Profilbild von topper2015

topper2015

Lesejury Star
offline

topper2015 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit topper2015 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.10.2021

Bezaubernd, spannend und aufregend

Die Hüter der fünf Jahreszeiten, Band 1: The Lie in Your Kiss
0

Von topper2015

Als ich das Buch das erste Mal gesehen habe, war ich sofort von dem unglaublich schönen Cover und dem interessanten Titel fasziniert. Somit bin auch auch in den Leseprozess gestartet und ...

Von topper2015

Als ich das Buch das erste Mal gesehen habe, war ich sofort von dem unglaublich schönen Cover und dem interessanten Titel fasziniert. Somit bin auch auch in den Leseprozess gestartet und hatte demnach eine sehr hohe Erwartungshaltung. Und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde.

Ein großer Pluspunkt des Buches ist der Schreibstil der Autorin. Er hat mich sofort in seinen Bann gezogen und ich konnte das Buch so schnell nicht wieder aus der Hand legen. Kim Nina Ocker ist es gelungen eine Welt und Figuren zu erschaffen, die man so schnell nicht wieder vergisst. Dabei ist die Geschichte von Detailreichtum, Spannung und Überraschungen geprägt. Die Figuren sind alle sehr individuell gestaltet und verschwimmen nicht zu einem Einheitsbrei.

Ich freue mich schon auf den nächsten Band und kann "Die Hüter der fünf Jahreszeiten" allen Romantasy-Fans, die auf der Suche nach einem Buch sind, in dem sie sich verlieren wollen, wärmstens empfehlen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.10.2021

Die Seiten verfliegen im Nu

Someone like you
0

In "Someone like you" geht es um Nora, die unbedingt einen Tapetenwechsel braucht und eine Praxis in der bezaubernden Kleinstadt Moonflower Bay übernimmt, doch dass sie dort mehr findet, also nur eine ...

In "Someone like you" geht es um Nora, die unbedingt einen Tapetenwechsel braucht und eine Praxis in der bezaubernden Kleinstadt Moonflower Bay übernimmt, doch dass sie dort mehr findet, also nur eine Zwischenstation in ihrem Leben, ahnt sie nicht.

Zwar habe ich den ersten Teil der Reihe nicht gelesen, jedoch war das kein Problem, da die Geschichten der Reihe in sich abgeschossen sind. Das Lesen des zweiten Bandes hat nur dazu geführt, dass ich den ersten Teil auch unbedingt lesen möchte.

Eine große Stärke des Buches sind die detaillierten und sorgfältig ausgearbeiteten Figuren. Im Verlaufe des Buches schließt man sie immer mehr ins Herz und fiebert bei ihren Geschichten mit. Vor allem Nora ist besonders sympathisch!

Das Buch ist im Nullkommanichts gelesen, denn zum einen ist es nicht besonders dick und zum anderen ist der Schreibstil der Autorin so angenehm und flüssig zu lesen, dass die Seiten nur so dahin fliegen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.10.2021

Ein absoluter Page-Turner mit Suchtgefahr!

SCHWEIG!
0

Judith Merchants psychologischer Spannungsroman "SCHWEIG!" spielt sich einen Tag vor Heiligabend ab und es geht um das Zusammentreffen zweier Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Merchant ...

Judith Merchants psychologischer Spannungsroman "SCHWEIG!" spielt sich einen Tag vor Heiligabend ab und es geht um das Zusammentreffen zweier Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Merchant schafft es geschickt die Leser:innen so zu verwirren, dass man irgendwann selbst nicht mehr so genau weiß, wem man glauben kann/soll. In den jeweiligen Kapiteln lernt man die Figuren immer besser kennen und irgendwann muss man feststellen, das alles ganz anders ist als zuvor angenommen.

Das Buch lässt sich super schnell lesen ich habe circa drei Stunden gebraucht und es in einem Rutsch durchgelesen. Das lag ebenfalls daran, dass die Spannung konstant weiter aufgebaut wurde und ich das Buch aus diesem Grund nicht aus der Hand legen konnte. Gerade als Martins Perspektive hinzukam, wurde es nochmal richtig spannend.

Ein absoluter Page-Turner mit Suchtgefahr!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.10.2021

Sympathische Figuren

Dicke Biber
0

Schon allein durch den Titel wird man zum Schmunzeln gebracht, denn unter "Dicke Biber" kann man sich erstmal nicht so viel vorstellen, vor allem was es mit einem Naturschutz-Krimi zu tun haben soll.

Aber ...

Schon allein durch den Titel wird man zum Schmunzeln gebracht, denn unter "Dicke Biber" kann man sich erstmal nicht so viel vorstellen, vor allem was es mit einem Naturschutz-Krimi zu tun haben soll.

Aber zwei Dinge habe ich während des Lesens als besonders gelungen empfunden. Zum einen waren das die unglaublich liebenswerten und sympathischen Figuren, die mit jeder weiteren Seite mehr und mehr zum Leben erweckt sind und zum anderen war es der humorvolle und lustige Schreibstil der Autorin. Es gibt also immer etwas zum Lachen oder Schmunzeln, was eine Menge Lesespaß verspricht!

Das Buch vermittelt außerdem wichtige Informationen rund um Natur- und Umweltschutz. Dass es sich bei dem Buch um einen Krimi handelt, kommt erst gegen Ende zur Sprache. Man muss also geduldig weiterlesen, bis es soweit ist.

Ein rundum gelungenes Buch für junge Leser:innen, die nicht nur an heute sondern auch an morgen denken.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.09.2021

Starke Protagonistin

The promises we made. Als wir uns wieder trafen
0

In "The promises we made" geht es um Dessie, eine Personenschützerin, die bei einem neuen Job auf ihre Jugendliebe Sam trifft.

Ich habe bisher ein Buch ("Nur noch ein bisschen Glück") von Simona Ahrnstedt ...

In "The promises we made" geht es um Dessie, eine Personenschützerin, die bei einem neuen Job auf ihre Jugendliebe Sam trifft.

Ich habe bisher ein Buch ("Nur noch ein bisschen Glück") von Simona Ahrnstedt gelesen. Dabei war ich von den Figuren, vor allem der witzigen und selbstbewussten Protagonistin, dem lebendigen und humorvollen Schreibstil und dem Tiefgang der Themen der Nebenstories begeistert. Dieses gleiche Lesegefühl habe ich mir auch bei "The promises we made" erhofft und in Ansätzen erhalten. Auch in diesem Roman spricht Simona Ahrnstedt wichtige und tiefgründige Themen, wie z.B. Diskriminierung gegenüber Frauen oder Menschen mit anderen Ethnien an. Themen, die meiner Meinung nach in moderne Literatur gehören, da diese zu unserem Alltag dazugehören. Auch hier gibt es wieder eine starke und selbstbewusste Protagonistin und Ahrnstedts lebendiger Schreibstil ist auch wiederzufinden. Jedoch fehlt dem Buch meiner Meinung nach etwas an Leichtigkeit, die ich dem ersten Roman, den ich von ihr gelesen habe, so geschätzt habe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere