Platzhalter für Profilbild

my_bookblog

Lesejury-Mitglied
offline

my_bookblog ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit my_bookblog über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.03.2020

unglaublich packend, Fantasy vom feinsten

Izara 2: Stille Wasser
0

Julia hat super an den ersten Band angeknüpft und man hatte das Gefühl, ein Buch zu lesen. Auch in diesem Band war ich wieder total dem Schreibstil und der Art, wie Julia Geschichten erzählt verfallen ...

Julia hat super an den ersten Band angeknüpft und man hatte das Gefühl, ein Buch zu lesen. Auch in diesem Band war ich wieder total dem Schreibstil und der Art, wie Julia Geschichten erzählt verfallen und die vielen Wendungen haben die Geschichte noch lebendiger und spannender gemacht. Die Charaktere finde ich wie auch im vorherigen Buch einfach genial. Sie sind solche Individuen und so unterschiedlich, wodurch witzige Dialoge und sarkastische Kommentare durchweg das Buch begleiten. Ari hat mich wieder sehr überzeugt, vor allem ihre Entwicklung über die Geschichte fand ich sehr stark und beeindruckend. Ich liebe ihre Ironie, ihren Mut aber auch ihre emotionale Seite. Es hat mir so Spass gemacht, mit der ganzen Truppe zu entdecken, zu Staunen und zu weinen. Ich konnte mich diesmal total in die Geschichte fallen lassen, da man im 1. Band noch sehr viel über die unterschiedlichen Gruppierungen und den Weltenaufbau erfährt und dieser mit sehr vielen Erklärungen und Informationen geprägt war, fand man sich hier hingegen von Anfang an, in der schon vertrauten Welt zurecht, wodurch mir dieses Buch noch einen Tick besser gefällt. Das Ende war super bewegend und emotional und ich rate jedem den 3. Band gleich bei sich zu haben und nicht (wie ich) zu warten. Den ich war geschockt und zwar sehr.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.03.2020

dieses Buch ist der Wahnsinn

Izara 1: Das ewige Feuer
0

Julia hat mich gleich am Anfang von ihrem angenehmen, flüssigen und humorvollem Schreibstil überzeugt. Zudem wird man sofort mit ganz tollen Charakteren bekannt gemacht. Jede Figur war unglaublich einzigartig ...

Julia hat mich gleich am Anfang von ihrem angenehmen, flüssigen und humorvollem Schreibstil überzeugt. Zudem wird man sofort mit ganz tollen Charakteren bekannt gemacht. Jede Figur war unglaublich einzigartig und hatte einen starken Charakter. Julia hat die Figuren super ausgearbeitet und ich hatte von jeder einzelnen, egal wie klein ihre Rolle im Buch war, ein genaues Bild. Außerdem waren sie alle auf ihre eigene Art toll und ich habe alle in mein Herz geschlossen. Vor allem die Protagonistin Ari hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte mich selten so gut mit einer Hauptfigur so gut identifizieren wie bei ihr. Ihre Gedanken waren total realitätsnah und authentisch. Zudem habe ich ihre starke, leicht trotzige, schlagfertige aber doch total liebenswertige Art geliebt. Ich musste mich zuerst ein wenig in der Welt zurechtfinden, und habe mir auch einen Zettel geschrieben, den ich anfangs beim Lesen neben mir hatte, da es sehr viele Informationen sind über die Hierarchie, die dort herrscht oder welche unterschiedlichen Figuren es gibt etc. Man kommt dennoch recht schnell rein, weil Julia einen da langsam in die Welt einführt. Wenn man diese dann einmal verstanden hat, war ich so was von beeindruckt von dieser Welt die Julia da erschaffen hat. Der Weltenaufbau in izara ist total faszinierend und ich war im Laufe des Buches immer mehr begeistert, wie weit julias Fantasie reicht und was sie sich da einfallen lassen hat. Die Geschichte ist total spannend, mit Humor, Leidenschaft, tollen Cahrakteren und mit vielen unerwarteten Wendungen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.03.2020

absolutes Wohlfühlbuch

Faye - Herz aus Licht und Lava
0

Das Buch war für mich ein absolutes Wohlfühlbuch. Katharina hat eine wundervolle Atmosphäre in dem Buch geschaffen. Dieses mysteriöse in Verbindung mit der Location in Island war einfach toll und ich habe ...

Das Buch war für mich ein absolutes Wohlfühlbuch. Katharina hat eine wundervolle Atmosphäre in dem Buch geschaffen. Dieses mysteriöse in Verbindung mit der Location in Island war einfach toll und ich habe mich gefühlt als wäre ich dort. Der Schreibstil war sehr leicht zu lesen und die Geschichte total süß und zauberhaft erzählt. Allgemein war die Geschichte sehr ruhig und entspannt bis zum Ende dann noch Spannung aufkam, durch Wendungen und Zusammenfügungen bis schließlich dieser Aha-moment kam. Bei den Charakteren war der Fokus sehr auf die Protagonistin Faye konzentriert, mir persönlich sogar zu viel. Ich hätte mich sehr gefreut wenn man mehr über die Mutter erfahren hätte oder andere nebencharaktere weiter ausgearbeitet wären. Außerdem hätte es mich interessiert die Geschichte aus einer anderen Perspektive außer faye zu lesen. Zusammengefasst ist es auf jeden Fall ein schönes jugend Buch, was ich nur empfehlen kann wenn man etwas magisches zum Wohlfühlen braucht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.03.2020

sehr fesselnd und super zum durchsuchten

Follow Me Back
0

Bevor ich das Buch gelesen habe, habe ich sehr oft gehört, dass das Buch nur eine Nachmache von Cinder&Ella wäre und nichts Neues mehr. Ich kann verstehen, wenn man das denkt und es gibt tatsächlich auch ...

Bevor ich das Buch gelesen habe, habe ich sehr oft gehört, dass das Buch nur eine Nachmache von Cinder&Ella wäre und nichts Neues mehr. Ich kann verstehen, wenn man das denkt und es gibt tatsächlich auch viele Parallelen, dennoch ist das Buch an sich wunderbar und absolut lesenswert. Cinder& ella hat mich mit der Geschichte mehr überzeugt, jedoch hat mich follow me back viel mehr gepackt. Ich habe beide Bücher gelesen und kann nur sagen, dass beide Bücher absolut toll sind und auf ihre Weise wumdervoll. So jetzt aber genug mit dem vergleichen, ich wollte dazu nur kurz meine Meinung schreiben.
Follow me back hat mich nach den ersten Kapiteln schon total gefesselt, die Seiten sind nur so verflogen und ich wollte es überhaupt nicht weglegen. Ich habe diese Chats sehr gemocht und diesen stumpfen Humor zwischendurch hat es immer wieder aufgelockert. Außerdem habe ich diese zwischenzeitlichen Verhöre in der Zukunft so geliebt. Mit Tessa musste ich anfangs ein wenig warm werden, weil ich mir am Anfang nicht sicher war, was ich von ihr halten soll. Es ging sehr viel um ihre Ängste und es wirkte für mich ein wenig aufgesetzt bis ich aber immer mehr von ihr erfahren habe, und mich richtig mit ihr identifizieren konnte und mitgefühlt habe. Eric war mir hingegen von Anfang an sympathisch. Er war nicht dieser typische arrogante Superstar aus den Rockstar Büchern, sondern war bescheiden und wollte gar nicht so dargestellt werden. Er hatte eine verletzliche Seite und er hatte eine Sehnsucht in sich, die man beim Lesen gespürt hat. Machmal bin ich während des Lesens so wütend geworden, wenn er wieder zu irgendetwas diktiert worden war. Bei der Optik des Buches hat der @lyx_verlag sich mal wieder selbst übertroffen. Ich mag dieses lackartige cover super gerne und der Titel ist auch absolut passend.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.03.2020

leider viel zu zu langatmig

Der Kuss der Lüge
0

Erst einmal möchte ich einmal sagen, dass ich den Klappentext sehr ansprechend fande und der @one_verlag mal wieder super Arbeit, bei der Gestalt des Buches geleistet hat. Vorallem die Kapitelgestaltung ...

Erst einmal möchte ich einmal sagen, dass ich den Klappentext sehr ansprechend fande und der @one_verlag mal wieder super Arbeit, bei der Gestalt des Buches geleistet hat. Vorallem die Kapitelgestaltung und die süsse Karte haben mir sehr gefallen. Ich habe sehr schnell in die Welt von lia gefunden und habe mich regelrecht gefühlt, als wäre ich dort. Die altertümliche Atmosphäre kam sehr gut rüber. Es hat so Spass gemacht vorne in der Karte, beim Lesen mitzuverfolgen, wo sie gerade sind oder welche Städte wo liegen. In dem Buch gibt es zwei Männer, die nach ihr suchen, da lia (protagonistin) kurz bevor ihrer Hochzeit abgehauen ist. Der eine mann ist der prinz, den sie sitzen lassen hat und neugierig geworden ist, wer dieses Mädchen ist, dass sich gegen die Tradition widersetzt, willenlos verheiratet zu werden. Und der andere Mann ist der Attentäter, welcher den Auftrag hat, sie zu töten. Beide wissen jedoch nichts, von ihren gegenseitigen Vorhaben. Lia hat im Laufe des Buches mit beiden Männern zu tun, jedoch weiss man als Leser nicht, wer von den beiden der Attentäter, und wer der Prinz ist, da sie vor der Protagonistin andere Namen benutzen. Mir hat die Idee der Autorin, dass man als Leser genauso unwissend wie die Figur war sehr gut gefallen und man ist mehrmals im Dunkeln getappt. Ich habe meine Vermutungen sehr oft gewechselt und dies hat einen auch allgemein am lesen gehalten. Die Charaktere mochte ich allgemein sehr gerne, wobei ich anfangs ein bisschen durcheinander gekommen bin, da ich die Namen nicht immer gleich der Figur zuordnen konnte. Am liebsten mochte ich pauline, die beste Freundin von lia. Sie war so herzlich und unschuldig und hat mich mit ihrer Art total abgeholt. Mit lia kam ich auch ganz gut klar, obwohl ich nicht immer das Gefühl hatte auf einer wellenlänge zu sein, da ich nicht immer der Meinung war, dass sie so stark und mutig ist wie im Buch beschrieben, sondern es eher als naiv und teilweise unreif empfunden habe.Das Buch war ziemlich lang (560 s.), womit ich normalerweise auch kein Problem habe, aber es war mir an manchen Stellen deutlich zu langatmig und die Geschichte hätte meiner Meinung nach auch in 400 s. gepasst. Es gab viele Seiten, die nur als herumgerede empfunden habe und total vom eigentlichen Thema abgeschweift sind. Das Ende sehr offen und meiner meinung nach ist zu wenig geklärt worden. Ich mag normalerweise sogar kleine cliffhänger am Ende aber das war kein richtiges Ende. Es hat einfach aufgehört und alle Fragen die man sich über das Buch hinweg gestellt hat, waren noch da. Insgesamt hat mir das Buch trotzdem gut gefallen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere