Profilbild von nr6amg

nr6amg

Lesejury-Mitglied
offline

nr6amg ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit nr6amg über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.08.2019

Becoming Elektra - Christian Handel

Becoming Elektra
0

Klappentext:
Als die junge und schöne Elektra Hamilton bei einem Reitunfall ums Leben kommt, erhält Isabel ein unerwartetes Angebot. Sie, die Elektra wie aus dem Gesicht geschnitten ist, soll deren Platz ...

Klappentext:
Als die junge und schöne Elektra Hamilton bei einem Reitunfall ums Leben kommt, erhält Isabel ein unerwartetes Angebot. Sie, die Elektra wie aus dem Gesicht geschnitten ist, soll deren Platz einnehmen. Sie muss lediglich für immer verschweigen, wer sie wirklich ist. Ein Leben in Luxus winkt ihr – und die Verlobung mit dem attraktiven Phillip von Halmen.
Zunächst scheint keiner Verdacht zu schöpfen. Doch Elektra hatte eigene Geheimnisse und während diese sie langsam einholen, wächst in Isabel die Gewissheit, dass Elektras Tod kein Unfall war. Wer trachtete Elektra nach dem Leben? Und wird der Mörder erneut zuschlagen?
Isabel weiß nur, dass sie keinem trauen kann …

Meine Meinung:
Das Cover sieht mega aus und spiegelt das Klonen wieder. Die Geschichte war so spannend geschrieben, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte und nur noch gelesen habe.
Der Schreibstil war sehr flüssig und man konnte die Handlungen der Charaktere nachvollziehen.
Die Geschichte war auch sehr authentisch, sodass ich mir vorstellen kann, dass es sowas tatsächlich irgendwann geben könnte.
Das Buch ist eine absolute Kaufempfehlung, es ist soooo gut!!! Ich finds nur sehr schade, dass es wohl bei diesem Einzelband bleiben soll.

Veröffentlicht am 23.08.2019

Mein Jahr mit Dir - Julia Whelan

Mein Jahr mit Dir
0

Klappentext:
Mit einem Stipendium erfüllt sich Ella ihren lange gehegten Traum, in Oxford zu studieren. Doch gleich am ersten Tag stößt sie mit Jamie zusammen, der ihren Literaturkurs leitet und mit dem ...

Klappentext:
Mit einem Stipendium erfüllt sich Ella ihren lange gehegten Traum, in Oxford zu studieren. Doch gleich am ersten Tag stößt sie mit Jamie zusammen, der ihren Literaturkurs leitet und mit dem sie so gar nichts anfangen kann. Als Ella und Jamie jedoch eines Abends gemeinsam in einem Pub landen, kommen sie sich dabei viel näher als geplant. Aber Jamie hat ein tragisches Geheimnis, das nicht nur sein Leben für immer verändern wird. Als Ella davon erfährt, steht sie auf einmal vor der schwierigsten Entscheidung Ihres Lebens. Und sie merkt: Du kannst dein Leben planen, aber nicht deine große Liebe.

Meine Meinung:
Das Cover ist wunderschön und zeigt eine Szene aus dem Buch. Die Geschichte wird in der Ich-Form und aus Ellas Sicht geschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und die Schriftart angenehm, sodass man nur durch die Seiten fliegt. Vor jedem Kapitel gibt es ein kleines Gedicht, was mega schön gestaltet ist und immer zur Situation passt, die passieren wird. Das Buch ist mehr als eine Liebesgeschichte. Sie ist mit allem vermischt. Glück, Liebe, Hoffnung aber auch Herzschmerz pur. Am Ende hatte ich sogar ein paar Tränen in den Augen. Ich finde Ella ist eine wahnsinnig starke Frau und sie war mir sofort sympathisch. Auf ihrem Weg zum Erfolg erlebt Ella aber ganz andere Dinge und steht dann am Ende vor der Entscheidung. Karriere oder Liebe? Vorallem Liebe unter diesen Umständen, denn wie im Klappentext geschrieben hat Jamie ein tragisches Geheimnis auf das ich nie im Leben gekommen wäre. Wie die beiden das durchstehen und was sich sonst im Leben der beiden entwickelt ist mit viel Gefühl geschrieben worden. Das Buch ist einfach nur Lesenswert.
5 Sterne

Veröffentlicht am 23.08.2019

Der Käpt'n Jenseits der See - Jörg Rönnau

Der Käpt'n Jenseits der See
0

Klappentext:
>>Beim Klabautermann, der Bengel wird sein Leben auf dem Meer verbringen

Klappentext:
>>Beim Klabautermann, der Bengel wird sein Leben auf dem Meer verbringen<<, hatte sein Vater bei seiner Geburt prophezeit. Johannes Wilhelm Kröger, geboren im April 1849, wurde Seemann und ist es geblieben, bis er am Vorabend des Ersten Weltkriegs endgültig abmustert. Jetzt soll sein wohlverdienter Ruhestand beginnen, aber von Ruhe kann keine Rede sein. Ganz in der Nähe seines Kapitänshäuschens hat sich eine rätselhafte Frau niedergelassen, die ihn ebenso fasziniert wie das lebensgefährliche Geheimnis, das sie umgibt. Und während er Wiebke Schritt für Schritt näher kommt, lässt er in seinen Mußestunden noch einmal die Begegnungen mit den großen Literaren seiner Zeit aufleben: Von Arthur Conan Doyle über Theodor Storm und Mark Twain bis Thomas Mann. Sie alle lernte er auf seinen Fahrten als Käpt’n der Northern Clipper kennen, und seine Erinnerungen sind ein Panoptikum der internationalen Abenteuerliteratur in ihrer vielleicht größten Epoche.

Meine Meinung:
Das Cover sieht sehr anspruchsvoll aus und zeigt den Käpt’n und sein Schiff. Die Geschichte war eine willkommene Abwechslung, da es nicht nur um die Pensionierung des Käpt’ns ging, sondern auch Abenteuer von seinen Seefahrten zu lesen gab. Und das waren meistens Abenteuer mit berühmten Schriftstellern. Von denen es auch zu Beginn des Abenteuers immer ein kurzes Zitat gab.
Es war eine gute Mischung aus dem jetzigen Leben des Käpt’ns und seinem damaligen Leben.
Zudem gab es Eindrücke aus Schleswig-Holstein und ein paar Plattdeutsche Sätze, was ich cool fand und wenn man sich anstrengt versteht man trotzdem was es bedeutet, auch wenn man es nicht kann (So wie ich xD). Ein Teil meiner Familie kommt aus Schleswig-Holstein, die ich vor 4 Jahren mal besucht habe, hier war es besonders toll, dass auch Orte genannt wurden, die ich kannte.
Die Geschichte um Wiebke war sehr berührend und am Ende auch sehr spannend, denn man wusste nicht wie es ausgeht.
Ich gebe dem Buch 4 Sterne, da es mir sehr gut gefallen hat und mir die Geschichte Spaß gemacht hat.

Veröffentlicht am 23.08.2019

City of Ashes - Cassandra Clare

City of Ashes
0

Klappentext:
Clary glaubte, sie wäre ein ganz normale junge Frau – bis sie unter dramatischen Umständen erfuhr, dass sie eine Schättenjägerin ist, Teil einer Bruderschaft, die seit über tausend Jahren ...

Klappentext:
Clary glaubte, sie wäre ein ganz normale junge Frau – bis sie unter dramatischen Umständen erfuhr, dass sie eine Schättenjägerin ist, Teil einer Bruderschaft, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Vampire, Werwölfe, Hexenmeister: Clary würde ihrem neuen Leben allzu gern den Rücken kehren. Doch die Unterwelt ist nicht bereit, sie gehen zu lassen. Dafür sorgt auch das starke Band zu ihren neuen Freunden, ihrer neugefundenen Familie. Und als Jace, der ihr mehr als einmal das Leben gerettet hat, in tödliche Gefahr gerät, stellt sich Clary schließlich ihrem Schicksal – und einem erbitterten Kampf gegen die Kreaturen der Nacht...

Meine Meinung:
Nach dem tollen ersten Band muss man einfach den 2. Teil weiterlesen und auch dieser Teil ist es definitiv wert. Das Cover sieht total schön aus und gefällt mir richtig gut. Auch, dass die neuen Bücher mit dem Buchrücken zueinander passen.
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir auch richtig gut, sodass man immer weiter lesen muss! Die Charaktere gefallen mir auch sehr gut und auch wie sie sich im Vergleich zum ersten Band weiter entwickeln.
Cassandra Clare hat hier eine Welt zum Eintauchen erschaffen und es war jederzeit spannend.
Die Geschichte war total authentisch und ich kann sie jedem empfehlen, der Magie und Fantasy mag. Definitiv ein must-read im Fantasy Genre!

Veröffentlicht am 23.08.2019

Westwall - Benedikt Gollhardt

Westwall
0

Klappentext:
Scheinbar zufällig lernt Polizeischülerin Julia den attraktiven Nick kennen. Doch nach der ersten gemeinsamen Nacht entdeckt sie, dass er ihr einen falschen Namen genannt hat und ein riesiges ...

Klappentext:
Scheinbar zufällig lernt Polizeischülerin Julia den attraktiven Nick kennen. Doch nach der ersten gemeinsamen Nacht entdeckt sie, dass er ihr einen falschen Namen genannt hat und ein riesiges Hakenkreuz-Tattoo auf dem Rücken trägt. Julia ist geschockt – warum hat Nick sie angelogen? Mit einem Mal gerät ihr Leben in einen alptraumhaften Strudel, der droht, ihr alles zu nehmen, was ihr lieb ist. Die Suche nach der Wahrheit führt Julia in die menschenleeren Wälder der Eifel bis hin zum Westwall, einem alten Verteidigungssystem aus dem Zweiten Weltkrieg. Und damit zurück in ihre eigene Vergangenheit ...

Meine Meinung:
Westwall ist der Debüt-Thriller von Benedikt Gollhardt und ich muss sagen, dass er ihm sehr gut gelungen ist. Das Cover ist sehr schön gestaltet und zeigt das Haus im Wald, das auch im Thriller spielt. Die Geschichte wird aus mehreren Sichten erzählt, sodass man von jedem Charakter einen Einblick bekommt.
Am Anfang hab ich gar nicht durchgeblickt, aber nach und nach wurden die Vermutungen bestätigt und die Puzzleteile aufgedeckt. Es ist erschreckend, wie teils „normale“ Leute in der Nazi-Szene sein können und das ist sicher nicht nur in dem Thriller so, sondern das gibts auch im „echten“ Leben.
Man sieht hier auch an mehreren Charakteren, dass ein Aussteigen aus der Szene fast unmöglich ist. Die Charaktere hierzu waren sehr plausibel und man versteht ihre Beweggründe. Es ist aber auch erschreckend, wie schnell man in so eine Szene abrutschen kann.
Die Geschichte war sehr spannend, mit viel Hintergrund, denn ich habe noch nie was vom Westwall gehört und von den „Drachenzähnen“. Im Anhang befinden sich außerdem noch mehr Hintergrundinformationen, was ich sehr cool finde, denn in der Schule haben wir zwar die NS-Zeit behandelt, aber da war nie die Rede vom Westwall und den Panzersperren.
Ich kann den Thriller jedem empfehlen, der Thriller mag und zusätzlich bekommt man noch geschichtlichen Hintergrund. 4 Sterne