Profilbild von lea_tho

lea_tho

Lesejury Profi
offline

lea_tho ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lea_tho über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.01.2023

Die Natur spielerisch entdecken

Wieso? Weshalb? Warum? Erstleser, Band 10: In der Natur
0

Dieses Wieso Weshalb Warum Buch handelt von der Natur. Das Buch ist thematisch sehr schön aufgeteilt in unterschiedliche Überthemen. Bei jedem Thema können die Kinder noch etwas spannendes über die Natur ...

Dieses Wieso Weshalb Warum Buch handelt von der Natur. Das Buch ist thematisch sehr schön aufgeteilt in unterschiedliche Überthemen. Bei jedem Thema können die Kinder noch etwas spannendes über die Natur erfahren. Die Texte haben eine angenehme Schriftgroße und sind somit sehr gut für die Kinder zum Selberlesen geeignet. Die Texte werden außerdem von schönen Illustrationen, aber auch Bildern unterstützt. So gibt es auf jeder Seite etwas zu entdecken. Besonders schön finde ich den kleinen Papageien, der sich auf jeder Seite versteckt und einen lustigen Spruch in einer Denkblase hat.
Am Ende von jedem Kapitel findet sich außerdem ein Leserätsel. Diese lassen sich am besten gemeinsam lösen. Dadurch kann man das gelesene noch mal sehr gut wiederholen.
Am Ende des Buches sind außerdem noch Sticker die auch einen schönen Platz im Buch finden. Diese sind immer ein Highlight und werden mit viel Freude in das Buch geklebt.

Durch das Buch konnten wir noch viel über die Natur, das Klima aber auch über Tiere lernen. Die Seiten haben uns zum nachdenken angeregt und auch über das Buch hinaus bleibt das Thema im Gedächtnis und man kann es gut im Alltag integrieren und sich so immer wieder darauf beziehen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2023

Winter in Mount Polbearne

Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg
0

Das Cover des Buches finde ich sehr schön gestaltet und spiegelt meiner Meinung nach sehr gut die Stimmung des Buches wieder.

Für mich war es das erste Buch aus der Reihe. Trotzdem hatte ich nicht das ...

Das Cover des Buches finde ich sehr schön gestaltet und spiegelt meiner Meinung nach sehr gut die Stimmung des Buches wieder.

Für mich war es das erste Buch aus der Reihe. Trotzdem hatte ich nicht das Gefühl, dass mir Informationen fehlten. Alle relevanten Informationen für das Buch wurden genannt, sodass ich sehr gut in die Handlung reinfinden konnte.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen, wodurch ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.

Die Handlung als solches spielt nicht ausschließlich Weihnachten, was ich für das kennenlernen der Charaktere aber sehr angenehm fand. Außerdem ist es kein überladenes kitschiges Weihnachtsbuch. Für mich persönlich hatte es eine sehr schöne Stimmung und ich fand es nicht so schlimm, dass der Fokus nicht nur auf Weihnachten lag. Daher finde ich, dass es ein sehr schönes Winterbuch ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.12.2022

Das laute Herz in einer Stummen Welt

Shatter and Shine (Faith-Reihe 2)
0

Inhalt

Hazels Ex-Freund Jason ist als Soldat in den Krieg gezogen. Als sie einen Brief erhält, indem steht das er im Krieg gefallen ist, bricht ihre Welt zusammen und sie flieht auf den Bauernhof ihrer ...

Inhalt

Hazels Ex-Freund Jason ist als Soldat in den Krieg gezogen. Als sie einen Brief erhält, indem steht das er im Krieg gefallen ist, bricht ihre Welt zusammen und sie flieht auf den Bauernhof ihrer Großeltern. Dort fängt sie langsam an zu heilen. Als sie wieder anfängt Unterricht für gehörlose Menschen zu geben, lernt sie Cameron kennen. Dieser ist komplett verschlossen und lehnt den kompletten Unterricht ab. Also setzt sie ihren kleinen Bruder neben ihn, der schnell Cameron als Freund sieht und ihn langsam aus seiner Starre löst. Gemeinsam versuchen sie Cameron das Gebärden beizubringen, doch sie ahnt nicht, dass sie etwas miteinander verbindet.

Eindruck

Das Cover des Buches finde ich sehr schön gestaltet und passt sehr gut zum ersten Teil der Reihe.

Ich fand es schon, dass in diesem Buch Hazel im Vordergrund stand. Diese kannte ich schon aus dem ersten Teil, indem ihre beste Freundin im Vordergrund stand. Diese kam auch in diesem Buch wieder vor, was ein sehr schönes Wiedersehen war.
Hazel finde ich eine herzensgute und liebevolle Person. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und habe sehr mit ihr mitgefühlt.
Schön war auch, dass man dieses Mal mehr von ihrem kleinen Bruder gelesen und erfahren hat. Dieser scheint ein wirklicher Wirbelwind zu sein und zuckersüß.

Aber besonders hat es mir Hazels Großvater angetan. Dieser hat immer genau die richtigen Worte gefunden und ich konnte ihn mir sehr gut bildlich vorstellen.

Camersons verschlossene Art am Anfang konnte ich sehr gut verstehen, besonders nachdem man nach und nach seine Geschichte erfahren hat. Umso schöner war es zu sehen, dass er im Verlauf des Buches immer weiter aus sich herausgekommen ist und wieder angefangen hat das Leben zu genießen.

Die Handlung und den Schreibstil der Autorin fand ich wieder klasse. Es war meiner Meinung nach genau die richtige Mischung von Liebe, aber auch kleinen Kreisen, sodass ich einige Male Tränen in den Augen hatte.

Fazit

Eine wunderschöne Geschichte über Trauer und Verlust, aber auch neues Glück.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.11.2022

Die Liebe zu Afrika

Ein kleines Stück von Afrika - Aufbruch
0

Inhalt

Im Jahr 1910 beschließt Ivys Vater auf eine Jagdsafari in Afrika zu gehen. Gemeinsam mit seiner jüngsten Tochter beschreitet er den langen Weg von England nach Afrika, um dort an einer exklusiven ...

Inhalt

Im Jahr 1910 beschließt Ivys Vater auf eine Jagdsafari in Afrika zu gehen. Gemeinsam mit seiner jüngsten Tochter beschreitet er den langen Weg von England nach Afrika, um dort an einer exklusiven Safari teilzunehmen.
Ivy verabscheut das Jagen, kommt trotzdem aber mit, um die Tierwelt in Afrika beobachten zu können. Dort lernt sie Adrian kennen und lernt ihn lieben. Gemeinsam mit ihm baut sie sich ein Leben in Afrika auf, bis er im Krieg als vermisst gemeldet wird.

Eindruck

Das Cover finde ich sehr schön gestaltet. Es spiegelt meiner Meinung nach sehr schön die Atmosphäre des Buches wieder und man hat durch die Frau auf dem Cover sofort ein Bild vor Augen, wie Ivy aussieht.

Der Einstieg ins Buch gelang mir sehr leicht. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm.
Das Buch selber geht über einen sehr großen Zeitraum. Dies hat mich am Anfang etwas verwirrt, da ich die zeitlichen Abstände nicht immer eindeutig festmachen konnte.

Besonders schön erzählt fand ich die Erzählungen in Afrika rund um die Tierwelt. Ich konnte mir alles sehr gut bildlich Vorstellung und wäre am liebsten mit dort gewesen.

Ivy als Protagonisten fand ich sehr sympathisch und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Ich fand, dass sie im Verlauf des Buches eine schöne Entwicklung gemacht hat und ich bin schon sehr gespannt, wie es im nächsten Band mit ihr weiter geht.

Sanele fand ich auch einen tollen Charakter. Ich konnte mich sehr gut in ihn und in seine Lage hineinversetzen und seinen Zwiespalt sehr gut verstehen.

Schön fand ich auch, dass neben der schönen Geschichte, man in diesem Buch auch noch einiges Historisches lernen konnte. Trotzdem hatte ich nicht das Gefühl ein "Lehrbuch" zu lesen.

Fazit

Eine sehr schöne Liebesgeschichte rund um das Land, die Tiere und die Menschen Afrikas, in der man auch noch einiges lernen konnte über die vergangene Zeit.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.08.2022

Auf dem Weg zum glücklich sein

Worlds Apart
0

Inhalt

Kaycee kümmert sich nach dem Tod ihrer Mutter darum, dass die Familie weiter läuft. Leider vernachlässigt sie sich darüber aber selber. Auch ihr liebstes Hobby, das backen vernachlässigt sie. Als ...

Inhalt

Kaycee kümmert sich nach dem Tod ihrer Mutter darum, dass die Familie weiter läuft. Leider vernachlässigt sie sich darüber aber selber. Auch ihr liebstes Hobby, das backen vernachlässigt sie. Als ihre Schwester sie dann bei ihrer Lieblingsbacksendung Bake That Cake anmeldet und auch noch angenommen wird, weiß sie nicht was sie tun soll. Soll sie versuchen, ihren Traum von einer eigene Bäckerei zu verwirklichen oder weiter unglücklich in schlechten Jobs arbeiten?
Sie entscheidet sich für ihren Traum und als dann noch ihr Lieblingsschauspieler aus ihrer Lieblingsserie in der Jury sitzt kann es für Kaycee nicht aufregender sein.

Eindruck

Das Cover des Buches finde ich sehr schön gestaltet und passt sehr gut in die Reihe. Besonders schön finde ich die neutralen Farben.

Vorab muss ich sagen, dass ich den ersten Band der Reihe nicht kannte.
Trotzdem hatte ich nicht das Gefühl, dass mir in dem Buch Infos gefehlt haben, da es in dem vorherigen Band laut Klappentext um Kaycees Beste Freundin gehandelt hat. Diese war zwar auch in diesem Buch Bestandteil, aber ich hatte nicht das Gefühl das ihre Geschichte aus dem letzten Buch hier viel Raum eingenommen hat.

Der Einstieg ins Buch gelang mir leicht, durch den angenehmen Schreibstil der Autorin. Neben dem Schreibstil fand ich auch die Kapitellänge sehr angenehm.

In Kaycee als Protagonistin konnte ich mich sehr gut hinein fühlen. Ich fand sie sehr sympathisch und konnte mich gut in sie und ihre Situation hineinversetzen. Deshalb fand ich es auch so toll, dass sie ihr Glück einmal vor ihre Familie gestellt hat und an der Backsendung teilgenommen hat. In der Backsendung fand ich sie dann mit ihren ganzen Entscheidungen sehr stark und sie hat eine tolle Message vertreten.

Leo fand ich auch sehr sympathisch und so wie ich ihn mir vorgestellt habe, hätte ich mich vermutlich auch in ihn verliebt. Ich fand es außerdem schön das er so ein bodenständiger "Promi" ist. Ich finde auch das er sich sehr ins Zeug gelegt hat. Besonders schön fand ich zu sehen, wie er sich im Verlauf des Buches verändert hat und auch seinen weg zum Glück gefunden hat.

Fazit

Eine schöne Liebesgeschichte zwischen Kaycee und Leo, die beide für ihr Glück eingestanden haben und ihre Träume doch noch verwirklichen können.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere