Profilbild von mikemoma

mikemoma

Lesejury Star
offline

mikemoma ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit mikemoma über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.04.2022

Ein toller Einstieg

Blossom
0

"Blossom" von Amelia Cadan erzählt die Geschichte von Jun und Leith. Dabei gibt es hier vertauschte Rollen. Es ist keine klassische Bad-Boy trifft Good-Girl Story, sondern eine umgekehrte Variante. Dabei ...

"Blossom" von Amelia Cadan erzählt die Geschichte von Jun und Leith. Dabei gibt es hier vertauschte Rollen. Es ist keine klassische Bad-Boy trifft Good-Girl Story, sondern eine umgekehrte Variante. Dabei ist Jun die Person mit der kalten Schulter und Leith der Mann, der noch immer seiner Ex hinterher trauert und sich auf keine neue Beziehung einlassen will. Eigentlich. Uneigentlich kommt natürlich alles ganz anders und es entwickelt sich eine zarte Liebesgeschichte, in der Jun sich nach und nach mehr öffnet. Doch als sie Leith ihr Geheimnis anvertraut, versucht er zu sehr zu helfen und die Beziehung steht vor dem Aus.
Die Autorin strickt eine Thematik in diesen New-Adult Roman, die kaum schlimmer sein kann. Allerdings blieben mir einige Dinge und Figuren zu blass und das Ende kam irgendwie gezwungen rüber. So, als ob am Ende der Geschichte nicht mehr genug Seiten übrig waren, um sie zu schreiben. Viele Sachverhalte blieben ungeklärt oder wurden nicht weiter beachtet. Nichts desto trotz hat mir dieses Buch sehr gut gefallen und ich freue mich schon darauf, den zweiten Band der Dilogie zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2022

Witziges Buch, nicht nur für Jungs

Die Abenteuer des Super-Pupsboy 1: Stinknormal ist anders
0

"Stinknormal ist anders" trifft es bei diesem coolen Buch ziemlich genau. Wir lernen Paul und seinen besten Freund Pascal, genannt Blümchen kennen, und dürfen mit ihnen ein Pups-Abenteuer nach dem anderen ...

"Stinknormal ist anders" trifft es bei diesem coolen Buch ziemlich genau. Wir lernen Paul und seinen besten Freund Pascal, genannt Blümchen kennen, und dürfen mit ihnen ein Pups-Abenteuer nach dem anderen erleben. Zwischendurch bekommen wir einen Einblick in das Schulleben der beiden Jungs und ich musste einige Male wirklich herzhaft lachen, obwohl es sich hierbei um ein Kinderbuch handelt.
Die Autoren haben es geschafft, dass ich das Buch innerhalb von knapp zwei Stunden durch hatte und ich kann es nur jedem Kind, egal ob Junge oder Mädchen, empfehlen. Hier geht es nicht nur um eklige Pupse, sondern auch um wichtige Themen, wie Freundschaft, Zusammenhalt und Verantwortung.
Das Cover ist wirklich cool und auch das Lesezeichen und das Daumenkino im Buch haben mir wirklich gut gefallen. Man merkt, dass die Autoren und das gesamte Team sich hier wirklich viele Gedanken gemacht haben.
Eine Leseempfehlung, mit der man auch den ein oder anderen Lesemuffel begeistern könnte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.04.2022

Geister, Ghule und Geschichten

A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia
0

"A Song of Wraiths and Ruin" von Roseanne A. Brown erzählt die Geschichte von Malik und Karina, die beide einen Verlust erleiden, den sie nur durch den Tod eines anderen Menschen wieder umkehren können.
Das ...

"A Song of Wraiths and Ruin" von Roseanne A. Brown erzählt die Geschichte von Malik und Karina, die beide einen Verlust erleiden, den sie nur durch den Tod eines anderen Menschen wieder umkehren können.
Das Cover und der Buchschnitt sind wunderschön. Sobald man das Buch aufschlägt, gelangt man in eine Welt voller Fantasie, Geister und auch Intrigen.
Am Anfang habe ich mich etwas schwer getan, in die Geschichte hinein zu finden, doch je weiter ich gelesen habe, umso weniger konnte und wollte ich aufhören mich in der Welt von Sonande zu bewegen. Die Autorin hat eine wahnsinnig großartige und sehr fulminante Welt geschaffen, in die man bereits auf den ersten Seiten hineingeworfen wird und die man nicht wieder verlassen möchte.
Die beiden Hauptcharaktere sind wunderbar. Karina ist die unnahbare Prinzessin, die unbedingt ihren Kopf durchsetzen möchte, Malik ist ein schüchterner Flüchtlingsjunge, der nur seine Schwestern beschützen möchte und am Ende haben beide eine große Wandlung durchgemacht.
Ich bin sehr gespannt, wie es mit den beiden weitergeht. Wird es Karina gelingen, Ziran zu beschützen und wird Malik mit seinen Schwestern in Ziran bleiben und seine Magie weiter erlernen?
Eine große Leseempfehlung für alle, die sich gerne auf Geister, Geschichten und Personen einlassen, die alles andere als schlicht und einfach sind.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.03.2022

Eine mitreißende Geschichte

Der Salon
0

"Der Salon - Wunder einer neuen Zeit" von Julia Fischer erzählt die Geschichte von Marlene, genannt Leni, und wie sie ihren Traum von einem eigenen Friseursalon verfolgt. Leni lebt im Jahre 1956 zusammen ...

"Der Salon - Wunder einer neuen Zeit" von Julia Fischer erzählt die Geschichte von Marlene, genannt Leni, und wie sie ihren Traum von einem eigenen Friseursalon verfolgt. Leni lebt im Jahre 1956 zusammen mit ihrer Mutter und ihrem älteren Bruder Hans in Herbertshausen, einem kleinen Ort in der Nähe von München und arbeitet als ausgebildete Friseurin in dem Salon ihrer Mutter. Sie träumt davon, ihren Meister zu machen und einen eigenen Salon zu eröffnen. Als sie eine Stellenanzeige des berühmten Salon Keller in München in der Tageszeitung sieht, bewirbt sie sich kurzerhand um die Stelle als Friseurin. Damit ebnet sie den Weg zu ihrer Zukunft.
Der Roman ist in der dritten Person geschrieben, allerdings schafft es Julia Fischer, alle Personen zu beleuchten, so dass man den Eindruck bekommt, die einzelnen Kapitel aus der Sicht jeder einzelnen Person zu lesen. Dadurch bleibt nichts anderes übrig, als immer weiter zu lesen, um schnellstmöglich zu erfahren, was das Schicksal der jeweiligen Person weiter geplant hat.
Die Beschreibung der Landschaft und der Stadt München ließen mich einige Male an meinen Urlaub in Bayern zurückdenken und ich konnte mir genau vorstellen, wie alles aussieht. Das ist wirklich gut gelungen.
Mich hat diese Geschichte überzeugt, trotzdem es einige unerwartete Wandlungen gab und ich bin schon sehr gespannt auf Band 2 dieser Saga, in der wir hoffentlich erfahren, wie es Leni und den anderen ergeht und wie sie ihr Leben weiter meistern.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Thema
Veröffentlicht am 27.10.2021

Ein spannender Auftakt

KNIGHTS - Ein gefährliches Vermächtnis
0

Lena Kiefer erzählt in ihrem neuen Buch "Knights - Ein gefährliches Vermächtnis" von Charlotte, einem fast normalen Mädchen mit besonderen Fähigkeiten. Sie kann die Felder der Menschen sehen und diese ...

Lena Kiefer erzählt in ihrem neuen Buch "Knights - Ein gefährliches Vermächtnis" von Charlotte, einem fast normalen Mädchen mit besonderen Fähigkeiten. Sie kann die Felder der Menschen sehen und diese beeinflussen. Felder sind ein Zusammenspiel aus der Seele, den Gefühlen und den Erlebnissen der Vergangenheit jedes einzelnen Menschen. Diese Gabe heißt es geheim zu halten. Ganz besonders vor den Knights, den Nachfahren der Ritter der Tafelrunde. Als zwei dieser Knights eines Abends im Pub ihres Bruders auftauchen, ändert sich so einiges in Charlottes Leben.
Es beginnt eine aufregende Jagd gegen die Darks und für die Knights und die Suche nach Charlottes Vorfahren. Denn nur, wenn Sie weiß, von welchem Ritter sie abstammt, kann sie auch bei den Knights aufgenommen werden. Beim Initiations-Ritual kommt es jedoch zu einer Überraschung...
Dieses Buch ist der Auftakt zu einer weiteren Trilogie von Lena Kiefer, der mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Die Charaktere sind wunderbar herausgearbeitet und ich hatte beim Lesen sofort ein klares Bild von den Personen vor Augen. In das Setting konnte ich mich nicht so gut hineinversetzen, aber das war überhaupt nicht schlimm, weil ich so im Geschehen drin war, dass ich wirklich erschrocken war, als das Buch endete. Natürlich mit einem typischen Lena Kiefer Cliffhanger.
Eine klare Leseempfehlung für Fans der Artussage und für alle, die kein Problem mit Cliffhangern und der entsprechenden Wartezeit bis zum nächsten Buch haben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere