Profilbild von sabinehw

sabinehw

Lesejury Star
offline

sabinehw ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit sabinehw über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.09.2022

Alinas zerplatzter Taum

So federleicht wie meine Träume
0

„So federleicht wie meine Träume“on Mariko Turk erschien am 24.08.2022 im Verlag cbj.

Alina hatte sich zu einem Workshop der American Ballet School vorbereitet, doch ein Unfall lies ihren Traum einer ...

„So federleicht wie meine Träume“on Mariko Turk erschien am 24.08.2022 im Verlag cbj.

Alina hatte sich zu einem Workshop der American Ballet School vorbereitet, doch ein Unfall lies ihren Traum einer Ballettkarriere zerplatzen. Sie leidet noch immer sehr darunter. Um ihrer Freundin Margot einen Gefallen zu tun, bewirbt sie sich beim Schulmusical. Überraschend für sie, sie erhält eine Rolle in der getanzt werden muss. Sehr langsam öffnet sie sich wieder für andere Menschen, sie kommt aus sich heraus. Noch gibt es Rückschläge, denn sie wird manchmal von unbändiger Wut übermannt, da schlägt sie verbal um sich......

Die Autorin hat die Geschichte gut aufgebaut. Sie gibt viele Einblicke in die Gefühle und Gedanken Alinas, so versteht der Leserin ihre Wut und Zorn, der tief in ihr vergraben ist, auf jeden und alles.
Mariko Turk gibt ihr die Zeit sich weiterzuentwickeln. Die Protagonisten
innen verhalten sich altersgerecht. Die Sprache ist ebenfalls jugendlich, locker, leicht, lässt sich sehr flüssig lesen. Die Liebesgeschichte ist nicht hervorgehoben, entwickelt sich langsam, die Chemie zwischen Alina und Jude ist spürbar. Die Autorin hat sehr geschickt Themen wie Rassismus, das Verkraften von Schicksalsschlägen uns große Erwartungen eingebaut, die sehr gefühlvoll angesprochen wurden, auch Lösungsansätze bieten sich an.

Fazit: Mich konnte die Geschichte sehr gut unterhalten. Von Anfang an wurde ich in die Handlung gezogen, obwohl Alina kein einfacher Charakter ist. Ich konnte eine Verbindung mit Alina aufnehmen, habe ihren Werdegang gerne verfolgt. Für mich ist „So federleicht wie meine Träume“ ein bemerkenswertes Debüt, sehr gefühlvoll, hoffnungsvoll, denn die Autorin gibt ihren Protagonisten*innen viel Raum sich weiterzuentwickeln. Ich empfehle das Jugendbuch deshalb gerne weiter.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.09.2022

Richie und seine Selbstzweifel

Zwischeneinander
0

Rezension Hörbuch

„Zwischeneinander“ von Catherine Strefford erschien am 01.07.2022 beim MP Verlag.
Spieldauer: 6 Std. und 5 Min.
Sprecher: Marvin Kopp

Richies Leben war bis jetzt nicht so leicht, die ...

Rezension Hörbuch

„Zwischeneinander“ von Catherine Strefford erschien am 01.07.2022 beim MP Verlag.
Spieldauer: 6 Std. und 5 Min.
Sprecher: Marvin Kopp

Richies Leben war bis jetzt nicht so leicht, die Eltern haben ihn früh bei der Oma gelassen, die ihn aufzog. Selbstbewusstsein bei ihm Mangelware. So kann er seine Liebesbeziehung zu Maxi nicht genießen, wartet immer auf das Ende. Er steht sich immer wieder selbst im Weg, was er vergißt keine Liebe ist gleich.....

Catherine Streffords Geschichte ist in drei Zeitebenen aufgeteilt, wir begleiten Richie auf seinem Lebensweg auch in seine Jugend. Sein Lebensweg ist gepflastert mit Verlust, großen Enttäuschungen, Verrat, so verstehen wir seine Selbstzweifel besser. Sehr gefühlvoll hat die Autorin Richies seine inneren und nach außen getragenen Kämpfe aufgezeichnet. Sie schafft eine besondere Atmosphäre, der sich der Hörer*in nicht entziehen kann. Die Charaktere sind mit Leben gefüllt, besitzen Ecken und Kanten. Die Stimme des Sprechers ist variantenreich eingesetzt.

Fazit: Für mich ist Richie trotz aller Selbstzweifel und Enttäuschungen ein starker Charakter, denn er gibt nicht auf, holt sich Hilfe, entwickelt sich weiter. Mich konnte die Richies Lebensgeschichte sehr berühren, die Autorin hat es sehr gut umgesetzt.
Einzig die Stimme des Sprechers konnte mich nicht berühren, mir fehlten Emotionen, doch dies ist mein persönliches Empfinden. Gerne empfehle ich die Geschichte weiter.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2022

ein Podcast der süchtig macht

Das Letzte, was du hörst
0

„Das Letzte, was du hörst“ von Andreas Winkelmann erschien am 16.06.2022 als Hörbuch beim Verlag Audio-To-Go Publishing Ltd.
Spieldauer: 11 Std. 34 Min.
Sprecher: Charles Reittinghaus

Nach dem Podcast ...

„Das Letzte, was du hörst“ von Andreas Winkelmann erschien am 16.06.2022 als Hörbuch beim Verlag Audio-To-Go Publishing Ltd.
Spieldauer: 11 Std. 34 Min.
Sprecher: Charles Reittinghaus

Nach dem Podcast „Hörgefühlt“ von Marc Maria Hagen, ist Sarah süchtig, seine Stimme geht unter die Haut. Als sie sich für ein Wochenendseminar, bei Marc Maria Hagen, auf den Weg macht, kommt sie nie lebend an. Hat der Mord an ihr und anderen, mit dem Podcast zu tun?..........

Andreas Winkelmann verbindet viele einzelne Handlungsstränge zu einer Geschichte. Er beginnt mit einem Prolog der Gänsehaut erzeugt. Die Spannung des Thrillers hinkt bis zur Hälfte der Geschichte etwas nach, denn die vielen Rückblenden in die Gedanken eines Mörders und die Fülle an Protagonisteninnen, stören den Lesefluss. Ab der Mitte der Geschichte kommt Licht ins Dunkel und es zeigt sich eine Familientragödie auf, die schon lange zurück liegt. Der Autor greift tief in die Stilmittelkiste um Spannung mit einigen Wendungen zu erzeugen.
Durch die Fülle an Charakteren bleiben sie blass, es fehlt an tiefen Einblicken in ihre Gedanken, so baut der Hörer
in keine Verbindung zu ihnen auf. Der Sprecher Charles Rettinghaus, ist sehr gut gewählt, er setzt seine variantenreiche Stimme vortrefflich ein.

Fazit: A. Winkelmann hat einen handwerklich guten Thriller geschrieben. Der Plot ist gut gewählt, doch die Umsetzung hinkt, da es zu viele Längen gibt. Mir hat er etwas zu oft in die Stilmittelkiste gegriffen um Spannung zu erzeugen. Die Charaktere kamen mir nicht nahe, ich konnte keine tiefe Bindung zu ihnen herstellen. Der Sprecher ist ein Glücksgriff, er trifft immer den richtigen Ton, seine Stimme erzeugt Spannung. Alles in Allem konnte mich das Hörbuch gut unterhalten, obwohl „Das Letzte, was du hörst“ von A. Winkelmann, diesmal kein Thriller der Sonderklasse für mich war.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2022

Vergnügen oder Unterwerfung?

Große Gefallen
0

„Große Gefallen“ von Lillian Fishman erschien am 03.05.2022 im Verlag Atlantik.

Eve eine junge Frau, queer lebt in Beziehung mit einer Frau. Sie lässt sich zusätzlich mit einem Hetero – Paar ein. Anfangs ...

„Große Gefallen“ von Lillian Fishman erschien am 03.05.2022 im Verlag Atlantik.

Eve eine junge Frau, queer lebt in Beziehung mit einer Frau. Sie lässt sich zusätzlich mit einem Hetero – Paar ein. Anfangs genießt sie die Aufmerksamkeit Nathans, doch bald spielt der beide Frauen gegeneinander aus. Eve fängt ihrerseits an ihre Grenzen auszuloten und zu überschreiten.

Eine Geschichte der besonderen Art. Sie wird bestimmt von starken Kontrasten, selbstbestimmten Handeln, Unterwerfung, speziell in seiner Schonungslosigkeit. Die sexuelle Spannung zwischen Eve, Nathan und Olivia ist von der Autorin vortrefflich zu Papier gebracht. Eve ist eine starke Persönlichkeit, doch in sexueller Hinsicht zeigen sich viele Facetten von ihr. Einerseits strebt sie nach Geborgenheit, doch sie genießt das Gefühl von völliger Hingabe, genau wie den Voyarismus und die Unterwerfung. Die Beweggründe bleiben dagegen im Dunkeln, Handlung findet fast nur im „Schlafzimmer“ statt. Wortreich werden die Gedankengänge und Gefühle von Eve beschrieben, die anderen Protagonist:innen bleiben farblos. Die Faszination liegt in der ungeschönten Ehrlichkeit Eves, die immer tiefer in eine toxische Beziehung abgleitet, deren Grenzen sie für sich auslotet.

Fazit: Ich glaube „Große Gefallen“ wird die Lesegemeinschaft polarisieren. Für mich stellt sich die Frage, was will Eve? Tut sie was sie möchte, lässt sie sich manipulieren, genießt sie die Unterwerfung, oder manipuliert sie ebenfalls? Meiner Meinung nach zeigt die Erzählung ungeschönt die schmalen Grenzen zwischen Vergnügen und unterwerfung. Ich war gefesselt, fasziniert und wurde einem Sog gleich eingezogen, obwohl ich Eve nicht immer verstehen konnte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.08.2022

Penny und der Zufall

Der schönste Zufall meines Lebens
0

„Der schönste Zufall meines Lebens“ von Laura Jane Williams erschien im August 2022 beim Verlag Knaur.


Penny leitet in London ihr eigenes Cafe, bei der Liebe und der Partnersuch läuft bei ihr dagegen ...

„Der schönste Zufall meines Lebens“ von Laura Jane Williams erschien im August 2022 beim Verlag Knaur.


Penny leitet in London ihr eigenes Cafe, bei der Liebe und der Partnersuch läuft bei ihr dagegen so einiges schief. Durch Zufall lernt sie Francesco kennen, doch schon bald muss sie nach Derbyshire, den Pub ihres kranken Onkels übernehmen. Dort lernt sie zwei interesante Männer kennen, doch Francesco geht ihr auch nicht aus dem Sinn.


Das Setting in London und Derbyshire ist detailliert beschrieben, die Autorin gibt viele Einblicke in den Alltag der Protagonistin. Der Plot ist mit einigen heiklen Themen bestückt die sehr viel Raum für Tiefe geben, doch sie wurden nur oberflächlich angesprochen. Im Vordergrund stehen dagegen Penny und die 3 Männer die sie im Laufe der Geschichte kennenlernt, oder der Alltag im Cafe und Pub.
Die Charaktere sind nicht sehr gut gezeichnet sie bleiben sehr blass. Penny ist in ihrem Verhalten sehr widersprüchlich. Bei der Arbeit ist sie sehr selbstbewusst, bei den Männern dagegen fehlt es ihr an selbigen. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen, jedoch ohne ohne Tiefe.

Fazit: Emotionen werden leider nicht transportiert, einige Handlungen Pennys sind für mich nicht nachvollzeihbar. Sehr enttäuscht war ich von der oberflächlichen Behandlung der Themen, wie Krebs, oder Leihmutterschaft. Alles in Allem eine Geschichte für Zwischendurch, die nicht lange im Gedächtnis bleibt. Das Ende konnte mich etwas versöhnen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere