Profilbild von pascalemarie

pascalemarie

aktives Lesejury-Mitglied
offline

pascalemarie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit pascalemarie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2019

Licht und Dunkelheit vereint

Staub & Flammen
0

HANDLUNG

Nachdem Maél im Olymp gefangen genommen wurde, kämpft Livia darum ihn zu befreien. Denn alles was ihm vorgeworfen wird stimmt nicht. Und Livia kämpft nicht alleine. Ihre Freunde und Enko helfen ...

HANDLUNG

Nachdem Maél im Olymp gefangen genommen wurde, kämpft Livia darum ihn zu befreien. Denn alles was ihm vorgeworfen wird stimmt nicht. Und Livia kämpft nicht alleine. Ihre Freunde und Enko helfen ihr dabei, genauso wie Hermes. Es werden wieder viele Steine in den Weg gelegt, sie müssen wichtige Entscheidungen treffen und der komplette Olymp hat sich gegen sie gestellt. Als Maél frei kommt, zeigt sich aber schnell, dass noch viel mehr auf sie zukommen wird. Denn nun geht es nicht nur um Maél, sondern um die gesamte Menschheit. Eine Planetenkonstellation wird dafür sorgen, dass die ältesten Götter in einem Streit alles zerstören werden. Und das versuchen sie mit aller Kraft zu verhindern...

MEINE MEINUNG

Nachdem ich Gold und Schatten beendet hatte, musste ich erst einmal durchatmen. Denn dieses Ende hatte es in sich, es war voller Emotionen und wie ein lauter Knall. Der Einstieg in Staub und Flammen hingegen war dann wieder etwas ruhiger, es hat aber perfekt gepasst. Livia lässt natürlich nicht locker, um Maél aus dem Olymp zu befreien. Immerhin ist er ja unschuldig. Ihre Freunde unterstützen sie hierbei natürlich auch, genauso wie Enko, dem sie dadurch etwas näher kommt.

Enko war für mich von Anfang an kein Charakter, den ich gemocht habe. Seine Art hat mir nicht gepasst, er war der arrogante ältere Bruder. Aber als er anfängt Livia zu unterstützen befreunde ich mich langsam mit ihm. Er wurde schließlich zu einem Charakter, den ich nicht mehr missen möchte. Und Kira Licht hat damit etwas hinbekommen, was bei anderen vielleicht nicht so gut klappt. Sie hat einen Charakter, den man anfangs eventuell nicht mochte so natürlich anders dargestellt, dass man schon längst vergessen hat, wieso man ihn nicht ausstehen konnte.

Alle anderen Charaktere sind natürlich auch perfekt dargestellt worden. Selkes ist ein neuer Charakter in dem Buch, der mich zum Schreien brachte. Er bringt einen ein Lächeln in den dunkelsten Momenten. Allgemein wird man in Staub und Flammen neue Charaktere kennenlernen, die alle unterschiedlicher nicht sein können, aber perfekt zueinander passen. Denn die Gang ist ein Haufen von vielen verschieden Leuten. Menschen, Nymphen, Halbgötter, Götter und Unsterbliche.

Man erfährt wieder viel neues über Livias Nymphenkräfte und fiebert auch wieder sehr mit ihr mit. Es passiert so viel unvorhersehbares, dass es beim Lesen nie langweilig wird.

Kiras Schreibstil ist in diesem Buch auch wieder sehr flüssig und man bemerkt nicht einmal, dass man schon gut die Hälfte des Buches gelesen hat.


FAZIT

Staub und Flammen ist ein wunderbarer Abschluss zu Gold und Schatten. Es ist sehr viel Spannung enthalten und man möchte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Die Charaktere haben ihren perfekten Platz im Buch und sind alle einfach wundervoll dargestellt worden.

Deshalb bekommt Staub und Flammen auch verdiente 5/5 Sterne von mir!

Veröffentlicht am 01.09.2019

Intensiver Liebesroman!

True North - Ein Moment für immer
0

HANDLUNG

Alec Rossi ist Barbesitzer, bekannt für seine Partys und Bettgeschichten. May Shipley ist Anwältin in einer kleinen Kanzlei, frühere Alkoholikerin und Bisexuell.
Sie hat den Männern abgeschworen ...

HANDLUNG

Alec Rossi ist Barbesitzer, bekannt für seine Partys und Bettgeschichten. May Shipley ist Anwältin in einer kleinen Kanzlei, frühere Alkoholikerin und Bisexuell.
Sie hat den Männern abgeschworen und eine Beziehung mit Daniela angefangen, die dann in Alec’s Bar in die Brüche ging.
Er hilft May auszuziehen und so kommen sich die beiden näher, obwohl Alec die Shipley’s nicht ausstehen kann. Er findet May toll und möchte mehr Zeit mit ihr verbringen. Sie hat natürlich auch nichts dagegen einzuwenden, immerhin bringt Alec sie mit seiner Art zum
Lachen und das führt dazu, dass ihre Probleme für einen kurzen Zeitraum in den Hintergrund gerückt werden. Und desto mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto näher kommen sie sich. Und diese Nähe führt irgendwann zu Liebe... Doch ist May bereit sich auf eine weitere Beziehung einzulassen, obwohl bisher alle von ihr in die Brüche gingen? Und wird Alec sein Single Da-Sein beenden wollen?

MEINE MEINUNG

Zu aller erst muss ich gestehen, dass ich durch einen Fehler erst mittendrin in der Reihe begonnen habe. Und zwar mit Kein für immer ohne Dich. Und dann dachte ich mir ich lese jetzt erst einmal dieses Buch und dann die nächsten. Viele Anspielungen habe ich leider deshalb nicht verstanden und meine Lesestunden haben sich dann ein wenig in die Länge gezogen, das war jedoch meine Schuld und nicht die der Autorin. Immerhin habe ich einfach mitten in der Reihe angefangen zu lesen.

Den Einstieg in das Buch fand ich sehr toll, da es auch direkt losging mit der Trennung von May und Daniela. Man hat direkt die guten Seiten von Alec und eine traurige von May kennengelernt.
Alec ist ein super sympathischer Hauptcharakter, der einen zum Lachen bringen kann. Er heitert May in jeder Sekunde auf und liebt von ganzem Herzen. May hat eine schwierige Zeit hinter sich und kann diese auch nicht hinter sich lassen, sie ist immer präsent in ihrem Alltag. Doch Alec lässt sie alles durch seine Art teilweise vergessen.

Es werden wieder ernstere Themen angesprochen, die auch sehr gut verpackt wurden. Man konnte sich in alles hineinversetzen und nachvollziehen. Sarina Bowen hat es geschafft ein Thema wie die Alkoholsucht ins Buch zu bringen. Und zwar so, dass man mit den Protagonisten mitfühlt und eventuell sogar anders darüber denkt.

Ihr Schreibstil an sich ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Man kann das Buch auch gut in einem Rutsch lesen. Sarina Bowen bringt Gefühle wahnsinnig echt rüber. Vor allem die Gefühlswelt von May ging mir sehr nahe, da diese sehr intensiv ist.

Die Nebencharaktere haben ihren perfekten Platz und kamen auch alle echt rüber. Öfter habe ich das Problem Nebencharaktere nicht echt genug zu finden, aber hier haben alle perfekt in ihre Rolle gepasst.


FAZIT

True North ist ein gelungener Liebesroman, der auch ernste Themen beinhaltet. Es waren super schöne Lesestunden. Es war sehr emotional, was mir persönlich sehr gut gefallen hat!

Verdiente 4.5/5 Sterne!

Veröffentlicht am 15.08.2019

Musik verbindet die Menschen!

VIP-Reihe / Idol – Gib mir die Welt
0

HANDLUNG

Libby hat eines Tages eine böse Überraschung in ihrem Garten. Einen betrunkenen Mann, der von seinem Motorrad gestürzt ist und dabei noch ihren Rasen zerstört hat. Doch das ist nicht das Schlimmste. ...

HANDLUNG

Libby hat eines Tages eine böse Überraschung in ihrem Garten. Einen betrunkenen Mann, der von seinem Motorrad gestürzt ist und dabei noch ihren Rasen zerstört hat. Doch das ist nicht das Schlimmste. Er sieht total ungepflegt aus und schafft es nicht einmal mehr irgendetwas alleine hinzubekommen. Und da sie ihn ja schlecht in ihrem Garten liegen lassen kann, hat sie ihm ihr Bett für eine Nacht geliehen. Doch was sie nicht weiß ist, dass dieser Mann Killian James ist. Mitglied der bekanntesten Rockband. Er ist ihr neuer Nachbar und versucht sich ihr anzunähern. Aber Libby macht es ihm anfangs nicht leicht. Aber eine Sache verbindet die beiden: Musik. Als Libby davon erfährt, dass er der Killian James ist verhält sie sich ihm gegenüber nicht anders. Und genau das findet er super und macht ihr ein Angebot: Komm mit uns auf Tour. Doch Libby ist nie aus ihrer Stadt raus gegangen. Ihre Eltern haben ihr immer dazu geraten sich auf keinen Musiker einzulassen. Und schon gar nicht einer zu werden...

MEINE MEINUNG

Ich habe mir dieses Buch gekauft, als ich die ganzen positiven Rezensionen von diesem und den anderen Teilen gelesen habe. Das Cover habe ich schon öfter in der Buchhandlung gesehen, aber angesprochen hatte es mich nicht wirklich. Man sieht direkt, dass es etwas mit Musik zu tun hat und normalerweise hab ich es nicht so mit Rockstar-Geschichten. Aber dann hab ich Idol doch eine Chance gegeben.

Der Anfang war einfach genial. Killian sieht für Libby erst einmal aus wie ein betrunkener Penner, der in ihrem Garten gelandet ist. Und obwohl sie versucht hat ihn wegzuscheuchen, hat sie ihm wegen seiner Situation ihr Bett und eine Dusche geliehen. Libby hat nach und nach auch versucht ihn auf Abstand zu halten, aber er wollte das nicht zulassen. Als Libbys neuer Nachbar war es für ihn ein leichtes regelmäßigen Kontakt herzustellen. Kristen Callihan hat es sehr gut hinbekommen, dieses annähern sehr interessant zu beschreiben. Ihr Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Wenn man kurze Pausen macht kommt man immer wieder leicht in die Geschichte rein.

Die Charaktere kommen echt rüber und sind sehr sympathisch. Jax und Scottie waren meine Lieblinge! Beide sind mit ihrer Art einfach wunderbar und haben auch als Nebencharaktere einen tollen Platz im Buch bekommen, sodass man sehr neugierig auf die beiden wurde.
Killian ist sehr von sich selbst überzeugt - immerhin gehört er zu der erfolgreichsten Rockband. Aber seine arrogante Art wird von seiner freundlichen übertroffen. Er ist die perfekte Mischung aus 'Wieso habe ich mir so einen Kerl geholt' und 'Och man, ich liebe ihn einfach'. Mit ihm wird es nie langweilig. Libby hingegen war sehr in sich zurückgekehrt, sie hat ihr Haus nur dann verlassen, wenn sie es musste und schon gar nicht erst ihre Stadt.

Die Handlung war sehr spannend. Killian möchte Libby mit auf der Bühne haben und für sie ist das ein riesen Schritt. Ihre Zweifel wurden super beschrieben, man konnte sich richtig in sie hineinversetzen. Auch wie sich die Liebe zwischen den beiden entwickelt war einfach nur schön zu lesen.


FAZIT

Idol ist ein gelungener Liebesroman, der sich natürlich überwiegend um die Musik dreht. Aber Musik verbindet die Menschen, was hier sehr gut beschrieben wurde.
Es hat mir sehr Spaß gemacht in die Welt von Kill John einzutauchen und werde die anderen Bände definitiv noch lesen!


Verdiente 5/5 Sterne!

Veröffentlicht am 08.08.2019

Emotionale Fortsetzung

Flying High
0

HANDLUNG (enthält Spoiler zu Falling Fast)

Nachdem Hailee sich umbringen wollte verbringt sie noch Zeit in Fairwood. Chase weicht ihr nicht mehr von der Seite, er möchte nicht, dass sich das Ganze wiederholen ...

HANDLUNG (enthält Spoiler zu Falling Fast)

Nachdem Hailee sich umbringen wollte verbringt sie noch Zeit in Fairwood. Chase weicht ihr nicht mehr von der Seite, er möchte nicht, dass sich das Ganze wiederholen könnte. Er passt auf sie auf und versucht sie abzulenken. Lexi und Charlotte verbringen auch viel Zeit mit ihr und geben Hailee den Gefallen, dass sie sie ab sofort nicht anders verhalten. Sie fühlt sich kurzzeitig ein wenig besser, doch dann tauchen ihre Eltern in der Kleinstadt auf, als sie ihren Abschiedsbrief bekamen. Hailee weiß nicht, was sie tun soll und ist mit der Situation völlig überfordert, weshalb sie sich dazu entschließt mit ihren Eltern zurück in ihre Heimatstadt zu gehen. Doch es zieht sie immer wieder nach Fairwood zurück...

MEINE MEINUNG

Das Ende von Falling Fast hat schockiert. Zumindest mich. Ich konnte zwar schon manchmal erahnen in welche Richtung es gehen kann, aber ich war mir auch nicht zu 100% sicher. Und dann kam das Ende doch anders als erwartet. Nachdem man in Band 1 nicht erfahren konnte, ob Hailee sich nun umgebracht hat oder nicht, habe ich auf Flying High gewartet.


Der Einstieg ist Chase Sicht aus dem Ende von Band 1, als er zur Klippe fährt, da er zuvor ihren Abschiedsbrief gefunden hat. Man kam wieder gut in die Geschichte rein und es ging auch direkt emotional los. Sie erzählt Chase davon was passierte, wie sie sich fühlte und warum sie sich selber umbringen wollte.


Es ist ein sehr sensibles Thema, welches man meistens verschweigt und nicht darüber redet, deshalb finde ich es auch sehr gut, dass es in einem Buch erwähnt wird.


Der Schreibstil von Bianca Iosivoni war sehr flüssig und sie hat das Emotionale perfekt rüber gebracht. Nur finde ich, dass es an der ein oder anderen Stelle zu langatmig wurde. Man hätte Falling Fast und Flying High in ein Buch packen können. Ich habe auch kurze Pausen beim Lesen einlegen müssen, wenn etwas zu langgezogen wurde.


Von Hailee sieht man in diesem Buch eine ganz andere Seite. Das mutige Mädchen in Fairwood ist hier nicht mehr oder nur selten zu sehen. Sie ist ängstlich und traurig und damit das komplette Gegenteil zu vorher. Chase ist sehr hilfsbereit und fürsorglich, er passt rund um die Uhr auf sie auf und wenn er es nicht selber schafft beauftragt er Lexi oder Charlotte damit.


Hailee geht mit ihren Eltern letztendlich zurück nachhause und Bianca Iosivoni beschreibt wie sie sich dort fühlt, was Chase in dieser Zeit macht und wie die beiden sich wieder näher kommen.


Aber leider finde ich, dass das glückliche Ende viel zu schnell kam. Es hat sich alles um 180 Grad gedreht und das so abrupt, dass ich es etwas unrealistisch fand. Man hätte das Ende meiner Meinung nach weiter ausschreiben können und dafür die langatmigen Stellen zwischendurch kürzen.



FAZIT

Im Gesamteindruck ist Flying High trotzdem ein gelungenes Buch. Für Leser, die emotionale Geschichten mögen ist es zu empfehlen!


4/5 Sterne!



Veröffentlicht am 03.08.2019

Emotionale Liebesgeschichte!

Perfectly Broken
0

Perfectly Broken ist eines der emotionalsten Bücher, die ich gelesen habe.
Es geht um Brooklyn, die bei einem tragischen Unfall ihre große Liebe verloren hat. Daraufhin sieht sie keinen Sinn mehr in ihrem ...

Perfectly Broken ist eines der emotionalsten Bücher, die ich gelesen habe.
Es geht um Brooklyn, die bei einem tragischen Unfall ihre große Liebe verloren hat. Daraufhin sieht sie keinen Sinn mehr in ihrem Leben. Wieso soll sie glücklich sein und lachen können wenn Thomas nicht mehr da ist?
Sie verlässt Manchester und versucht neu zu beginnen. Sie zieht in eine Wohnung, die eigentlich nicht ihr Favorit ist. Denn in ihrem Schlafzimmer ist eine Tür, die zum Schlafzimmer ihres Nachbarn gehört. Als die Vermieterin ihr versichert, dass es keinen Schlüssel für diese Tür gibt zieht sie ein.
Ihr Nachbar Chase kommuniziert durch Zettel und Wände mit ihr. Die beiden entwickeln eine Freundschaft, aber Brooklyn möchte eigentlich niemanden mehr näher an sich heran lassen. Beide haben etwas schlimmes aus ihrer Vergangenheit zu bekämpfen, doch sie steht ihrer Beziehung im Wege und die beiden müssen versuchen darüber hinwegzukommen...


Sarah Stankewitz hat einen flüssigen und leichten Schreibstil, weshalb ich das Buch auch gut in einem Rutsch durchlesen konnte.
Die Charaktere sind sehr sympathisch und sie hat es sogar geschafft, dass mich in Ghost, den Hund von Brooklyn, verliebe.

Es ist die ganze Zeit Spannung im Buch, aufgrund der Vergangenheit der beiden und mit der emotionalen Mischung wurde es perfekt abgerundet.

Die Story an sich ist sehr interessiert und bisher habe ich auch kein ähnliches Buch gefunden. Perfectly Broken ist einzigartig.

Chase und Brooklyn sind die perfekte Mischung. Er ist sehr hilfsbereit und möchte für jeden Menschen das Beste, weshalb er auch sehr offen ist. Brooklyn hingegen ist eher verschlossen und traut sich nicht richtig andere Menschen an sich heranzulassen, aber Chase hat ihre Mauern eingerissen.

Das Cover ist natürlich auch der Wahnsinn, es ist ein echter Hingucker!

Ich kann Perfectly Broken jedem empfehlen, der emotionale Geschichten liebt.

Verdiente 5/5 Sterne!