Cover-Bild Pike - Er wird sich rächen
(45)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.10.2020
  • ISBN: 9783736315099
T. M. Frazier

Pike - Er wird sich rächen

Sie war Teil seines ausgeklügelten Racheplans. Doch sein Herz hatte andere Pläne ...

Aufgewachsen in Logan's Beach lernte Pike früh das harte Gesetz der Straße. Als Auftragskiller führt er ein Leben ohne Gefühle, ohne Liebe und allein. Bis er Mickey trifft. Obwohl Pike weiß, dass er bei seinem aktuellen Auftrag alles verlieren könnte und absolut keine Irritation gebrauchen kann, fühlt er sich wie magisch hingezogen zu der unschuldigen und schutzlosen jungen Frau. Sie ist die perfekte Ablenkung von seiner Wut und alles, was er gerade braucht. Doch dann findet er heraus, dass Mickey stärker mit seinem eigenen Leben verbunden ist, als er dachte - und dass sie das perfekte Mittel für die Rache an seinem schlimmsten Feind sein könnte, nach der er sich sein ganzes Leben lang sehnt. Er will Mickey benutzen und ausliefern. Doch Pike hat nicht mit den tiefen Gefühlen gerechnet, die plötzlich zwischen ihm und seinem Plan stehen. Gefühle, die alles zerstören könnten, wofür er so hart gekämpft hat ...

"Pike wird euch verschlingen, euer Herz wird brechen, eure Gefühle werden euch umbringen. Dieses Buch hat alles, was ich an Dark Romance liebe!" REBEL READS

Band 1 des PIKE-Duets von USA-TODAY-Bestseller-Autorin T. M. Frazier

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.10.2020

Ein auf und ab

2

Als ich die ersten Seiten der Leseprobe gelesen hatte, war ich mega begeistert und konnte es kaum abwarten, wie es weitergeht. Jedoch wurde ich dann leider enttäuscht.
Dieses Buch ist sehr verwirrend, ...

Als ich die ersten Seiten der Leseprobe gelesen hatte, war ich mega begeistert und konnte es kaum abwarten, wie es weitergeht. Jedoch wurde ich dann leider enttäuscht.
Dieses Buch ist sehr verwirrend, alleine schon durch die Zeitsprünge. Irgendwie nahm die Spannung nach den ersten paar Seiten rapide ab und ich kam nicht mehr richtig in die Geschichte rein. Irgendwie fand ich einiges auch ziemlich unrealistisch und nicht nachvollziehbar, was es noch schwieriger machte rein zu kommen.
Als Auftragskiller würde ich Pike nun auch nicht nennen, sondern eher als Dealer, der ab und zu sein Revier markiert. Das Wort „Auftragskiller“ hat daher auch leider falsche Erwartungen geweckt.
Gegen Ende der Geschichte wurde es wieder spannend und man wollte dann doch wissen wie es weiter geht. Aber bis man erst dahin kommt… schwierig.
Auch die beiden Charaktere sind in ihren Handlungsweisen sehr widersprüchlich.
Fazit: meine hohen Erwartungen nach den ersten paar Seiten konnten im weiteren Verlauf der Geschichte nicht gehalten werden. Ich war etwas enttäuscht. Anfang und Ende waren sehr gut, aber der Mitteilteil zog sich ziemlich. Ich denke diese Geschichte ist Geschmackssache. Für mich war es zwar mal schön gelesen zu haben, würde mich aber nun auch nicht dazu reizen einen weiteren Teil zu lesen. Eigentlich schade, da es sehr gut anfing.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 19.10.2020

T.M. Frazier is back! <3

1

Ja, man muss ein Fan dieses Genres sein....aber ich bin es und genau aus diesem Grund hat mir das Buch unglaublich gut gefallen!

Ich liebe die Dynamik der Protagonisten von T.M. Frazier. Das Zusammenspiel ...

Ja, man muss ein Fan dieses Genres sein....aber ich bin es und genau aus diesem Grund hat mir das Buch unglaublich gut gefallen!

Ich liebe die Dynamik der Protagonisten von T.M. Frazier. Das Zusammenspiel von Hass und Liebe, welches die sonst gegensätzlichen Gefühle doch immer wieder in ein harmonisches Ganzes bringen.

Ich war von Wild Hearts mehr als enttäuscht und auch die Bedlam Brothers konnten mich nicht so ganz überzeugen. Umso glücklicher bin ich darüber, dass die Autorin mit "Pike" erneut ihr Können beweist und für mich persönlich auf jeden Fall an das Niveau von ihrer King-Reihe herangekommen ist - als kleines Schmankerl kommen auch die Figuren King und Preppy immer mal wieder vor.

Pike und Mickey sind eine explosive Mischung aus angestauter Wut, brennendem Hass und der Nachwirkung ihrer Vergangenheit. Und doch haben sie schicksalhaft zusammengefunden und können ihrer Anziehung nicht trotzen.

Anfänglich ist Mickey nur eine Gefangene, doch als Pike bemerkt, dass da das Mädchen vor ihm steht, dass er vor Jahren in seinen Kopf gelassen und seitdem nicht mehr daraus löschen konnte, wird ihm klar, dass er an dieser Mission scheitern wird. Dass sie nie nur eine Gefangene war, sondern das Mädchen, das sich still und heimlich in sein Herz geschlichen hat..

Als sich herausstellt, dass sie beide den gleichen Feind haben, aber eine unterschiedliche Auffassung davon, sich an diesem zu rächen, kann Pike an nichts anderes mehr denken, als daran, sein Mädchen unter allen Umständen zu schützen - doch er kommt zu spät..sie ist verschwunden, und mit ihr seine Waffe..

Das Buch lies sich super schnell lesen. Die Autorin hat einen wundervollen Schreibstil und die Seiten rasen nur so an einem vorbei.
Der einzige Kritikpunkt könnte sein - und das ist Meckern auf hohem Niveau - dass sich die zwischenmenschliche Beziehung der beiden sehr schnell und vielleicht nicht unbedingt nachvollziehbar entwickelt hat, aber das ist von ihren Büchern gewohnt...die Männer in Logan´s Beach lieben schnell und hart

Leider endet die Story mit einem miesen Cliffhanger, aber Gott sei Dank erscheint der zweite Teil schon im November...für alle, die Cliffhanger nicht mögen, rate ich aber zu warten, bis beide Teile veröffentlicht sind

Viel Spaß beim Lesen!!!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.10.2020

Kurzweiliger Roman mit kleinen Schwächen

1

Pike - Er wird sich rächen von T.M. Frazier

Für diese Rezension habe ich 4 Tage benötigt, weil ich mir über den Tenor meiner Aussage unklar war. Soll ich direkt und ehrlich sein oder meine Meinung diplomatisch ...

Pike - Er wird sich rächen von T.M. Frazier

Für diese Rezension habe ich 4 Tage benötigt, weil ich mir über den Tenor meiner Aussage unklar war. Soll ich direkt und ehrlich sein oder meine Meinung diplomatisch formulieren. Ich habe mich für meine ehrlich Meinung, diplomatisch verpackt entschieden. Ich hoffe, es ist mir geglückt.

Meinung:
Als ich die Leseprobe beendete, war meine erste Reaktion: Wow, dieses Buch muss ich lesen! Da führt kein Weg dran vorbei. Dann habe ich die Leserunde bei

lesejury entdeckt und war völlig aus dem Häuschen. Dass ich mich bewerben musste, stand außer Frage. Und als ich sogar ein Exemplar gewonnen habe, war die Freude übergroß. Nochmal ein großes Dankeschön dafür.
So kam es, dass ich den Lesestarttermin nicht abwarten konnte und das Buch am Abend davor beendete. Die leichte Schreibweise hat mir das schnelle Lesen erleichtert.

Die ersten Seiten haben mich gefässelt. Die Art und Weise, wie die Liebe mit den ersten Worten beschrieben wurde, hat mich atemlos gemacht. Ich musste sofort wissen, wie es weiter ging.

Und dann kam die Ernüchterung:
Pike würde ich weniger als Auftragskiller und eher als gewalttätigen Dealer bezeichnen. Seine schlimmste Zeit hat er jedoch hinter sich.
Mir waren die Charaktere zu schwach ausgeprägt. Da ist noch Potential. Und die Geschichte hat sich sehr spät entwickelt. Die Handlung wurde in den letzten 10 Prozent des Buches abgewickelt. Zwischenzeitlich wurde es etwas lahm. Das fand ich sehr schade.
Vom riesen Cliffhänger ganz zu schweigen. Dieser beinhaltet die Geschichte, die ich in diesem Band erwartet hätte. Für mich wird die Story dadurch unnötig in die Länge gezogen.
Grundsätzlich finde ich Reihen super, wie man an meinen Rezensionen klar erkennen kann, aber hier hätte ein knackiger Einbänder auch genügt. Weniger ist mehr.

Dennoch: Für alle, die eine leichte Abendlektüre suchen, ist Pike eine gute und kurzweilige Empfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.02.2021

Einfach großartig, prickelnd und rasant

0

Endlich wieder ein Ausflug nach Logan's Beach. Und was für einer, denn auch die Geschichte von Pike und Mickey ist wieder der Hammer, prickelnd, spannend und absolut unterhaltsam. Mehr ist kaum möglich.

Dabei ...

Endlich wieder ein Ausflug nach Logan's Beach. Und was für einer, denn auch die Geschichte von Pike und Mickey ist wieder der Hammer, prickelnd, spannend und absolut unterhaltsam. Mehr ist kaum möglich.

Dabei ist der Schreibstil der Autorin, wie auch schon in allen anderen Büchern, die in Logan's Beach spielen, einfach großartig, locker leicht und mitreißend. Der männliche Sprecher ist auch hier wieder Martin Bross, mit seiner gewöhnungsbedürftigen, aber wirklich super passenden Stimme. Zusammen mit Corinna Dorenkamp erwecken sie die Geschichte und auch die Charaktere auf überzeugende Weise zum Leben.

Bei der Geschichte weiß man am Anfang noch nicht so richtig, wohin sie eigentlich will, da gerade die ersten Seiten noch ziemlich verwirrend sind. Aber das klärt sich schon ziemlich schnell und dann wird es so richtig interessant und spannend. Was mich zwischendrin ein kleines bisschen an die Handlung von Band acht erinnerte, entwickelte sich immer weiter zu einer eigenen Geschichte zwischen Hass, Liebe und Sex. Mickey und Pike versprühen dabei einen wahren Funkenregen an Gefühlen, denn ihre gemeinsamen Szenen sind einfach wahnsinnig prickelnd und aufregend geschrieben. Aber auch alle anderen Szenen sind einfach klasse, spannend und teilweise sogar tiefgründig, wobei auch der Spannungsbogen immer gehalten wird. Es wird richtig rasant und manchmal auch brutal, aber alles in einem erträglichen Rahmen. Und auch mit spannenden und überraschenden Wendungen weiß die Autorin richtig gut zu spielen, so dass es nie langweilig wird. Zudem war es einfach wunderschön, neben Nine vor allem Preppy wieder zu begegnen, wenn auch nur kurz.

Auch die Charaktere sind wieder wahnsinnig eingängig und vielschichtig geschrieben. Sie wirkten von der ersten Seite an sehr lebendig und realistisch und ich habe auch diese beiden Protagonisten wieder in mein Herz geschlossen. Dabei merkt man ziemlich schnell, dass mit Mickey irgendwas nicht stimmt, kann sie nicht so richtig greifen. Dennoch ist sie sehr sympathisch, obwohl sie gleichzeitig relativ zerbrechlich wirkt. Pike ist, wie alle anderen männlichen Protagonisten der voran gegangenen Bücher auch, mit allen Wassern gewaschen, aber mit einem guten Herzen. Er ist sehr loyal und kümmert sich um die, die ihn brauchen.

Ich kann nur sagen, dass mich dieses Buch wieder perfekt unterhalten hat und ich wünsche mir noch ganz viele Bücher aus diesem Universum. Und schon bald gibt es auch meine Rezension zum zweiten und letzten Band dieses Sequels, denn diesen musste ich gleich hinterher schieben. Auf jeden Fall gibt es eine absolute Leseempfehlung von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.02.2021

Gefangen

0

Am Anfang habe ich es etwas gebraucht um in die Geschichte hineinzukommen, aber dann wird es spannender und die Bedeutung des Anfangs erschließt sich immer mehr.

Mickey ist hochintelligent und hat ein ...

Am Anfang habe ich es etwas gebraucht um in die Geschichte hineinzukommen, aber dann wird es spannender und die Bedeutung des Anfangs erschließt sich immer mehr.

Mickey ist hochintelligent und hat ein fotografisches Gedächtnis. Trotzdem landet sie in einer kriminellen Gruppe. Pike ist seit er in Pflegefamilien aufgewachsen ist, auch auf der kriminellen Seite. Gerade als er einen großen Drogenhandel vorbereitet, wird er überfallen, kann aber einen Gegner überwältigen: Mickey. Er foltert sie um an die Hintermänner zu kommen, sie hält aber dicht.
Wie es sich mit den beiden weiter entwickelt, ist interessant und am Ende kristallisieren sich langsam die Hintergründe heraus, die die Spannung steigen lassen bis zum Cliffhanger.
Also Band 2 muss sein!

Den Klappentext finde ich übrigens nicht ganz passend, Pike macht zwar alles Mögliche, was nicht legal ist, aber zumindest in diesem Band ist er kein Auftragskiller.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere