Profilbild von larissatsc

larissatsc

Lesejury Profi
offline

larissatsc ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit larissatsc über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.04.2019

Wundervoller Abschluss der Reihe

The Ivy Years - Wenn wir vertrauen
1

"The Ivy Years - Wenn wir vertrauen" ist der vierte Band der Reihe, in dem es um Bella und Rafe geht. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, allerdings erfährt man an einigen Stellen ...

"The Ivy Years - Wenn wir vertrauen" ist der vierte Band der Reihe, in dem es um Bella und Rafe geht. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, allerdings erfährt man an einigen Stellen etwas über die Protagonisten aus den vorherigen Bänden.

Inhalt

Eine Nacht voller Leidenschaft haben Bella und Rafe zusammen verbracht. Und obwohl Bella spürt, dass die Zeit mit Rafe etwas ganz Besonderes war, traut sie sich nicht, ihren Gefühlen nachzugeben. Denn sie hat auf schmerzhafte Weise gelernt, ihr Herz gut zu schützen. Doch Rafe will die Verbindung, die zwischen ihnen herrscht, nicht aufgeben und versucht ihr zu beweisen, dass sie so viel mehr füreinander sein könnten. Aber da wird Bella Opfer einer Mobbingattacke, die sie dazu bringt, sich vor der ganzen Welt zu verstecken. Wird es Rafe jemals gelingen, ihr Vertrauen zu gewinnen?

Cover

Das Cover passt sich den vorherigen Bänden perfekt an und ist einfach wunderschön mit den Blumen.

Schreibstil

Der Schreibstil von Sarina Bowen gefällt mir wirklich sehr gut. Das Lesen fällt einem unglaublich leicht und man kommt gut durch die Seiten. Erzählt ist die Geschichte sowohl aus der Perspektive von Rafe als auch von Bella. Da Rafe einen dominikanischen Hintergrund hat, werden des öfteren spanische Wörter mit eingebaut.

Meine Meinung

Man steigt schnell in die Geschichte ein und schon zu Anfang verbringen Bella und Rafe eine Nacht zusammen. Obwohl beide vorher nur Nachbarn waren und nicht viel miteinander zu tun hatten, merkt man gleich, dass die Chemie zwischen den beiden stimmt.

Nach einem Vorfall bei einer Party, zieht sich Bella komplett zurück. In dieser Zeit ist ihr Rafe ein sehr guter Freund. Das hat mir besonders an der Geschichte gefallen. Trotz One-Night-Stand entstehen Vertrauen und Gefühle mit der Zeit, in der Rafe für Bella da ist. Er hilft ihr, wieder zu sich zu finden und lockt sie aus ihrem Schneckenhaus.

Außerdem hat Sarina Bowen ein wichtiges Thema mit in die Geschichte gepackt, das quasi als Gerüst für die Geschichte zwischen Bella und Rafe dient. Da das auch so realistisch war, weil sowas leider auch im echten Leben passiert, hat es mich total berührt. Ich konnte Bella sehr gut verstehen und habe mit ihr gelitten.

Die Beziehung zwischen den beiden hat sich langsam entwickelt und fand gegen Ende des Buches ihren Höhepunkt. Bella und Rafe waren wirklich zwei tolle Protagonisten und konnten mich sehr überzeugen und berühren. Ich habe mit den beiden mitgefiebert und -gefühlt und wurde einfach sehr gut unterhalten.

Fazit

Ein toller Abschluss der Ivy Years Reihe mit wieder mal sehr sympathischen Protagonisten, zwischen denen es nur so kribbelt. Außerdem wurde wieder ein wichtiges Thema mit eingebracht, was ich sehr gut finde. Ich konnte mitfieber und mitfühlen und bin mal wieder begeistert von diesem Band und der Reihe.

Veröffentlicht am 20.04.2019

Konnte es nicht aus der Hand legen

One More Promise
1

Inhalt:
Soraya hat einfach kein Glück mit Männern und gerät nur an komische Typen. Auf dem Weg zur Arbeit, fällt ihr ein gutaussehender Mann in der U-Bahn auf, der laut und aufgeregt telefoniert. Als er ...

Inhalt:
Soraya hat einfach kein Glück mit Männern und gerät nur an komische Typen. Auf dem Weg zur Arbeit, fällt ihr ein gutaussehender Mann in der U-Bahn auf, der laut und aufgeregt telefoniert. Als er dann auch noch sein Handy dort verliert, hat Soraya die Chance diesen sexy Mann aufzuspüren. Leider scheint er ein totales Arschloch zu sein und bedankt sich nicht einmal für das zurückgebrachte Handy, was Soraya total auf die Palme bringt. Durch eine Ansage per SMS und einem Foto erkennt Graham Morgan, Soraya in der U-Bahn wieder und will nur noch eins: SIE für sich. Obwohl alles perfekt zu laufen scheint, wird Graham von seiner Vergangenheit eingeholt, die es den beiden schwer macht.

Cover:
Das Cover passt sich dem ersten Band der „One more Chance“ sehr gut an und zeigt auch wieder einen im Business-Outfit gekleideten Mann. Auch das passt wieder perfekt zur Geschichte und dem Protagonisten, Graham.

Schreibstil:
Der Schreibstil des Autorenduos hat mir bereits im ersten Band sehr gut gefallen, da er einen super Lesefluss ermöglicht und man nur so durch die Seiten fliegt. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Perspektive von Soraya und Graham erzählt, sodass man einen guten Eindruck in ihre Gedanken und Gefühle bekommt.

Meine Meinung:
Ich bin absolut begeistert von der Geschichte, weil sie mich total mitfiebern lassen hat und mich sehr gefesselt war. Anfangs war ich etwas verwundert darüber, wie schnell sich alles entwickelt, aber man fühlt auch sofort mit Soraya und Graham mit. Man spürt ihre Anziehung und das knistern. Vor allem Graham hat es mir sehr angetan. Im Job ist er ein knallharter Kerl und kann auch ein Arsch sein, aber sobald er auf Soraya trifft, verändert sich das und man kann gar nicht glauben, was für ein liebenswertes Mann er ist. Er weiß genau was er will und tut alles dafür, um es zu bekommen und das auf eine charmante Art und Weise. Er ist definitiv kein Bad Boy und hat ein großes Herz, was er mehr als einmal unter Beweis stellt.
Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und bietet einem viel Leidenschaft, Liebe, Spannung und Humor – eine sehr gute Mischung. Grahams Vergangenheit, die ihn einholt und für Probleme sorgt, hat dem Buch eine überraschende Wendung verliehen und Spannung mit reingebracht.
Ebenfalls gut gefallen hat mir gefallen, dass man an einem Punkt im Buch auf Personen aus dem ersten Band trifft.
Ich habe zwar auch kleine Kritikpunkte, aber im Großen und Ganzen kann ich darüber hinwegsehen, weil mich die Geschichte im Ganzen total überzeugen konnte.

Fazit:
„One more Promise“ ist ein sehr gelungener zweiter Band der Reihe und hat mich sehr gefesselt und mitfühlen lassen. Spannende Geheimnisse, die aufgedeckt wurden, haben der Geschichte noch etwas Drama verliehen. Für mich ein tolles Buch und weiterzuempfehlen!

Veröffentlicht am 11.10.2018

Nebenan funkeln die Sterne

Nebenan funkeln die Sterne
1

Cover
Das Cover ist ein Traum und hat mich schon direkt in der Programmvorschau vom LYX-Verlag angesprochen. Die Blautöne zusammen mit dem goldenen funkeln und der Lichterkette ist genau nach meinem Geschmack.

Inhalt
Emma ...

Cover


Das Cover ist ein Traum und hat mich schon direkt in der Programmvorschau vom LYX-Verlag angesprochen. Die Blautöne zusammen mit dem goldenen funkeln und der Lichterkette ist genau nach meinem Geschmack.

Inhalt


Emma Martins führt ein perfektes Leben auf Instagram, doch abseits von Social Media lebt sie abgeschottet in ihrer kleinen Wohnung in London. Auch zu ihrer Familie in Deutschland hat sie kaum Kontakt. Der einzige Lichtblick ist ihr zugelaufener Kater Troy und ihre Terasse. Doch dann zieht nebenan ein neuer Nachbar ein, der ihr ihre Freiheit auf der Terasse nimmt und auch sonst ihr Leben auf den Kopf stellt.

Schreibstil


Das Buch hat eine gute Lesbarkeit, man stolpert über keine Wörter. Den Schreibstil würde ich als modern bezeichnen, mit einigen poetischen Sprüchen zwischendurch. Die teilweise eingebauten englischen Sätze und Wörter haben mir auch gefallen, da man dadurch nochmal merkte, dass die Geschichte in London spielt. Außerdem haben die eingebauten Chatverläufe alles modern gemacht

Charaktere


Emma ist eine sehr introvertierte Person und Lilly Adams lässt den Leser sehr gut an ihrem Alltag teilnehmen um einen Eindruck in das Leben von Emma zu bekommen. Es gibt oft Momente in denen man Emma einfach nur mal schütteln will. Man kann also super mitfiebern in dem Buch.
Auch Nathans Figur finde ich sehr gut. Er ist der nette Mann von Nebenan und anfangs hat man nicht den Eindruck, dass Emma und Nathan ein ähnliches Schicksal teilen. Generell kann man sagen, dass die Charaktere im Buch eine tolle Entwicklung durchgemacht haben, an der der Leser teilhaben kann.

Fazit


Insgesamt ist "Nebenan funkeln die Sterne" meiner Meinung nach ein sehr schönes Buch, dass einem auch deutlich macht, was Social Media mit den Menschen anstellen kann und dass nicht alles dort wirklich perfekt ist. Es gab zwar beim lesen einige Stellen an denen man sich dachte "Das hätte jetzt nicht sein müssen." o.ä., aber dennoch ist es definitiv weiterzuempfehlen!

Veröffentlicht am 19.06.2019

Absolut spannend und süchtig machend!

AbendGewitter
0

Cover
Das Cover von Abendgewitter finde ich sehr schön. Mir gefällt die Farbexplosion und auch die gewählten Farben sind sehr ansprechend. Außerdem hat es einen farbigen Buchschnitt, was ich sehr besonders ...

Cover
Das Cover von Abendgewitter finde ich sehr schön. Mir gefällt die Farbexplosion und auch die gewählten Farben sind sehr ansprechend. Außerdem hat es einen farbigen Buchschnitt, was ich sehr besonders finde.
Schreibstil
Das war mein erstes Buch der Autorin und insgesamt hat mir der Schreibstil auch gefallen, jedoch gab es einige komische Formulierungen und Wortstellungen in Sätzen, die mich etwas zum stolpern gebracht haben. Ansonsten bin ich aber nur so durch die Seiten geflogen und hatte das Buch auch sehr schnell durchgelesen.
Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Samira, Elian und Alessio.
Meine Meinung
Ich habe sehr gut in die Geschichte reingefunden und es war einfach die ganze Zeit spannend und man hat versucht herauszufinden was es mit Alessio auf sich hat und wer sich hinter der Wolfsmaske verbirgt. Obwohl ich irgendwann eine Vermutung hatte, habe ich diese immer wieder anzweifeln müssen und mir gedacht „Nein, das kann nicht sein“. Samira ist eine starke und gleichzeitig auch verwundbare Protagonistin. Alessios Art mochte ich gar nicht, aber sie passt natürlich perfekt zur Geschichte und zum Genre. Mit der Zeit konnte ich mich aber auch für ihn etwas erwärmen. Aber eben auch diese Punkte haben das Buch einfach zu einem Lesegenuss gemacht!

Fazit
Einen Protagonisten, dem man auch mal eine überbraten möchte, eine Protagonistin über die man hin und wieder den Kopf schütteln muss gepaart mit dieser Handlung -> Spannend! Mehr, mehr mehr! Weil man sich fragt „Wieso?“ und so schnell wie möglich Antworten möchte. Eine perfekte Mischung aus Spannung, Liebe und Erotik.

Veröffentlicht am 14.06.2019

Mein liebster Band der Reihe

Prince of Passion – Logan
0

Inhalt
Logan St. James ist Bodyguard der Königsfamilie von Wessco und sehr gut in seinem Job, den er dazu gerne macht. Seit der Heirat von Nicholas und Olivia, gehört auch ihre Schwester Ellie zur Familie. ...

Inhalt
Logan St. James ist Bodyguard der Königsfamilie von Wessco und sehr gut in seinem Job, den er dazu gerne macht. Seit der Heirat von Nicholas und Olivia, gehört auch ihre Schwester Ellie zur Familie. Während Nicholas und Olivia zurück nach Wessco reisen, bleibt Ellie in New York, um ihren Abschluss zu machen und benötigt dafür natürlich Schutz. Logan übernimmt diesen Job mit einigen anderen Kollegen und begleitet Ellie auf Schritt und Tritt und. Die beiden verstehen sich sehr gut, doch eine Beziehung könnte daraus auf Grund von Logans Job nicht entstehen. Oder vielleicht doch?
Cover
Das Cover ist wieder einmal wunderschön und macht sich hervorragend im Bücherregal mit den anderen zwei Bänden.
Schreibstil
Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich habe das Buch in so gut wie einem Rutsch gelesen und hatte einen leichten Lesefluss. Es ist sowohl humorvoll als auch gefühlvoll geschrieben. Erzählt wird die Geschichte aus den Perspektiven von Logan und Ellie. Außerdem gibt es ein paar Zeitsprünge.
Meine Meinung
Das Buch begann bereits sehr spannend und macht sofort Lust auf mehr. Direkt zu Anfang gibt es einen großen Zeitsprung zurück und dann schrittweise wieder bis zur Gegenwart. Diese Sprünge dienten dazu zu erfahren was bei Logan und Ellie zwischen dem ersten Band und diesem alles passiert ist, wie sie sich nähergekommen sind, Freunde geworden sind und welche Gefühle sich in den Jahren angestaut haben. Diese Kapitel haben mir am meisten gefallen, weil es sehr unterhaltsam war und man die ganze Zeit gemerkt hat, wie die Funken zwischen Logan und Ellie fliegen. Außerdem war es das gesamte Buch über schön auch weiterhin etwas von den vorherigen Protagonisten zu lesen. Da Logan Bodyguard der Königsfamilie ist, ist er natürlich auch noch im engen Kontakt zu Nicholas, Olivia, Henry und Sarah von denen man noch etwas zu lesen bekommt.
Logan ist generell einfach wundervoll und hat sich als ein Book Boyfriend entpuppt. Er hat ein richtiges Beschützergen und passenderweise genießt Ellie es von ihm gerettet zu werden und empfindet es nicht als nervig. Die beiden sind einfach süß zusammen und es kommt durch ihre doch etwas unterschiedlichen Charaktere zu witzigen Szenen. Logan ist einfach etwas zurückhaltender, was auch an seinem Job liegt und Ellie ist gerade heraus, verrückt und verspielt.
Obwohl sich Logan und Ellie über Jahre annähern, flirten und sich immer besser kennenlernen, ging es ab einem Punkt dann doch sehr schnell. Ich glaube, ich hätte einfach gerne noch mehr von den beiden aus der Gegenwart gelesen. Ich bin da allerdings auch etwas zwiegespalten, da es wie gesagt auch sehr schön war noch über die anderen etwas lesen zu können mit Logan und Ellie mittendrin.
Trotzdem hat mir das Buch unglaublich gut gefallen, weil ich Logan und Ellie einfach super fand, man ihre Entwicklung mitverfolgen konnte und es mal wieder die richtige Menge an Humor, Liebe und Drama gab. Vor allem der Epilog hat mich gerührt zurückgelassen. Das Buch war nicht nur ein Abschluss von Logans Geschichte, sondern auch von Nicholas und Henrys.
Fazit
Ein sehr gelungener dritter Band der Prince of Passion – Reihe mit super Protagonisten, bei denen die Chemie stimmte und der perfekten Mischung aus Humor, Liebe und Drama.