Profilbild von pascalemarie

pascalemarie

Lesejury Profi
offline

pascalemarie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit pascalemarie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.08.2020

Toller Dark Romance Roman mit Luft nach oben!

Nine
0

HANDLUNG

Kevin "Nine" Clearwater wohnt nach vielen schlimmen Pflegefamilien bei seinem Bruder Preppy. Als er herausfindet, dass ihm und seiner Gruppe jemand viel Geld geklaut hat, versucht er ihn ausfindig ...

HANDLUNG

Kevin "Nine" Clearwater wohnt nach vielen schlimmen Pflegefamilien bei seinem Bruder Preppy. Als er herausfindet, dass ihm und seiner Gruppe jemand viel Geld geklaut hat, versucht er ihn ausfindig zu machen. Dabei stößt er auf Lenny, die durch ihren Freund in diese ganze Sache hineingezogen wurde und nichts von alldem wusste. Und was Nine und Lenny nicht wissen ist, dass die beiden sich vor langer Zeit schon einmal begegnet sind. Als sie sich näher kommen haben andere jedoch das Ziel Lenny zu finden, denn nicht nur Nine hat sein Geld verloren...

MEINE MEINUNG

Nine war mein drittes Buch von T.M. Frazier und konnte mich leider nicht so ganz überzeugen wie die ersten beiden Bücher, aber trotzdem war es ein toller Dark Romance Roman!

Der Schreibstil ist flüssig und vulgär, passend zu den Charakteren in der Story. Nine ist das neunte Buch der KING Reihe und wem die anderen Bücher bekannt sind, weiß vermutlich was ich meine.

Auch wenn Nine das neunte Buch der KING Reihe ist, kann man es auch als Einzelband lesen. Ich habe sonst noch keines der Bücher gelesen und es fiel mir nicht schwer die verschiedenen Protagonisten kennen zu lernen und zu verstehen. An der ein oder anderen Stelle habe ich mal einen Insider Witz nicht verstanden, aber im Großen und Ganzen war es nicht schwer in die Geschichte rein zu kommen.

T.M. Frazier hat auch in Nine wieder verschiedene schwierige Themen mit reingebracht.
(SPOILER!)

Die Themen Alkoholsucht, Angststörung und Kindesmissbrauch wurden hervorgehoben.

(SPOILER ENDE!)

Viele haben damit ein Problem ernstere Themen in Büchern zu lesen, aber T.M. Frazier schafft es immer wieder diese Themen in ein Dark Romance Buch zu verpacken. Die Protagonisten sind nicht ohne Grund so geworden wie sie sind und haben auch nicht ohne Grund mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen. In diesem Buch besiegt man mit Nine und Lenny ihre Dämonen.
Die Handlung ist typisch für einen Dark Romance Roman. Der böse Mann trifft auf die kaputte, gute Frau. Ein Unterschied ist, dass die beiden sich bereits aus ihrer Vergangenheit kennen. Dieses Treffen aus der Vergangenheit bringt in den weiteren Verlauf des Buches viele Emotionen.
Was ich zu bemängeln habe ist, dass es mir an der ein oder anderen Stelle ein wenig zu schnell ging. Ich konnte die Gefühle von Lenny und ihre Taten nicht ganz nachvollziehen.
Dieses Buch hätte man auch vielleicht in zwei Bände packen können und viele Dinge, die mir persönlich gefehlt haben, hätte man mehr ausschreiben können. Vor allem zum Ende hin ging alles ziemlich schnell vorüber.


FAZIT
Nine ist ein tolles Dark Romance Buch für zwischendurch. Die Protagonisten haben gut harmoniert und die ernsteren Themen wurden passend in das Buch verpackt. Nur konnte ich an manchen Stellen die Protagonistin Lenny/Poe nicht wirklich nachvollziehen und es kam mir etwas unrealistisch vor. Zum Ende hin ging mir die Story dann zu schnell vorüber und mir haben noch einige Seiten gefehlt.

Deshalb bekommt dieses Buch 3,5/5 Sterne von mir!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.08.2020

Eine schöne Geschichte für zwischendurch

King of London
0

HANDLUNG

Avery Walker ist Chefstewardess und hat eine neue Charterreise vor sich. Doch nur mit einem Gast, Hayden Wolf. Dieser möchte eine Charterreise haben ohne jegliche Kommunikationsmittel an Bord, ...

HANDLUNG

Avery Walker ist Chefstewardess und hat eine neue Charterreise vor sich. Doch nur mit einem Gast, Hayden Wolf. Dieser möchte eine Charterreise haben ohne jegliche Kommunikationsmittel an Bord, denn er braucht diese Jacht um von den Medien entfernt zu bleiben, damit sein Feind ihn einen wichtigen Deal nicht vor der Nase wegschnappen kann. Denn so wie es aussieht ist einer seiner Mitarbeiter dessen Informant. Avery hat die Hauptaufgabe Hayden’s Aufenthalt für ihn so gut wie möglich zu machen, denn er möchte nur dass sie seine Räume betritt und ihn bedient. Die beiden kommen sich auf der Jacht immer näher, aber das Leben spielt nicht mit. Avery kann ihren Job verlieren und die beiden wohnen nicht einmal auf dem selben Kontinent...


MEINE MEINUNG

King of London war für mich das erste Buch der Autorin und der Schreibstil hat mir wirklich sehr gefallen, man konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Der Anfang des Buches war wahnsinnig spannend, ich habe mich immer darauf gefreut weiter zu lesen. Es war spannend und die Protagonisten hatten beide mit ihren Problemen zu kämpfen.

Die Emotionen sind immer sehr gut rüber gekommen, man konnte sich gut in die beiden hineinversetzen und hat ihre Taten verstanden, auch wenn manches übertrieben wirkte. Vor allem Hayden hatte öfter mal sehr panisch gewirkt, aber aufgrund des Maulwurfs in seiner Firma waren seine Taten meiner Meinung verständlich.

Avery ist eine sehr toughe Frau, die immer für die anderen kämpft. Dabei vergisst sie manchmal auch sich selbst. Ihren Charakter fand ich wirklich am Besten. Sie war diese Art Hauptprotagonistin, bei der man sich denkt „Wow, trotz allem lässt sie nicht den Kopf hängen und geht weiterhin aufrecht.“
Sie ist total selbstbewusst und trotz dem ganzen Drama um sie herum verliert sie ihr Lächeln nicht.

Als es im Buch immer spannender wurde, da die beiden sich näher kamen machte das Buch leider einen Bogen nach unten. Mir hat ab einem bestimmten Punkt der Wow-Faktor gefehlt. Es war weiterhin spannend, aber es fehlte das gewisse etwas. Es wurden auf einen Schlag total viele Themen besprochen und das ein oder andere Thema kam dann leider zu kurz. Ich hätte mir zum Beispiel noch mehr über den Maulwurf gewünscht. Er spielte von Anfang an eine Riesen Rolle und wurde dann einfach so schnell abgetan.

Auch das Ende ging mir dann leider etwas zu abrupt. Das letzte Gespräch zwischen Hayden und Avery war sehr aufbrausend und die beiden gingen nicht im Guten auseinander. Da hätte ich mir bei dem Zusammentreffen etwas mehr erwartet.


FAZIT

King of London ist eine schöne Geschichte für zwischendurch. Der Einstieg war wirklich sehr gut, doch kurz vor der Hälfte ging es dann leider bergab.
Die Protagonisten waren wahnsinnig sympathisch und man konnte sich sehr gut in sie hineinversetzen.

Deshalb bekommt King of London von mir 3/5 Sterne!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 26.07.2020

Drama, Spannung und Tiefe!

Richer than Sin
0

HANDLUNG

Whitney Gable kommt zurück nach Gable, denn ihre Ehe ist vorbei und sie hält nichts mehr in L.A. Doch in Gable ist Lincoln Riscoff, dem sie versucht mit aller Kraft aus dem Weg zu gehen. Doch ...

HANDLUNG

Whitney Gable kommt zurück nach Gable, denn ihre Ehe ist vorbei und sie hält nichts mehr in L.A. Doch in Gable ist Lincoln Riscoff, dem sie versucht mit aller Kraft aus dem Weg zu gehen. Doch das Schicksal führt die beiden wieder zusammen.Es folgt das eine Drama nach dem anderen und Whitney ist am überlegen wieder zu verschwinden, aber Lincoln möchte sie so schnell nicht wieder gehen lassen. Und die Hochzeit ihrer Cousine steht auch noch bevor. Aber ihr werden in Gable sehr viele Steine in den Weg gelegt, und der größte davon wartet erst noch auf sie...


MEINE MEINUNG

Der Klappentext von Richer than sin hatte mich direkt angesprochen. Er verspricht viel Drama und eine leidenschaftliche Beziehung. Diesbezüglich wurde ich auch definitiv nicht enttäuscht!

Es war mein erstes Buch der Autorin und der Schreibstil war sehr flüssig. Ich konnte das Buch gut in einem Rutsch durchlesen. Die Kapitel sind nicht zu lang und nicht zu kurz, es hat sich an keiner Stelle des Buches langgezogen. Man liest aus zwei Perspektiven. Aus der Perspektive von Whitney und Lincoln. Der Schreibstil wird auch dementsprechend angepasst. Man merkt direkt, wann man aus der Perspektive des Mannes oder der Frau liest. Sie hat die beiden Protagonisten wirklich perfekt getroffen und dem Leser rüber gebracht, ich konnte mich immer in die beiden hineinversetzen.

Da die beiden auch eine Vergangenheit miteinander haben, die zehn Jahre zurück liegt, gibt es auch einige Kapitel, die in der Vergangenheit sind. Wenn etwas aufkommt, was damals auch passierte, oder mit einem vergangenen Tag zu tun hat, ist das nächste Kapitel in der Vergangenheit. So konnte man die ein oder andere Entscheidung der Protagonisten noch ein bisschen besser verstehen.

Die Handlung beginnt direkt rasant. Whitney ist durch die Hölle gegangen und das wird sich in Gable auch nicht ändern. Sie hat viel zu kämpfen und möchte Lincoln eigentlich vergessen. Aber er möchte sie wieder zurück gewinnen.

Richer than sin beinhaltet auf jeden Fall eine Menge Drama. Wenn man denkt es wird wieder etwas ruhiger kommt direkt der nächste Wow-Moment.

Vor allem gefällt mir an dem Buch, dass die beiden so gegensätzlich sind. Whitney muss hart für ihr Geld arbeiten, während Lincoln ein millionenschweres Unternehmen führt. Aber trotzdem haben die beiden viele Gemeinsamkeiten.

Die Nebencharaktere sind natürlich auch sehr interessant.Es gibt viele Protagonisten, die man am liebsten in die Arme nehmen würde. Whitneys Cousine Cricket, ihre Mutter Jackie und und und
Aber es gibt auch wieder Protagonisten, die man am liebsten einmal durchschütteln möchte.
Es ist also wirklich alles immer unter Spannung.

Das Ende ist wirklich ein fieser Cliffhanger und der größte Wow-Moment im gesamten Buch. Mit dieser Wendung hatte ich definitiv nicht gerechnet und ich warte schon sehnsüchtig auf den zweiten Teil!


FAZIT

Richer than sin ist ein Liebesroman voller Drama und Protagonisten mit Tiefe. Es ist voller Spannung und Emotionen, man möchte das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand nehmen..

Dieses Buch bekommt von mir definitiv verdiente 5/5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.06.2020

Toller Auftakt der Reihe!

Truly
0

HANDLUNG

Andie startet ein Jahr später als geplant mit der Uni, denn das Leben hatte ihr in den letzten Jahren einige Steine in den Weg gelegt. Als sie an die Tür ihrer besten Freundin June klopft, die ...

HANDLUNG

Andie startet ein Jahr später als geplant mit der Uni, denn das Leben hatte ihr in den letzten Jahren einige Steine in den Weg gelegt. Als sie an die Tür ihrer besten Freundin June klopft, die das Studium ein Jahr vor ihr gestartet hat, dachte sie es wird alles okay, auch mit den Problemen in ihrem Hinterkopf. Doch schon nach wenigen Tagen ändert sich alles. Sie hat einen Job, doch keine Wohnung. Dieses Problem löst sich aber auch wieder. Anstatt Geld-, Job- oder Wohnungsprobleme vergisst sie das wichtigste. Ihr Herz. Denn ihr neuer Arbeitskollege Cooper lässt sie nicht los. Aber er hat auch mit einigen Problemen zu kämpfen...

MEINE MEINUNG

Truly hat mich schon seit der ersten Sekunde angesprochen. Als Ava auf Instagram das Cover zeigte war für mich klar: Dieses Buch muss ich haben! Der Klappentext hat mich auch sofort angesprochen.

Den Schreibstil von Ava Reed fand ich in ihren anderen Büchern schon sehr spannend und humorvoll. Man kann sich sehr schnell in einem ihrer Bücher verlieren, so auch in diesem. Es gab einige emotionale in dem Buch, die einem auch ziemlich mitnehmen könne, denn sie bringt die Gefühle sehr gut zum Leser rüber. Auch für einige Lacher sind gesorgt.

Die Protagonisten in Truly sind sehr interessant und sympathisch, natürlich gibt es auch Protagonisten, die man einmal gern durchschütteln würde, aber sie gehören eben dazu.
Andie ist eine fabelhafte Hauptprotagonistin. Ihre Entwicklung in dem Buch ist richtig toll! Sie ist zurückhaltend, in manchen Dingen aber wieder direkt. Sie hat einige Ticks, die aber perfekt zu ihr passen. Sie ist das genaue Gegenteil von ihrer besten Freundin June, aber die beiden passen wie die Faust aufs Auge zusammen. Mason ist der beste Freund von Cooper und gleichzeitig auch Andies Chef, man lernt verschiedene Seiten von ihm kennen und kann sich das Buch auch nicht ohne ihn vorstellen.
Cooper ist sehr zwiespältig. Er ist einerseits distanziert und griesgrämig, andererseits aber offen und nett. Ich hatte bei ihm leider Schwierigkeiten mich immer in ihn hineinzuversetzen, obwohl seine Gefühle und Taten immer gut beschrieben wurden.

Andie hatte einige Schicksalsschläge in ihrem Leben, weshalb die Uni für sie ein Jahr später begann. Auch in Seattle ist es schwer für sie Fuß zu fassen. Man durchlebt mit ihr ihre besten und schlechtesten Zeiten. Truly hat die perfekte Mischung an Drama, Emotionen und Liebe.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen, doch es haben mir nicht alle Stellen gefallen. Vereinzelt hat es sich meiner Meinung nach etwas langgezogen und ich habe dann eine Pause gemacht, aber sobald ich wieder im Lesefluss war, ging es wieder flüssig weiter.


FAZIT

Truly ist ein toller New Adult Roman und ein guter Auftakt der Trilogie. Die Protagonisten sind sehr sympathisch und interessant. Die Story macht einen neugierig und man möchte am liebsten nicht mehr aufhören zu lesen. Ich kann es wirklich jedem New Adult Leser ans Herz legen!

Meine einzigen Kritikpunkte sind, dass ich es teilweise schwierig fand mich in Cooper hineinzuversetzen und die Stellen, die für mich langatmig wirkten.


Insgesamt bekommt dieses Buch von mir 4/5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.06.2020

Geheimnisvoll und spannend! Highlight!

Dangerous gift
0

HANDLUNG

Eden wusste nicht, dass ihr geplanter Urlaub mit ihrer besten Freundin ihr zum Verhängnis werden würde. Sie plante mit ihr alle Stops, die komplette Reise. Und kurz vor dieser bekam sie Briefe ...

HANDLUNG

Eden wusste nicht, dass ihr geplanter Urlaub mit ihrer besten Freundin ihr zum Verhängnis werden würde. Sie plante mit ihr alle Stops, die komplette Reise. Und kurz vor dieser bekam sie Briefe von einem Unbekannten, darunter auch ein kleines Geschenk. Durch viele unglückliche Zufälle trifft sie dann auf Samuel, der Arzt, der ihre Freundin behandelte. Denn sie wurde von einem unbekannten Mann überfallen und kann die Reise nicht mehr antreten. Samuel schlägt Eden vor mit ihr nach Südamerika zu reisen, doch der unbekannte Mann, der ihre Freundin eine Treppe herunter geschupst hat, versucht dies zu verhindern...


MEINE MEINUNG

Ich durfte Dangerous Gift rezensieren und habe mich auch wahnsinnig über das Buch gefreut. Die Bücher von Sarah Saxx finde ich immer unheimlich toll. Ihr Schreibstil ist auch in diesem Buch sehr flüssig, man möchte das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen. Die Charaktere kommen dem Leser sehr nah und echt vor. Und in diesem Buch gab es unheimlich viel Spannung, der Spannungsfaktor wurde über das gesamte Buch hin perfekt gehalten und es gab auch immer wieder Höhepunkte.


Die Charaktere sind wie gesagt sehr interessant und kommen dem Leser sehr echt rüber. Mit der Hauptprotagonistin Eden konnte man sich perfekt identifizieren, man konnte sich in jeder Situation in sie hineinversetzen. In dem Buch lernt man auch noch zwei weitere wichtige Personen kennen, die für das Buch sehr wichtig sind. Samuel und Hunter. Die beiden können unterschiedlicher nicht sein und mit den beiden werden auch einige Wendungen passieren, mit denen man so definitiv nicht gerechnet hätte.
Vor der einen Person wird man sich fürchten, die andere wird man mögen.
Die Nebencharaktere wie zum Beispiel ihre beste Freundin April und deren Verlobten Declan wird man auch lieben lernen. Die beiden bringen eine andere Abwechslung in das Buch hinein und auch wenn sie nicht der Mittelpunkt der Geschichte sind, sind die beiden doch ein toller Teil der Geschichte.


Die Handlung ist wahnsinnig spannend. Man braucht definitiv seine Zeit für das Buch! An einer Stelle zu pausieren, die Spannung pur ist und eine unglaubliche Wendung hat, ist nicht sehr toll - ich spreche aus Erfahrung. Nachdem ich kurz pausiert habe, habe ich das Buch auch direkt in einem Rutsch durchgelesen.


Dangerous Gift ist ein Dark Romance Buch was auch perfekt für Leser geeignet ist, welche sich noch nicht an dieses Genre getraut haben. Als Einstieg in die Dark Romance Welt ist es wirklich perfekt. Aber auch für erfahrene Leser wird dieses Buch ein wahrer Spaß sein!


FAZIT

Dangerous Gift ist spannend, hat viele Wendungen und ist einfach nur wundervoll! Ich habe die Geschichte geliebt, mit den Protagonisten gebannt, mich mit ihnen erschrocken und bin mit ihnen durch die dunkelsten Ecken gewandert. Es war ein sehr tolles DR Buch und ich kann es wirklich nur weiterempfehlen!

Deswegen bekommt Dangerous Gift von mir 5/5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere