Cover-Bild Und dann kam Juli
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe Audio
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Ersterscheinung: 26.02.2021
  • ISBN: 9783785783337
  • Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Petra Eimer

Und dann kam Juli

. Ungekürzt.
Marius Clarén (Sprecher), Petra Eimer (Illustrator)

Pferd zu verschenken!

Juli ist uns zugelaufen wie anderen Leuten eine Katze oder ein Hund. Ich habe mir immer einen Hund gewünscht. Bestimmt läuft einem auch mal ein Kaninchen zu oder eine Maus. Passiert. Aber ein Pferd? Tja, Juli stand plötzlich in unserem Garten: 2 Meter hoch, 2 Meter lang und 2 Meter breit. Mindestens! Meine Eltern fanden sie sofort "supersüß", und es störte sie kein bisschen, dass sie kein Hund war. Nur mich störte es, denn mit Pferden wollte ich nie etwas zu tun haben. Zu Recht, wie sich herausstellen sollte, denn so ein Pferd macht nur Ärger ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.03.2021

Witzige Pferdegeschichte

0

Pauls Familie ist ein Pferd zugelaufen. Es stand einfach im Garten. Nicht nur seine Eltern sind von dem
Pferd begeistert auch Pauls Nachbarin und sein bester
Freund sind erfreut. Paul ist der Einzige, ...

Pauls Familie ist ein Pferd zugelaufen. Es stand einfach im Garten. Nicht nur seine Eltern sind von dem
Pferd begeistert auch Pauls Nachbarin und sein bester
Freund sind erfreut. Paul ist der Einzige, der sich nicht über das Pferd freut und es loswerden möchte. Er hätte lieber einen Hund, denn Pferde sind langweilig und Mädchensache.

Die Stimme vom Hörbuchsprecher hat mir sehr gut gefallen. Es war sehr witzig und ich habe gern zugehört. Jeden Charakter hat er mit seiner Stimme
Leben eingehaucht.

Paul versucht alles um Juli, das Pferd, loszuwerden.
Irgendwann sind sogar sein bester Freund und seine Nachbarin von ihm genervt. Als dann plötzlich der Besitzer von Juli kommt um sie abzuholen, merkt Paul, dass er sich ein Leben ohne Juli gar nicht vorstellen kann.

Eine schöne, witzige und etwas andere Pferdegeschichte, darüber wie schnell sich etwas ungewollt in ein Leben schleicht und in kürzester Zeit nicht mehr wegzudenken ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2021

Ein etwas anderes Pferdebuch

0

Paul wünscht sich einen Hund - und bekommt Juli. Das Pferd steht plötzlich einfach so im Garten. Alle finden Juli süüüß. Alle außer Paul. Er will Juli einfach nur loswerden...

Petra Eimers erstes Kinderbuch ...

Paul wünscht sich einen Hund - und bekommt Juli. Das Pferd steht plötzlich einfach so im Garten. Alle finden Juli süüüß. Alle außer Paul. Er will Juli einfach nur loswerden...

Petra Eimers erstes Kinderbuch basiert auf einer wahren Geschichte.

Ich persönlich bin kein Pferdemädchen und konnte mit Pferdebüchern nie was anfangen. Und trotzdem liebe ich diese Geschichte - gerade weil mir Pauls unverklärte und unromantische Sicht auf die Pferdewelt vertraut ist und gefällt.

Das Hörbuch zum Buch wird von Marius Clarén gesprochen. Knapp zwei Stunden haucht er den Figuren Leben ein und leitet den Hörer sehr lebhaft durch die Höhen und Tiefen dieser Geschichte.

"Und dann kam Juli" ist eine liebenswerte, humorvolle, kurzweilige und unterhaltsame Geschichte. Der Plot nimmt einige Wendungen. Und natürlich gibt es schließlich doch noch ein Happy End für Paul und Juli.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.03.2021

Da steht ein Pferd… im Garten

0

Und das will nicht mehr weg, denn Juli findet es total toll bei Paul und seinen Eltern. Nur Paul findet das irgendwie blöd, denn eigentlich will er einen Hund und kann mit Pferden so gar nichts anfangen, ...

Und das will nicht mehr weg, denn Juli findet es total toll bei Paul und seinen Eltern. Nur Paul findet das irgendwie blöd, denn eigentlich will er einen Hund und kann mit Pferden so gar nichts anfangen, weil das Mädchen-Kram ist.
Also beschwert er sich täglich über Juli und lässt seinem Unmut freien Lauf. Bald sind alle genervt davon. Sein bester Freund und sogar seine süße Nachbarin. Juli macht ihm alles kaputt… Bis sie eines Tages tatsächlich abgeholt werden soll und ihm klar wird, dass Juli eigentlich schon ganz cool ist.
Eine wunderbare Geschichte über ein ungewolltes Haustier, dass zum Familienmitglied wird. Denn auch, wenn man manches am Anfang nicht so gerne hat, merkt man schnell, dass es genau das Richtige ist.
Das Hörbuch ist wirklich toll! Ich mag die Stimme total gerne und auch die Interpretationen der Figuren sind super gemacht. Mir hat es wirklich Spaß gemacht, zuzuhören, auch, wenn ich immer McGee als kleiner Junge vor Augen hatte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere