Profilbild von xfairytalewriter

xfairytalewriter

Lesejury Profi
offline

xfairytalewriter ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit xfairytalewriter über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.02.2020

Toller Abschluss ♥

Madison & Sam – A San Francisco College Romance
0

Ich habe diesem Buch total entgegen gefiebert. Nachdem ich erst Band 2, dann 1 und nach einer längeren Pause Band 3 verschlungen kam nun Band 4 direkt hinterher. Ich liebe Collegegeschichten und als mir ...

Ich habe diesem Buch total entgegen gefiebert. Nachdem ich erst Band 2, dann 1 und nach einer längeren Pause Band 3 verschlungen kam nun Band 4 direkt hinterher. Ich liebe Collegegeschichten und als mir diese Bücher in die Hände fielen wusste ich, ich werde sie lieben. Die Cover sind wunderschön und wie aus den Vorgängern gewohnt wird jeweils aus der Ich-Perspektive geschrieben.

mögliche Spoiler

Madison kommt ans College und hat noch einen ganzen Sommer vor sich bevor ihre Kurse beginnen. Sie hat schlimme Monate hinter sich und versucht wieder zu sich selbst zu finden, da kommt die ehemalige WG ihres Cousins wie gerufen. Unsere liebsten Charaktere aus den vorherigen Büchern sind wieder dabei und ich liebe es wenn man ihn Reihen weiterhin erfährt wie es mit den anderen weitergeht.

Madison und Sam verlieben sich stürmisch ineinander, doch leider traut es sich keiner auszusprechen und schon ist der Sommer vorbei.

Das einzige was ich wirklich nicht verstanden habe ist, wie Madison es solange mit ihrem Ex ausgehalten hat, also der Kerl war echt zum Kotzen. Und nachdem er solange eher ein Klotz am Bein war, war er ziemlich schnell verschwunden :D

Ich habe dieses Buch wirklich verschlungen. Die Seiten flogen nur so dahin und ruckzuck war es durchgelesen. Ich wünschte es würde weitergehen. Ich könnte über sie alle noch tausend weitere Seiten lesen, da ich sie so ins Herz geschlossen haben.

Klare Leseempfehlung! ♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.02.2020

Eine süße Liebesgeschichte ❤️

Cole & Autumn – A San Francisco College Romance
0

Das Cover hat mich sehr angesprochen & gerade solche College Geschichten gefallen mir meistens sehr gut.

Ich habe diese Geschichte begonnen ohne zu wissen, dass dies Teil 2 ist. Ich mochte Cole direkt, ...

Das Cover hat mich sehr angesprochen & gerade solche College Geschichten gefallen mir meistens sehr gut.

Ich habe diese Geschichte begonnen ohne zu wissen, dass dies Teil 2 ist. Ich mochte Cole direkt, diese humorvolle Art finde bei den Charakteren immer sehr sympathisch. Autumn erzählt uns zu Beginn, dass sie noch gar nicht weiß was sie mit ihrem Leben anfangen möchte. Cole ist jemand der sich gar nicht festlegen will und dann beginnt eine turbulente Liebesgeschichte.


Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Beide Charaktere hatten ihre Schwächen und Stärken und machen sie nur liebenswerter. Der große Twist im Ende sorgte für allerhand Trubel. Aber es hält die Spannung oben und man fiebert mit.

Ich hätte mir am Ende einen längeren Epilog gewünscht und das man mehr erfährt wie es für Autumn so weitergehen wird. Außerhalb dem was geschehen ist und man als Leser bereits weiß, aber es kommen ja noch zwei Bände und da hört man ja vielleicht noch was von den Anderen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.02.2020

Der Auftakt einer leidenschaftlichen Buchreihe...

Heartbreaker
1

Als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich die Geschichte könnte wirklich etwas Neues werden.

Clover ist eine tolle Protagonistin, die mit ihrer eigenwilligen Art und Weise bei mir wirklich gepunktet ...

Als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich die Geschichte könnte wirklich etwas Neues werden.

Clover ist eine tolle Protagonistin, die mit ihrer eigenwilligen Art und Weise bei mir wirklich gepunktet hat. Sie weiß was sie will, spricht ihre Meinung aus und hat ihre Ecken und Kanten.

Sawyer ist die Art von Mann, die in ihrem nichts anderes als die Arbeit gebrauchen kann, so macht es den Anschein.

Clover wird zu Sawyers "Puffer" damit er einen Deal mit der Arbeit bearbeiten kann, ohne das seine Mum ihm dauerhaft Heiratskandidatinnen unter die Nase reibt. Der Deal ist schnell gemacht und die wichtigsten Details werden festgehalten. Doch Sawyer hat nicht damit rechnen können das Clover ihm so unter die Haut gehen wird und der Weg dorthin war wirklich gut.
Stück für Stück schleicht sie sich in sein Herz und gerade ihre etwas andere Art scheint ihn zu begeistern.

Doch beide haben emotionale Wunden und machen es sich natürlich schwieriger, als es sein muss. Das Buch beginnt verdammt stark und trotz meiner Abneigung von Büchern, die in der dritten Person geschrieben sind, kann man den Gedanken der jeweiligen Personen gut folgen. Die Geschichte geschieht in einem sehr knapp bemessenen Zeitraum, den ich mir persönlich ausgedehnter gewünscht hätte. Zum Ende hin baut es ein wenig ab, da vieles sehr schnell passiert und man sich mehr Beziehungsaufbau gewünscht hätte. Zumindest erging es mir so. Außerdem hätte es zu Clovers Art und Weise irgendwie besser gepasst, wenn sie Sawyer einige Dinge, nicht so schnell verziehen hätten, denn der konnte ein richtiger Idiot sein und Clover war am Anfang sehr gut darin, ihn zu händeln und Kontra zu geben.

Alles in allem mochte ich das Buch dennoch, trotz seiner kleinen Schwächen. Der Abschluss bringt wieder ein wenig Ausgleich in Handlung. Der Schreibstil ist gut gelungen und der Humor echt toll. Lacher sind garantiert, genauso wie eine ordentliche Portion Herzschmerz.

  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Handlung
Veröffentlicht am 25.01.2020

Toller Auftakt

Duty & Desire – Vorsätzlich verliebt
0

Ich habe dieses Buch begonnen und gerade der Anfang hat mich total in den Bann gezogen. Die erste Begegnung der beiden war echt toll. Das Knistern war direkt zu spüren und man wusste die beiden sind eine ...

Ich habe dieses Buch begonnen und gerade der Anfang hat mich total in den Bann gezogen. Die erste Begegnung der beiden war echt toll. Das Knistern war direkt zu spüren und man wusste die beiden sind eine feurige Kombination.

Spoiler!!

Der Plot entwickelt sich sehr schnell, aber man kann der Sache gut folgen, da es immer wieder Erklärungen gibt, wie viel Zeit jetzt vergangen ist um den Überblick zu halten. Charlie und Ever wollen sich, aber so richtig zugeben mag das keiner der beiden. Beide wollen mehr, aber habe unterschiedliche Gründe es nicht zu wollen. Zumindest bis Ever beschließt ihren Mister Right zu suchen und ihre Affäre zu Charlie beendet, der darauf hin hofft zumindest mit Ever befreundet sein zu können, der er ohne dieses Mädchen nicht sein will.

Vorher hatten die beiden keinerlei Berührungspunkte, trotz ihrer Affäre. Sie waren nie ihrem Schlafzimmer beispielsweise und wusste nur sehr, sehr wenig voneinander. Doch als sie beschließen Freunde zu sein, entdeckten die beiden neue Seiten aneinander und währenddessen verzweifelt der liebe Charlie an Evers Mission den 'Richtigen' zu finden.

Ich brauche Humor in Büchern, ich finde das macht oft allein die Gespräche schon realistischer. Und hier wurde ich auf keinen Fall enttäuscht. Die freundschaftlichen Bande zwischen den jeweiligen Figuren ist wirklich schön geschrieben worden. Charlie mischt sich schon ziemlich in Evers Leben ein und man weiß eigentlich von seiner ersten Aktion an, der Junge will nicht nur nicht seine Affäre Ever verlieren, sondern er kann Ever generell nicht verlieren. Es steckt mehr dahinter, als er zuerst durchscheinen lässt.

Das Buch ist eine tolle Geschichte, wobei ich mir bei manchen Szenen gewünscht hätte, dass sie länger gewesen wären.Und die beiden es sich auch oft selber schwer gemacht haben... Aber es tut dem Plot an sich keinen Abbruch. Zum Ende hin wird es sehr turbulent, aber irgendwie passt es zur Geschichte. Die beiden wollen sich und irgendwie klappt alles nicht so, wie sie sich das vorstellen. Eine Mischung aus Liebe, Humor, Familiendramen und dem zerreißenden Wunsch jemanden so sehr zu wollen, aber auch Angst zu haben.

Und die Aussichten auf die nächsten Bände gibt es auch. Zumindest gibt es Vermutungen, wer da vielleicht mit wem noch anbandeln wird ^^

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.12.2019

Mein 2. liebster Teil beider Reihen!

The Risk – Wer wagt, gewinnt
0

Ich habe jede Sekunde vom zweiten Band genossen. Wieder gehts zurück an den Campus der Briar und wir lernen die liebe Brenna besser kennen und ich muss sagen, ich fand sie fantastisch. Sie wusste was sie ...

Ich habe jede Sekunde vom zweiten Band genossen. Wieder gehts zurück an den Campus der Briar und wir lernen die liebe Brenna besser kennen und ich muss sagen, ich fand sie fantastisch. Sie wusste was sie wollte, hatte ihre Fehler, eine wirklich taffe Vergangenheit, aber sie war dennoch wahnsinnig sympatisch. Jake war der ebenbürtige Gegenpart. Die beiden haben sich nicht gegenseitig gebraucht, um zu funktionieren, aber sie haben einander stärker gemacht, fand ich.

Aus der vorherigen Reihe waren Hannah und Graham immer meine Favoriten und Brenna gehört mit Jake direkt dahinter auf Platz zwei. Wo Band 1 des Sequels für mich einige Schwächen hatte, war das hier gar nicht mehr der Fall. Die Geschichte entwickelt sich in einem guten Tempo.

Der Humor ist wie bei der Autorin für mich bereits unverkennbar genial. Die Freundschaft zwischen Summer und Brenna liebte ich. Ebenso die starken Gefühle die sich entwickelt haben und der emotionale Moment zwischen Brenna und ihrem Vater.

Ich hoffe es wird noch weitergehen mit der Reihe. Ich brauche mehr vom Briar College!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere