Platzhalter für Profilbild

marpije

Lesejury Star
offline

marpije ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit marpije über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.09.2021

Spannend

Die andere Tochter
0

Antonia Petzold durch ein Arbeitsunfall erblindet fast, durch eine Transplantation kann sie wieder sehen, jedoch zusammen mit die neue Hornhaut sie hat auch etwas anderes bekommen - die Familie von die ...

Antonia Petzold durch ein Arbeitsunfall erblindet fast, durch eine Transplantation kann sie wieder sehen, jedoch zusammen mit die neue Hornhaut sie hat auch etwas anderes bekommen - die Familie von die Spenderin meldet sich bei Antonia und lädt sie bei sich ein. Diese Treffen verändert das ganze Leben von die junge Frau Petzold und sie muss sich die Frage antworten ob ihre Mutter hat ihr die Wahrheit gesagt ?

Das Buch ist spannend mit Paar langatmigen Pausen, aber die Geschichte und der Suche nach Vergangenheit ist fesselnd und lässt das Buch kaum aus der Hand weg zu legen.

Die Protagonisten sind vielleicht nicht ganz sympathisch, sogar Antonia kann mich nicht ganz überzeugt und trotzdem beim lesen entsteht echt ein Sog, die Autorin ist gelungen durch die flüssige Schreibstil und durch die kurzen Kapiteln mit wechselnden Zeiten beim Leser der Neugier geweckt , die Atmosphäre ähnelt einen Thriller , da hängt etwas in der Luft und der Geheimnis wartet nur auf das Licht zu treten.

Ein gelungenes Roman - spannende Familiengeschichte auf bisschen andere Art.

Veröffentlicht am 08.09.2021

Düster und spannend

Der Sucher
0

Cal Hooper, ehemaliger Polizist aus Chicago flüchtet nach Irland, er will Ruhe haben und mit die schöne Natur im Einklang leben, leider nach einigen Zeit Cal merkt dass er ganze Zeit beobachtet ist und ...

Cal Hooper, ehemaliger Polizist aus Chicago flüchtet nach Irland, er will Ruhe haben und mit die schöne Natur im Einklang leben, leider nach einigen Zeit Cal merkt dass er ganze Zeit beobachtet ist und in der Nähe kommen immer wieder die Tiere zu Tode, Cal ist alarmiert und er beginnt mit Suche nach Antworten, aber je tiefer er gräbt kommen immer mehr Geheimnisse auf das Licht und manchen gefällt das überhaupt nicht....

Wie immer das Buch von Tana French ist ein Meisterwerk, spannend, düster und sehr psychologisch, wer Thriller mit hohen Tempo mag wird mit diese Geschichte nicht zufrieden, aber wer sucht Thriller mit gut ausgebauten psychologischen Teil wird begeistert. Die Story entwickelt sich langsam und trotzdem von Angang an entwickelt sich ein Sog, das Buch wird schnell gelesen, der Spannung kommt mit die immer neuen Erkenntnissen und für mich war sehr hoch. Die beste für mich war die Atmosphäre, hoch geladen mit die gewissen etwas, düster und beklemmend, ab und zu geheimnisvoll und mystisch, die "kitzelt" beim lesen und genauso das erwarte ich von sehr guten Thriller.

Veröffentlicht am 06.09.2021

Großartige Familiengeschichte

Wellenflug
0

Zwei Jahrhunderte und zwei Frauen aus einer Familie , Anna und Marie , sehr unterschiedliche Charakteren , zwei verschiedene Blicke auf der Welt und doch sehr stark zusammen gebunden durch der Schicksal....

Das ...

Zwei Jahrhunderte und zwei Frauen aus einer Familie , Anna und Marie , sehr unterschiedliche Charakteren , zwei verschiedene Blicke auf der Welt und doch sehr stark zusammen gebunden durch der Schicksal....

Das Buch umfasst zwei Jahrhunderte und die Autorin ist gelungen die Atmosphäre von die verschiedenen Zeiten auf die Seiten sehr gut übertragen. Die andere Denkweise , die andere Gefühle, die andere Sicht auf Dinge alles ist super angepasst und authentisch. Die Personen aus dieser Geschichte wirken auf mich lebendig und sehr natural, von Anfang an ist die Sympathie zu denen entstanden, mit großen Neugier habe ich die Geschichte gelesen, sogar ein bisschen Spannung war dabei.

Der Schreibstil ist flüssig und einfach zum lesen, die Genaugikheit bei Szenen lass die sehr plastisch auf der Leser wirken und das Schicksal von die Familie berührt.

Am meisten hat mir der Teil mit Anna gefallen und die Beschreibungen aus ihrer alltäglichen Leben.

Eine sehr lesenswerte und großartig geschriebene Familiengeschichte .

Veröffentlicht am 05.09.2021

Anstrengend

Wo das Licht herkommt
0

Philippine lebt in 18 Jahrhundert und als Mädchen hat sie nicht leicht, aber Philippine will um ihre Leben und die Freihcheit kämpfen, sie verkleidet sich als ein Bub und besucht das Gymnasium in Wien, ...

Philippine lebt in 18 Jahrhundert und als Mädchen hat sie nicht leicht, aber Philippine will um ihre Leben und die Freihcheit kämpfen, sie verkleidet sich als ein Bub und besucht das Gymnasium in Wien, später studiert sie Medizin und Kartografie und reist in exotische Länder.....

Diese Geschichte hat mir gut gefallen , nur der Schreibstil hat mir sehr schwer angetan, das Buch ist sehr anstrengend zum lesen, die Zeitsprünge sind sehr verwirrend und die österreichische Dialekt meine Lesefluss gestört.

Die Autorin hat die innere Welt von die Protagonistin schön geschrieben , die Gefühle welche haben in sie getobt und die Kämpfe welche sie muss auf sich nehmen sind realistich und ich als Leser habe der Wut und der Schrei um die Gerechtikgeit ganze Zeit gehört, das ist die Autorin echt sehr gelungen.

Das Cover und der Gestaltung von das Buch ist sehr schön und auch die Beschriftung von die Kapiteln hat mir sehr gut gefallen.

Veröffentlicht am 31.08.2021

Berührende Familiengeschichte

Die letzten Romantiker
0

Im Jahr 2079 erzählt Fiona, jetzt eine bekannte Person , über ihren Leben. Sie war die jüngste in der Familie , wenn der Vater im Sommer 1981 gestorben war, sie war erst vier Jahre alt, Fiona und die drei ...

Im Jahr 2079 erzählt Fiona, jetzt eine bekannte Person , über ihren Leben. Sie war die jüngste in der Familie , wenn der Vater im Sommer 1981 gestorben war, sie war erst vier Jahre alt, Fiona und die drei ältere Geschwistern müssen die Lebensverhältnisse ändern und neben der Vaters Verlust war auch die Mutter für zwei Jahre "verloren gegangen", sie müssen sich selber durch das Leben kämpfen, ein hartes Leben mit viel Trauer und Liebe und mit psychischen Verletzungen welche lebenslang bleiben....

Der Schreibstil ist flüssig zum lesen, sehr ruhig aber mit vielen Gefühlen getränkt, die Atmosphäre ist fast nostalgisch, die Autorin schreibt leise und ruhig über Familie, große Verlust, Trauer und Liebe durch die stillen Schreibweise ist die Geschichte sehr berührend und durch die "lebendigen" Charakteren sehr authentisch.

Mir haben sehr gut gefallen die erzählerische und sehr genaue Beschreibungen aus den Leben von die Geschwister und die Veränderungen welche auf sie zukommen waren nach den Verlust, die Autorin ist gelungen mich in die Geschichte reingezogen.