Profilbild von kaharinaa

kaharinaa

aktives Lesejury-Mitglied
offline

kaharinaa ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit kaharinaa über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.08.2021

Ein absolutes Fantasy Highlight

Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen
0

Heyy! Heute möchte ich euch ein absolutes Fantasy Highlight zeigen. Ich habe bestimmt seit 6 Monaten auf das Buh gewartet, weshalb ich nun umso glücklicher bin, die Geschichte gelesen zu haben.
- Die ...

Heyy! Heute möchte ich euch ein absolutes Fantasy Highlight zeigen. Ich habe bestimmt seit 6 Monaten auf das Buh gewartet, weshalb ich nun umso glücklicher bin, die Geschichte gelesen zu haben.
- Die Handlung -
Zu Beginn des Buches wird man in die neue Welt eingearbeitet und wird mit vielen Informationen konfrontiert, was vielleicht etwas verwirrend sein kann. Aber sobald man die Gesetze der Welt kennt, kann man sich voll und ganz auf die Handlung konzentrieren. Ich kann aber sagen, dass die Welt nicht so kompliziert ist, wie bei anderen High Fantasy Welten, aber dennoch ist die Welt einzigartig und besonders.
Bereits in den ersten Seiten passiert etwas, was für den weiteren Verlauf der Geschichte von großer Bedeutung ist und somit die Spannung nochmal um einiges maximiert. Es war sehr interessant, die verschiednen Spezies der Welt kennenzulernen und deren Rangordnung zu erfahren.
Die Welt, die hier erschaffen wurde, ist also sehr komplex, aber gleichzeitig unglaublich faszinierend und authentisch.
Die ganze Zeit lag so eine greifbare Spannung in der Luft und zum Ende hin konnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Die Geschichte ist voll mit unerwarteten Wendungen und Intrigen.
- Der Schreibstil -
Der Schreibstil ist auch hier typisch für JLA locker und flüssig und mit vielen humorvollen Dialogen bestückt, was die Charaktere nahbarer erscheinen lässt. Die Seiten sind nur so vor sich hingeflogen und ich konnte mich nicht mehr losreißen.
- Die Charaktere -
Poppy war für mich bereits zu Beginn eine starke und mutige Persönlichkeit, die sich nicht einschüchtern lässt und ihre Entwicklung war wirklich beeindruckend. Auch Hawke konnte mit seiner sarkastischen und dennoch ernsten Art punkten. Die Protagonisten sind so facettenreich und tiefgründig beschrieben, sodass ich das Gefühl hatte, als existieren die Protagonisten wirklich. Es war jedes Mal aufs neue spannend zu erfahren, welche Gedanken und Gefühle gerade im Vordergrund stehen,
- Fazit -
Dieses Buch hat es wirklich in sich und ein total Fantasy Highlight für mich. Ich bin schon mit relativ hohen Erwartungen an die Geschichte rangegangen und dennoch wurden sie um einiges übertroffen. 5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.08.2021

Ein sehr wichtiges Buch

Play & Pretend
0

Hey! Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir, diesmal zu dem dritten und finalen Band der Soho-Love-Reihe. Die Reihe hat mich dieses Jahr so positiv überrascht, sodass ich auf den dritten Band ...

Hey! Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir, diesmal zu dem dritten und finalen Band der Soho-Love-Reihe. Die Reihe hat mich dieses Jahr so positiv überrascht, sodass ich auf den dritten Band hingefiebert habe.
- Die Handlung-
In diesem Buch begleiten wir Briony, die dritte Mitbewohnerin der WG und bereits in den vorherigen Teilen bekommt man schon einen kleinen Eindruck von ihrem Charakter. Dieses Buch behandelt sensible, aber auch wichtige Themen und ich finde es gut, dass die Autorin mithilfe der Geschichte diese Themen anspricht und behandelt. Deshalb ist die Triggerwarnung am Anfang des Buches auf jeden Fall zu beachten. Diese Themen spielen in dem Buch eine zentrale Rolle und man bekommt wirklich einen detaillierten und realistischen Eindruck davon.
Auch der männliche Protagonist Sebastian hat seine Probleme und muss mit ihnen leben und in diesem Punkt ergänzen sich Briony und Sebastian perfekt, weil sie sich gut in die Gefühlslage des jeweils anderen hineinversetzen können.
Die Chemie war bereits am Anfang spürbar und es war eine gute Abwechslung, dass sich die beiden langsam, aber intensiv kennengelernt haben. Denn oft ist es so, dass das Kennenlernen überstürzt ist und ich es nicht wirklich nachvollziehen kann, aber hier konnte ich mir die Entwicklung wirklich gut vorstellen und nachempfinden.
Zwischendurch gab es ein paar Längen für mich und ich hätte mir die finale Aussprache etwas detaillierter gewünscht, denn hier kam dieses Gespräch für mich zum kurz, wenn man die Tragweite dessen betrachtet.
Außerdem spielt das Thema Theater und Schauspiel eine große Rolle, da dies der Studiengang der beiden Protagonisten ist. Man erfährt dementsprechend viel darüber und es war interessant, hinter die Kulissen eines Stücks zu gucken und den ganzen Vorbereitungsprozess zu verfolgen.
- Die Protagonisten -
Die Protagonisten Briony und Sebastian waren sehr authentisch und tiefgründig beschrieben und hinsichtlich ihrer Probleme, konnte ich die Handlungen gut verstehen.
- Fazit-
Für mich war das Buch eine gute Geschichte für zwischendurch, in der ich viel lernen und für mich mitnehmen konnte, aber es ist nicht mein Liebster Teil der Reihe, da mein Lesefluss aufgrund der Längen etwas unterbrochen wurde. 4/5 Sterne ⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.08.2021

Eine tolle Fortsetzung mit wichtigen Themen

Feels like Loss
0

Heyy! Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir, diesmal geht es um den zweiten Band der „Feels Like“-Reihe von Sarah Heine. Die Geschichte geht unmittelbar weiter, weshalb man den ersten Teil davor ...

Heyy! Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir, diesmal geht es um den zweiten Band der „Feels Like“-Reihe von Sarah Heine. Die Geschichte geht unmittelbar weiter, weshalb man den ersten Teil davor lesen muss.
- Die Handlung-
Nachdem Band 1 mit einem fiesem Cliffhanger geendet hat, sind einige Fragen offen geblieben, dien in diesem Band beantwortetet wurden. Zu Beginn des Buches findet man eine Triggerwarnung, die auch hier auf jeden Fall beachtet werden sollte.
Ich war wieder direkt in der Geschichte gefangen und auch wenn man den Vorgängerband vor einer etwas längerer Zeit gelesen hat, wird das Geschehen gut rekapituliert und man erinnert sich schnell an die Handlung.
In diesem Band gab es einige unerwartete Enthüllungen, die die Geschichte in eine andere Richtung gelenkt haben und die Spannung um einiges erhöht haben. Mich hat das Hauptthema sehr interessiert und ich wollte somit unbedingt wissen, wie es weitergeht und wie die Protagonisten mit der Situation umgehen.
Ein weiterer wichtiger Aspekt, mit der sich die Geschichte beschäftigt, ist der Umgang mit dem Beziehungsalltag und hier werden auch die nicht so schönen Situationen gut beleuchtet und gezeigt, dass nicht alles perfekt ist und viele Handlungen tieferliegende Gründe haben, als man zunächst annimmt.
Es war durchgehend spannend und man bekam auch hier einen guten Einblick in das Studium von Mila und Leo, was mich sehr begeistern konnte.
Das Ende finde ich sehr zufriedenstellend, weshalb ich sehr gespannt auf den letzten Band bin.
- Der Schreibstil -
Der Schreibstil ist, wie auch in Band 1, sehr flüssig zu lesen und mit einigen detaillierten Beschreibungen bestückt. Vor allem die Dialoge zwischen den Protagonisten waren sehr tiefgründig und poetisch, sodass man viel für sich mitnehmen konnte. Dadurch konnte ich die Entwicklung der Beziehung gut nachvollziehen, da man das Kennenlernen gut mitverfolgen konnte.
Ich finde die Mischung aus packenden Beschreibungen und humorvollen und ernsten Dialogen perfekt.
- Fazit -
Mir hat auch der zweite Band der „Feels like“-Reihe sehr gut gefallen und es wurden einigte wichtige Themen integriert, sodass man einen realistischen Eindruck erhalten konnte. Die offenen Fragen, die nach dem Ende von Band 1 unbeantwortet blieben, wurden detailliert beantwortet. 4/5 Sterne ⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2021

Eine tolle Fortführung

Ein Herz so dunkel und schön
0

Rezension zu „Ein Herz so dunkel und schön“ von Brigid Kemmerer aus dem Heyne Verlag🤍
Hey! Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir, diesmal von dem zweiten Band der Cursebreaker Reihe. Nachdem ...

Rezension zu „Ein Herz so dunkel und schön“ von Brigid Kemmerer aus dem Heyne Verlag🤍
Hey! Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir, diesmal von dem zweiten Band der Cursebreaker Reihe. Nachdem der erste Teil ein absolutes Highlight für mich war, war ich umso gespannter auf die Fortsetzung.
Ich kann aber sagen, dass es mich nicht enttäuscht hat!
- Die Handlung -
Das Ende von Band 1 war sehr überraschend und hat mich sprachlos zurückgelassen, weshalb ich die Reihe am liebsten direkt durchgesuchtet hätte. Band 2 knüpft von der Handlung direkt an Band 1 an, sodass man die Bücher auf jeden Fall in der Reihenfolge lesen sollte.
Dadurch, dass man in diesem Band einen Perspektivenwechsel hat, konnte ich den Protagonisten Grey nochmal genauer kennenlernen und seine Verhaltensweisen nachvollziehen. Man merkt schnell, dass Grey viel mehr ist als das, was er zu sein scheint.
Des Weiteren war ich von Anfang an in der Geschichte drin und konnte nie aufhören, weiterzulesen. Während der gesamten Geschichte hängt eine gewisse Spannung in der Luft, die einem zum Weiterlesen veranlasst hat.
Ein positiver Aspekt ist, dass ich nie das Gefühl hatte, dass es Längen gibt oder sieht zieht. Hier wird der Spannungsbogen durchgehend gehalten.
- Der Schreibstil-
Der Schreibstil ist, wie auch in Band 1, sehr flüssig und märchenhaft. Durch detaillierte Umgebungsbeschreibungen hatte ich ein richtiges Bild vor Augen und konnte mich gut in die Situationen hineindenken.
Es lässt sich außerdem locker und leicht lesen und die Seiten fliegen nur vor sich hin.
- Fazit -
Allgemein kann ich sagen, dass mich auch dieser Band vollends überzeugt hat und die Reihe wirklich sehr empfehlenswert ist. Sie ist für alle Fantasy Liebhaber ein absolutes Muss! 5/5 Sterne⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2021

Ein großartiger Auftakt

IZARA - Das ewige Feuer
0

Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir und vielleicht kennt ihr das Buch auch schon. „Izara“ stand schon länger auf meiner Wunschliste, weshalb ich umso gespannter auf die Geschichte war.
- ...

Heute gibt es wieder eine neue Rezension von mir und vielleicht kennt ihr das Buch auch schon. „Izara“ stand schon länger auf meiner Wunschliste, weshalb ich umso gespannter auf die Geschichte war.
- Das Cover-
Ich finde das Cover wieder sehr schön gestaltet und obwohl ich nicht so der Fan von Personen auf dem Cover bin, ist dieses Cover sehr ästhetisch und passend zu der Atmosphäre des Buches.
- Die Handlung -
Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, hätte ich nicht erwartet, dass die Geschichte in so eine facettenreiche und komplexe Richtung geht. Am Anfang musste ich mich zuerst an die neue Welt und die vielen Informationen gewöhnen, aber das ist ja bei jedem Fantasy Buch der Fall. Aber sobald man in die Welt eingetaucht ist, kann man sich vollständig fallenlassen und die Geschichte genießen. Die Handlung ist nicht nur abwechslungsreich, sondern auch durchgehend spannend. Selbst wenn mal nicht so viel passiert ist, hatte ich nie das Gefühl, dass unnötige Längen vorhanden sind.
Die Handlung nimmt von Seite zu Seite immer mehr an Spannung zu und Das Ende hat mich dann sprachlos zurückgelassen. Das Potenzial für die nächsten Bände ist auf jeden Fall gegeben.
- Der Schreibstil-
Der Schreibstil war, wie man es von Julia Dippel kennt, leicht und bildhaft, sodass ich mir die Handlung und die Atmosphäre gut vorstellen und vollends in die Geschichte eintauchen. Ich hatte beim Lesen das Gefühl, die Welt schon lange zu kennen.
- Die Charaktere -
Auch hier konnten mich die Protagonisten absolut von sich überzeugen, da sie authentisch und vielschichtig waren. Die Handlungen erscheinen mir nicht aufgesetzt und man sieht auch, dass sich die Protagonistin Ari Gedanken über ihre Situation macht.
- Fazit -
Ich kann das Buch nur Fantasy Liebhaber empfehlen, wenn euch eine gute und realistische Charakterentwicklung wichtig ist, und ihr euch in einer Fantasy Welt verlieren wollt. 5/5 Sterne ✨

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere