Profilbild von xr_thxresa

xr_thxresa

Lesejury-Mitglied
offline

xr_thxresa ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit xr_thxresa über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.08.2021

Alles viel zu schnell

Celestial City - Akademie der Engel
0

Celestial city 3

Worum gehts?/Klappentext
Brielle durchlebt buchstäblich die Hölle. Luzifer hat sie in sein Reich verschleppt und will sie zwingen, ihn bei seinen Racheplänen gegen die Erzengel zu unterstützen. ...

Celestial city 3

Worum gehts?/Klappentext
Brielle durchlebt buchstäblich die Hölle. Luzifer hat sie in sein Reich verschleppt und will sie zwingen, ihn bei seinen Racheplänen gegen die Erzengel zu unterstützen. Das Training, dem sie sich unterziehen muss,ist erbarmungslos. Aber noch schlimmer ist für Brielle, dass an der Akademie der Engel alle glauben, sie sei tot. Nicht bei ihrer großen Liebe Lincoln sein zu können, zerreißt ihr schier das Herz. Brielle möchte lieber heute als morgen fliehen. Allerdings braucht sie dafür Hilfe - doch wem kann sie traten? Und kann es ihr wirklich gelingen, dem Teufel höchstpersönlich zu entkommen?

Meine Meinung

Mir persönlich ging bei diesem Buch alles ein wenig zu schnell. Fast alles lief, wie am Schnürchen und es gab auch kein richtiges Ende, da noch total viele Fragen offen stehen. Man könnte meinen, der zweite und dritte Teil von celestial city sind Platzhalter, bei denen einfach nur Informationen gegeben werden, und man muss alleine damit fertig werden…:(Spoiler) Brielle bricht aus der Hölle aus, Brielle sieht ihre Familie und Freunde wieder, sie geht in eine Dämonenstadt und ihr passiert nichts und sie kann Lincoln auch noch zurückholen. Vieles wurde auch einfach nur angerissen und Probleme, die am Anfang fast als weltbewegend gegolten haben, lösten sich einfach in Luft auf. (z.B. hat Lucifer sie am Anfang völlig in der Hand und als sie (Spoiler) ausbricht gelingt ihr es, als hätte sie es schon ihr ganzes Leben gemacht)Komisch fand ich auch, dass Raphael seinen Weg Nach hause einfach aufgibt, obwohl er ihm am Anfang mehr als wichtig war. Außerdem wurde am Ende einfach völlig überstürzt (Spoiler) geheiratet, was meiner Meinung nach hätte viel später (evtl. wenn sie Lucifer besiegt haben) passieren sollen.(So kann man sich auch gar nicht richtig auf das Happy End mit Hochzeit freuen, da dass ja nun alles schon geschehen ist und nun alles (wieder einmal) offen steht.

Trotzdem konnte man das Buch flüssig und leicht lesen und die Seiten sind nur so vorbei geflogen und es war trotzdem immer spannend und nicht vorhersehbar.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 30.06.2021

Goldmädchen🏅

Goldmädchen
0

Worum gehts?

Audrey turnt schon, seit sie klein ist...als sich ihr die Chance bietet, ihren Traum, mit nach Olympia zu fahren, beginnen jedoch plötzlich merkwürdige Dinge in ihrem Team. Außerdem lernt ...

Worum gehts?

Audrey turnt schon, seit sie klein ist...als sich ihr die Chance bietet, ihren Traum, mit nach Olympia zu fahren, beginnen jedoch plötzlich merkwürdige Dinge in ihrem Team. Außerdem lernt sie den Snowboarder Lio kennen, der auch noch ihre Gedanken verwirrt.Als dann noch ihr Trainer verhaftet wird, stellt sich ihre Welt und ihre Turn-Karriere völlig auf den Kopf.

Meine Meinung:

Ich finde das Hörbuch Goldmädchen ist toll geschrieben und greift auch wichtige Inhalte auf, was es nur noch besonderer macht. Trotzdem fand ich es ein wenig in die Länge gezogen, und konnte die Charaktere am Anfang gar nicht identifizieren. Zum Glück hat sich das bis zum Ende gelegt.Die Stimme der Sprecherin war sehr angenehm.

In „Goldmädchen“ lernt man Audrey kennen. Sie liebt es zu turnen, doch ihr Rücken macht ihr bei ihrem Traum Probleme. Sie ist immer positiv, obwohl auch viel nicht so tolles in ihrem Leben passiert. Das bewundere ich sehr an ihr
Lio fand ich total toll, da er quasi immer genau das richtige zu Audrey gesagt hat und Emma war (trotz des Vorfalls und (SPOILER) des Streits immer für Audrey da.

Trotzdem konnte mich das Hörbuch nicht hundertprozentig da es einfach ganz meinen Erwartungen entsprochen hat und total anders war, als ich gedacht hatte (eher im negativen Sinne). Außerdem konnte ich die „Turnbegriffe“ teilweise nicht ganz nachvollziehen und hab sie nicht ganz so gut verstanden.



Fazit
Es ist ein wundervolles Hörbuch, aber trotzdem konnte es mich nicht ganz überzeugen. Alle Charaktere, sind total lieb beschrieben und die Protagonistin Audrey ist ein wundervoller Mensch und eine fantastische Turnerin.Außerdem greift das Buch auf Inhalte auf, die total Wichtig sind. Die Stimme der Sprecherin fand ich sehr angenehm und Jennifer Iacopellis Schreibstil toll. Ich fand es trotzdem ein wenig in die Länge gezogen und war ein wenig enttäuscht, da ich mit etwas anderes von diesem Hörbuch versprochen hatte. 3/5⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Sprecherin
  • Cover
Veröffentlicht am 07.06.2021

Einfach nur wow 🤩

Celestial City - Akademie der Engel
0

Celestial city Rezi

Im Nachhinein kann ich nicht so gut sagen, ob ich hohe Erwartungen an dieses Buch hatte. Celestial city stand schon sooo lange auf meiner Wunschliste, aber ich habe immer andere ...

Celestial city Rezi

Im Nachhinein kann ich nicht so gut sagen, ob ich hohe Erwartungen an dieses Buch hatte. Celestial city stand schon sooo lange auf meiner Wunschliste, aber ich habe immer andere Bücher vorgezogen…
Trotzdem habe ich es endlich begonnen und mir hat dieses Buch so gut gefallen, dass ich es (nach dem 8. Kapitel glaub ich) gar nicht mehr aus der Hand legen wollte😍. Bei meinen Kindle Vorschlägen wurde mir dieses Buch gefühlt jeden Tag angezeigt 😂.

Das war mein erstes Buch von Leia Stone und ich bin voll und ganz überzeugt :D. Die Charaktere sind sich mit so viel Liebe ausgedacht worden, dass man eigentlich nur schmunzeln kann. Ob Dämonen, Celestials oder die Fähigkeiten der Erzengel. Ich frag mich, welche Kräfte die Seraphin und anderen Engel haben, und was die bewirken könnten…Außerdem konnte ich mich total gut mit Brielle identifizieren und fand die ✨Streitereien✨ von Brielle und Lincoln eigentlich ziemlich unterhaltsam. An gefühlvollen und lustigen Szenen zum Lachen und Schmunzeln hat es auch nicht gefehlt. Besonders an einer Stelle des Buches musste ich besonders lachen🤣 (S.217/218).Sheas Charakter ist mir mit ihrer besonderen Art auch total ans Herz gewachsen😊. Ich kann mir die Geschichte gar nicht mehr ohne sie vorstellen. Allumfassend kann man also sagen, dass es ein wirklich wunderschönes Buch ist, welches man wirklich weiterempfehlen kann und es sich zu lesen lohnt, und man trotzdem nie wusste, was als Nächstes passiert.

Fazit:

Leis Stone hat ein wunderschönes Buch mit vielen gefühlvollen Momenten und Szenen zum schmunzeln geschrieben. Die Charaktere sind total liebevoll ausgedacht, und man konnte nie wissen, was als nächstes passiert.
In drei Wörtern: Einfach nur wundervoll!
Außerdem ist Kopfkino garantiert und zum durchsuchten ist es auch wie geschaffen😂 :D
Highlight 5/5⭐️





  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2021

Highlight 5/5⭐️

Everything We Had
0

Every thing we had

Worum geht es?

Kate träumt schon seit sie 11 Jahre alt ist von ihrem eigenen Café. Alsdieser Traum in greifbare Nähe rückt zögert sie nicht und schlägt zu. Doch sie hat nicht mit Aidan ...

Every thing we had

Worum geht es?

Kate träumt schon seit sie 11 Jahre alt ist von ihrem eigenen Café. Alsdieser Traum in greifbare Nähe rückt zögert sie nicht und schlägt zu. Doch sie hat nicht mit Aidan gerechnet, der in genau dem selben Laden seine eigene Buchhandlung eröffnen will. Um den Laden führen zu dürfen müssen sie jedoch zusammen arbeiten. Beide wollen den Laden alleine besitzen, doch dann keimen unerwartete Gefühle auf und alles ändert sich.




Meine Meinung



Mit „every thing we had“ erscheint nun der zweite Roman der deutschen Schriftstellerin Jennifer Bright. Für mich war es das erste Buch der Autorin, aber ich kann mit einem Lächeln auf den Lippen sagen, zum Glück. Denn im Januar 2022 erscheint „everything we lost“ und ihr erster Roman „the right Kind of wrong kam schon im Dezember 2019 raus. So kann ich noch zwei weitere Bücher dieser wundervollen Autorin lesen.



In „everything we had“ lernt man die lebensfreudige Kate kennen. Sie ist sympathisch, lieb und aufgeschlossen, dass sich das lesen so anfühlt, als würde man die Geschichte von Angesicht zu Angesicht erzählt bekommen. Kate ist nach den ersten 50 Seiten schon längst keine Protagonistin mehr. Sie ist eine Buchfreundin, mit der man fröhlich, traurig oder niedergeschlagen ist. Man geht mit ihr durch dick und dünn bis zur letzten Seite.
Aidan ist eher ein verantwortungsvoller und stiller 28 jähriger.Er liebt seine beiden Katzen Brownie und Cookie über alles. Bis Kate seine Mauer, die er um sich aufgebaut hat, ins Wanken bringt.

Auch die anderen Figuren haben mir in Windeseile das Herz gestohlen. Bei Zoe’s mitfühlender Art war ich sofort hin und weg. Hätten wir nicht alle gerne so eine beste Freundin? Auch Archer hat mich mit seinen bunten Haaren, seinem Charakter überzeugt. Außerdem ist die Stimmung im Cosy Corner total einzigartig. Ich würde liebend gerne mal einen Cupcake 🧁 von Kate probieren 😋


Die Charaktere würden aber ohne Jennifer bright gar nicht zum Leben erwachen können. Jennifer bright verfügt über einen schreibstil, der für das liebesromangenre quasi maßgeschneidert würde. Sie schreibt so witzig, charmant und liebevoll, dass man sich überhaupt nicht mehr vom Buch lösen möchte. „Every thing we had“ ist ein echter pageturner und entpuppt sich schnell als lesespass. Ein spritzig-frecher Liebesroman, der eigentlich an die große Leinwand gehört.


Highlight 5/5⭐️
„Every thing we had“ ist viel mehr als nur ein Herzensbuch, welches ich jedem weiterempfehlen kann. Ich habe es innerhalb von zwei Tagen durchgesuchtet und bin restlos begeistert.Hat man den letzten Satz verschlungen schlägt man das Buch mit einem lächelndenden und einem weinenden Auge zu. Einerseits setzt das Buch so viele Schmetterlinge im eigenen Bauch frei, andererseits möchte man die Charaktere nie wieder ziehen lassen. Die Geschichte ist so offenherzig und aufrichtig, so realistisch aus dem Leben gegriffen, dass sie zum mitfiebern, schmunzeln und schwärmen einlädt, ohne sich mit künstlichen dramen zu schmücken. Außerdem werden sehr SEHR wichtige Themen angesprochen und das freut mich :)

Fazit

„Every thing we had“ von Jennifer bright ist ein totales Highlight, da es sich nicht wie eine normale Geschichte, sondern wie das wahre Leben anfühlt. Ich habe es innerhalb von zwei Tagen durchgesuchter und bin restlos begeistert.Die Geschichte ist so offenherzig und aufrichtig, so realistisch aus dem Leben gegriffen, dass sie zum mitfiebern, schmunzeln und schwärmen einlädt, ohne sich mit künstlichen dramen zu schmücken. Jennifer bright schreibt so gefühlvoll, lieb und emotionsstark, dass man sich gar nicht mehr von den Protagonisten Kate und Aidan lösen möchte. Die Protagonistin Kate wird schnell zu einer Buchfreundin, mit der men durch dick und dünn geht. Auch die anderen Charaktere wachsen So schnell ans Herz, dass man sie nach der letzten Seite nicht mehr ziehen lassen will. Jennifer bright hat mit ihrem zweiten Werk ein Buch voller Glücksgefühle geschrieben, das sogar die Schmetterlinge im Bauch zum Flattern bringt. Ich bin restlos beseistert. 5/5⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.05.2021

Wohlfühlbuch ❤️

Wie die Ruhe vor dem Sturm
0

Wie die Ruhe vor dem Sturm

Worum gehts:

Eleanor LIEBT Bücher. Sie braucht keinen sozialen Kontakt, solange sie Ihre Eltern,Shay ihre Cousine und die Harry Potter Charaktere hat. Trotzdem verdreht ihr ...

Wie die Ruhe vor dem Sturm

Worum gehts:

Eleanor LIEBT Bücher. Sie braucht keinen sozialen Kontakt, solange sie Ihre Eltern,Shay ihre Cousine und die Harry Potter Charaktere hat. Trotzdem verdreht ihr der beliebte Grayson auf einer Party den Kopf. Als wäre das nicht schon genug, verkünden ihr ihre Eltern eines Tages, dass ihre Mutter Krebs hat. Von diesem Zeitpunkt aus ist alles anders...


Meine Meinung:

Wie die Ruhe vor dem Sturm von Brittainy C cherry ist ein richtiges Wohlfühlbuch. Für mich war es der zweite Roman dieser Autorin und ich war sogar noch begeisterter als zuvor. Die Protagonisten/Charaktere hat sich Brittainy C. Cherry mit Liebe ausgedacht, und sie so lebhaft und realistisch beschrieben, dass ich mich immer sofort in die Geschichte ein,essen und mitfühlen könnte. Das war toll 😀

In Wie die Ruhe vor dem Sturm begegnet man der eher in sich gekehrten Eleanor und den fröhlich aber gebrochenen Greyson kennen. Beide sind grundsätzlich glücklich, bevor beiden jemand wichtiges entrissen wird. Man muss einfach mit den beiden mitfühlen...

Nun zu den anderen Charakteren: zu Shay und Landon gibt es ja eine Geschichte...ich fand Lorelei und Karla einfach nur liebenswürdig. Egal, ob es Karlas kratzbürstigkeit oder Lorelais Lebensfreude war. Die beiden haben mir immer ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert...

Dieses Buch hat mich förmlich mitgerissen und ich wollte GAR NICHT mehr aufhören zu lesen. Brittany C. Cherry versteht es einfach gefühlvoll, romantisch aber auch ideenreich und wundervoll zu schreiben. Man weiß zwar, wie dieses Buch ausgehen wird, aber es ist trotzdem schön es zu lesen (und zu wissen, dass man recht hatte😂)

Fazit:

„Wie die Ruhe vor dem Sturm“ von Brittany C. Cherry ist ein richtiges Wohlfühlbuch, welches man es gar nicht mehr aus der Hand legen will. Brittainy C. Cherry schreibt so lebhaft, romantisch und realistisch gleichzeitig, dass man sich ebenfalls nicht mehr von den Protagonisten lösen möchte. Die Protagonistin Eleanor wird schnell zu einer Buchfreundin, der man nicht mehr von der Seite weichen möchte. Auch andere Charaktere, wie Karla und Lorelai sind schon so, wie richtige Schwestern. Dieses Buch von Brittany C. Cherry ist einfach nur toll. Ich empfehle es allen :D

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere