Beiden ist so unglaublich schön und mitreisend, auf der anderen Seite aber auch sehr traurig und wirklich herzzerreißend. Was sowohl Charlotte als auch Mr. Lake durchmachen mussten und wie gleich sie sich doch sind, obwohl sie so unterschiedliche Schicksalsschläge erlebt haben, ist tragisch und man kann nicht anders als mit ihnen mitfühlen. Dazu dann noch Emma Scotts Schreibstil. Mir standen einige Male die Tränen in den Augen. Diese Geschichte wird mir noch sehr lange in Erinnerung bleiben.

Veröffentlicht am 31.10.2019

Eine unglaublich gefühlvolle und packende Geschichte!

Burning Bridges
0

Die Geschichte war unglaublich schön. Sie war so realistisch dargestellt, nachvollziehbar und unglaublich gefühlvoll und mitreisend. Ellas und Ches Geschichte hat mich unglaublich berührt. Es war einfach ...

Die Geschichte war unglaublich schön. Sie war so realistisch dargestellt, nachvollziehbar und unglaublich gefühlvoll und mitreisend. Ellas und Ches Geschichte hat mich unglaublich berührt. Es war einfach schön zu lesen und an den richtigen Stellen spannend. Es war nicht diese typische Liebesgeschichte mit dem "Bad Boy" und der "schüchternen grauen Maus". Ella war mir von Anfang an sympatisch und wuchs mir mit jeder Seite mehr ans Herz. Sie war sehr selbstbewusst und wusste, was sie wollte. Auch war sie ein kleines bisschen verrückt und hatte definitiv ihre ganz eigene Persönlichkeit, doch genau das hat mir unglaublich gut gefallen an ihr. Ches war nicht dieser typische "Bad Boy" was mir sehr gefiel. Er war sehr mitfühlend und selbstlos. Das Buch zählt definitiv zu meinen Lieblingsbüchern!

Veröffentlicht am 31.10.2019

Ein mehr als gelungener Reihen-Auftakt, der einen ins New York des Jahres 1901 entführt!

Der letzte Magier von Manhattan
0

"Der letzte Magier von Manhattan" ist ein äußerst gelungener Reihen-Auftakt. Die Geschichte war sehr spannend und mitreisend. Sie konnte mich bereits auf den ersten 30 Seiten fesseln und hielt den Spannungsbogen ...

"Der letzte Magier von Manhattan" ist ein äußerst gelungener Reihen-Auftakt. Die Geschichte war sehr spannend und mitreisend. Sie konnte mich bereits auf den ersten 30 Seiten fesseln und hielt den Spannungsbogen stehts aufrecht. Das Ende hat mich sehr überrascht. Ich dachte mir zwischenzeitlich schon: "Wie soll das bloß eine Reihe werden? Es passiert nichts komplett unerwartetes, alles löst sich irgendwie auf und wird abgeschlossen." Doch nach dem Ende ist mir ganz klar, dass das der Auftakt einer Reihe ist. Das Ende hat mich tatsächlich völlig von den Socken gehauen. Ich hätte nie im Leben damit gerechnet, dass die Geschichte so ausgeht. Ich bin mehr als gespannt darauf, wie es weiter geht und hoffe, dass es bald eine Fortsetzung gibt und ich nicht ganz so lange darauf warten muss. Besonders auch, da mir Esta sehr ans Herz gewachsen ist. Ich konnte sie so gut verstehen und mich in sie hineinversetzten. Auch der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm zu lesen und sie schaffte es, den Film bei mir ablaufen zu lassen. Alles war mit Details ausgestattet und ich war teilweise komplett in die Welt des New York 1901 versunken.

Veröffentlicht am 31.10.2019

Eine sehr gelungene Abwechslung!

Wenn du das hier liest
0

Die Geschichte dieses Buches hat mir gut gefallen. Besonders fand ich die Aufmachung des Buches. Diese ist nämlich nicht, wie so ziemlich jedes andere Buch, sondern die Geschichte wird rein in Form von ...

Die Geschichte dieses Buches hat mir gut gefallen. Besonders fand ich die Aufmachung des Buches. Diese ist nämlich nicht, wie so ziemlich jedes andere Buch, sondern die Geschichte wird rein in Form von E-Mails erzählt. Abwechslung schadet ja bekanntlich nicht und ich bin gut damit zurecht gekommen. Ich finde jedoch, dass die Geschichte viel mehr aus Iris Sicht erzählt, obwohl ich den Klappentext eher so empfinde, als würde die Geschichte mehr aus Jades Sicht erzählt werden. Das ist aber überhaupt nicht weiter dramatisch. Ein ganz besonderes Lob möchte ich für die tolle Aufmachung des Covers aussprechen. Mir gefällt der Schutzumschlag schon sehr gut, aber das Buch selbst ist wunderschön. Es ist in einem Beige-Ton gehalten, allerdings schimmert es beim Hin und Her Bewegen in sämtlichen anderen Pastelltönen. Einfach toll.

Veröffentlicht am 05.10.2019

Ein Familiendrama mit einer kleinen Prise Thrill - perfekt für zwischendurch!

Was du getan hast
0

Das Buch hat mir ganz gut gefallen. Die Geschichte war spannend und fesselnd und auch die Protagonisten waren realistisch dargestellt. Kates Gefühle konnte man gut nachvollziehen. Zwischenzeitlich erschien ...

Das Buch hat mir ganz gut gefallen. Die Geschichte war spannend und fesselnd und auch die Protagonisten waren realistisch dargestellt. Kates Gefühle konnte man gut nachvollziehen. Zwischenzeitlich erschien mir die Geschichte etwas abgehackt und teilweise unterbrochen, da ich immer das Gefühl hatte, dass ich zwischen zwei Absätzen etwas verpasse. Das Ende der Geschichte hat mich völlig überrascht. Ich hatte mit dieser Wendung absolut nicht gerechnet und muss sagen, dass es mir direkt nach dem Lesen irgendwie gar nicht gepasst hat, wie alles ausging. Nun, ein paar Stunden nach dem Beenden des Buches, gefällt mir das Ende allerdings sehr gut und ich fand es gut, dass es nicht ein klassisches Ende war, dass man schon in gefühlt 100 Büchern gelesen hat. Der Schreibstil war sehr angenehm und schnell lesbar, jedoch musste ich das Buch immer mal wieder weglegen und schaffte es kaum, länger am Stück zu lesen und auch der berühmte Film kam in meinem Kopf kaum zum laufen.