Cover-Bild Sweet like you
(91)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 15.12.2020
  • ISBN: 9783499005046
Robyn Neeley

Sweet like you

Ulrike Moreno (Übersetzer)

Warmherzig, romantisch und humorvoll – ein Buch zum Wohlfühlen

Honey Springs ist eine kleine Stadt in Kalifornien, die für den dort hergestellten Honig bekannt ist. Für Cassie Wilkerson ist es der Ort, an dem sie sich das erste Mal verliebte. Doch das ist lange her. Inzwischen lebt sie in New York und kehrt nur für die Testamentseröffnung ihrer Tante zurück. Doch anstatt wie erwartet irgendeine Kleinigkeit zu erben, ist sie plötzlich Besitzerin einer Farm samt Imkerei und soll zudem noch für drei Wochen das Amt ihrer verstorbenen Tante als Bürgermeisterin übernehmen. Bitte was? Cassie kann nicht bleiben. Sie hat einen Job in New York. Und sie hat Angst vor Bienen, verdammt noch mal. Aber um ihrer Tante willen lässt sie sich auf die drei Wochen ein. Schließlich hat sie Hilfe. Zum Beispiel von Nick Porter, damals ihr erster Freund und heute der Chef-Imker ihrer Farm …

Der Auftakt der zweibändigen Honey-Springs-Reihe - für alle Fans von «Redwood Love» und «Gilmore Girls»

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.12.2020

Wundervoll und schön!

1

Meinung

Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, wurde ich schlagartig begeistert. Denn bereits dieser konnte mich sofort faszinieren und für sich gewinnen. Er hörte sich so grandios an und ich wusste, ...

Meinung

Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, wurde ich schlagartig begeistert. Denn bereits dieser konnte mich sofort faszinieren und für sich gewinnen. Er hörte sich so grandios an und ich wusste, ich würde eine leichte und doch so emotionale Geschichte bekommen. Er verriet schon einiges, dennoch definitiv nicht zu viel. Denn hinter diesem traumhaft schönen und leichten Cover steckt so einiges, was auf den Leser wartet. Auch das Cover hat mir direkt gefallen und zugesagt. Es ist minimalistisch und doch besitzt es ganz wundervolle Details. Ich mag es sehr und konnte es kaum erwarten, die Geschichte zu lesen.

Der Schreibstil von Autorin Robyn Neeley ist einfach nur absolut grandios und ich liebte ihn direkt. Bereits auf den ersten Seiten konnte er mich einnehmen und fesseln. Sie schreibt sehr leicht und locker. Dennoch bringt sie so viele verschiedene Emotionen mit ein und ich konnte es nicht fassen, wie sehr mich Ihre Geschichte bewegt.

In dem Buch geht es um Cassie, die sich in Honey Springs das erste Mal verliebt hat. Es hängen viele Erinnerungen an diesem Ort und nicht nur gute. Für ihre verstorbene Tante kehrt sie zurück. Eigentlich nur für die Testamentseröffnung. Mit vielen anderen Dingen hätte sie nie gerechnet und sicher nicht damit, dann auch noch mit ihrer damaligen großen Liebe arbeiten zu müssen.

Natürlich ist hier also vorprogrammiert, dass einiges passiert und auch einige überraschende Wendungen haben mich erwischt. Doch keine Sorge, diese Geschichte ist auf keinen Fall kitschig oder damit verbunden. Sie ist eher wahnsinnig erfrischend, locker und einfach schön zum Genießen. Ich konnte direkt abschalten beim Lesen und es stellte sich mir nichts in den Weg. Jeden Moment konnte ich komplett auf mich wirken lassen. Obgleich sie traurig, herzerwärmend, liebevoll oder tiefgründig waren, alles war vertreten und die Mischung setzte sich zusammen zu einer berührenden und mitreißenden Geschichte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.03.2021

Mit Honig fängt man Liebe

0

Klappentext:

Honey Springs ist eine kleine Stadt in Kalifornien, die für den dort hergestellten Honig bekannt ist. Für Cassie Wilkerson ist es der Ort, an dem sie sich das erste Mal verliebte. Doch das ...

Klappentext:

Honey Springs ist eine kleine Stadt in Kalifornien, die für den dort hergestellten Honig bekannt ist. Für Cassie Wilkerson ist es der Ort, an dem sie sich das erste Mal verliebte. Doch das ist lange her. Inzwischen lebt sie in New York und kehrt nur für die Testamentseröffnung ihrer Tante zurück. Doch anstatt wie erwartet irgendeine Kleinigkeit zu erben, ist sie plötzlich Besitzerin einer Farm samt Imkerei und soll zudem noch für drei Wochen das Amt ihrer verstorbenen Tante als Bürgermeisterin übernehmen. Bitte was? Cassie kann nicht bleiben. Sie hat einen Job in New York. Und sie hat Angst vor Bienen, verdammt noch mal. Aber um ihrer Tante willen lässt sie sich auf die drei Wochen ein. Schließlich hat sie Hilfe. Zum Beispiel von Nick Porter, damals ihr erster Freund und heute der Chef-Imker ihrer Farm …


Meine Meinung:

Honey Springs ist ein süsses kleines Örtchen. Süss könnt ihr wörtlich nehem, den es dreht sich alles um Bienen und Honig.
Nach dem Tod ihrer Tante, reist Cassie für die Testamentseröffnung nach Honey Springs. Was sie dort erwartet ist alles andere als sie gedacht hat. Eine Farm mit 300 000 Bienen und plötzlich auch noch Bürgermeisterin zu sein, hat sie sich wohl nie erträumt.
Die Stadt wurde sehr schön dargestellt, doch die Bewohner haben sie nicht gerade Nett willkommengeheissen. Das fand ich etwas schade, jedoch hat sich Cassie nicht unterkriegen lassen und ihre Aufgaben mit Bravour gemeister.
Nick ist ein Herzensguter Mensch, und glaubt an Cassie wen es alle anderen nicht taten. Die story zwischen den beiden war unterhaltsam. Ein Buch zum wohlfühlen, für zwischendurch ganz gut. Jedoch hat es mich noch nicht vollkommen überzeugt, ich freue mich aber auf den nächsten Band der Bald erscheint

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.03.2021

Süße Liebesgeschichte

0

Klappentext:

Warmherzig, romantisch und humorvoll – ein Buch zum Wohlfühlen
Honey Springs ist eine kleine Stadt in Kalifornien, die für den dort hergestellten Honig bekannt ist. Für Cassie Wilkerson ist ...

Klappentext:

Warmherzig, romantisch und humorvoll – ein Buch zum Wohlfühlen
Honey Springs ist eine kleine Stadt in Kalifornien, die für den dort hergestellten Honig bekannt ist. Für Cassie Wilkerson ist es der Ort, an dem sie sich das erste Mal verliebte. Doch das ist lange her. Inzwischen lebt sie in New York und kehrt nur für die Testamentseröffnung ihrer Tante zurück. Doch anstatt wie erwartet irgendeine Kleinigkeit zu erben, ist sie plötzlich Besitzerin einer Farm samt Imkerei und soll zudem noch für drei Wochen das Amt ihrer verstorbenen Tante als Bürgermeisterin übernehmen. Bitte was? Cassie kann nicht bleiben. Sie hat einen Job in New York. Und sie hat Angst vor Bienen, verdammt noch mal. Aber um ihrer Tante willen lässt sie sich auf die drei Wochen ein. Schließlich hat sie Hilfe. Zum Beispiel von Nick Porter, damals ihr erster Freund und heute der Chef-Imker ihrer Farm …

Meine Meinung:

Das Buch hat mich sofort angesprochen, da dort stand, dass es etwas für Redwood und Gilmore Girls Fans ist...da musste es sofort gelesen werden.
Ich liebe die Serie und die Redwood Reihe!!!
Das Cover fand ich sehr passend. Die Farben gefallen mir gut und harmonieren schön.
Allgemein fand ich auch beim Lesen konnte man diese Harmonie spüren.
Ein unglaubliches Wohlfühlbuch. Ab und zu hat es mir etwas an Handlung gefehlt, im Punkt Spannung, doch ich kann nicht sagen, dass keine Spannung erhalten war.
Und wenn- die tollen Protagonisten haben dann alles ausgeglichen.
Cassie war eine wunderbare Protagonistin. Sie hat mir während des Lesens das ein oder andere Lächeln auf mein Gesicht gezaubert.
Nick und ich brauchten eine Weile, bis wir warm wurden, haha, aber dann mochte ich ihn auch ziemlich gerne und mir hat die Geschichte zwischen Cassie und ihm gefallen, vor allem, dass deren Ex- Beziehung viele Fragen aufgeworfen hat beim Lesen mochte ich!

Fazit: Ein Wohlfühlroman für jeden, der ein toller Auftakt für die Reihe ist!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.02.2021

Ein tolles wohlfuehl Buch

0

Vor Kurzem habe ich Sweet like you gelesen und Gott, es ist so zucker. Die Geschichte ist fluffig, leicht und niedlich. Die Charaktere sind süß, schrullig und teils echt sehr eigen. Ich liebs einfach. ...

Vor Kurzem habe ich Sweet like you gelesen und Gott, es ist so zucker. Die Geschichte ist fluffig, leicht und niedlich. Die Charaktere sind süß, schrullig und teils echt sehr eigen. Ich liebs einfach. Meiner Meinung nach ist es ein absolutes Wohlfühlbuch.

Cassie lebt in New York, arbeitet in einer Werbefirma und ist Stadtmensch durch und durch. Doch als ihre Tante stirbt, soll sich das ändern. Cassie erbt eine riesige Bienenfarm im Herzen von Honey Springs, einer kleinen Stadt, deren Einwohner bis über beide Ohren in Bienen verliebt sind. Aber nicht nur das, sie soll auch noch das Amt der Bürgermeisterin für 3 Wochen übernehmen, da ihre verstorbene Tante zuvor die Bürgermeisterin dieser Stadt war. Kurz nach ihrer Ankunft trifft Cassie dann auch noch auf Nick Porter, ihrer ersten großen Liebe, was eigentlich kein Problem sein sollte, doch es knistert immer noch zwischen den beiden, und zwar gewaltig..

Honey Springs ist eine Stadt, in der man sich einfach nur wohlfühlen kann. Ab der ersten Sekunde war ich in diesen Ort, die Menschen und die unfassbar bildlichen Beschreibungen verliebt. Cassie und Nick sind zwei Charaktere, die wirklich perfekt zusammen passen und man muss einfach mit den beiden mitfiebern. Aber nicht nur mit ihnen fiebert man mit, sondern auch mit den unzähligen Nebencharakteren. Von der kuppelnden schwangeren Katze, bis hin zum schrulligen Mitarbeiter im Bürgermeister Büro. Alle sind der Knaller und absolut liebenswert. Wenn ihr also auf der suche nach einer ruhigen Geschichte mit Wohlfühlfaktor seid, dann solltet ihr definitiv Sweet like you lesen! 5/5 ✨

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.02.2021

Ein wunderschönes Wohlfühlbuch

0

Klappentext: 
Honey Springs ist eine kleine Stadt in Kalifornien, die für den dort hergestellten Honig bekannt ist. Für Cassie Wilkerson ist es der Ort, an dem sie sich das erste Mal verliebte. Doch das ...

Klappentext: 
Honey Springs ist eine kleine Stadt in Kalifornien, die für den dort hergestellten Honig bekannt ist. Für Cassie Wilkerson ist es der Ort, an dem sie sich das erste Mal verliebte. Doch das ist lange her. Inzwischen lebt sie in New York und kehrt nur für die Testamentseröffnung ihrer Tante zurück. Doch anstatt wie erwartet irgendeine Kleinigkeit zu erben, ist sie plötzlich Besitzerin einer Farm samt Imkerei und soll zudem noch für drei Wochen das Amt ihrer verstorbenen Tante als Bürgermeisterin übernehmen. Bitte was? Cassie kann nicht bleiben. Sie hat einen Job in New York. Und sie hat Angst vor Bienen, verdammt noch mal. Aber um ihrer Tante willen lässt sie sich auf die drei Wochen ein. Schließlich hat sie Hilfe. Zum Beispiel von Nick Porter, damals ihr erster Freund und heute der Chef-Imker ihrer Farm …


Schreibstil:
Der Schreibstil ist wundervoll und flüssig leicht zu lesen. Ich bin nur durch die Seiten geflogen und wollte es garnicht wieder aus der Hand legen.
Dies ist ein absolutes Wohlfühlbuch und wurde in einer Erzählerperspektive geschrieben.
Normalerweise bin ich kein Freund von dritte Sicht aber bei diesem Buch hat es mich null gestört.

Meine Meinung:
Das Cover ist einfach so wunderschön! Man will es praktisch in die Hände nehmen und sofort anfangen zu lesen. Schon alleine der Klappentext hat sich für mich gewonnen und ich war schon so gespannt auf dieses Buch und wurde nicht enttäuscht.
Hier hat einfach alles gepasst.
Die Charaktere waren wundervoll und ich war mit Herz und Seele bei diesem Buch.
Die Autorin hat sich definitiv übertroffen denn es war einfach nur traumhaft.
Beide Protagonisten Cassie und Nick konnten sofort mein Herz für sich gewinnen und sie passen perfekt zueinander. Zwischen den beiden spürte man sofort die Verbundenheit und es hat ordentlich geknistert.

Es war eine harmonische, liebevolle und wundervolle Geschichte die mich zum Lachen aber auch zu Tränen gerührt hat.
Ich bin sehr auf den zweiten Band der Reihe gespannt und kann es schon kaum erwarten.

Fazit:
Ich kann euch meine absolute Leseempfelung aussprechen!
Es war einfach traumhaft und ich habe es genossen in dieses Buch abzutauchen und die gesamte Geschichte mit diesem wundervollen Setting zu genießen.
Ich gebe diesem Buch wohlverdienten 5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere