Profilbild von steffi_the_bookworm

steffi_the_bookworm

Lesejury Star
online

steffi_the_bookworm ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit steffi_the_bookworm über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Eine zauberhafte Geschichte

Das Fundbüro der Wünsche
0

Eigentlich bin ich ja meistens kein Fan von Bücher, in denen nicht allzu viel passiert, spezielle Charaktere vorkommen und alles irgendwie skurril ist.
"Das Fundbüro der Wünsche" konnte mich aber trotzdem ...

Eigentlich bin ich ja meistens kein Fan von Bücher, in denen nicht allzu viel passiert, spezielle Charaktere vorkommen und alles irgendwie skurril ist.
"Das Fundbüro der Wünsche" konnte mich aber trotzdem überzeugen. All das was mich sonst stört hat hier einfach gepasst und ich habe es als eine wunderschöne und zauberhafte Geschichte empfunden, die ihren ganz eigenen Charme hat.

Heldinnen, die unglaublich naiv sind, möchte ich sehr oft einfach nur an die Wand klatschen, Martha hingegen ist so naiv, dass es einfach nur niedlich ist. Sie ein unglaublich lieber Charakter, den man einfach nur gerne haben kann und in den Arm nehmen will. Auch viele der anderen Charaktere waren unglaublich sympathisch und jeder auf seine eigene Art etwas skurril.

Die Liebe zum Detail und auch die Erwähnungen von Bücherliebe haben das Buch zu einem wundervollen Leseerlebnis gemacht. Das Buch ist wirklich etwas Besonderes.
Es gab jedoch auch paar Abschnitte, die mich dann doch etwas gelangweilt haben, aber ich kann das Buch dennoch aus vollem Herzen empfehlen.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Prinzessinnentraum

Ever After High (1). Das süße Gift der Prinzessin
0

Die Kinder sämtlicher Märchenprinzen und -prinzessinnen auf einer Schule...klar, dass das nicht gut gehen kann.

Die Idee selbst finde ich einfach schon total klasse und kreativ. Die Umsetzung war ebenfalls ...

Die Kinder sämtlicher Märchenprinzen und -prinzessinnen auf einer Schule...klar, dass das nicht gut gehen kann.

Die Idee selbst finde ich einfach schon total klasse und kreativ. Die Umsetzung war ebenfalls wirklich witzig und sehr unterhaltsam. Die Namen und die Schulfächer haben für einige Lacher gesorgt.
Auch sonst war die Geschichte wirklich nett zu lesen und die auch die ganzen Verweise auf die Grimm's Märchen haben mir sehr gut gefallen.

Die Aufmachung des Buches fand ich ebenfalls total klasse, da wird ein Prinzessinnentraum wahr.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Ganz unterhaltsam

The Club – Flirt
0

Das Buch hatte ich schon länger auf meinem Wunschzettel, dahe freue ich mich, dass Netgalley und der Piper Verlag mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Der Einstieg in das Buch ist ...

Das Buch hatte ich schon länger auf meinem Wunschzettel, dahe freue ich mich, dass Netgalley und der Piper Verlag mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Der Einstieg in das Buch ist direkt, sprachlich sehr direkt. Ich hatte schon Befürchtungen, dass es bei dieser plumpen Art und Weise bleibt. Zum Glück wurde es dann aber besser. Ich muss dazu sagen, dass ich leider sehr oft Probleme mit Erotikszenen in deutscher Sprache habe. Ich kann gar nicht genau sagen warum, aber es kommt für mich oft sehr plump und vulgär rüber.

Der Handlungsverlauf des Buches ist dann doch ganz interessant. Vor allem die Wendung im letzten Drittel und den Einbau dieser Spannungsgeschichte hat mir sehr gut gefallen. Sonst wäre die Handlung doch ziemlich einfach gewesen.

Jonas ist mir in den ersten Kapiteln durch seine Sprache und auch sein Benehmen eher negativ aufgefallen. Er wird zwar im Verlauf des Buches sympathischer und zeigt auch seine weiche Seite, aber so ganz erreichen konnte er mich leider nicht.
Sarah hingegen fand ich direkt sympathisch. Ich mochte ihre unabhängige und starke Persönlichkeit. Gut gefallen hat mir auch, dass sie Jonas erst Mal auf Distanz gehalten hat und dass sie trotz der Anziehung ihm sich nicht direkt vor die Füße geworfen hat.
Die Chemie zwischen Sarah und Jonas war schon ansprechend und gut zu lesen, aber insgesamt war es mir doch ein wenig zu viel instalove. Es gab jedoch einige schöne Momente zwischen den beiden.

Das Buch hat mir ganz gut gefallen, aber es konnte mich leider nicht komplett von sich überzeugen. Dennoch war das Ende für mich interessant genug die Reihe weiterzuverfolgen. Den Cliffhanger, von dem ich bereits in englischen Rezensionen gelesen habe, habe ich nicht als allzu schlimm empfunden, dennoch bin ich gespannt wie es mit Sarah und Jonas weitergeht.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Spannendes Finale

Blue Secrets - Der Ruf des Ozeans
0

Obwohl es schon einige Zeit her ist, dass ich die beiden vorherigen Bücher der Reihe gelesen habe, bin ich wieder gut in die Geschichte reingekommen, was vor allem auch daran liegt, dass die Autorin immer ...

Obwohl es schon einige Zeit her ist, dass ich die beiden vorherigen Bücher der Reihe gelesen habe, bin ich wieder gut in die Geschichte reingekommen, was vor allem auch daran liegt, dass die Autorin immer wieder auf einzelne Ereignisse eingegangen ist.

Das Finale der Reihe hat mich sehr gut unterhalten. Es war spannend und es gab wieder viel aus der Welt der Meereswesen zu erfahren.
Emma und Galen fand ich nach wie vor klasse und auch die neuen Charaktere waren sehr sympathisch, zumindest diejenigen, die nicht zu den Bösewichten gehören. ;)

Die Liebesgeschichte war wirklich niedlich und das Ende war wunderschön und sehr passend.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und angenehm zu lesen, so dass ich das Buch innerhalb einiger Stunden verschlungen habe.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Spannende Unterhaltung

Die längste Nacht
0

Ich hatte das Buch schon eine ganze Weile auf meinem Wunschzettel und habe mich sehr gefreut, dass ich das Buch im Rahmen einer Leserunde gewinnen konnte.

Der Einstieg in das Buch war durch den angenehmen ...

Ich hatte das Buch schon eine ganze Weile auf meinem Wunschzettel und habe mich sehr gefreut, dass ich das Buch im Rahmen einer Leserunde gewinnen konnte.

Der Einstieg in das Buch war durch den angenehmen Schreibstil der Autorin sehr leicht und man war direkt im Geschehen. Es hat zwar ein Weilchen gedauert bis die Handlung richtig Fahrt aufgenommen hat, aber es gab immer wieder genug spannende Ansätze, die einen zum weiterlesen animiert haben.

Ich hatte schnell eine Vermutung wie sich die Geschichte auflösen würde, aber das hat die Spannung im Buch zum Glück nicht genommen. Die vollständige Auflösung am Ende konnte mich dann zum Teil trotzdem noch überraschen.

Die Liebesgeschichte war zwar sehr süß, aber so richtig mitnehmen konnte sie mich leider nicht und kam mir manchmal zu gewollt vor.
Vita und Luca fand ich als Protagonisten sehr interessant und sympathisch.

Ich habe mich oft gefragt an wie viel man sich wirklich erinnern kann, was mit ca. 4 Jahren erlebt hat. Ich habe keine psychologische Erfahrung, um dies wirklich beurteilen zu können, aber hier waren es für mich zu viele und zu intensive Erinnerungen.

Der Schreibstil der Autorin war wie bereits erwähnt sehr angehm und flüssig zu lesen.