Platzhalter für Profilbild

kaharinaa

aktives Lesejury-Mitglied
offline

kaharinaa ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit kaharinaa über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.05.2021

Ein magisches Buch mit straken Charakteren

Ein Fluch so ewig und kalt
0

Rezension zu „Ein Fluch so ewig und kalt“ von Brigid Kämmerer aus dem Heyne Verlag
Hey! Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir, diesmal von einem Auftakt einer Fantasy Trilogie.
Das Cover ist ...

Rezension zu „Ein Fluch so ewig und kalt“ von Brigid Kämmerer aus dem Heyne Verlag
Hey! Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir, diesmal von einem Auftakt einer Fantasy Trilogie.
Das Cover ist ein absoluter Traum und nahe am originalen englischen Cover gehakten, was ich sehr schön finde, weil das Cover viele Details enthält und man einen kleinen Einblick in die Geschichte bekommt.
- Die Handlung -
Ich war von Anfang an in der Geschichte drin und konnte es gar nicht abwarten zu erfahren, wie es weitergeht und welche Konsequenzen der Fluch mit sich zieht. Da die Geschichte von „die Schöne und das Biest“ inspiriert ist, wusste man schon den groben Verlauf, aber das hat trotzdem an keiner Stelle die Spannung weggenommen. Mir hat der Aspekt sehr gut gefallen, dass unsere Protagonistin Harper aus der menschlichen Welt, wie sie uns bekannt ist, völlig unvorbereitet entrissen wurde und somit auch keinerlei Erfahrungen hatte und sich neu orientieren musste. Der Leser lernt also gemeinsam mit Harper die neue Welt und die Probleme kennen und das bringt die Protagonistin viel näher und man kann ihr Verhalten und die Entscheidungen viel besser nachvollziehen.
In der ersten Hälfte des Buches lernt man die Umgebung und die Charaktere detailliert kennen und durch den märchenhaften Schreibstil konnte ich mir die Welt direkt vor Augen führen. Vor allem die schönen Naturbeschreibungen haben es mir angetan. Die gesamte Handlung ist abwechslungsreich und hält zahlreiche Überraschungen bereit. Für mich ist die Umsetzung der Grundidee auf jeden Fall gelungen.
- Der Schreibstil -
Der Schreibstil hat mich ebenfalls positiv überrascht. Die düstere und magische Atmosphäre wurde perfekt durch den Schreibstil rübergebracht und man konnte die Magie förmlich spüren. Dennoch ist es flüssig zu lesen und ich bin sehr schnell durch die Seiten gekommen.
- Die Charaktere-
Wie ich bereits angedeutet habe, konnte ich mich sehr gut mit der Protagonistin Harper identifizieren, weil sie genauso überwältigt und verwirrt von ihrem Schicksal war, wie ich es an ihrer Stelle auch gewesen wäre. Dennoch hat sie an vielen Stellen Mut und Stärke gezeigt und die Dinge selber in die Hand genommen. Sie hat sich von niemanden vorschreiben lassen, was sie tun soll, was eine wirklich strake Charaktereigenschaft ist und ihre Stärke repräsentiert.
- Fazit-
Das Buch ist ein absolutes Highlight für mich geworden und das Ende hat mich einfach nur sprachlos zurückgelassen. Ich kann es kaum abwarten, wieder in die Welt einzutauchen und Emberfall wiederzusehen und mich auf viele weitere spannende Abenteuer zu begeben. Fazit: 5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.04.2021

Guter Grundgedanke, aber schlechte Umsetzung

Deluxe Dreams
0

Rezension zu „Deluxe Dreams“ von Karina Halle aus dem @miratschenbuch_verlag
Hey! Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir, diesmal von einem Auftakt einer neuen Trilogie.
Das Cover hat mich ...

Rezension zu „Deluxe Dreams“ von Karina Halle aus dem @miratschenbuch_verlag
Hey! Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir, diesmal von einem Auftakt einer neuen Trilogie.
Das Cover hat mich in vom ersten Moment an angesprochen und meine Aufmerksamkeit erregt und als ich den Klappentext dazu gelesen habe, wollte ich unbedingt erfahren, wie es weitergeht.
Das Setting hat mir am meisten gefallen, weil ich mir durch die detaillierten Beschreibungen der Umgebung und Atmosphäre, richtige Sommergefühle verspürt habe und das Gefühl hatte, selber im Urlaub zu sein.
- Die Handlung-
Das Buch beginnt spannend mit einer unerwarteten Situation, die Auswirkungen auf den weiteren Verlauf hat. Die Grundidee finde ich wirklich gut, aber leider hat sich die Geschichte und die Beziehung zwischen den Protagonisten zu schnell entwickelt, sodass es einen unrealistischen Eindruck auf mich gemacht hat. Ich konnte mich da leider nicht hineinfühlen. Außerdem empfand ich die Fürsorge von Oliviers Seite fast schon zu aufdringlich und ich bin mir sicher, dass es in der Realität nicht so passieren würde. Durch die schnelle Entwicklung der Beziehung, wurde ich sehr an die Geschichte gefesselt, aber ab einem bestimmten Punkt konnte ich das Verhalten nicht mehr nachvollziehen. Die Protagonisten kennen sich seit einer Woche und reden schon von der großen Liebe. Hier hätte ich mir ein etwas gemäßigteres Tempo gewünscht, sodass man als Leser auch einen Draht zu den Charakteren knüpfen kann. Allgemein blieb die Charaktergestaltung und die Weiterentwicklung etwas aus, was ich sehr schade finde, da bei New Adult Romanen der Fokus auf den Gefühlen liegt und diese konnten mich einfach nicht erreichen. Das Potenzial war wirklich gegeben, aber das wurde in meinen Augen leider nicht genutzt und es blieb durchgehend oberflächlich. Manche Entscheidungen kamen von einem Moment auf den anderen und wirkten wenig durchdacht.
Zum Ende hin gab es immer mehr Geheimnisse und Intrigen, die die Geschichte spannend gehalten haben, aber dennoch bleiben noch viele Fragen offen. Dies gibt natürlich Potenzial für die Folgebände und ich hoffe, dass in den weiteren beiden Bänden die Fragen beantwortet und die Geheimnisse aufgedeckt werden. Trotz der negativen Aspekte bin ich dennoch gespannt, wie es mit Sadie und Olivier weitergeht und wie sie die entstandenen Probleme gemeinsam bewältigen wollen. des Weiteren wünsche ich mir mehr Dialoge und Tiefgang im weiteren Verlauf.
- Der Schreibstil -
Der Schreibstil war locker und flüssig, sodass man schnell durch die Seiten gekommen ist und das Buch nicht mehr aua der Hand legen konnte. Man hat eine gute Mischung aus Humor, Dialogen und Umgebungsbeschreibungen.
Fazit: 2,75/5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.04.2021

Eine emotionale Geschichte mit wichtigen Themen

All The Broken Pieces And You
0

Hey! Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir, diesmal von meinem ersten Buch aus dem Federherz Verlag.
Zunächst einmal finde ich das Cover absolut gelungen, weil hier mit einer Menge Details ...

Hey! Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir, diesmal von meinem ersten Buch aus dem Federherz Verlag.
Zunächst einmal finde ich das Cover absolut gelungen, weil hier mit einer Menge Details gearbeitet wurde und das Cover einzigartig macht. Was mir besonders gut gefällt, ist, wenn der Titel eines Buches nicht willkürlich gewählt ist, sondern einen direkten Bezug zur Handlung hat und das ist hier der Fall.
- Die Handlung -
Ich war von der ersten Seite in der Geschichte drin und von der Handlung gefesselt und wollte demnach unbedingt wissen, wie es weitergeht. Man startet mitten in der Handlung und wird sozusagen ins kalte Wasser geworfen, aber das stellt keinerlei Probleme dar. Das Buch behandelt sehr wichtige und sensible Themen, weshalb ihr euch auch bereit fühlen solltet. Wenn ihr das Thema genauer wissen wollt, könnt ihr mir schreiben.
Die Geschichte entwickelt sich in einem guten Tempo und ich hatte nicht das Gefühl, dass die Handlung oder Verhaltensweisen unrealistisch oder zu schnell voranschreiten. Durch die beiden Perspektiven konnte man sich gut in die beiden Protagonisten hineinversetzen und somit die Gefühle besser nachvollziehen. Dadurch wurde auch nicht die Spannung vorweggenommen, sondern viel eher gesteigert, weil man zwischenzeitlich mehr als die Protagonistin selber weiß und dadurch das Konfliktpotenzial um einiges ansteigt.
Ich würde am liebsten direkt den zweiten Band lesen, weil er mit einem fiesem Cliffhanger endet und ich gerne erfahren möchte, wie es ausgeht.
- Die Charaktere -
Ich habe die Charaktere direkt ins Herz geschlossen, weil ich sie gut ausgearbeitet fand und nicht den Eindruck hatte, dass der Charakter nur oberflächlich gestaltet wurde. Ich habe während dem Lesen mitgefiebert und mitgefühlt und ich hatte wirklich den Eindruck, ein Teil der Freundesgruppe zu sein. Ich hätte mir zwischenzeitlich aber gewünscht, dass mehr Kommunikation zwischen den Protagonisten stattfindet, da dadurch von Anfang an weniger Probleme aufgekommen wären.
Die Nebencharaktere waren auch so toll, weil sie sehr realistisch waren und einen humorvollen Touch verleiht haben. Man konnte richtig fühlen, wie loyal sie zueinander sind und auch in den schwierigsten Zeiten zueinander stehen.
- Fazit -
Ich kann das Buch nur wärmstens jeden New Adult Fan empfehlen, wenn ihr Lust auf eine emotionale und gefühlvolle Geschichte habt, die aber dennoch wichtige Themen behandelt und dafür sensibilisiert.
Fazit: 5/5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2021

Spannende Geschichte mit unerwarteten Wendung

You're my Rival
0

Rezension zu „You’re my rival“ von Nicole Fisher aus dem @miratschenbuch_verlag
Hey! Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir und ich habe euch ja in meiner Story schon ein paar Updates zu dem ...

Rezension zu „You’re my rival“ von Nicole Fisher aus dem @miratschenbuch_verlag
Hey! Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir und ich habe euch ja in meiner Story schon ein paar Updates zu dem Buch gegeben.
Zuerst einmal find eich das Cover sehr schön gestaltet, weil es einen düsteren Eindruck macht und somit gut in die Atmosphäre der Geschichte passt.
Das Cover hebt sich zum einen von anderen Covern ab und zum anderen passt es perfekt zu dem zweiten Band, der schon ganz bald erscheinen wird.
- Die Handlung -
Nachdem mich das Cover direkt meine Aufmerksamkeit geweckt hat, konnte mich auch der Klappentext überzeugen und meine Neugier wecken.
Da das Buch nicht dick ist, bin ich ab der ersten Seite in die Geschichte reingekommen und habe mich mit der Protagonistin vertraut gemacht. Ich wollte unbedingt wissen, was in ihrer Vergangenheit passiert ist, sodass es bis heute noch Auswirkungen zeigt.
Die Handlung hat sich, meiner Meinung nach, an keiner Stelle gezogen und es ging in einem guten Tempo voran. Ich hatte nicht den Eindruck, dass es sich zu schnell entwickelt und man als Leser nicht hinterherkommt, sondern jede Handlung kam durchdacht vor. Man hatte eine gute Mischung aus dem Alltag der Protagonisten und der Spannung, sodass ich nicht aufhören konnte zu lesen und unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Man hat durchgehend eine Spannung und arbeitet sozusagen auf die Lösung hin.
Zum Ende hin ging die Geschichte in eine ganz andere Richtung als erwartet und ich wurde sprachlos zurückgelassen. Das Ende gibt natürlich Potenzial für den zweiten Band, den ich nach dem Ende unbedingt Lesen möchte.

- Die Charaktere -
Die Protagonistin Eliza fand ich direkt sympathisch, da sie trotz ihrer Vergangenheit, immer das Beste aus ihrem Leben machen wollte und sich nicht unterkriegen lässt. Sie kam mir nicht als eine naive Person rüber, sondern eher als durchdacht und intelligent. Bei dem männlichen Protagonisten wusste ich bis zum Ende nicht, was ich von ihm halten sollte, weil er einerseits natürlich sehr düstere war und seine Geheimnisse hatte, aber dennoch konnte ich keine richtige Bindung aufbauen. Der Schreibstil -
Der Schreibstil war locker und leicht zu lesen und die Kapitel hatten auch die perfekte Länge. Fazit: 4/5 ⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Ein überraschendes Highlight

Fly & Forget
0

Rezension zu „Fly and Forget“ von Nena Tramountani aus dem @penguin_verlag 💗
Hey! Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir, diesmal von einem New Adult Highlight. Seitdem ich das Buch in der Verlagsvorschau ...

Rezension zu „Fly and Forget“ von Nena Tramountani aus dem @penguin_verlag 💗
Hey! Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir, diesmal von einem New Adult Highlight. Seitdem ich das Buch in der Verlagsvorschau gesehen habe, wollte ich es lesen und es hat meine Erwartungen um einiges übertroffen.
- Das Cover -
Das Cover ist ein absoluter Hingucker und typisch für New Adult Romane in Pastelltönen gehalten, aber dieses Design spricht mich sehr an. Die Tatsache, dass die anderen beiden Bände mit dem gleichen Grunddesign gestaltet sind und somit gut zueianderpassen, ist ein weiterer positiver Aspekt.

- Die Handlung -
Der Klappentext lässt erahnen, in welche Richtung die Geschichte gehen wird und ich war sehr an dem Artikel interessiert, den die Hauptprotagonistin Liv für ihr Studium schreiben muss. Dadurch, dass sie mit ihrem Versuchsobjekt eine gemeinsame Vergangenheit hat, war der Konflikt und das Drama vorprogrammiert, weshalb es umso spannender war, die Entwicklung mitzuverfolgen. Ich war ab der ersten Seite in der Geschichte drin und hatte keinerlei Probleme, der Handlung zu folgen. Die Geschichte beginnt abrupt in einer Lebenssituation von Liv, die die ganze Geschichte beeinflusst.
Zu Beginn wurde man gut in die Situation eingeführt und man bekam bereits einen guten Einblick in ihre Lebenssituation und ich war direkt hin und weg von Livs Mitbewohnerinnen, die auf Anhieb sympathisch und lebensfroh waren. Ich freue mich hier schon auf ihre Geschichten, die bald erschienen werden.
Die erste Hälfte des Buches handelte viel von dem Artikel, den Liv schreiben musste und in der zweiten Hälfte folgte eine unerwartete Handlung auf die nächste, sodass ich gar nicht mehr aufhören zu lesen.
Zum Ende hin war es doch sehr emotional.

- Der Schreibstil -
Der Schreibstil ist sehr leicht und flüssig zu lesen, sodass man direkt in die Geschichte kommt. Dadurch, dass die Geschichte aus beiden Perspektiven erzählt wird, kennt man die Gefühle und Gedanken der jeweiligen Protagonisten und kann somit ihre Verhaltensweisen besser nachvollziehen, jedoch geht dabei die Überraschung ein wenig zurück.
Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass zwischendurch ein paar Zitate von bekannten Philosophen genannt werden und das war einfach ein schönes Extra, da dadurch das Hobby Von Liv und Noah näher gebracht wird und man einen besseren Bezug dazu hat.

- Die Charaktere -
Sowohl Liv, als auch Noah kamen mir sympathisch rüber, auch wenn Noah zunächst nicht drin Einschein dazu gemacht hat. Durch seine Perspektive weiß man aber, was hinter seiner Fassade steckt und warum er so handelt wie er es tut. Die Nebencharaktere haben der Geschichte noch das gewisse Etwas verleiht und sich direkt in mein Herz geschlichen.
Fazit: 5/5 ⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere