Profilbild von topper2015

topper2015

Lesejury Star
online

topper2015 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit topper2015 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.12.2020

Nicht nur das Cover begeistert

One Last Song
0

"One Last Song" ist das erste Buch, das ich von Nicole Böhm gelesen habe. Es hat mir insgesamt sehr gut gefallen - äußerlich wie inhaltlich.

Ein Highlight dieses Buches waren für mich die Figuren, aber ...

"One Last Song" ist das erste Buch, das ich von Nicole Böhm gelesen habe. Es hat mir insgesamt sehr gut gefallen - äußerlich wie inhaltlich.

Ein Highlight dieses Buches waren für mich die Figuren, aber vor allem Riley. Ihre tougher, starker und ausdauernder Charakter hat mir sehr gut gefallen, denn sie lehrt die Leser*innen niemals aufzugeben, egal wie aussichtslos eine Situation erscheint. Aber auch Julian war sehr sympathisch und authentisch. Ich konnte die Wünsche, Träume und Ängste der Figuren gut nachvollziehen. Dies gelang dank eines detailreichen Schreibstils, der sehr viel Wert auf die Darstellung von Gefühlen und Gedanken der Figuren legt.

Weiterhin hat mich dieses Buch in die Musical- bzw. Musikwelt in Amerika eingeführt und ich konnte noch einiges über das Showbusiness mit all seinen Höhen und Tiefen lernen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.11.2020

Ein Thriller, der vor Spannung zu platzen droht

Todeskäfig
0

Ellison Coopers Schreibstil ist einfach nur genial! Das Buch übertrifft vieles an Spannung, was ich bisher gelesen habe. Von der ersten bis zur letzten Seite fiebert man mit den Figuren mit und hofft auf ...

Ellison Coopers Schreibstil ist einfach nur genial! Das Buch übertrifft vieles an Spannung, was ich bisher gelesen habe. Von der ersten bis zur letzten Seite fiebert man mit den Figuren mit und hofft auf ein Happy End.

Die Aufklärung des Kafigmörders war für mich sehr unerwartet, damit habe ich echt nicht gerechnet.

Generell merkt man, dass hinter dem Buch viele und vor allem gründliche Recherchen stecken, wie z.B. die Studie von Sayer Altair über Serienmörder.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.11.2020

Große Gefühle

Making Faces
0

"Making Faces" ist ein unglaublich emotionales Buch, in dem es um die Liebesgeschichte zweier Menschen geht, die ihren Wert nicht erkennen. Außerdem geht es in diesem Buch noch um viel mehr, als nur eine ...

"Making Faces" ist ein unglaublich emotionales Buch, in dem es um die Liebesgeschichte zweier Menschen geht, die ihren Wert nicht erkennen. Außerdem geht es in diesem Buch noch um viel mehr, als nur eine simple Liebesgeschichte. Es geht um den Wert einer Freundschaft, den Wert von Familie, den Wert das eigenen Selbst zu erkennen und vor allem um den Wert das Leben zu schätzen zu wissen.

In diesem Buch steht nicht die Handlung im Vordergrund, sondern die großen Gefühle und Emotionen der Figuren. Dabei gelingt es der Autorin immer wieder versteckte Botschaften zwischen den Zeilen zu verstecken, die die Leser*innen zum Nachdenken anregen. Ein Beispiel für solche eine versteckte Botschaft ist, dass Schönheit im Auge des Betrachters liegt und dass Schönheit mehr als nur das Aussehen ist.

Einen negativen Punkt habe ich jedoch anzumerken. Die Szenen, in denen die Figuren miteinander intim wurden, waren meiner Meinung nach nicht immer passend. Das ist auch eine ganz persönliche Ansicht, jedoch finde ich Aussagen wie (kein Zitat) "Er nahm sich was er wollte und ich gab es ihm." immer bedenklich. Vor allem in Büchern, die eine jüngere Zielgruppe ansprechen sollen. Intimität besteht meiner Meinung nach nicht daraus, dass einer gibt und einer nimmt, sondern aus einem gegenseitigen Geben und Nehmen. Die Formulierungen in dem Buch ließen es so egoistisch und sexistisch klingen. Naja, die Momente, in denen die Figuren miteinander intim wurden waren eher selten, deswegen ist es nicht ganz so schlimm.

Zwei meiner Lieblingsfiguren sind Bailey und Ferns Vater. Beide haben immer sinnvolle und weise Außerungen getätigt und Tipps gegeben.

Alles in allem gewinnt das Buch vor allem durch die Figuren und das wecken großer Gefühle an Qualität.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 13.11.2020

Das Buch ist wie ein Wiedersehen mit alten Freunden

Twist of a Love Affair
0

Ich empfehle den Leserinnen alle Bände dieser Reihe zu lesen, falls dies noch nicht geschehen ist, denn bei jedem weiteren Band hat man das Gefühl alter Freunde wiederzusehen. Die Baileys wachsen einem ...

Ich empfehle den Leserinnen alle Bände dieser Reihe zu lesen, falls dies noch nicht geschehen ist, denn bei jedem weiteren Band hat man das Gefühl alter Freunde wiederzusehen. Die Baileys wachsen einem ganz schön ans Herz!

Ähnlich wie in den Rezensionen zu Band 1 und Band 2 haben mir die Figuren und die Familiengeschichte sowie der Familienzusammenhalt neben der Hauptstory gut gefallen. Die Figuren haben alle ihre Ecken und Kanten und sind nicht "perfekt", jedoch macht sie gerade eben das so "echt" und einzigartig. Ich finde, dass das Leben der Baileys durch den Familienzuwachs eine ganz neue Dynamik bekommen hat, die mir gut gefällt. Und wer hätte gedacht, dass ausgerechnet Rome als erster Vater wird, ich auf jeden Fall nicht!

Auch schon im zweiten Band habe ich mich gefreut, dass man Updates zu der Beziehung des Paares aus dem vorherigen Teil erhalten hat. Dies war natürlich auch in diesem Buch der Fall. Und man rätselt während des Lesens mit welche
r der Baileys als nächstes zum/zur Protagonisten/in wird.

Der Schreinstil des Autorinnenduos Piper Rayne gefällt mir unglaublich gut. Die Seiten fliegen nur so dahin und sie schaffen es immer wieder die Spannung, Neugier oder Empathie bei den Leser*innen so aufrecht zu erhalten, dass man das Buch gar nicht aus der Hand legen kann. Ich freue mich sehr auf den nächsten Teil!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.11.2020

Rührselig und emotional

All das Ungesagte zwischen uns
0

"All das Ungesagte zwischen uns" ist eine rührselige und gefühlvolle Geschichte, die die Leser*innen auf eine emotionale Achterbahn entführt. Wer Spannung oder Unvorhersehbarkeiten erwartet, ist bei diesem ...

"All das Ungesagte zwischen uns" ist eine rührselige und gefühlvolle Geschichte, die die Leser*innen auf eine emotionale Achterbahn entführt. Wer Spannung oder Unvorhersehbarkeiten erwartet, ist bei diesem Buch an der falschen Stelle. Wer jedoch einen tiefen Einblick in Figuren inklusive ihrer zwischenmenschlichen Beziehungen erhalten will, ist bei diesem Buch genau richtig!

Es geht um Trauerbewältigung, um das Hinterfragen des eigenen Lebens sowie um das Aufarbeiten einer Mutter-Tochter-Beziehung und deren Probleme. Man erhält einen Einblick in die Gefühle der Figuren und fühlt mit ihnen mit.

Hoover überzeugt mit ihrem Schreibstil, in dem sie angelehnt an den Buchtitel, auch nicht immer alles direkt ausspricht, was gesagt werden soll. All dies hat mich sofort mitgerissen, trotz des etwas vorhersehbaren Inhalts.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere