Cover-Bild Beste Freunde
(7)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 17.08.2022
  • ISBN: 9783442492732
Sharon Bolton

Beste Freunde

Pass auf, was du versprichst - Thriller
Marie-Luise Bezzenberger (Übersetzer)

Ein abgrundtief böser Thriller: »Absolut fesselnd!« (Daily Mirror)

Sechs junge Leute genießen den Sommer ihres Lebens. Die Schule liegt hinter ihnen, eine goldene Zukunft vor ihnen. Bis sie mit einer waghalsigen Wette alles aufs Spiel setzen. Für fünf von ihnen geht die lebensgefährliche Mutprobe auf der Autobahn gut aus, beim sechsten Mal kommt es zu einem tödlichen Unfall. Die achtzehnjährige Megan nimmt die Schuld auf sich und wird wegen dreifachen Mordes verurteilt. Doch sobald sie wieder auf freiem Fuß ist, darf sie von den anderen jeweils einen Gefallen einfordern, so lautet der Deal. Zwanzig Jahre später ist der Tag der Abrechnung gekommen ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2022

Psychospiel unter "Beste Freunde"

0

Einst spielten sie ein teuflisches Spiel, mit dem Ende hätte keiner der 6 Freunde gerechnet.
Es sollte der Sommer ihres Lebens werden, denn eine goldene Zukunft stand der Clique bevor. Alle Prüfungen lagen ...

Einst spielten sie ein teuflisches Spiel, mit dem Ende hätte keiner der 6 Freunde gerechnet.
Es sollte der Sommer ihres Lebens werden, denn eine goldene Zukunft stand der Clique bevor. Alle Prüfungen lagen hinter ihnen, sie feierten und dabei kamen sie leider auch auf eine dumme Idee. Eine Mutprobe, welche jeder der 6 durchlaufen sollte. Die Mutprobe als Geisterfahrer auf der Autobahn ging fünfmal gut aus, doch bei ihrer sechsten Fahrt endet es mit einem tödlichen Unfall.
Die Clique beging dabei Fahrerflucht, aber ihr Gewissen bedrängte sie zu sehr. Die achtzehnjährige Megan, welche nicht am Steuer saß, nahm letztlich die Schuld auf sich. Doch die anderen fünf mussten ihr ein Versprechen geben. Sie habe bei jedem einen Wunsch frei, wenn sie wieder aus dem Gefängnis kommt.
Megan wurde wegen dreifachen Mordes verurteil. Nach 20 Jahren kommt der Tag der Abrechnung, welcher alles in dem Leben der einstigen Clique verändert …

Allein der Klappentext hat mich sehr neugierig auf den Thriller gemacht und ich wurde nicht enttäuscht. Schon nach wenigen Kapitel hat mich die Autorin Sharon Bolten mit ihrem Schreibstil ans Buch gefesselt.
Die Geschehnisse werden abwechslungsreich aus der Sicht der sechs Protagonisten erzählt. Nachdem Megan entlassen wurde, sucht sie den Kontakt zu ihren ehemaligen Schulfreunden. Dabei betreibt sie regelrecht ein Psychospiel mit den fünf und nach und nach bringt es jeden einzelnen um den Verstand.
Am Ende ist keiner mehr sicher, ob der andere Freund oder Feind ist.
Ich finde, dies hat die Autorin sehr gekonnt und vor allem geschickt hervorgebracht. Die Spannung konnte mit den verschiedenen Wendungen bis zum Ende aufrecht gehalten werden. Genau so, wie ich es bei einem Thriller erwarte.

FAZIT
Ein absolut fesselnder und erschreckender Thriller, welcher voller Spannung ist. Erschreckend, weil hier gezeigt wird, wie viel am Ende eine Freundschaft wert ist.

Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!
Somit 5 von 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.09.2022

Thrillerhighlight!

0

Puh … das war heftig, aber heftig gut! Ich habe hier ein klitzekleines Spannungshighlight für euch, das ihr nicht mehr aus der Hand legen werdet!

„Beste Freunde“ war für mich ein absoluter Pageturner. ...

Puh … das war heftig, aber heftig gut! Ich habe hier ein klitzekleines Spannungshighlight für euch, das ihr nicht mehr aus der Hand legen werdet!

„Beste Freunde“ war für mich ein absoluter Pageturner. Jedes Kapitel schließt mit einem Cliffhanger und ich musste unbedingt die ganze Zeit wissen, wie es weitergehen wird. Der Schreibstil ist nichts besonderes, lässt uns aber flüssig durch die Seiten fliegen.

Ich hatte außerdem das Gefühl, dass es sich von Kapitel zu Kapitel. Immer weiter steigert. Megans Freunde stehen in ihrer Schuld und sie darf sich von jedem etwas wünschen. Was ganz harmlos und subtil beginnt, wird immer krasser und unglaublicher. Die Freunde sind nun wirklich alle keine Sympathieträger, weshalb man sich sogar ein klein wenig wünscht, dass Megan mit ihrer Dreistigkeit durchkommt. Sie ist eine sehr toughe Frau und obwohl sie auch kein Unschuldslamm ist, hat man trotzdem irgendwie Mitleid mit ihr.

Die Autorin schafft eine wahnsinnig unheimliche Atmosphäre, ich konnte das Böse im Hinterhalt dauerhaft förmlich spüren. Der Thriller ist nicht zu jeder Zeit rasant, sondern mehr unterschwellig spannend. Man rechnet stets damit, dass sofort irgendwas (oder irgendwer) explodiert. Am Ende nimmt die Geschichte noch einmal richtig an Fahrt auf und auch ich bin durchn die Seiten gerast, um endlich zu wissen, was vor sich geht. Leider war das Ende für mich nicht ganz schlüssig, weshalb ich hier einen kleinen Punktabzug machen muss. Trotzdem eine riesengroße Empfehlung von mir für alle Thrillerfans!

FAZIT: Ein Thriller, der mir kaum Zeit ließ, um Luft zu holen. Das Buch hat Spaß gemacht und ich wollte ständig wissen, ob es denn noch krasser geht und habe auf die große Auflösung hingefiebert. Obwohl es spannend bis zum Schluss war, gibt es einen winzigkleinen Abzug für die letztendliche Auflösung. Das war mir ein bisschen zu Wischiwaschi und nicht ganz nachvollziehbar. Vom Unterhaltungsgrad her lässt dieses Buch aber nichts zum Wünschen übrig.

4,5/5 ♥

www.gedankenbuecherei.wordpress.com

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.08.2022

Fesselnder Thriller

0

Das Buch hat mich extrem, vom Cover und Klapptext her, angesprochen. Also musste ich es einfach lesen 😊
Ein Clique von 6 Freunden, die Partys feiern und Mutproben veranstalten. Doch als die Mutprobe, als ...

Das Buch hat mich extrem, vom Cover und Klapptext her, angesprochen. Also musste ich es einfach lesen 😊
Ein Clique von 6 Freunden, die Partys feiern und Mutproben veranstalten. Doch als die Mutprobe, als Geisterfahrer auf die Autobahn schief geht, sterben eine Mutter und ihre beiden Kinder. Die Clique begeht Fahrerflucht. Beste Freunde halten zusammen, oder? Megan nimmt die Schuld auf sich, obwohl Sie nicht am Steuer gesessen hat und schützt somit die anderen 5. Doch müssen die anderen Ihr ein Versprechen abgeben, dass sie einlösen sollen, wenn Sie wieder aus dem Gefängnis ist. Nach 20 Jahren ist es soweit und Megan ist wieder da.

Ein wahnsinnig guter Schreibstil mit einer tollen Story. Das Buch hat eine absolute Sogwirkung der man sich nicht mehr entziehen kann. Den Atem angehalten habe ich bei dem Autounfall, dann wurde es kurzweilig ein wenig langatmig, aber im zweiten Teil des Buches geht es richtig zur Sache. Ein heftiges Psychospiel bei dem man nicht mehr weiß, wer hier richtig und falsch spielt. Jeder einzelne Charakter wurde hier perfekt in Szene gesetzt. Wendungen und Spannung die stetig gestiegen sind, runden das Buch ab.

Fazit:
Ein wahnsinnig guter Thriller, erschreckend, abgrundtief und böse 😈 Klare Leseempfehlung 😃👍

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2022

Beste Freunde 💙

0

》Sie waren die Auserwählten, denen die Welt gehören würde. Und Ihr Leben, das gerade erst begann, würde lang und golden sein. Wie sehr sie sich doch irrten.《
[Auszug aus dem Buch]

Es war für mich persönlich ...

》Sie waren die Auserwählten, denen die Welt gehören würde. Und Ihr Leben, das gerade erst begann, würde lang und golden sein. Wie sehr sie sich doch irrten.《
[Auszug aus dem Buch]

Es war für mich persönlich als Thriller etwas zu ruhig. Der Mittelteil war etwas zu langatmig für meinen Geschmack. Ich habe auch die Erzählung aus der Vergangenheit nicht so spannend gefunden, klar gehört es zur Geschichte dazu, um sie besser zu verstehen, aber für meinen Teil hatte ich mir etwas anderes vorgestellt. Später folgt dann wieder ein Zeitprung von 20 Jahren, ins hier und jetzt. Die Geschichte der Freunde wird nochmals aufgewärmt. Also es war schön für zwischendurch, aber das wars dann auch schon. Wer es nicht allzu spannend mag, sondern eher etwas "ruhiger" für den ist das Buch perfekt. Der Schreibstil war sehr leicht und flüssig und man konnte der Geschichte immer gut folgen, obwohl man manchmal etwas verwirrt zurückgelassen wurde und man nicht recht wusste, wie , wo, was, wieso, warum, aber das gehört für mich zu einem Buch dazu.

》Das von der Geburt eines frühen Morgens, wie das Licht nach langer Dunkelheit willkommen geheißen wird. Es hat sich angefühlt, als hätte er das nur für mich gesagt.《
[Auszug aus dem Buch]

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2022

Ein Gefallen für ein Leben

0

Eine Clique trifft sich vor ihrem Schulabschluss zu einem ausgelassenen Abend, der sein jähes Ende nach einer Mutprobe findet, die bisher schon fünf Mal gut gegangen ist, jedoch in dieser Nacht das Leben ...

Eine Clique trifft sich vor ihrem Schulabschluss zu einem ausgelassenen Abend, der sein jähes Ende nach einer Mutprobe findet, die bisher schon fünf Mal gut gegangen ist, jedoch in dieser Nacht das Leben aller Beteiligten für immer verändert wird.
Während ihre Geisterfahrten bisher glimpflich abgelaufen sind, kostet es dieses Mal einer jungen Mutter und ihren zwei Kindern das Leben.
Getreu dem Motto - „Einer für Alle, Alle für Einen!“ - erklärt sich die 18-jährige Meghan bereit, die alleinige Schuld für den Unfall auf sich zu nehmen und die daraus resultierenden Konsequenzen zu tragen. Im Gegenzug dafür verlangt sie das schriftliche Geständnis aller Beteiligten als Pfand für einen Gefallen, der ihr jeder Einzelne schuldet, sobald sie wieder aus dem Gefängnis entlassen wird.
Nach Meghans Verurteilung gehen die Anderen wie geplant und beinahe unbehelligt an Elite-Unis studieren, bauen sich ein eigenes Leben auf, gründen Familien und aber fürchten zunehmend nichts mehr, als den Moment, wenn ihre Freundin aus dem Knast entlassen wird und der „Zahltag“ ansteht.
Das die Befürchtungen nicht ganz unbegründet sind, wird sich schon bald herausstellen.

Es rächt sich, dass sich die Clique - mit Ausnahme von der etwas sonderbaren Meghan - ausschließlich aus privilegierten Teenagern besteht, früher nie wirklich für sie als Person interessiert hat und nun ihr wahres „Ich“ kennenlernen.
„Ich wünsche euch allen ein schönes Leben. Vergesst mich nicht.“ Dies ist quasi der letzte Satz, den Meghan noch an ihre Freunde richtet, bevor sie für 20 Jahre hinter schwedischen Gardinen verschwindet. Im Verlauf der Handlung wird klar, dass sie insgeheim wohl schon vorher wusste, wie die Anderen in Wirklichkeit zu ihr stehen, ihr daraus resultierendes späteres Handeln ist in meinen Augen daher durchaus nachvollziehbar.
Die Ausarbeitung der Charaktere ist der Autorin sehr gut gelungen, lediglich bei einer Person war und ist es ausgesprochen schwer für mich, hinter die Fassade zu schauen.
Gut finde ich auch, dass die übrigen Beteiligten über die Jahre hinweg feststellen, dass sie selbst den schlechteren Deal gemacht haben und es sehr befreiend sein kann, für seine Fehler gerade zu stehen, anstatt mit Schuld beladenen Schultern durchs Leben gehen zu müssen.
Neben dem moralischen Lerneffekten, die dieses Buch gefühlt nebenbei mit sich bringt, gab es bedauerlicherweise ein paar Teile in der Handlung, die etwas suboptimal gelöst waren.
Die polizeiliche Vernehmung der Freunde empfand ich etwas zu sehr in die Länge gezogen, bevor es ans Eingemachte ging. Wohingegen bei der Auflösung am Schluss ein paar Logik-Löcher bzw. offene Fragen entstanden sind, die durchaus mehr Tiefe und Erklärungsbedarf benötigt hätten und somit ein nicht ganz zufriendenstellendes Ende bescheren.

Trotz allem ist es aber ein wirklich spannender, lesenswerter Thriller mit einem vielschichtigen Plot voller interessanter Twists, der mich gut unterhalten hat und eine tolle unblutigere Abwechslung zu den zuletzt gelesenen brutalen Psychothrillern darstellt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere