Cover-Bild Nights of Pleasure

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.07.2021
  • ISBN: 9783736316232
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Shelly Bell

Nights of Pleasure

Michaela Link (Übersetzer)

Er ist der Typ Mann, von dem sie sich fernhalten sollte ...

Cash Turner wurde für einen Mord verurteilt, den er nicht begangen hat. Frisch aus dem Gefängnis entlassen, muss er sich nun eigentlich unauffällig verhalten und jeglichem Ärger aus dem Weg gehen. Doch als er seine Bewährungshelferin Dreama Agosto trifft, wird Cash gleich klar, dass ihm Probleme bevorstehen, denn Dreama ist die Versuchung in Person. Sie ist nicht nur die attraktivste Frau, die Cash kennt, sie ist auch noch klug und mutig und glaubt ihm obendrein, dass er unschuldig ist. Gemeinsam wollen sie beweisen, dass Cash den Mord nicht begangen hat. Doch dabei steht ihnen nicht nur die starke Anziehungskraft zwischen ihnen, sondern auch eine Gefahr aus der Vergangenheit im Weg ...

"Shelly Bell ist eine frische, neue Stimme in der erotischen Romance. Sie weiß, wie man den Lesern einheizt." BESTSELLER-Autorin LEXI BLAKE

Abschlussband der FORBIDDEN-LOVERS-Trilogie

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.07.2021

Toller Abschluss

0

Nights of Pleasure

von Shelly Bell

Auch wenn dies der Abschlussband einer Trilogie, kann man ihn sehr gut ohne jegliche Vorkenntnisse lesen. Ich kannte die beiden Vorgänger auch nicht und bin spannend ...

Nights of Pleasure

von Shelly Bell

Auch wenn dies der Abschlussband einer Trilogie, kann man ihn sehr gut ohne jegliche Vorkenntnisse lesen. Ich kannte die beiden Vorgänger auch nicht und bin spannend unterhalten worden.
Ich war gleich auf den ersten Seiten fasziniert und wurde mit jedem gelesenen Kapitel stärker in die Geschichte hinein gezogen. Spannung, ambitioniert und ohne jegliche langweilige Längen, dabei mit Romantik bestückt die Prickelbrause in des Lesers Bauch verströmt. Die Protagonisten sind durchdacht, vielschichtig und interessant, dabei wirken sie lebendig und sympathisch. Jeder einzelne Charakter passte wunderbar in seine eigene Rolle hinein und fügte sich perfekt in die Handlung ein. Der Schreibstil ist fliessend, modern und locker leicht zu lesen. Die Geschichte selbst ist unglaublich unterhaltsam und hat mir schöne Momente beschert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.08.2021

ein Roman für unterhaltsame Lesestunden

0

Meine Meinung
Von der Autorin Shelly Bell kannte ich bereits die anderen beiden Teile der „Forbidden Lovers“, die damals noch unter einem anderen Titel erschienen waren und ich war bisher auch echt begeistert.
Nun ...

Meine Meinung
Von der Autorin Shelly Bell kannte ich bereits die anderen beiden Teile der „Forbidden Lovers“, die damals noch unter einem anderen Titel erschienen waren und ich war bisher auch echt begeistert.
Nun stand mit „Nights of Pleasure“ der Abschlussband auf meiner Leseliste und ich war wirklich neugierig darauf.
Das Cover und der Klappentext haben mich sehr neugierig gemacht und so ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere waren mir bereits gut bekannt. Sie wirkten auch hier wieder sehr gut dargestellt und ins Geschehen integriert.
Cash und Dreama haben sich sehr gut entwickelt. Dreama gefiel mir echt gut. Ihre Art und Weise wie sie sich gibt und auch für ihre Klienten da ist, hat mir echt gut gefallen. Ein bisschen aus ihrer Vergangenheit wird auch hier im dritten Band aufgegriffen, allerdings nicht so intensiv wie bereits in Band 2.
Cash hat mir auch total gefallen, er wirkte sympathisch auf mich. Und die Anziehung zwischen ihm und Dreama kommt auch gut zur Geltung.

Neben den Protagonisten gibt es noch andere Charaktere, die sich ebenso sehr gut ins Geschehen integrieren und durch die sich eine gute Mischung ergibt.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. So kommt man als Leser richtig flüssig durch das Geschehen hindurch und kann auch ohne Probleme folgen.
Die Handlung selbst ist an sich wirklich gut gehalten. Man kann die Teile durchaus auch ohne Vorkenntnisse lesen, es macht aber mehr Spaß die Reihenfolge zu kennen.
Ich habe doch einige Zeit gebraucht um wieder in die Geschichte hineinzukommen. Es ist bereits sehr viel Zeit vergangen seit dem Ende von Band 2, was den Einstieg dann doch etwas schwierig gestaltet.
Als ich dann endlich in der Handlung drin war ging es dann auch sehr gut voran. Ich konnte die Emotionen und Gefühle ganz gut nachempfinden, allerdings ging es auch ziemlich auf und ab. Die erotischen Szenen sind vorhanden, drängen sich aber nicht auf, was sehr gut zur Handlung passt.

Das Ende ist dann passend zur Gesamtgeschichte gehalten. Es macht alles sehr gut rund und entlässt den Leser am Schluss dann auch gut aus der Reihe.

Fazit
Alles in Allem ist „Nights of Pleasure“ von Shelly Bell ein guter Abschluss der Reihe, der mich aber doch nicht ganz so einnehmen konnte wie die Vorgänger.
Interessant beschriebene Charaktere, ein sehr gut zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die es mir zugegeben nicht ganz leicht gemacht hat, dann aber dennoch emotional und auch prickelnd gehalten ist, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2021

Berühr mich nicht…

0

Dreama hat einen schweren Angriff hinter sich und startet wieder in den Beruf der Bewährungshelferin. Dabei ist Cash ihr erstes Klient. Er saß in Haft dafür, dass er für den Tod seiner Frau und seinem ...

Dreama hat einen schweren Angriff hinter sich und startet wieder in den Beruf der Bewährungshelferin. Dabei ist Cash ihr erstes Klient. Er saß in Haft dafür, dass er für den Tod seiner Frau und seinem ungeborenem Kindes schuldig ist. Cash regt in Dreama eine Faszination und Gefühle, die sie seit dem Angriff auf sie nicht mehr kannte. Als sie sich seine Akte genauer ansieht, fallen ihr verschiedene Ungereimtheiten auf. Dann treffen sich Cash und Dreama auch noch in einem Sexclub, der für besondere Spielchen offen ist. Nicht nur gefühlstechnisch sind sie auf einer Wellenlänge sondern auch in sexueller Sicht. Allerdings besteht bei Dreama das Risiko, dass sie ihren Job verliert. Beide wühlen in Cash‘s Vergangenheit um die Wahrheit zu erfahren. Und dann scheint es auch noch als gäbe es erneute Angriffe aus Dreama‘s Vergangenheit. Werden beide die Wahrheit aufdecken können und überleben?

Das Cover ist etwas anderes als die anderen von dem Verlag. Aber es passt gut zum Inhalt der Geschichte. Das Buch wird aus Dreama‘s und Cash‘s Sicht geschrieben, sodass man noch mehr von beiden Charakteren erfährt.

Alles in allem eine sehr interessante Geschichte mit viel Potential. Ich mag auch die Charaktere. Doch ich hätte mir gerne noch mehr ausführlichen Inhalt gewünscht. Das Buch beinhaltet viele Themen, die noch weiter ausgereift werden könnten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.07.2021

Cash & Dreama

0

„Nights of Pleasure“ von Shelly Bell ist der dritte und finale Band ihrer Forbidden-Lovers-Trilogie.
Cash Turner wurde nach acht Jahren aus dem Gefängnis entlassen und will sich unbedingt von Schwierigkeiten ...

„Nights of Pleasure“ von Shelly Bell ist der dritte und finale Band ihrer Forbidden-Lovers-Trilogie.
Cash Turner wurde nach acht Jahren aus dem Gefängnis entlassen und will sich unbedingt von Schwierigkeiten fern halten. Als er jedoch erstmals auf seine Bewährungshelferin Dreama Agosto trifft, wird ihm schnell klar, dass sie die Art von Schwierigkeiten bedeutet, von denen er sich keinesfalls fern halten kann und will. Dreama fühlt sich genauso zu ihrem Klienten hingezogen, was sie jedoch ihren geliebten Job kosten könnte. Trotzdem kann sie sich nicht heraushalten, als deutlich wird, dass Cash höchstwahrscheinlich zu Unrecht verurteilt wurde und am Unfalltod seiner schwangeren Frau völlig unschuldig war.

Ich kenne die anderen Teile der Reihe zwar nicht, aber das ist zum Verständnis der Story auch nicht unbedingt erforderlich. Die Hintergrundgeschichte zu Dreama wird kurz erwähnt, so dass man die Zusammenhänge auch so problemlos verstehen kann.
Dreama hat einen brutalen Überfall in ihrer eigenen Wohnung nur knapp überlebt und kämpft noch immer mit den körperlichen Folgen. Die einst mutige und selbstbewusste Frau will sich ein Jahr später ihr Leben zurückerobern und ausgerechnet Cash ist der erste Mann, der längst vergessen geglaubte Gefühle in ihr hervorruft. Dass diese Beziehung absolut verboten wäre, hält sie nicht davon ab, ihm zu helfen.
Cash will Dreama ebenfalls helfen, ihre Angstzustände und Panikattacken zu überwinden. Dabei kommen sich beide natürlich viel näher als erlaubt. Zufälligerweise passen Cash und Dreama in ihren Vorlieben und Bedürfnissen perfekt zueinander, was die stetig wachsenden Gefühle noch verstärkt.
Neben der aufkeimenden Liebe zwischen dem Ex-Häftling und der Bewährungshelferin gibt es einen nicht zu verachtenden Crime-Factor im Buch, der die Spannungskurve hochschraubt und mehrere Handlungsfäden geschickt verknüpft. Zwar ahnt man schnell, wer der finstere Drahtzieher im Hintergrund sein könnte, aber trotzdem bleibt es bis zum Schluss aufregend.

Mein Fazit:
Das Buch bildet einen schönen Abschluss der Reihe und rundet die Geschichten aller wichtigen Charaktere gelungen ab. Von mir gibt es gern eine Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.07.2021

Ein guter Abschluss der Reihe! Aber mehr Krimi als Erotik...

0

„Nights of Pleasure“ ist der dritte und letzte Band der „Forbidden Lovers“ Reihe der Autorin Shelly Bell. Die Reihe hat einen neuen „Anstrich“ erhalten und die Titel wurden auch ein wenig umgeändert. Das ...

„Nights of Pleasure“ ist der dritte und letzte Band der „Forbidden Lovers“ Reihe der Autorin Shelly Bell. Die Reihe hat einen neuen „Anstrich“ erhalten und die Titel wurden auch ein wenig umgeändert. Das neue Cover finde ich schick, gefällt mir besser als das vorherige. Der Schreibstil ist locker, eingängig und leicht zu lesen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Cash und Dreama erzählt. Ich war schon richtig gespannt, wie es Dreama nach dem schrecklichen Vorfall ergangen ist.

Cash wurde für einen Mord verurteilt, welchen er nicht begangen hat. Frisch aus dem Gefängnis soll er sich möglichst unauffällig verhalten und sich von Ärger fernhalten. Doch seine Bewährungshelferin Dreama ist die Versuchung in Person. Sie ist nicht nur sehr attraktiv, sondern auch klug und mutig, und glaubt daran, dass er unschuldig ist. Gemeinsam suchen sie einen Weg, um Cash Unschuld zu beweisen. Es steht ihnen aber nicht nur die gewaltige Anziehungskraft im Wege, welcher sie nicht nachgeben dürfen, sondern es besteht auch eine Gefahr aus der Vergangenheit…

Die Geschichte diesmal war mehr ein kleiner Krimi, denn eine erotische Geschichte – obwohl dies durchaus oft vorkommt. Trotzdem hat sie mir sehr gut gefallen. Dreama musste im zweiten Band einiges miterleben und hat noch immer damit zu kämpfen. Sie war eine sehr selbstbewusste Persönlichkeit, welche immer wusste, was sie will. Dreama war sehr offen, konkurrenzbewusst, leidenschaftlich und herzlich. Nun hat sie mit viel zu kämpfen, doch sie ist eine äußerst mutige Frau, eine Kämpferin, welche nicht so einfach den Kopf in den Sand steckt. Sie betitelt sich selbst als ein Feigling, doch das ist sie partout nicht. Ganz im Gegenteil. Davon kann man sich eine Scheibe abschneiden. Ich fand sie toll.

Cash ist als junger Erwachsener ins Gefängnis gekommen und als ernüchternder Kerl nach acht Jahren wieder draußen. Er will nur sein Leben leben und sich aus allem heraushalten. Er ist ein gutherziger Mensch, das sieht man sofort. Er kann sich an das Geschehene nicht erinnern und da fragt man sich, was ist wirklich passiert? Er ist ein toller Mensch, hat mit sich zu kämpfen, muss neue Wege einschlagen und das macht er auch ganz gut. Cash arbeitet hart und ist sich für nichts zu schade. Er liebt Tiere und man merkt das auch. Ich fand ihn super sympathisch, mit seinen Ecken und Kanten.

Wir sehen wieder Jane und Ryder mit Söhnchen Maddox. Auch Finn bekommen wir häufiger zu sehen. Beide sind noch auf der Suche nach ihrem „letzten“ Bruder und da erwartet uns noch eine Überraschung. Dreamas Chefin Meg ist einfach ein Kotzbrocken, wie kam man nur so gehässig und gemein sein? Ich verstehe solche Leute nicht. Sie hat eh schon alles erreicht und macht andere trotzdem nieder. Das werde ich nie verstehen. Cash Schwester Rebecca ist eine liebe Frau, welche immer daran glaubte, dass er unschuldig ist und verhält sich auch so. Ich fand sie klasse.

Die Chemie zwischen Cash und Dreams erkennt man sofort, nur gibt es da ein paar Probleme, immerhin ist sie seine Bewährungshelferin und könnte dafür gefeuert werden, außerdem gibt es da noch eine persönliche Komponente, dass es für Dreama schwierig macht, sich mit Männern zu treffen. Ich finde es nach wie vor einfach ungeheuerlich, was man ihr angetan hat, einfach grässlich. Das macht die Liebesbeziehung noch verworrener, doch Cash ist da einfach toll, wenngleich mir es auch ein wenig zu einfach gegangen ist.

Ich fand die Geschichte ist sehr gut gemacht worden, mir hat es gefallen, dass man Dreams „Ereignis“ richtig miteingespannt hat, wie sie damit umgeht, wie sie sich daraus befreien kann. Es war ein emotionaler, spannender, heißer und gefährlicher Roman, welcher mich gut unterhalten hat. Mir hat er besser als die ersten Beiden gefallen, es war prickelnd, gefühlvoll und aufregend. Ein guter Abschluss der Reihe.

Hiermit möchte ich mich recht herzlich bei LYX und NetGalleyDE für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken, wobei meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst wurde.