Cover-Bild Im Zeichen der Mohnblume - Die Erlöserin
(2)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Episch
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 784
  • Ersterscheinung: 16.05.2022
  • ISBN: 9783734163234
R.F. Kuang

Im Zeichen der Mohnblume - Die Erlöserin

Roman
Michaela Link (Übersetzer)

Sie wurde betrogen und verbannt, doch sie wird zurückkehren – als Erlöserin ihres Volkes! Das Finale der fantastischen, mehrfach ausgezeichneten China-Trilogie.

Rin, die Schamanin des Phönix, wurde verraten. Nun zieht sie sich in ihre Heimat zurück, während die Kriegslords und Invasoren das Reich unter sich aufteilen. Doch im Süden, der von Armut und Einfachheit gekennzeichnet ist, entdeckt Rin die größte Macht des Reiches, die noch keiner der Adeligen bemerkt hat: die unzähligen einfachen Leuten, welche die junge Frau bereits als Göttin der Erlösung anbeten. Vielleicht ist Rins Traum von Freiheit doch noch möglich! Doch während ihre Macht und ihr Einfluss wachsen, werden auch die verführerischen Einflüsterungen des Phönix lauter. Wird Rin ihnen widerstehen? Oder wird sie ihnen folgen – und die Welt in Brand setzen?



RF Kuang wurde 2020 der Astounding Award for Best New Writer verliehen, der renommiertesten Auszeichnung, die ein Fantasy-Debütautor erlangen kann. Sie wird auf dem WorldCon als Teil der Hugo-Awards-Zeremonie verliehen.



Im Zeichen der Mohnblume bei Blanvalet:
1. Die Schamanin
2. Die Kaiserin
3. Die Erlöserin

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.05.2022

ein episches Finale

0

Bei diesem Buch handelt es sich um den 3. und letzten Teil der Reihe. Man muss die beiden anderen Bücher auf jeden Fall kennen, da die Handlung fortlaufend ist. Die Geschichte geht nahtlos weiter, aber ...

Bei diesem Buch handelt es sich um den 3. und letzten Teil der Reihe. Man muss die beiden anderen Bücher auf jeden Fall kennen, da die Handlung fortlaufend ist. Die Geschichte geht nahtlos weiter, aber ich muss gestehen, dass ich am Anfang doch einige Probleme hatte, mich an den Inhalt von Teil 2 zu erinnern. Immerhin habe ich Teil 2 vor 1 1/2 Jahren gelesen. Es gibt zwar ein Glossar mit den wichtigsten Personen, aber es hat bestimmt ca. 100 Seiten gedauert, bis ich wieder in der Geschichte drin war.

Wie schon bei den anderen Bücher übt die Geschichte auf mich einen starken Sog aus. Rin ist auch im 3. Teil nicht unbedingt eine Sympathieträgerin, macht aber zum Ende hin doch noch eine erstaunliche Wandlung durch. Wir begleiten sie bei ihren Feldzügen gegen ihre Feinde und bei der Suche nach Lösungen. Die Handlung ist brutal und blutig, aber auch episch und auch ein bisschen langatmig.

Mit dem Ende habe ich so nicht gerechnet und war doch überrascht. Ich kann die Reihe jedem empfehlen, der gerne High Fantasy mit asiatischen Einflüssen liest. Auch wenn ich anfangs ein paar Startschwierigkeiten hatte, konnte mich das Buch wieder überzeugen und ich vergebe die volle Punktzahl.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.05.2022

Spannendes Finale

0

Im Zeichen der Mohnblume – Die Erlöserin von R.F. Kuang
erschienen bei Blanvalet

Zum Inhalt

Rin, die Schamanin des Phönix, wurde verraten. Nun zieht sie sich in ihre Heimat zurück, während die Kriegslords ...

Im Zeichen der Mohnblume – Die Erlöserin von R.F. Kuang
erschienen bei Blanvalet

Zum Inhalt

Rin, die Schamanin des Phönix, wurde verraten. Nun zieht sie sich in ihre Heimat zurück, während die Kriegslords und Invasoren das Reich unter sich aufteilen. Doch im Süden, der von Armut und Einfachheit gekennzeichnet ist, entdeckt Rin die größte Macht des Reiches, die noch keiner der Adeligen bemerkt hat: die unzähligen einfachen Leuten, welche die junge Frau bereits als Göttin der Erlösung anbeten. Vielleicht ist Rins Traum von Freiheit doch noch möglich! Doch während ihre Macht und ihr Einfluss wachsen, werden auch die verführerischen Einflüsterungen des Phönix lauter. Wird Rin ihnen widerstehen? Oder wird sie ihnen folgen – und die Welt in Brand setzen?
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Da es sich bereits um den 3. Teil der Reihe handelt, weise ich auf eine gewisse SPOILERGEFAHR hin!

Auch bei diesem Finale erwartet den Leser wieder ein schön gestaltetes Cover. Das verwendete Grün ist nicht so kräftig ausgeprägt, wie die Farben der bisherigen Cover, sieht aber ebenso toll aus. Erzählt wird die Geschichte gewohnt in der dritten Person und zwischen den Buchdeckeln ist erneut eine Karte enthalten. Am Ende der Story gibt es noch eine kurze Personenübersicht.

Band 2 ist nun schon über anderthalb Jahre her, daher musste ich noch einmal einen kleinen Blick in meine Aufzeichnungen und den Mittelband werfen, um überhaupt noch hinterherzukommen. Aber ich habe mich schnell wieder eingelesen und Ereignisse, sowie Personen konnten in meinem Gedächtnis abgerufen werden. So stand einem Start in ein hoffentlich großartiges Finale nichts mehr im Wege ;)
Protagonistin Rin mochte ich weiterhin sehr gerne. Sie steht für mich einfach für einen wahnsinnigen Kampfgeist – sie gibt niemals auf, egal, wie die Umstände gerade sind. Ihre Art und Weise ist vielleicht ein wenig speziell, aber Rin erreicht meistens ihr Ziel und diesen Willen fand ich einfach sagenhaft. Aber natürlich ist ihr Weg nicht immer einfach und es gibt jede Menge Szenen, die man schon aushalten sollte – hier wird nicht mit Beschreibungen gegeizt …
Die Charaktere sind allesamt gut ausgearbeitet und so manchem flogen meine Sympathien von Anfang an zu. Ansonsten ist es wirklich schwer, in einem Finalband nicht zu viel zu erzählen ;)

R.F. Kuang hat mir mit diesem Finale ein wirklich spannendes, aber manchmal auch grausames Buch vorgelegt. Ihre Charaktere sind in meinen Augen einzigartig, die Beschreibungen detailliert, was sicherlich nicht für jeden Leser durchweg etwas ist – Magen und Kopf sollten da schon mithalten können. Der Schreibstil der Autorin ist einfach klasse, sehr gut zu lesen, so dass auch die erneut enorme Seitenanzahl schnell bewältigt ist. Es ist ein hoher Spannungsbogen vorhanden, der aber zu keiner Zeit überzogen wirkt. Unsere Protagonistin kämpft sich ihren Weg frei und das Ende ist stimmig, wenn auch nicht mein favorisierter Abschluss. Ich bin froh, diese Trilogie gelesen zu haben und kann sie nur empfehlen. Ich freue mich auf weitere Werke der Autorin und hoffe, dass mich auch diese zukünftig überzeugen können.



Die Reihe

Im Zeichen der Mohnblume – Die Schamanin
Im Zeichen der Mohnblume – Die Kaiserin http://claudiasbuecherhoehle.de/?p=864
Im Zeichen der Mohnblume – Die Erlöserin

Zum Autor

Rebecca F. Kuang wanderte im Jahr 2000 aus Guangzhou, China, in die USA aus. Sie hat einen Bachelor-Abschluss in International History von Georgetown, wo sie sich auf chinesische Militärstrategien, kollektive Traumata und Kriegsdenkmäler konzentrierte. Im Jahr 2018 erhielt sie ein Stipendium und studiert seitdem an der University of Cambridge Sinologie. Rebecca F. Kuang liebt Corgis, trinkt gerne guten Wein und guckt immer wieder die Fernsehserie »Das Büro«.


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

784 Seiten
übersetzt von Michaela Link
ISBN 978-3-7341-6323-4
Preis: 17 Euro
erschienen bei https://www.penguinrandomhouse.de/Verlag/Blanvalet/1000.rhd
Leseprobe https://www.penguinrandomhouse.de/Paperback/Im-Zeichen-der-Mohnblume-Die-Erloeserin/R-F-Kuang/Blanvalet/e596298.rhd

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere