Cover-Bild BELIEVE - Siyanda heißt, wir wachsen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 428
  • Ersterscheinung: 11.01.2021
  • ISBN: 9783492504171
Sarina Grace Scott

BELIEVE - Siyanda heißt, wir wachsen

Roman

Eine Geschichte über eine Liebe, die stärker ist als der Tod, über die Macht der Träume und das, was man sehen kann, wenn man es sehen will – für alle Leser*innen von Cecilia Ahern & Guillaume Musso

»›Danny ist tot, Kay!‹ ›Ja, verdammt, das weiß ich!‹ Sie reißt ihre Hand aus seiner und rutscht von ihrem Barhocker. ›Aber er ist trotzdem hier!‹«

Danny stirbt mit nur vierundzwanzig Jahren bei einem Autounfall im südafrikanischen Busch. Er beobachtet den Kampf der Ärzte und die Verzweiflung seiner Verlobten, aber er kann nichts tun, denn er ist nicht mehr da. Ein Fremder holt ihn ab und bringt ihn an einen anderen Ort, denn das Leben ist nicht vorbei, wenn man stirbt – es geht weiter. Nur anders.
Nachdem sie ihre große Liebe bei einem Autounfall verloren hat, kehrt die schwangere Kayleen Dannys Heimat Südafrika den Rücken und zieht nach London zu ihrem Vater. Weil sie sich ihm so ganz besonders nah fühlt, fängt sie an, Danny Briefe zu schreiben; manchmal hat sie sogar das Gefühl, ihn zu sehen, aber das glaubt ihr natürlich niemand.
Marc hat Danny nie verziehen, dass dieser Kayleen bekommen hat – und doch fühlt er sich ohne seinen kleinen Bruder verloren. Dann verlässt Kayleen auch noch Südafrika, und Marc bleibt allein zurück. Erst als die quirlige Johanna in seinem Leben auftaucht, kann er wieder an die Zukunft glauben.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.03.2021

Ein Leben nach dem Tot

0


Eine sehr schöne Geschichte, wo es mal um einen Leben nachdem Tot geht. Bei einem tragischen Unglück verliert Kayleen ihren Verlobten, für eine Schwangere bricht da natürlich eine Welt zusammen. Aber ...


Eine sehr schöne Geschichte, wo es mal um einen Leben nachdem Tot geht. Bei einem tragischen Unglück verliert Kayleen ihren Verlobten, für eine Schwangere bricht da natürlich eine Welt zusammen. Aber da sieht man, dass es einen Leben nachdem Tot gibt und der seine liebsten von nun an beschützen tut. Mal was schönes, die Geschichte spielt in Südafrika und in England, eine schöne abwegslung. Eine tolle Geschichte, mal etwas anderes, was einem über das Leben nachdem Tot erzählt. Mir hat es gut gefallen, dass man mal in Südafrika ist, sowas bekommt man kaum zu lesen. Aber auch England ist eine schöne Atmosphäre gewesen. Mir hat der Schreibstil super gut gefallen und langeweile kommt einen auch nicht auf, bei dieser Geschichte, sie ist einfach zu spannend.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.01.2021

Liebe ist stärker als der Tod...

0

"BELIEVE - Siyanda heißt, wir wachsen"

Danny stirbt mit nur vierundzwanzig Jahren bei einem Autounfall im südafrikanischen Busch. Er beobachtet den Kampf der Ärzte und die Verzweiflung seiner Verlobten, ...

"BELIEVE - Siyanda heißt, wir wachsen"

Danny stirbt mit nur vierundzwanzig Jahren bei einem Autounfall im südafrikanischen Busch. Er beobachtet den Kampf der Ärzte und die Verzweiflung seiner Verlobten, aber er kann nichts tun, denn er ist nicht mehr da. Ein Fremder holt ihn ab und bringt ihn an einen anderen Ort, denn das Leben ist nicht vorbei, wenn man stirbt – es geht weiter. Nur anders.

Danny begleitet seine schwangere Verlobte Kayleen weiter durchs Leben, auch wenn sie von Südafrika wieder nach London in ihre Heimat zu ihrem Vater zieht. Sie fühlt sich Danny sehr nah und beginnt damit, ihm Briefe zu schreiben die er, ohne ihres Wissens liest. Auch sein Bruder Marc bekommt Dannys Unterstützung. Als die quirlige Johanna in seinem Leben auftaucht, kann er wieder an die Zukunft glauben.

Eine Geschichte über eine Liebe, die stärker ist als der Tod, über die Macht der Träume und das, was man sehen kann, wenn man es sehen will.

Die Autorin, Sarina Grace Scott war mir bisher unbekannt, und das ungewöhnliche Thema hat mich begeistert. Einmal keine herkömmliche Liebesgeschichte, sondern eine besondere Aufmachung, die es nicht in jedem Buch gibt. Das Cover ist sehr gut gelungen und passt super zur Geschichte. Die Farben stechen sehr ins Auge und es lädt neben dem Klappentext zum lesen des Buches ein.

Der Einstieg ist mir sehr leicht gelungen und ich konnte mit allen Charakteren Freundschaft schließen. Bei Kayleen, war sehr gut dargestellt, wie sie mit der Trauer umgeht. Sie ist eine starke Frau und hat eine umso stärkere Familie, die hinter ihr steht! Auch Danny, der trotzdem bei Kayleen ist und sich auf seine Art auf sie kümmert, habe ich ins Herz geschlossen. Eine rundum gelungene Geschichte, die die Autorin da aus der Feder gezaubert hat. Nur eines ist ein bisschen in den Hintergrund gerückt: Die Briefe, die Kayleen an Danny geschrieben hat. Da hätte ich mir viele mehr gewünscht!

Gefallen hat mir wiederum die wunderbare Kulisse von Kapstadt und Camps Bay in der ein Teil der Geschichte spielt. Ich fühlte mich wieder zurückversetzt in meinen Urlaub, den ich dort verbracht habe.

FAZIT: Eine rundum gelungene Geschichte, die sich von anderen abhebt und mir lange in Erinnerung bleiben wird!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2021

Ein Schicksalsschlag im Leben eines Menschen kann alles verändern.

0

BELIEVE - Siyanda heißt, wir wachsen

von SARINA GRACE SCOTT


Zum Inhalt will ich nicht so viel schreiben, da ich die Spannung nicht nehmen will!


In diesem Werk steckt sehr viel Gefühl. Es war eine ...

BELIEVE - Siyanda heißt, wir wachsen

von SARINA GRACE SCOTT


Zum Inhalt will ich nicht so viel schreiben, da ich die Spannung nicht nehmen will!


In diesem Werk steckt sehr viel Gefühl. Es war eine herausragende Geschichte, die Gefühle hauten mich regelrecht um. Genau das war es, was dazu geführt hat, dass ich das Buch hintereinander weg gelesen habe, ohne eine einzige Zeile auszulassen.
Der Schreibstil ist locker und flüssig und man kommt sehr gut in die Geschichte rein. Auch die Szenerie ist gekonnt beschrieben. Ich muss sagen, mir haben die beiden Protas sehr gut gefallen, ihr Leben war gut in die Geschichte eingearbeitet. Für mich hat dieses Buch alles was man braucht für eine gute Geschichte sie hat mich sehr überzeugt. Die Handlung konnte mich vom Anfang bis zum Ende in ihren Bann ziehen. Die Emotionen sind spürbar, so dass die Gefühle und die Charaktere authentisch wirken. Ich kann es nur jedem Empfehlen zu lesen es lohnt sich. Das Cover an sich gefällt mir sehr gut. Es ist schlicht, aber passend zu der Art des Buches. Ich mag die Schlichtheit der Farben.

Fazit:
Dieses Buch empfehle ich allen, die auf der Suche nach einer tiefgründigen, wunderschönen und emotionalen Geschichte sind.


Vielen Dank an Piper Schicksalsvoll und netgallery für das Rezensionsexemplar. Dieses hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2021

Believe- Siyanda heißt wir wachsen

0

Für mich ist dies das erste Buch aus der Feder der Autorin. Der Schreibstil liest sich sehr angenehm und man kommt gut in der Handlung an. Ich liebe es, wenn man emotional abgeholt wird.

Alles beginnt ...

Für mich ist dies das erste Buch aus der Feder der Autorin. Der Schreibstil liest sich sehr angenehm und man kommt gut in der Handlung an. Ich liebe es, wenn man emotional abgeholt wird.

Alles beginnt mit einem Gänsehautmoment. Wie gruselig diese Situation sein muss. Das möchte man einfach nicht erleben. Aber Kayleen und Danny erleben etwas, was man sich nie im Leben wünscht. Kayleen muss Abschied nehmen von ihrem Danny, dieser erliegt leider seinen Unfallfolgen.
Für Kayleen bricht eine Welt zusammen, wie soll das Leben ohne Danny weiter gehen und vor allem, warum muss ihr ungeborenes Kind nun ohne Vater aufwachsen. Eine Situation, welche sie absolut überfordert.
Was Kayleen nicht weiß, ist , das Danny auf sie aufpasst und sie so viel es geht begleitet.

Wie kann es sein, das Kayleen Danny auf einmal im Spiegel sieht und sein Bruder Marc sich im Schlaf mit ihm Unterhalten kann? Gibt es etwa doch Engel oder ein Leben nach dem Tod?

Die Autorin hat hier eine sehr emotionale Story geschrieben. Kayleen ist so authentisch, menschlich und greifbar. Ich habe alles mit ihr gefühlt.

Die Parallele zu Danny und seinen Handlungen ist super gewählt. Er beschützt seine Frau, wenn auch nicht mehr physisch, aber er ist immer für sie da. Ein Wunsch den auch ich hätte, wenn ich in so eine Situation käme.

Ich hatte oft Gänsehaut und Tränen in den Augen. Nach dem Ende von Teil eins freue ich mich wahnsinnig auf Teil zwei der Trilogie.

Absolut verdiente 5 von 5 Sterne.