Profilbild von shrnmrz

shrnmrz

aktives Lesejury-Mitglied
offline

shrnmrz ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit shrnmrz über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.09.2020

Dunkle Liebe-Spannung pur..

Death Bastards – Dunkle Liebe
2

Die einundzwanzigjährige Billie wird zusammen mit ihrer kleinen Schwester Rose von dem Biker-Club Rebels gefangen gehalten. Als ihr endlich die Flucht gelingt, strandet sie in einer tausend Meilen entfernten ...

Die einundzwanzigjährige Billie wird zusammen mit ihrer kleinen Schwester Rose von dem Biker-Club Rebels gefangen gehalten. Als ihr endlich die Flucht gelingt, strandet sie in einer tausend Meilen entfernten Kleinstadt in Maine. Hier will sie sich ein neues Leben aufbauen, aber auch hier gibt es einen Club, wodurch sie sich ihrer Vergangenheit früher stellen muss als erwartet.
Dazu kommt noch, dass sie sich zu einem Member der Bastards hingezogen fühlt. Wird sie ihre Vergangenheit hinter sich lassen können und die neue Liebe riskieren?


Der Auftaktband ist Elena MacKenzie meiner Meinung nach absolut gelungen. Schon am Anfang der Geschichte wird die dunkle Seite dargestellt und man bekommt ein sehr schönes Bild von Billie. Sie ist gebrochen, aber auf keinen Fall zerstört und als sie die Chance zur Flucht erhält, ergreift sie diese.
Billie musste viel zu schnell erwachsen werden und hat zusätzlich die Verantwortung für ihre kleine Schwester. Trotz ihrer Angst ist sie tough und hat die Hoffnung nicht aufgegeben.

Cage, ein Ex-Cop, hat im Club eine neue Heimat gefunden.Auch er hat einen Schicksalsschlag hinter sich und versucht nach vorne zu schauen. Billie hat es ihm auf den ersten Blick angetan, auch wenn ihn ihre Geheimnisse zunächst misstrauisch machen.

Beide haben eine unglaubliche Chemie, aber Cage hat es nicht leicht, sich das Vertrauen von Billie zu verdienen. Vor allem als sie herausfindet, dass er zu einem MC gehört.

Die Autorin lässt ihren beiden Protagonisten Raum, sich vorsichtig anzunähern. Dadurch wirkt die Entwicklung ihrer Beziehung immer authentisch. Die drohende Gefahr im Hintergrund sorgt für permanente Spannung und auch wenn man als Leser weiß, dass etwas passieren wird, ist man trotzdem geschockt, wenn es dann passiert.

Ich war von Anfang an tief in der Geschichte Versunken und habe das Buch an einem Tag gesuchtet.. Durch die Abwechslung aus Dark Love Spannung und romantischen Szenen, wurde für mich die perfekte Liebesgeschichte geschaffen, die ich zu 100% weiter empfehlen würde.


  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 11.11.2020

Eine gelungene Story

Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin
1

Liv macht sich nach dem Tod ihrer Mutter auf die Suche nach ihrem leiblichen Vater. Als sie an ihrem ersten Abend in New York überfallen wird, kommt ihr der mysteriöse Aaron unerwartet zur Hilfe. Schnell ...

Liv macht sich nach dem Tod ihrer Mutter auf die Suche nach ihrem leiblichen Vater. Als sie an ihrem ersten Abend in New York überfallen wird, kommt ihr der mysteriöse Aaron unerwartet zur Hilfe. Schnell wird beiden klar, dass sie sich nicht nur auf freundschaftlicher Ebene anziehend finden. Da sowohl Aaron als auch Liv Gestaltwandler sind und verfeindeten Clans angehören, wird die junge Liebe auf die Probe gestellt.

Durch den flüssigen Schreibstil von Sara Hill konnte ich vom ersten Moment an in die Geschichte eintauchen und die Handlung in vollen Zügen genießen.
Das Cover deutet schon auf eine Fantasy Story hin, in der es um Fabelwesen geht. Jedoch ist es mir persönlich etwas zu vollgepackt.

Mit Liv konnte ich leider nicht ganz so gut warm werden. Sie ist zwar auf der einen Seite eine toughe Frau, die mit all den neuen Reizen sehr gut umgeht. Auf der anderen Seite ist sie mir leider etwas zu naiv und was Aaron angeht zu hysterisch.
Aaron hingegen hat mir dafür umso besser gefallen. Er hat einfach alles, was einen Traummann ausmacht. Er sieht nicht nur gut aus sondern ist auch noch schlau und liebenswürdig. Er schafft es trotz seiner Liebe zu Liv und der Missgunst seines Clans beiden treu zu bleiben, was für mich nach einem sehr starken Charakter aussieht.
Auch Aarons Zwillingsschwester habe ich sehr ins Herz geschlossen. Sie hat eine erfrischende Art, die man einfach lieben muss.

Obwohl die Handlung spannend war und vor allem sehr viele unvorhersehbare Wege eingeschlagen hat, fehlte mir leider die Fantasy etwas. Man könnte die Welt der Clans eindeutig noch weiter ausbauen.

Trotz allem hat mir das Lesen sehr viel Freude bereitet. Gerade für Einsteiger in die Fantasywelt ist das Buch perfekt. Man hat zwar die Fantasy, bleibt aber trotzdem immer noch an der realen Welt.
Ich freue mich auf den nächsten Teil und bin gespannt wo mich die Welt noch hinführt.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasie
Veröffentlicht am 03.09.2020

Wieso kannte ich die Autorin nicht schon vorher?!

Off Limits - Wenn ich von dir träume
1

Inhalt:
Die 20jährige Heather lebt mit ihrer labilen Mutter die starke Depressionen hat allein auf einem Grundstück, zudem außerdem ein Bootshaus gehört. Dieses wird im Sommer an Touristen vermietet.Als ...

Inhalt:
Die 20jährige Heather lebt mit ihrer labilen Mutter die starke Depressionen hat allein auf einem Grundstück, zudem außerdem ein Bootshaus gehört. Dieses wird im Sommer an Touristen vermietet.Als der Noah Cavallari das Bootshaus für den ganzen Sommer mietet, ändert sich ihr Leben von langweilig, gewöhnlich auf spannend. Noah hat alles was einen Mann interessant macht, er ist Sexy, Klug, anziehend und unverschämt gut aussehend. Hearther fühlt sich zu dem Mann, der 14 Jahre älter ist hingezogen- dies beruht auf Gegenseitigkeit. Jedoch verbirgt Noah ein Geheimnis. Kann Heather mit diesem Geheimnis leben?

Das Buch hat mich schon vom ersten Moment an gefesselt.
Durch den leicht verständlichen Schreibstil der Autorin, hat man überhaupt keine Leseschwierigkeiten und ist damit ab der 1. Minute in die Geschichte eingetaucht.
Durch die Erzählperspektive beider Charaktere, kann man die Handlungen von Heather und Noah vollkommen nachvollziehen. Ich habe mich sofort in beide verliebt.
Heathers direkte Art, alles anzusprechen und dazu Noahs unanständige Gedanken sind wirklich göttlich.
Die Handlung des Buches gefällt mir sehr gut. Die Tatsache, wie das Schicksal der beiden schon miteinander verwoben wurde, als sie sich noch nicht einmal kannten, hat mich fasziniert.
Allerdings finde ich die Zeitsprünge am Ende des Buches nicht ganz so toll, da es dadurch zum Ende hin etwas an Spannung und Tiefe abgenommen hat.
Das Cover war an sich schön, jedoch bin ich nicht der größte Fan von Personen auf Covern, da die Bücher dadurch schnell unruhig wirken.

Zusammengefasst ist „off Limits“ ein gelungener Liebesroman, den ich weiterempfehlen würde!
Ich muss mir unbedingt noch mehr Bücher der Autorin holen!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 13.12.2020

Passt sehr gut in diese Zeit

Virus - Der Feind in deinem Blut
0

Als seine Verlobte Mia an einer lebensgefährlichen Form von Leukämie erkrankt, die durch das Retrovirus HTLV-1 ausgelöst wurde, macht sich Gideon Connor auf die Suche nach antworten.
Während seiner Recherche ...

Als seine Verlobte Mia an einer lebensgefährlichen Form von Leukämie erkrankt, die durch das Retrovirus HTLV-1 ausgelöst wurde, macht sich Gideon Connor auf die Suche nach antworten.
Während seiner Recherche stößt er auf einen verschwundenen Wissenschaftler, der die Antworten auf alles zu haben scheint. Kurzerhand macht er sich auf die Suche nach ihm und gerät dabei in die Schusslinie von politischen Machenschaften.

Das Cover gefällt mir gut und ist sehr passend gewählt.
Der Schreibstil ist anspruchsvoll, dennoch lässt sich das Buch durch die guten Erklärungen flüssig und leicht lesen.
Die Spannende Handlung überzeugt bis zum Ende und der Nevenkitzel ist eindeutig gegeben.

Kann das Buch nur weiter empfehlen!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 31.10.2020

Ich hätte mir mehr erhofft

Pike - Er wird sich rächen
0

Ich habe lange überlegt, wie ich diese Rezession anfangen soll, da ich von dem Buch leider ziemlich enttäuscht wurde.

Als ich die Leseprobe gelesen habe, wollte ich das Buch unbedingt lesen. Es hat nur ...

Ich habe lange überlegt, wie ich diese Rezession anfangen soll, da ich von dem Buch leider ziemlich enttäuscht wurde.

Als ich die Leseprobe gelesen habe, wollte ich das Buch unbedingt lesen. Es hat nur so nach Spannung und Aktion gerufen, doch leider fehlt davon im Buch jede Spur.
Pike der gefürchtete „Auftragskiller“ entpuppt sich eher als Drogendealer und Mickey ist von Anfang an ein großes Mysterium, welches selbst zum Ende nicht aufgeklärt wird.
Der große Zeitsprung in der Handlung verwirrt den Leser ziemlich, da man das ganze Zeit das Gefühl hat, als würden einem wichtige Details fehlen.
Ich habe Mickey und ihr Handeln überhaupt nicht nachvollziehen können und auch die Nacht, in der sich die beiden das erste mal begegnet sind, wird nicht mehr weiter erläutert. Dabei ist sie das spannendste an der ganzen Story.

Die Liebesgeschichte zwischen Pike und Mickey ist zwar gefühlvoll und ganz schön beschrieben, geht allerdings in der allgemeinen Enttäuschung über die Handlung des Buches unter.
Ich habe allerdings Hoffnung, dass das zweite Buch besser wird und viele ungeklärte Fragen beantwortet werden können.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl