Profilbild von labelloprincess

labelloprincess

Lesejury Star
online

labelloprincess ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit labelloprincess über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.12.2019

spannender historischer Roman

Die Teufelsbibel
0

Das Cover mit dem roten Hintergrund und dem betenden Mönch finde ich sehr passend für dieses Buch. Ein wahrer Hingucker.
Der Schreibstil des Autors war angenehm und flüssig zu lesen. Es hat mir auch sehr ...

Das Cover mit dem roten Hintergrund und dem betenden Mönch finde ich sehr passend für dieses Buch. Ein wahrer Hingucker.
Der Schreibstil des Autors war angenehm und flüssig zu lesen. Es hat mir auch sehr gut gefallen, dass es zu Beginn ein Personenverzeichnis mit einer kurzen Beschreibung der Charaktere gab.
Für diesen historischen Roman wurden vom Autor die Charaktere und die Schauplätze sehr gründlich recherchiert und bildhaft dargestellt. Man konnte sich beim Lesen sehr gut in die Handlungen hineinversetzen. Die Geschichte wurde sehr spannend und actionreich erzählt, es gab fast keine langatmigen Stellen im Buch. Der Roman hatte alles was ein Leserherz höherschlagen lässt, es gab Freundschaft, Liebe, Macht, Intrigen, Verrat und Mord.
Für diesen spannenden historischen Roman vergebe ich 4,5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 19.11.2019

spannendes Abenteuer

Aufgeflogen - Kommissar in Gefahr
0

Die Farben und die Schriftarten am Cover finde ich ganz toll. Es ist sehr harmonisch anzusehen und einen Griff im Buchladen wert.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da bin ich recht schnell durch ...

Die Farben und die Schriftarten am Cover finde ich ganz toll. Es ist sehr harmonisch anzusehen und einen Griff im Buchladen wert.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da bin ich recht schnell durch das Buch gekommen.
Die Hauptpersonen finde ich alle gut beschrieben und sie wirken auch sehr sympathisch. Spannung aber auch Liebe und Gefühle kommen im Buch nicht zu kurz. Was mir nicht so gefallen hat, waren die unzähligen Alleingänge von Isa, mit der Zeit wurde das etwas langweilig und erinnerte mich irgendwie an einen nervigen Teenager. Wobei sie ja gerade erst einmal 20 Jahre alt ist. Manche Handlungen fand ich auch etwas unrealistisch.
Zwischen Tobi und Carina hätte ich noch etwas erwartet, aber vielleicht kommt’s ja in einer Fortsetzung.
Nach dem Lesen war ich dann doch etwas geschockt, was sich Diplomaten so alles ohne Konsequenzen erlauben können.
Ich vergebe für diese Buch 4,5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 09.11.2019

toller, interessanter Thriller

Der zehnte Gast
0

Das Cover wirkt sehr düster und man weiß auf einen Blick welchem Genre das Buch angehört. Beim Lesen habe ich mir allerdings etwas anderes vorgestellt als das Hotel auf dem Bild, für meinen Geschmack hätten ...

Das Cover wirkt sehr düster und man weiß auf einen Blick welchem Genre das Buch angehört. Beim Lesen habe ich mir allerdings etwas anderes vorgestellt als das Hotel auf dem Bild, für meinen Geschmack hätten noch Schnee und Eis am Cover sein können.
Der Schreibstil des Buches hat mir sehr zugesagt, ich konnte sehr schnell und flüssig lesen. Ich hatte auch keine Probleme der Handlung bzw. den verschiedenen Personen zu folgen.
Mir hat es wirklich sehr gut gefallen, dass die Geschichte aus den verschiedenen Sichtweisen der beteiligten Personen erzählt wird. So fällt es leicht sie zu unterscheiden und man kann sie auch gleich etwas besser kennen lernen.
Die Spannung war von Anfang bis zum Schluss spürbar. Wenn ich aber einer der Gäste gewesen wäre, hätte ich bestimmt noch mehr Panik gehabt. Ich habe es geliebt von Beginn an zu rätseln, wer hinter den Morden steckt, ob es einen oder vielleicht sogar mehrere Mörder gibt. Und bis zum Schluss hatte ich keine wirklich richtige Spur und wurde am Ende überrascht.
Der Schluss war mir etwas zu schnell und zu kurzgehalten. Da hätte ich mir ein bisschen mehr Polizeiarbeit gewünscht.
Ich vergebe für dieses Buch 4,5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Spannung
  • Idee
  • Geschichte
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 02.04.2021

sehr humorvoll

Heiliger Gummistiefel
0

Das Cover ist nicht so meins, aber man erkennt Dinge, die im Buch eine Rolle spielen. Man merkt auch gleich, dass es sich um ein eher humorvolles Buch handelt. Die geschwungene Schrift und den Titel an ...

Das Cover ist nicht so meins, aber man erkennt Dinge, die im Buch eine Rolle spielen. Man merkt auch gleich, dass es sich um ein eher humorvolles Buch handelt. Die geschwungene Schrift und den Titel an sich finde ich sehr gut.
Der Schreibstil der Autoren ist für mich sehr angenehm, flüssig und unkompliziert zu lesen. Man kann der Handlung gut folgen und fühlt ab der ersten Seite mit unserer Hauptprotagonistin mit.
Vom Freund betrogen, der Job auf der Kippe und eine landesweite Blamage im Radio. Susi Schniebel braucht jetzt vor allem eines: Trost und Ablenkung. Einen kompletten Filmriss später erwacht sie in einem Bus voller Senioren. Dass die Reise in ein Karmelitenkloster irgendwo in der niederbayerischen Pampa geht, ist das eine. Das übergroße Peniskostüm, mit dem sie bekleidet ist, das andere.
Susi tat mir zu Beginn des Buches sehr leid und dann dachte ich mir immer nur: „Das kanns jetzt aber nicht mehr geben“. Sie hüpft regelrecht von einem Fettnäpfchen ins nächste. Zum Glück gibt es im Kloster auch den attraktiven Hausmeister Ben, der ihr den Aufenthalt etwas angenehmer macht und sie, wo es nur geht, unterstützt. Das Ende fand ich sehr schön zu lesen. Manche Szenen sind natürlich etwas übertrieben dargestellt. Die Passagen im Dialekt haben mir besonders gut gefallen. An so manchen stellen konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen.
Das Buch lässt sich sehr leicht lesen, es ist ein humorvolles, lockeres Buch für zwischendurch. Dafür vergebe ich 4 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.04.2021

toller Auftakt eines Fantasyepos

Arthemos’ Klagelied
0

Das Cover mit dem glühenden Drachenkopf und den Flammen hat mir sehr gut gefallen. Man sieht auf einen Blick um welches Genre es sich handelt. Die Farben sind sehr gut aufeinander abgestimmt. Es ist auf ...

Das Cover mit dem glühenden Drachenkopf und den Flammen hat mir sehr gut gefallen. Man sieht auf einen Blick um welches Genre es sich handelt. Die Farben sind sehr gut aufeinander abgestimmt. Es ist auf jeden Fall ein Cover, welches mir in einer Buchhandlung auffällt.
Der Schreibstil der Autorin war angenehm und flüssig zu lesen. Die Personen und Umgebungen wurden sehr bildhaft beschrieben. Ich konnte mich daher sehr schnell und einfach in die Geschichte hineinversetzen. Stellenweise war diese jedoch etwas langatmig und zu sprunghaft.
Darian wird beschuldigt den König, seinen Vater ermordet zu haben. Auf seiner Flucht begegnet er einem Heiler und den Zwillingen. Sie helfen ihm sich zu verstecken, denn nicht jeder glaubt an seine Schuld. Eine lange und holprige Reise beginnt.
Es war sehr schön herauszulesen wie sich die Dynamik in der Gruppe mit der Zeit veränderte. Aus Angst, Neugier und Hass entwickelte sich eine Freundschaft.
Für diesen spannenden Auftakt eines Fantasyepos vergebe ich 4 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere