Cover-Bild Magic Force. Verborgene Macht

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Fantasy
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 262
  • Ersterscheinung: 25.02.2021
  • ISBN: 9783551303417
Raywen White

Magic Force. Verborgene Macht

Düster-romantische Urban Fantasy über eine Agentin und ihren Kampf gegen verbotene Magie

**Wenn die Magie dein schlimmster Feind ist**
In einer Welt, in der Magie die größte Bedrohung für die Menschen darstellt, hat der Kampf gegen diese höchste Priorität. Das gilt auch für Eve, die als Mitglied der Eliteeinheit Magic Force täglich ihr Leben aufs Spiel setzt. Doch als sie plötzlich dem meistgesuchten Magier der Welt gegenübersteht, ist nichts mehr wie zuvor: Jarven scheint sie zu kennen und löst mit seinen sturmgrauen Augen ein wahres Gefühlschaos in Eve aus. Auf einmal zeigen sich auch bei ihr verbotene magische Fähigkeiten. Und plötzlich ist sie ausgerechnet auf Jarvens Hilfe angewiesen …

Tauch ein in die unwiderstehlich düstere und magische Welt der Magic Force
Eine Kämpferin, die nichts mehr hasst als die Magie, und ein Magier, der zu ihrer einzigen Hoffnung auf Rettung wird. Der neue Roman von Raywen White lässt dich von der ersten Seite an nicht mehr los!

//»Magic Force. Verborgene Macht« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.//  

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.03.2021

Eine Kämpferin, die nichts mehr hasst als die Magie, und ein Magier, der zu ihrer einzigen Hoffnung auf Rettung wird.

0

Kurzbeschreibung



In einer Welt, in der Magie die größte Bedrohung für die Menschen darstellt, hat der Kampf gegen diese höchste Priorität. Das gilt auch für Eve, die als Mitglied der Eliteeinheit Magic ...

Kurzbeschreibung



In einer Welt, in der Magie die größte Bedrohung für die Menschen darstellt, hat der Kampf gegen diese höchste Priorität. Das gilt auch für Eve, die als Mitglied der Eliteeinheit Magic Force täglich ihr Leben aufs Spiel setzt. Doch als sie plötzlich dem meistgesuchten Magier der Welt gegenübersteht, ist nichts mehr wie zuvor: Jarven scheint sie zu kennen und löst mit seinen sturmgrauen Augen ein wahres Gefühlschaos in Eve aus. Auf einmal zeigen sich auch bei ihr verbotene magische Fähigkeiten. Und plötzlich ist sie ausgerechnet auf Jarvens Hilfe angewiesen …



Meinung



"Magic Force - Verborgene Macht" ist ein Roman von Raywen White. Das Buch ist am 18. Februar 2021 bei Impress - einem Imprint Label des Carlsen Verlages - erschienen, umfasst 262 Seiten, ist als ebook oder als Taschenbuch erhältlich (ab 25. Februar 2021) und wird ab 16 Jahren empfohlen. Raywen White hat bereits so einige Bücher veröffentlicht. Für mich war dies das erste Buch von ihr. Magie ist eine Kunst, die sich übersinnliche Kräfte dienstbar macht. Eine faszinierende und geheimnisvolle Kraft. Nach Attentaten und Anschlägen wurde Magie verboten und eine Überwachung durch die Magic Force und das Department of Magical Defense legitimiert. Nachdem ihre Familie bei einem dieser Anschläge ums Leben kam, ist Eve dem Militär beigetreten und kämpft nun als Soldatin der Magic Force gegen die Bedrohung die die Magier für die Menschheit darstellen. Dabei muss sie sich auch dem Magier stellen, der ihre Familie auf dem Gewissen hat. Jarven. Doch ihr Zusammentreffen verändert alles und es bringt Steine ins Rollen, die eine Lawine auslösen, die scheinbar nicht aufgehalten werden kann.



Ohne großartiges Vorgeplänkel wird der Leser in die Geschichte geworfen und begleitet Eve zu jenem Einsatz, welcher sie das erste Mal auf den Magier Jarven treffen lässt. Man erhält einen ersten Eindruck von Eve, ihrem Team, der Magic Force und deren Kampf gegen die Magier. Eve hasst die Magier. Sie haben ihr alles genommen. Ihr Lebensinhalt ist nun die Magic Force und ihr Team. Ihre Gefühle und Beweggründe sind verständlich und nachvollziehbar. Ich mochte sie doch gerne. Ebenso lernt man Jarven und die Seite der Magier kennen. Jarven ist eher verschlossen, oft einsilbig und in sich gekehrt. Er kämpft mit seinen inneren Dämonen und hat Schuldgefühle. Auch seine Seite kann der Bücherliebhaber verstehen. Weitere Nebencharaktere lernt der Leser weniger gut kennen. Trotzdem können leicht Sympathien und Antipathien aufgebaut werden. Wie so oft geht es um die Frage, wer gut und wer böse ist und auch, was richtig und was falsch ist. Es geht um Selbstbestimmung und um Beeinflussung, um Lüge und um Wahrheit. Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht. Man kann auch unbewusst Schlechtes tun und damit Gutes im Sinn haben.



Meine Erwartungen an das Buch sind schnell erklärt. Ich vermutete eine leichte, kurzweilige Geschichte, die mich gut unterhält. Genau das habe ich im Grunde genommen erhalten. Schon die Kurzbeschreibung lässt mögliche Szenarien im Kopf des Lesers entstehen. Liest man eine Weile, erweitern und konkretisieren sich diese. Man hat eine gute Vorstellung davon, wohin die Handlung führen wird. Das war für mich nicht weiter schlimm, denn ich bin nicht davon ausgegangen, hier auf eine vollkommen neue Idee zu stoßen. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Liebesgeschichte. Das Drumrum ist weder sehr komplex, noch extra tiefgründig oder schwer zu durchschauen. Trotzdem gibt es einen soliden Verlauf mit netten eingebauten Ideen. Dem Weltenentwurf und den grundlegenden Gegebenheiten wird nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt, aber in kurzen Sequenzen wird darauf eingegangen. Bei dem Buch handelt es sich um einen Einzelband, welchen man an einem freien Nachmittag, im Urlaub oder an einem Wochenende schnell durchgelesen hat. Kurzweilige und leichte Unterhaltung für zwischendurch.



Erzählt wird abwechselnd von Eve und Jarven. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen. Leicht, klar, einfach und flüssig führt sie durch die Zeilen. Die Sprache fand ich zur Geschichte passend und das Erzähltempo angenehm.



Fazit: "Magic Force - Verborgene Macht" ist ein Roman von Raywen White. Bei dem Buch handelt es sich um einen Einzelband, welchen man an einem freien Nachmittag, im Urlaub oder an einem Wochenende schnell durchgelesen hat. Kurzweilige und leichte Unterhaltung für zwischendurch. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Liebesgeschichte. Das Drumrum ist weder sehr komplex, noch extra tiefgründig oder schwer zu durchschauen. Trotzdem gibt es einen soliden Verlauf mit sehr netten eingebauten Ideen. Von mir gibt es **** Sterne.



Zitat



"Ein schwarzer, abgewetzter Ledermantel verdeckte einen Großteil der hochgewachsenen Gestalt, die vor den Trümmern des Weißen Hauses stand. Die kräftigen Hände des Mannes waren erhoben und schimmerten in einem zarten Blau von den Resten der Kraft, die er kurz zuvor entfesselt hat."

( Zitat aus "Magic Force - Verborgene Macht", Pos. 266)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2021

Mal anders und spannend

0

"Stell dir vor, du bist Son Goku aus Dragon Ball und machst ein Kamehameha" - Jarven S. 136

"Magic Force" war mal eine andere und coole Idee zum Thema, Geheimnisse, Magie Kampf und Regierung
Eve ist von ...

"Stell dir vor, du bist Son Goku aus Dragon Ball und machst ein Kamehameha" - Jarven S. 136

"Magic Force" war mal eine andere und coole Idee zum Thema, Geheimnisse, Magie Kampf und Regierung
Eve ist von Natur aus stur, eigensinnig und eine Kämpferin. Sie hat ihre Gründe bei der Magic Force zu sein, diese liegen in ihrer Vergangenheit und tun ihr bis heute weh. Trotz allem kann sie auch liebevoll sein. Dabei hadert sie durch das buch hindurch, wo sie eigentlich hin gehört und wer sie ist.
Jarven hingegen begleiten Schuld Gefühle und hat sich aus dem Wiederstand etwas rausgehalten. Doch nun muss er wieder lernen zu kämpfen-stark genug ist er jedenfalls. Er ist unabhängig und will Rache, dennoch ist er durch und durch ein Beschützer und sehr fürsorglich.
So alles zusammen war es eine spannende und coole Story Idee. Es ist einfach mal etwas anderes und langweilig wird es nie. Leider sind mir zwei Aspekte etwas untergegangen, die aber nicht wirklich irgendwie ins Gewicht fallen, da mir das Gesamtpaket einfach mega gefallen hat. Es war emotionsgeladen und magisch. Was will man mehr?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.02.2021

absolutes Lesehighlight

0

Inhalt: In einer Welt, in der Magie die größte Bedrohung für die Menschen darstellt, hat der Kampf gegen diese höchste Priorität. Das gilt auch für Eve, die als Mitglied der Eliteeinheit Magic Force täglich ...

Inhalt: In einer Welt, in der Magie die größte Bedrohung für die Menschen darstellt, hat der Kampf gegen diese höchste Priorität. Das gilt auch für Eve, die als Mitglied der Eliteeinheit Magic Force täglich ihr Leben aufs Spiel setzt. Doch als sie plötzlich dem meistgesuchten Magier der Welt gegenübersteht, ist nichts mehr wie zuvor: Jarven scheint sie zu kennen und löst mit seinen sturmgrauen Augen ein wahres Gefühlschaos in Eve aus. Auf einmal zeigen sich auch bei ihr verbotene magische Fähigkeiten. Und plötzlich ist sie ausgerechnet auf Jarvens Hilfe angewiesen …

Ein unglaublich interessantes Buch, welches mich von der ersten Seite an sehr fesseln konnte. Kaum hatte ich mit dem Buch begonnen, konnte ich es nicht mehr aus den Händen legen. Was mir wirklich sehr gut gefallen hat, ist, dass ich hier als "Vielleser" ein Thema hatte, welches für mich nicht vergleichbar mit anderen war. Somit war das Buch für mich absolut unvergleichlich und einzigartig.
Die Schreibweise und die Perspektivwechsel haben das ganze noch verstärkt. Die Figuren sind sehr interessant und vor allem authentisch ausarbeitet. Man fühlt mit und versucht immer wieder Handlungen vorherzusehen und zu verstehen.
Auch die Hintergrundkulisse ist sehr schön.
Alles in allem zähle ich dieses Buch als ein absolutes Lesehighlight. Somit eine klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.02.2021

Faszinierende Magic Story mit Suchtfaktor!

0

Zwei Leben und der Schwur nach Rache …

Die Magie ist der Feind für Eve, oder zumindestens dass, was man ihr dadurch genommen hat. Den Menschen, in dem Fall Magier, den sie hasst, ist Jarven Barton der ...

Zwei Leben und der Schwur nach Rache …

Die Magie ist der Feind für Eve, oder zumindestens dass, was man ihr dadurch genommen hat. Den Menschen, in dem Fall Magier, den sie hasst, ist Jarven Barton der ihr vor Jahren ihre Familie nahm.
Deshalb ist Eve Mitglied der Eliteeinheit Magic Force geworden um den Machtmissbrauch der Magier zu unterbinden.
Gleichzeitig ist Jarven Barton auf der Suche nach Rache.
Rache für Ungerechtigkeiten wie sie ihm passierten, nur weil man anders ist.
Beide Seiten treffen aufeinander und beide verbindet mehr als der Glaube an Rache.
Denn nicht immer alles offensichtliche ist die Wahrheit.

Meine Meinung

WOW … Das war das erste Gedanke, nachdem ich das Cover sah.
Für mich mit dem Farbzusammenspiel und dem Titel ein Eyecatcher, der mich sofort neugierig gemacht hat.

Dazu dann die Kurzbeschreibung mit Magier versus Soldaten.
Sehr cool.
Denn ab da war ich neugierig.
Typischerweise wird eine Seite gejagt und zwar die der Magier, obwohl die viel mehr machen könnten, aber andere nicht gefährden wollen. Während sich die Regierung in Sicherheit wähnt und weiter darauf achtet alles magische auszurotten, sind auch die Magier nicht untätig.

Da muss ich sagen war ich Feuer und Flamme.
Hier lernt man wieder bildhaft das nicht alles wahr ist, was einem als Wahrheit verkauft werden soll. Dabei finde ich es sehr cool, dass Raywen die Figuren so gut ausgearbeitet hat, das ich mit den Protagonisten mitfiebern konnte.

Vor allem Eve, die tief im innern mit ihren Traumatas zu kämpfen hat.
Sie, die ihre Familie durch die Magier verloren hat, gefällt mir da sehr gut.
Dazu noch das stimmige bildhafte Setting das einen mitnimmt in zwei Welten. Die, der Eliteeinheit, die in Teams zusammenarbeiten und die der Magier, die ständig auf der Flucht sind und versuchen ihr Leben so gut es geht zu leben.
Dazu die abwechselnden Persepektiven von Eve und Jarven sind dazu sehr gut kombiniert und geben Aufschluss über die verschiedenen Sichtweisen und das Verhalten.

Ich liebe die Story und eines meiner Lese-Jahres- Highlights!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.02.2021

tolle, kurzweilige Eniemies-und-Lovers-Story

0

Raywen White – Magic Force

Eve Grayson hat sich sofort nach ihrer Volljährigkeit bei der Magic Force Defense gemeldet und ist in den Militärdienst eingetreten um ihrem Land zu dienen und ihre Familie ...

Raywen White – Magic Force

Eve Grayson hat sich sofort nach ihrer Volljährigkeit bei der Magic Force Defense gemeldet und ist in den Militärdienst eingetreten um ihrem Land zu dienen und ihre Familie zu rächen. Vor einigen Jahren wurde ihre Familie bei einem Angriff der Magier getötet und seit dem ist der verantwortliche Magier, Jarven Barton, flüchtig.
Eines Tages bekommt sie die Chance ihn zu schnappen und sie erwischt Jarven tatsächlich. Doch Jarven, der seine große Liebe, selber verloren hat, behauptet Eve gegenüber, dass die Magier in einen Hinterhalt gelockt und alles von der Regierung inszeniert wurde.
Kann Eve ihm glauben? Schnell fühlt sie sich zum Feind hingezogen, doch dann macht Eve eine unglaubliche Entdeckung und gerät selbst in die Fänge der Magier.
Kann es sein, dass sie jahrelang belogen wurde? Oder ist Jarven ein geschickter Manipulator?

Ich kenne von der Autorin die „Mystic Highlands“-Reihe und die Reihe „Die Unsterblichen“, die beide im Bereich Fantasy Romance verankert sind.
Hier haben wir es nun mit einem Fantasy-Roman mit dystopischen Entwicklungen und einer schönen Lovestory zu tun und ich habe das Buch sehr gerne gelesen.
Der Erzählstil ist flüssig, modern und die Story lässt sich von der ersten bis zur letzten Seite gut lesen. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und sind auch noch mal in kleinere Abschnitte unterteilt.
Die Spannung ist gleich zu Beginn hoch und wird durchgängig gehalten. Das Tempo steigert sich kontinuierlich.
Die Charaktere sind lebendig, facettenreich und realitätsnah ausgearbeitet. Da die meisten der Figuren einen militärischen Hintergrund haben, werden die Charaktere zumeist mit Nachnamen angesprochen.
Eve war mir auf Anhieb sympathisch, tough und klug mit einem ausgeprägten Gerichtigkeitssinn agiert sie nachvollziehbar, hat aber auch eine angenehme emotionale Tiefe. Ich mochte sie gerne., könnte mir tatsächlich auch ein Folgebuch vorstellen. Allerdings handelt es sich hier um eine in sich abgeschlossene Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat.
Jarven ist der männliche Protagonist. Er konnte mich mit seiner düsteren, etwas brummigen und zurückhaltenden Art am Anfang schnell begeistern, zum Ende hin lockert sich das Ganze dann auch auf und er wird zugänglicher.
Die Dynamik zwischen ihm und Eve ist wechselhaft, mal ziehen sie sich an, mal stoßen sie sich ab und doch ist das Knistern jederzeit spürbar. Mir hat gefallen, wie die beiden gegen ihre Gefühle ankämpfen und doch ist schon beim ersten aufeinandertreffen klar, es wird schwierig aber sicher nicht unmöglich.
Das Setting ist anschaulich und bildhaft ausgearbeitet. Die Geschichte spielt in einer Welt die dystopisches angehaucht und in der näheren Zukunft. Die Schauplätze sind detailliert beschrieben.

Mir hat auch diese Story aus der Feder von Raywen White wieder einmal sehr gut gefallen. Sie ist fesselnd, mitreißend, emotional und es knistert leidenschaftlich. Spannung und tempo werden gut aufgebaut und gehalten, dadurch wird die Geschichte kurzweilig und ruckzuck ist das Buch schon fertig gelesen.
Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung.

Fazit: tolle, kurzweilige Eniemies-und-Lovers-Story, die mich auf ganzer Linie begeistern kann. 5 Sterne.