Cover-Bild Undercover: Blast
(7)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Plaisir d'Amour Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Romantische Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Ersterscheinung: 17.01.2020
  • ISBN: 9783864953828
S.P. Bräutigam

Undercover: Blast

Das große Finale der "Undercover"-Trilogie hat begonnen ...

"Als ich die Bedeutung der Nachricht begreife, beginnt mein Herz zu rasen. Mein Erzfeind und Ex ist während eines Gefängnistransportes geflohen. Der Mann, der mich vor über einem Jahr entführt hat, ist somit wieder auf freiem Fuß – und ich weiß, es ist noch nicht zu Ende."

Kurz nach ihrer Hochzeit erhalten Hailey und Logan die schockierende Nachricht, dass Ethan Armstrong aus dem Gefängnis entkommen konnte. Der psychopathische Verbrecher hält sich nicht nur für Clyde, sondern möchte sich auch unter allen Umständen seine Bonnie zurückholen. Um Hailey also wieder für sich zu gewinnen, bereitet er gemeinsam mit seinem Kartell, den Undergrounds, schon die nächsten Coups vor. Während des Las Vegas Marathons planen sie einen Museumsraub sowie einen Banküberfall.

Etwas, das nach Wahnsinn klingt, entpuppt sich als alles entscheidender Showdown, während dem sogar eine geliebte Person spurlos verschwindet und der die Zurückgebliebenen ins Chaos stürzt. Die Uhr tickt – und für Hailey, Logan, Miranda und Finn steht im finalen Kampf gegen die Undergrounds alles auf dem Spiel …

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.05.2020

Ein packendes Finale

0

Die Geschichte begann ganz anders, als ich es erwartet hätte. Im ersten Moment gefiel mir der Einstieg nicht so gut. Dies lag vor allem daran, dass der zweite Band mit einem gemeinen Cliffhanger endete. ...

Die Geschichte begann ganz anders, als ich es erwartet hätte. Im ersten Moment gefiel mir der Einstieg nicht so gut. Dies lag vor allem daran, dass der zweite Band mit einem gemeinen Cliffhanger endete. Und ich natürlich sehr gerne sofort an der Stelle weitergelesen hätte.
Doch S.P. Bräutigam hatte andere Pläne. Stattdessen begegnete ich den Protagonisten aus dem ersten Band, Hailey und Logan. Von ihnen erfuhr ich, wie es mit den beiden nach dem Ende vom ersten Teil weiter gegangen ist.
Im Nachhinein betrachtet, fand ich den Einstieg clever gewählt. Denn auch der erste Teil hatte ein offenes Ende. Es war nicht so extrem wie im zweiten Band, aber es ließ mich dennoch mit offenen Fragen zurück. Diese wurden nun beantwortet. So wurde wiederum meine Vorfreude auf die Schlüsselszene gesteigert, die ich im zweiten Teil aufgrund des Endes verlassen musste.

Insgesamt wusste ich nie, was als Nächstes geschehen würde. S.P. Bräutigam schickte mich auf eine mir unbekannte Reise und steigerte somit unterschwellig die Spannung immer weiter.
Zu Beginn hielt sich die Aufregung und der Nervenkitzel in Grenzen. Doch das fand ich gar nicht weiter schlimm, denn es hätte auch nicht zum Inhalt gepasst. Das locker leichte Wiedersehen mit meinen Lieblingsfiguren aus dem ersten Band fand ich sehr gelungen.

Interessant für mich war die Entwicklung der Protagonisten Logan und Hailey. In diesem Band war sie besonders spürbar, weil die Geschichte rund ein Jahr nach dem ersten Band ansetzte. So hatten sie sich natürlich in der Zwischenzeit verändert. Teilweise beruflich, hauptsächlich aber auch mental. Diese brachte die Autorin authentisch rüber. Besonders Logans innerer Konflikt mit den traumatischen Ereignissen fand ich sehr realistisch und eindrücklich beschrieben. Das machte ihn für mich noch menschlicher, greifbarer. Solche Erlebnisse sollte niemand einfach so leicht wegstecken können.

Selbstverständlich habe ich auch auf die Begegnung mit den beiden Protagonisten aus dem zweiten Band hin gefiebert. Besonders auf Finn, den ich richtig ins Herz geschlossen hatte. Auf ihn und seine zukünftigen Entscheidungen war ich ganz besonders gespannt. Sein Charakter hatte von allen vier Protagonisten die meiste Tiefe. Seine Vergangenheit war am düstersten und seine Entwicklungen waren besonders ausgeprägt.

Fasziniert hatte mich das Auftreten des Antagonisten. Wurde er in Band zwei eher zu einer Randfigur degradiert, blühte er im finalen Teil regelrecht auf. Wie immer war er sehr undurchsichtig. Was ihn zu einem glaubwürdig gefährlichen Charakter machte. Bei ihm konnte ich nicht ein einziges Mal vorhersagen, wie er handeln würde.

Sehr gut gefallen hatte mir, wie die Autorin die Schicksale der Protagonisten am Ende miteinander verwoben hatte. Sie stellte sogar einen gemeinsamen Bezugspunkt zum Antagonisten her, was die Komplexität der Geschichte verdeutlichte. Den Bogen, den S. P. Bräutigam spannte, um alle drei Teile zusammenzufügen, war ihr wirklich gut gelungen. Durch ihren flüssigen und sehr angenehmen Schreibstil erschuf sie eine komplexe Welt mit Ereignissen, die sich genauso zutragen könnten.

Im Grunde war diese Reihe eine Liebesgeschichte. Es war deutlich spürbar, dass der Fokus darauf lag. Jedoch fügte S. P. Bräutigam noch andere Stilelemente hinzu, sodass eine schöne Mischung aus Romantik, Erotik und Thriller entstand.
Wer sinnliche Szenen nicht besonders mag, möge sich hier beruhigt fühlen. Sie wurden sehr ästhetisch beschrieben. Mal wurde sanft abgeblendet, manches Mal wurden die Szenen intensiver dargestellt. Jedoch nahmen sie nur einen kleinen Teil der Geschichte ein und offenbarte die Zuneigung der entsprechenden Paare zueinander.

Fazit:
Ein packendes Finale und der krönende Abschluss der Undercover Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2020

Eine spannende und fesselnde Geschichte, bei denen Thrill und Leidenschaft groß geschrieben werden :)

0

Obwohl es sich bei dem Titel "Undercover: Blast" von S.P. Bräutigam um den dritten Teil einer Trilogie handelt und ich die ersten beiden Bände nicht kannte, habe ich mich für diese Geschichte beworben. ...

Obwohl es sich bei dem Titel "Undercover: Blast" von S.P. Bräutigam um den dritten Teil einer Trilogie handelt und ich die ersten beiden Bände nicht kannte, habe ich mich für diese Geschichte beworben. Sie klang einfach so spannend und ich mag besonders Kombinationen aus Thriller und Liebesgeschichte. Die Autorin S.P. Bräutigam war mir zwar schon ein Begriff, ich hatte bislang aber noch kein Werk von ihr gelesen, was sich nun ändern durfte, da mir das Rezensionsexemplar vom Verlag bestätigt und zur Verfügung gestellt wurde – vielen Dank an dieser Stelle!
Eins vorab: obwohl ich die Vorgänger nicht kannte, kam ich wunderbar in die Story hinein und verstand auch die meisten Zusammenhänge. Die Spannung erleidet hier definitiv durch meine Unwissenheit keinen Abbruch.

Der Start in die Geschichte fiel mir trotz keiner Vorkenntnisse leicht, ich wurde direkt mit den Protagonisten warm. Zuerst lernt man Hailey und Logan kennen, die schon länger ein Paar sind und nun heiraten wollen, wie schön :) Sie scheinen schon einiges durchgemacht zu haben, was in diesem Werk nur grob angerissen wird. Jedenfalls haben beide keine leichten Jobs und mussten in ihrer Vergangenheit einen miesen Streifschuss und eine Entführung durchmachen. Nun erfahren sie auch noch, dass Haileys damaliger Entführer und Exfreund, Ethan Armstrong, aus dem Gefängnis ausgebrochen ist, ein Schock für sie beide! Sie gehen sofort davon aus, dass er seinen Rachefeldzug plant und Hailey mit allen Mitteln zurück will. Dann kommen noch dessen Freundin Miranda und Logans, Bruder, Finn, hinzu, die ein frisch verliebtes Paar sind. Total schön, wo man bei Miranda immer davon ausging, sie würde nichts von der wahren Liebe halten. Und auch für Logan ist es toll, seinen über die Jahre verschollenen Bruder wieder zu finden! Gemeinsam versuchen sie gegen Ethan anzugehen und planen einen großen Coup! Doch auch Ethan Armstrong besitzt einige Trümpfe, die er versucht auszuspielen..... ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt!

Von der ersten bis zur letzten Seite war ich bei dem Lesen dieses Werkes gebannt. Die Vorkommnisse schienen so real, ich konnte mich sehr in die involvierten Charaktere hinein versetzen, die mit allen Mitteln versuchen, den Bösen zu stoppen, zu überführen oder gar zu exekutieren. Es handelt sich wirklich um einen ekelhaften Mann, den es zu überlisten gilt. Dafür werden einige geniale Tricks angewandt, über die ich sogar mal schmunzeln musste :D

Das Buch enthält also auch eine gewisse Portion Humor. Die Dialoge zwischen den Protagonisten sind angenehm gehalten und die erotischen Szenen, die sich zwischen den Paaren abspielen, sehr prickelnd beschrieben. Der Schreibstil ist angenehm flüssig, es wird aus allen vier Sichtweisen beider Paare in der dritten Person berichtet, was dem Leser einen größeren Bezug zu allen Persönlichkeiten verschafft. Die Kapitel sind angenehm kurz gehalten und das Buch recht kurzweilig, dass man es in einem Rutsch durchlesen kann :)

Ich vergebe eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne für dieses Werk *****

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.02.2020

Abschluss der spannenden, heißen und humorvollen Romantic-Thriller-Reihe

0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Das große Finale der "Undercover"-Trilogie hat begonnen ...

"Als ich die Bedeutung der Nachricht begreife, beginnt mein Herz zu rasen. Mein Erzfeind und Ex ist während ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Das große Finale der "Undercover"-Trilogie hat begonnen ...

"Als ich die Bedeutung der Nachricht begreife, beginnt mein Herz zu rasen. Mein Erzfeind und Ex ist während eines Gefängnistransportes geflohen. Der Mann, der mich vor über einem Jahr entführt hat, ist somit wieder auf freiem Fuß – und ich weiß, es ist noch nicht zu Ende."

Kurz nach ihrer Hochzeit erhalten Hailey und Logan die schockierende Nachricht, dass Ethan Armstrong aus dem Gefängnis entkommen konnte. Der psychopathische Verbrecher hält sich nicht nur für Clyde, sondern möchte sich auch unter allen Umständen seine Bonnie zurückholen. Um Hailey also wieder für sich zu gewinnen, bereitet er gemeinsam mit seinem Kartell, den Undergrounds, schon die nächsten Coups vor. Während des Las Vegas Marathons planen sie einen Museumsraub sowie einen Banküberfall.

Etwas, das nach Wahnsinn klingt, entpuppt sich als alles entscheidender Showdown, während dem sogar eine geliebte Person spurlos verschwindet und der die Zurückgebliebenen ins Chaos stürzt. Die Uhr tickt – und für Hailey, Logan, Miranda und Finn steht im finalen Kampf gegen die Undergrounds alles auf dem Spiel…

Meinung:
Dies ist der dritte und finale Teil der Reihe, der die Handlungen aus Band eins und zwei zusammenführt, so dass man diese vorher gelesen haben sollte, um alle Hintergründe zu kennen und zu verstehen.

Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Hailey, Logan, Miranda und Finn geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind gut dargestellt worden, vor allem Max, Madisons „Bruder“, mit dem sie in Kinderheimen aufgewachsen ist.

Wie bereits in den ersten beiden Teilen geht es mir persönlich wieder schnell, teilweise zu schnell, voran. An manchen Stellen hätte ich mir mehr Details bzw. Tiefe gewünscht. Auch konnte ich bei so einigen Entscheidungen der Charaktere nur die Hände überm Kopf zusammenschlagen, auch wenn ich weiß, dass sie für extra Spannung sorgen sollten. Die erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben. Zudem kommen der Humor und die Spannung, wie in den Vorgängerbänden, nicht zu kurz.

Insgesamt wurde ich sehr gut unterhalten und bin nur so durch die Seiten geflogen, doch aufgrund der oben genannten Kritikpunkte gibt es wunderbare 4 von 5 Sternen und eine Empfehlung, wenn man heiße Romantic-Thriller mit einer guten Portion Humor mag.

Fazit:
Eine spannende, humorvolle und heiße Romantic-Thriller-Reihe, die man am besten in der richtigen Reihenfolge liest.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.01.2020

krönender Abschluss

0

Rezension 

Buchname: Undercover: Blast
Autor: S.P. Bräutigam
Seiten: 206 (Print)
Verlag: Plaisir d'Amour Verlag (17. Januar 2020)
Sterne: 5

Cover:
Das Cover ist richtig schön gestaltet worden. Der Buchtitel ...

Rezension 

Buchname: Undercover: Blast
Autor: S.P. Bräutigam
Seiten: 206 (Print)
Verlag: Plaisir d'Amour Verlag (17. Januar 2020)
Sterne: 5

Cover:
Das Cover ist richtig schön gestaltet worden. Der Buchtitel steht in hellen Buchstaben im mittleren Bereich. Ich finde es richtig klasse, dass auf dem Cover kein Pärchen abgebildet ist, sondern das man Feuer sieht. Eine gewaltige Flamme ist im Hintergrund zu sehen .. Auf dem ersten Blick ist das schon mal sehr ansprechend.

Klappentext: (aus Amazon übernommen)
Das große Finale der "Undercover"-Trilogie hat begonnen ...

"Als ich die Bedeutung der Nachricht begreife, beginnt mein Herz zu rasen. Mein Erzfeind und Ex ist während eines Gefängnistransportes geflohen. Der Mann, der mich vor über einem Jahr entführt hat, ist somit wieder auf freiem Fuß – und ich weiß, es ist noch nicht zu Ende."

Kurz nach ihrer Hochzeit erhalten Hailey und Logan die schockierende Nachricht, dass Ethan Armstrong aus dem Gefängnis entkommen konnte. Der psychopathische Verbrecher hält sich nicht nur für Clyde, sondern möchte sich auch unter allen Umständen seine Bonnie zurückholen. Um Hailey also wieder für sich zu gewinnen, bereitet er gemeinsam mit seinem Kartell, den Undergrounds, schon die nächsten Coups vor. Während des Las Vegas Marathons planen sie einen Museumsraub sowie einen Banküberfall.

Etwas, das nach Wahnsinn klingt, entpuppt sich als alles entscheidender Showdown, während dem sogar eine geliebte Person spurlos verschwindet und der die Zurückgebliebenen ins Chaos stürzt. Die Uhr tickt – und für Hailey, Logan, Miranda und Finn steht im finalen Kampf gegen die Undergrounds alles auf dem Spiel …
Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist total flüssig, liest sich super und ist sehr leicht verständlich. Das Buch wurde abwechselnd aus der Sicht von Miranda und Finn geschrieben.

Charaktere:
Die Hauptprotagonistin ist Miranda. Sie ist FBI Agentin
Der Hauptprotagonist ist Finn. Er ist Kopfgeldjäger.

Ich fande alle Charaktere von Anfang an total sympathisch und liebenswert. Des weitern gibt es noch ein paar andere Charaktere. . Meiner Meinung nach sind alle Charakter sehr gelungen und haben einen sehr guten Platz im Buch bekommen.
Meinung:
!!!! Achtung !!! Könnte Spoiler erhalten!!!

Endlich endlich endlich konnte ich das Finale der Undercover Reihe lesen :) Und ich muss sagen, dass ich absolut begeistert bin. Zum Glück wurde ich nicht enttäuscht. Ich persönlich hätte mir kein besseres Ende wünschen könnte. Auf der einen Seite war ich mega gespannt, wie es mit Finn und Miranda weiter geht, aber auf der anderen Seite bin ich jetzt wahnsinnig traurig, dass die Trilogie schon wieder vorbei ist :( Mir hat der dritte 3 Teil richtig gut gefallen. Ich war mal wieder total gefesselt und gefangen von der Geschichte, dass ich sie nur so regelrecht verschlungen habe. Ok knapp 200 Seiten sind jetzt auch nicht all zu viel zu Lesen. Aber ich hatte mit jeder Seite und jede Minute in dem Buch meinen Spaß. Hatte ein paar sehr schöne Lesestunden. Für mich hatte das Buch die richtige Mischung aus Erotik, Romantik und Thriller Elementen. Ich habe die Reihe sehr gerne gelesen. Schade, dass es nun vorbei ist. Aber nichtsdestotrotz freue ich mich schon auf weiter Bücher der Autorin. Von mir bekommt Undercover: Blast eine glasklare Leseempfehlung und sehr verdiente 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.01.2020

Ein spannender Showdown

0

Der Klappentext: „…Kurz nach ihrer Hochzeit erhalten Hailey und Logan die schockierende Nachricht, dass Ethan Armstrong aus dem Gefängnis entkommen konnte. Der psychopathische Verbrecher hält sich nicht ...

Der Klappentext: „…Kurz nach ihrer Hochzeit erhalten Hailey und Logan die schockierende Nachricht, dass Ethan Armstrong aus dem Gefängnis entkommen konnte. Der psychopathische Verbrecher hält sich nicht nur für Clyde, sondern möchte sich auch unter allen Umständen seine Bonnie zurückholen. Um Hailey also wieder für sich zu gewinnen, bereitet er gemeinsam mit seinem Kartell, den Undergrounds, bereits die nächsten Coups vor. Während des Las Vegas Marathons planen sie einen Museumsraub sowie einen Banküberfall. Etwas, das nach Wahnsinn klingt, entpuppt sich als alles entscheidender Showdown, während dem sogar eine geliebte Person spurlos verschwindet und der die Zurückgebliebenen ins Chaos stürzt. Die Uhr tickt – und für Hailey, Logan, Miranda und Finn steht im finalen Kampf gegen die Undergrounds alles auf dem Spiel ...“
Zum Inhalt: Undercover: Blast ist der Abschlussband der Undercover-Trilogie und man sollte die ersten beiden Teile kennen bevor man diesen Band liest. Logisch man kann in die Geschichte hineinkommen und das Wichtigste verstehen, aber für ein echtes Lesevergnügen und um eine runde Story zu bekommen sollte man schon die ganze Reihe betrachten.
Hailey und Logan sind eigentlich glücklich, zwar hat Logan noch gesundheitliche Probleme, aber die kann er in den Griff bekommen. Mirandas Undercover Einsatz hat sie zu Finn gebracht und zwischen den beiden hat sich schon etwas Ernstes entwickelt. Und es hat sich schon herausgestellt, dass Finn in Wirklichkeit Logans verschollener Bruder ist. Der Teil setzt direkt nach Ethans Flucht ein und die beiden Paare versuchen einen Plan zu entwickeln um Ethan wieder einzufangen und seine Organisation auszuheben. Als dann aber Ethan ein unerwartetes Druckmittel in die Hände bekommt, ändert sich das Blatt zu seinen Gunsten und die Karten müssen neu gemischt werden.
Der Stil: Die Autorin S. P. Bräutigam hat einen sehr angenehmen und leicht lesbaren Schreibstil, der die Seiten nur so dahin fliegen lässt. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht der vier Protagonisten Hailey, Logan, Finn und Miranda jeweils in Ich-Form, bei vier Erzählern muss man etwas mehr aufpassen, wer gerade dran ist, aber das erhöht die Spannung nur noch. Ich muss sagen, dass mir Ethan im ersten Teil eher wie ein Kleinganove aus einem schlechten Film vorkam, großspurig, unbeherrscht und meist auf seiner eigenen Droge – hier bekommt er, ich will ja nicht zu viel verraten, eine noch gefährlichere Seite. Das Tempo der Geschichte nimmt noch einmal zu und die Spannung steigt bis zum großen Showdown.
Mein Fazit: Ein würdiger Abschluss einer spannenden und unterhaltsamen Trilogie gespickt mit einiger Erotik, aber nicht zu viel.

Ich danke dem Plaisir d'Amour Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, meine Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere