Profilbild von lenaslife

lenaslife

aktives Lesejury-Mitglied
offline

lenaslife ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lenaslife über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.02.2020

Jede Note dieses Buches ist etwas besonderes

A Wish for Us
0

A wish for us, von Tillie Cole ist ein für mich perfekter New Adult Roman der süchtig macht. Ich konnte meine Augen fast nicht von der Geschichte lassen, da sie mich so fesselte.

Cromwell Dean ist ursprünglich ...

A wish for us, von Tillie Cole ist ein für mich perfekter New Adult Roman der süchtig macht. Ich konnte meine Augen fast nicht von der Geschichte lassen, da sie mich so fesselte.

Cromwell Dean ist ursprünglich Amerikaner, lebte aber sein ganzes Leben in England, bis er entschied, neben seiner Karriere als DJ, zu studieren. Das fällt ihm aber schwerer als gedacht, da ein Schicksalsschlag sein Herz von der klassischen Musik abbrachte und ihn jedes Mal wieder einholt, sobald er sie hört. Nur eine Person, Bonnie Farraday, hat bisher einen Einblick in seine richtige Person bekommen. Aber auch sie stösst er immer wieder von sich weg. Er treibt es schliesslich soweit, dass Bonnie mit jemandem anderen ausgeht.
Bonnie studiert auch Musik und lebt für sie. Durch ihren Zwillingsbruder Easton, der zufälligerweise der Zimmermitbewohner von Cromwell ist, sieht sie ab und zu Dinge von ihm, die sie lieber nicht gesehen hätte. Sie wurde verletzt.
Können sich die Cromwell und Bonnie zusammenraffen und finden sie einen Weg miteinander klar zu kommen?

Wie man bereits bemerkt hat, hat mich dieses Buch absolut begeistert. Die Geschichte berührte mich sehr und ich fieberte von Seite zu Seite mit. Besonders gut hat mir gefallen, dass immer wieder unvorhersehbare Dinge passierten. So ein gutes und romantisches Buch habe ich selten gelesen. Das ist ein 5+* Buch und ist wirklich sehr zu empfehlen. Ich hoffe sehr, mehr solcher Bücher lesen zu dürfen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2020

Treffen wir uns um halb drei bei den Elefanten?

Halb drei bei den Elefanten
0

«Halb drei bei den Elefanten» von Kyra Groh ist eine süsse Geschichte, die von Max und Moritz handelt.
Zum Inhalt:
Maxime, meist Max genannt, lebt gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Jo in einem Loft. ...

«Halb drei bei den Elefanten» von Kyra Groh ist eine süsse Geschichte, die von Max und Moritz handelt.
Zum Inhalt:
Maxime, meist Max genannt, lebt gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Jo in einem Loft. Ihre Mutter ist für einen jüngeren Mann ausgezogen, ihr Vater erwartet ein Baby. Für jeden scheint es super zu laufen, auch für Jo, die der perfektere Zwilling geworden ist. Alle Männer schauen ihr hinterher, nicht zuletzt wegen ihrem Modelmässigen Aussehen, das nur eine von den beiden Zwillingsschwestern abbekommen haben zu scheint. Max ist nämlich das genaue Gegenteil und besitzt nur sehr wenig Selbstvertrauen. Die roten Haare, die blasse Haut und ihre Art, wie sie sich gibt, erinnert sie selbst eher an eine junge Frau, die nur für Freundschaften und nicht für eine Beziehung gemacht sind.
Schon seit sie denken kann, ist sie in ihren Kumpel Jonas verliebt, der sie nicht für mehr als eine Freundin hält.
Bis sie auf Moritz trifft, hat sie geglaubt, kein Mann oder Junge könnte sich für sie interessieren. Aber wird auch mehr aus Max und Moritz?

Das Buch von Kyra Groh hat mir ganz gut gefallen.
Ich hatte ziemliche Schwierigkeiten in das Buch hineinzufinden. Was mir aber von Anfang an gut gefallen hat, ist der Humor der definitiv nicht zu kurz kommt. Auch die Bezeichnung der Kapitel finde ich toll. In manchen Situationen, empfand ich jedoch alles ein bisschen zu detailliert beschrieben. So konnte mich das Buch nicht ganz fesseln, die Geschichte hat mir aber trotzdem sehr gefallen.
Wegen den kleinen Dingen, die mich persönlich gestört haben, gebe ich «nur» vier von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.02.2020

Waena - ein wunderschöner Ausflug in die Unterwasserwelt

Waena - Der Ruf der Brandung
0

Waena – Der Ruf der Brandung, von Antje Herden, ist ein wunderschönes, leicht zu lesendes Buch für Jugendliche, die gerne ihrer Fantasie freien Lauf lassen und sich in eine andere Welt entführen lassen ...

Waena – Der Ruf der Brandung, von Antje Herden, ist ein wunderschönes, leicht zu lesendes Buch für Jugendliche, die gerne ihrer Fantasie freien Lauf lassen und sich in eine andere Welt entführen lassen wollen.
Die 14-jährige Moana, auch «Mo» genannt, lebt mit ihrer Mutter in einem Mehrfamilienhaus. Moanas Leidenschaft ist das Meer und das Surfen. Das grösste Highlight des Jahres ist der Sommerurlaub, in dem sie für sechs Wochen mit ihrer Mutter in einem Bus am Atlantik entlangfährt.
In ihren nächtlichen Träumen lernt sie nach und nach eine für sie so bekannte Unterwasserwelt kennen, zu welcher sie sich so sehr hingezogen fühlt und eine immer grössere Sehnsucht zu ihr fühlt.
Ihr bester Freund Herr Meier, versucht ihr bei einem grossen Geheimnis und ihrer Vergangenheit zu helfen. Plötzlich taucht dann auch noch ihr neuer Nachbar namens Keanu auf, der ihr so ähnlichsieht. Selbst ihre Mutter, Anna, erschrickt beim ersten Anblick von Keanu. Aber nicht nur wegen der grossen Ähnlichkeit! Moanas Mutter verheimlicht ihr etwas Grosses und Wichtiges.
Aber was? Wer ist Keanu? Und woher kommt Moana eigentlich?

Meinung:
Die Geschichte um Moana hat mir gut gefallen. Schon zu Beginn des Buches, habe ich gemerkt, dass es sich leicht zu lesen lässt und ich mich auf die Geschichte freuen kann. Mein Gefühl hat sich bestätigt, da es ein supersüsses Buch ist. Besonders das Ende der Geschichte hat es mir angetan, da es um die grosse Verbundenheit zwischen einer Tochter und ihrer Familie geht.
Ich gebe dem Buch 5 Sterne, empfehle es aber an jüngere Leser weiter, sprich an Jugendliche, die gerne Young-Adult lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.02.2020

Ein toller Auftakt einer neuen New Adult Reihe von Michelle Schrenk und Emily Ferguson

Feel My Soul
0

Feel my Soul von Michelle Schrenk und Emily Ferguson, ist bestimmt nicht das letzte Buch, welches ich aus dieser musikalischen Reihe gelesen habe!

Zum Inhalt:
Die 23-jährige Mary zieht nach New York um ...

Feel my Soul von Michelle Schrenk und Emily Ferguson, ist bestimmt nicht das letzte Buch, welches ich aus dieser musikalischen Reihe gelesen habe!

Zum Inhalt:
Die 23-jährige Mary zieht nach New York um ihren Traum als Musikerin zu leben. Der Schritt in ein neues Leben, weg von ihrer Jugendliebe, der Familie und dem Ort in welchem sie aufwuchs, ist ein grosser Schritt.
Für ihren Traum, an der Julliard zu studieren, nimmt sie ihren Mut zusammen und lässt alles hinter sich.
Um Überleben zu können, arbeitet sie in einer Bar, in der sie ab und zu auftreten kann. Eines Tages wird sie von einem anonymen Kunden für ein Privatkonzert gebucht, der ihr aber eine Bedingung stellt. Sie soll mit verbundenen Augen spielen.

In New York lernt sie zudem Tad kennen, dem sie allmählich immer näher kommt und schliesslich auch Pläne zu schmieden versucht. Aber ist ihre Liebe stark genug, um die Pläne umzusetzen?

Meinung:
Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die Protagonisten leben für die Musik und sind mir in dieser Art sehr ähnlich, weshalb ich mich gut in die Geschichte hineinversetzen konnte und alles noch lebendiger wirkte.
Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung der Reihe und gebe 5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.01.2020

Der erste Ratgeber der Spass macht!

Mein Leben in drei Kisten
0

Anne Weiss‘ Ratgeber „Mein Leben in drei Kisten“ ist nicht der typische Ratgeber. Das ist der ERSTE Ratgeber, der Spass macht!

In Anne Weiss‘ Ratgeber, wird der Leser nicht wie sonst, mit Tipps zugeschüttet, ...

Anne Weiss‘ Ratgeber „Mein Leben in drei Kisten“ ist nicht der typische Ratgeber. Das ist der ERSTE Ratgeber, der Spass macht!

In Anne Weiss‘ Ratgeber, wird der Leser nicht wie sonst, mit Tipps zugeschüttet, die man sofort wieder vergisst. Nein. Anne nimmt uns mit auf eine Reise durch ihr Leben. Die Entwicklung von einem Konsumenten zum Minimalisten, dürfen wir direkt miterleben. Jedes Kapitel widmet sich einer anderen Gruppe von Dingen. So werden Kleider, Möbel, Bücher, Erinnerungen und noch viel mehr ausgemistet, bis nur noch die Dinge, die man wirklich braucht, im eigenen Besitz sind.

Das tolle daran ist, dass auch die persönliche Entwicklung im Vordergrund steht. So merkt man erst mal, was es wirklich braucht, um glücklich zu sein und wie wenig man eigentlich braucht.

Übrigens ist an jedem Ende eines Kapitels kurz zusammengefasst, wie man was am besten aussortiert. Das ist echt praktisch!

Ich bin so froh, dass ich bei der Leserunde zu diesem Buch teilnehmen durfte. Jedes Kapitel hat mir gefallen und mich auch angesprochen. Der Schreibstil ist leicht zu lesen und packt einen. So habe ich auch richtig Lust aufs Ausmisten bekommen und freue mich schon jetzt auf ein leichteres Leben.
Ich kann dieses Buch wirklich weiter empfehlen, da es Spass macht und es in den Fingerspitzen kribbelt, sein eigenes Leben in die eigene Hand zu nehmen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere