Cover-Bild Goldmädchen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe Audio
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 22.06.2021
  • ISBN: 9783961090969
Jennifer Iacopelli

Goldmädchen

. Ungekürzt.
Nora Jokhosha (Sprecher)

Manchmal erfordern Mut und Loyalität einen Balanceakt der Extraklasse...

Ihr Leben lang hat Audrey auf diesen Moment hingefiebert: Sie und ihre beste Freundin Emma haben die Chance, bei der Olympiade zu zeigen, dass sie zu den besten Turnerinnen der Welt gehören. Aber es kommt anders als geplant. Denn ihr Trainer, dem beide Mädchen vertrauen, seit sie drei Jahre alt sind, wird wegen Missbrauch an ihrer Mannschaftskollegin verhaftet. Das Team steht vor einem Scherbenhaufen. Obwohl Audrey in Leo, dem Sohn der neuen Trainerin, ihre große Liebe findet, hat sie keine Ahnung, wie sie Olympia bestehen soll. Und sie muss sich entscheiden: Ist sie bereit, für ihren Traum von Gold ihre Freundinnen zu verraten?

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.07.2021

Blau, Grün, Silber, Gold

0

In dem Buch „Goldmädchen“ von Jennifer Iacopelli wird man mitten in die Trainingshallen hineingeschmissen. Audrey Lee, ihre beste Freundin Emma und noch ein paar andere Mädchen kämpfen zunächst um einen ...

In dem Buch „Goldmädchen“ von Jennifer Iacopelli wird man mitten in die Trainingshallen hineingeschmissen. Audrey Lee, ihre beste Freundin Emma und noch ein paar andere Mädchen kämpfen zunächst um einen Platz im US-amerikanischen Turnerinnen-Team, um später um die Weltspitze zu kämpfen. Zu dieser Rahmengeschichte nehmen noch andere zwischenmenschliche Geschichten ihren Lauf. Angestoßen durch eine Dopinggeschichte fliegt ein Missbrauch des Trainers gegenüber einer Turnerin auf. Diese Missbrauchsangelegenheit ist im ganzen Buch gegenwärtig und bestimmt den Verlauf der Geschichte.
Zu der neuen Trainerin kommen neue Trainingsmethoden, die Audrey nicht sofort für sich nutzen kann. Zudem bahnt sich eine zarte Liebe zum Sohn der Trainerin an. Dies alles könnte schon das Leben einer Turnerin, die von Disziplin und Fremdbestimmung geprägt ist, aus ihrer Bahn werfen, doch durch die Dopingvorwürfe und den Missbrauchsfall an einer Teamkollegin gerät die Beziehung Audreys zu ihrer besten Freundin ins Straucheln. Trotzdem spüren beide immer noch eine starke Verbundenheit.
Die bröckelnde Freundschaft zu Emma macht Audrey sehr traurig, da sie nicht verstehen kann, dass Emma sich auf die Seite zweier Turnerinnen schlägt, die das Missbrauchsopfer mobben.
Emma wird im US-Team als Favoritin gehandelt. Sie beherrscht die Übungen im Schlaf, ihr Körper ist topfit. Für Audrey sieht das anders aus. Sie hat durch das Turnen einen kaputten Rücken zugezogen und wird regelmäßig mit Medikamenten gespritzt, damit sie turnen kann. Bei ihren Küren macht sie darum nicht so schwierige Sprünge wie ihre Teamkolleginnen. Audrey kämpft sich ins Team. Es soll ihr letzter großer Auftritt werden.
Durch den Spirit von Olympia beflügelt, schwingt Audrey zu Höchstleistungen auf. Sie hat eine Message an die Welt, die sich über alle Turnerinnen und Nationen verbreitet. Jede Turnerin zeigt auf ihre Weise, wie sie Audreys Botschaft teilt: Kampf dem sexueller Missbrauch.

Den Roman habe ich als Hörbuch gehört. Ich hatte zunächst das Problem, dass ich mich auf eine Männerstimme eingestellt habe, da die Ankündigung von einem Mann kam. Die Männerstimme hatte mich allerdings zunächst auch irritiert. Anfangs empfand ich die Stimme von Nora Jokhosha recht forsch. Es hat aber nur einen kurzen Augenblick gedauert, dann war sie für mich voll und ganz Audrey.
Mir hat es gut gefallen, dass das Buch nur aus einer Perspektive, nämlich Audreys, geschrieben wurde. Auch dass es nur einen Schauplatz zu einer Zeit gab, machte das Audreyfühlen leicht. Man hatte das Gefühl, in ihrem Kopf und Herz zu sein.
Die Entwicklung, die Audrey während des Romans durchmacht, wirkt durch die Ich-Erzählweise sehr echt. Auch die Stimme von Nora Jokhosha brachte Glaubwürdigkeit dazu.
Am schönsten war für mich der sportliche Gedanke, das Mitfühlen für einander, die Solidarität der Turnerinnen unter einander. Auch wenn es eigentlich kein politisches Buch ist, finde ich das Thema und den Umgang mit sexuellem Missbrauch in diesem Buch wichtig und sehr gut umgesetzt. Im Vordergrund steht allerdings die sportliche Herausforderung. Ich weiß nicht, ob ich alle sportlichen Details gern gelesen hätte, aber als Hörbuch konnte ich dem gut folgen.
Am Anfang fiel es mir sehr schwer, die ganzen Namen auseinander zu halten. Manchmal hatte ich dann gern ein Buch in der Hand gehabt.
Besonders schön fand ich, dass man merkte, wie viel harte Arbeit und Disziplin Turnerinnen und auch sicher andere Leistungssportler durchhalten müssen, um zur Weltklasse zu gehören. Auch wenn es für uns Laien leicht aussieht, ist es hartes Training, das nie aufhört, solange man im Geschehen ist. Davor habe ich viel Respekt.
Im letzten Teil im Olympiadorf hatte ich hin und wieder schon mal ein paar Tränen in den Augen. Der Zusammenhalt der Turnerinnen aus allen Ländern war für mich ein Anfang im Kampf gegen Missbrauch.
Ich habe das Hörbuch sehr gern gehört. Ich glaube, als Buch hätte ich es nicht so gern gelesen, da es doch sehr viele Turn-Details in sich hat. Als Hörbuch empfand ich es als genau richtig, da man dadurch richtig in die Gefühlslage und das Leben der Turnerinnen eintauchen konnte. Die Stimme von Nora Jokhosha hat mir Audrey auch sehr nahe gebracht. Ich konnte mich mit Audrey identifizieren, auch wenn ich gerade mal einen Radschlag auf dem Boden schaffe.
Als Film könnte ich mir das Buch sehr gut vorstellen. Für jemanden, der gar nichts mit Sport zu tun hat oder sich Wettkämpfe angucken mag, ist der Roman nichts. Aber für alle, die Sport mögen und gern in Sporthallen sind, wird das Buch eine große Freude sein. Ich habe das Zuhören sehr genossen und den Staub des Magnesia in der Nase kitzeln gespürt. Vielen Dank für das schöne Buch.

  • Erzählstil
  • Handlung
  • Sprecherin
  • Cover
Veröffentlicht am 11.07.2021

Spannende Geschichte von Loyalität und Siegeswillen

0

In "Goldmädchen" von Jennifer Iacopelli geht Audreys Traum in Erfüllung. Sie ist Teil der Mannschaft, die die USA bei der Olympischen Spielen im Turnen vertreten wird. Überschattet wird dieser Traum davon, ...

In "Goldmädchen" von Jennifer Iacopelli geht Audreys Traum in Erfüllung. Sie ist Teil der Mannschaft, die die USA bei der Olympischen Spielen im Turnen vertreten wird. Überschattet wird dieser Traum davon, dass ihr Trainer wegen sexuellen Missbrauchs einer Teamkollegin vom FBI verhaftet wird.
Auch ihre Gesundheit bereitet Audrey Probleme. Als sie einen Jungen aus ihrer Vergangenheit wiedertrifft, fahren ihre Gefühle Achterbahn.

Ich habe früher selbst geturnt und das Hörbuch war daher eine kleine Reise in die Vergangenheit. Die Wettkampfsituation und der enorme Druck, der auch innerhalb der Mannschaft entsteht, sind sehr treffend dargestellt. Das Gefühl der Zerrissenheit zwischen dem Siegeswillen und Loyalität ist vorprogrammiert, wenn aus Freundinnen Konkurrentinnen werden.

Das Cover hat mir, gut gefallen. Die Köperspannung der Turnerin steht für den Perfektionismus und den Willen daran, die Beste zu sein. Cover und Titel hätten nicht besser gewählt sein können.

Auch die Sprecherin bringt die Geschichte gut rüber, ohne zu übertreiben. Ich konnte mich gut in den Erzählungen verlieren.

Eine große Empfehlung von mir.

  • Erzählstil
  • Handlung
  • Sprecherin
  • Cover
Veröffentlicht am 07.07.2021

Fiktive Geschichte mit einem Hauch von Realität

0

Audrey Lee hat den großen Traum, Gold bei Olympia in Tokio. Doch das Fehlverhalten ihres Nationaltrainers könnte das alles in Gefahr bringen.

Das Cover hält was es verspricht. Ein Goldmädchen das durch ...

Audrey Lee hat den großen Traum, Gold bei Olympia in Tokio. Doch das Fehlverhalten ihres Nationaltrainers könnte das alles in Gefahr bringen.

Das Cover hält was es verspricht. Ein Goldmädchen das durch ihren reinen Charakter besticht. Für die Loyalität, Teamfähigkeit und Gerechtigkeit an erster Stelle stehen, genau wie ihre Freundinnen aus dem Team. Ein Mädchen, dass nicht einmal dann wirkliches Konkurrenzdenken entwickelt, wenn es sich um andere Turnerinnen, aus anderen Ländern, handelt. Sie vertritt den olympischen Gedanken: Dabeisein ist alles. Doch gewinnen ist noch schöner. Dabei gönnt sie jedem das Rampenlicht mit dazugehörenden guten Bewertungen ausnahmslos.

Das Hörbuch bietet alles was man sich wohl von der Geschichte erträumen kann:

Einblicke in die Turnwelt. Auch wenn das nicht geläufige Fachvokabular verwendet wird, für durchgeführte Übungen, so ist es nicht störend, sondern lässt einen noch tiefer in die Geschichte eindringen. Während die Sprecherin einzelne Übungen bei Namen nennt, setzt die Fantasie der Zuhörer ein und man kann sofort alles nachvollziehen und vor dem inneren Auge abspielen lassen, selbst wenn man absolut keine Ahnung hat, wie die jeweiligen Übungen tatsächlich aussehen. Wahrscheinlich anspruchsvoll und dennoch wunderschön.

Eine beginnende Liebesgeschichte. Die so zart und harmlos beginnt, dass man sich einfach für die zwei freuen muss. Ein Beziehung die sich nicht unnötigerweise in den Vordergrund drücken möchte, sondern es versteht, dass andere Sachen (Qualifikation und Olympia) wichtiger sind.

Freundschaften die durch Loyalität und Gerechtigkeit und Gemeinsamkeiten bestechen.

Kampfgeist. Wir tauchen mit Audrey und der US-Nationalmannschaft in die Turnergemeinschaft ein. Erleben hautnah die Qualifikation. Erleben hautnah den olympischen Geist. Erleben hautnah, was es heißt für Freundinnen da zu sein. Gegen Ungerechtigkeiten gemeinsam vorzugehen. Mit Niederlagen umgehen zulernen.

Die Sprecherin ist die perfekte Wahl. Sie macht es einem einfach in die Welt von Audrey abzutauchen. Sich entführen zu lassen in ihre Gefühlswelt und nach Tokio zu Olympia. Man schließt die Augen und lauscht ihrer Stimme und sofort ist man vor Ort. So etwas habe ich selten erfahren dürfen.

Ein Hörbuch, dass man sich immer und immer wieder anhören kann.

  • Erzählstil
  • Handlung
  • Sprecherin
  • Cover
Veröffentlicht am 06.07.2021

Wie der Traum von Olympia eher einem Alptraum ähnelt

0

Audrey Lee ist Turnerin und wird für die Nationalmannschaft der Turnerinnen für Tokio nominiert. Ihr größter Wunsch geht in Erfüllung und das trotz ihres schmerzenden Rückens.
Im zentralen Leistungszentrum ...

Audrey Lee ist Turnerin und wird für die Nationalmannschaft der Turnerinnen für Tokio nominiert. Ihr größter Wunsch geht in Erfüllung und das trotz ihres schmerzenden Rückens.
Im zentralen Leistungszentrum angekommen werden die Turnerinn3n Zeuginnen wie ihr Cheftrainer von FBI abgeführt wird. Er soll eine Sportlerin missbraucht haben. Das ganze Team steht unter Schock und dabei sollten sie sich dringend auf Tokio vorbereiten ...

Ich hörte das Buch als ungekürztes Hörbuch.

Die Geschichte hat mich sehr berührt, auch oder gerade erstrecht wie die Teamkolleginnen miteinander umgangen. Freundschaften wurden auf harte Proben gestellt.
Die Sprecherin war stellenweise ein wenig Monoton, die vielen genauen Begriffe der Turnerinnen waren vielleicht auch nicht unbedingt nötig. Aber alles in allem war es eine spannende Geschichte, die ich mir sehr gut als Film vorstellen konnte.
Die Liebesgeschichte zwischen Audrey und Leo geriet total in Hintergrund, aber dafür war das emotionale sehr berührend.
Mich hat die Geschichte jedenfalls sehr gepackt, auch wenn ich sie nicht am Stück hören konnte, sondern immer wieder eine Hörpause brauchte.

  • Erzählstil
  • Handlung
  • Sprecherin
  • Cover
Veröffentlicht am 05.07.2021

der Traum von Gold bei Olympia

0

Ich bin von der Geschichte und dem Cover begeistert. Als das Hörbuch vorgestellt wurde fiel mir zuerst das Cover auf. Ich liebe Kunstturnen der Frauen und schaue es mir sehr gerne bei Olympia im Fernsehen ...

Ich bin von der Geschichte und dem Cover begeistert. Als das Hörbuch vorgestellt wurde fiel mir zuerst das Cover auf. Ich liebe Kunstturnen der Frauen und schaue es mir sehr gerne bei Olympia im Fernsehen an.

Ich finde auch den Zeitpunkt interessant, so unmittelbar vor Olympia 2021 in Japan. Zu der Geschichte kann sagen, dass sie mich gepackt hat. Zum einem die Charaktäre Audrey und Emma, ihr Kampf, ihre Leidenschaft fürs Turnen.

Neben Turnen war ein zentrales Thema des Buches die Missbrauchsskandale im Turnsport, die es ja in der Realität wirklich öfters schon gegeben hat. Ich mag den Schreibstil der Autorin und fand die Sprecherstimme sehr angenehm.

  • Erzählstil
  • Handlung
  • Sprecherin
  • Cover