Cover-Bild Wunschbüro Edda - Wunschalarm im Klassenzimmer
(7)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Magellan
  • Genre: Kinder & Jugend / Erstleser
  • Seitenzahl: 112
  • Ersterscheinung: 12.08.2020
  • ISBN: 9783734841231
  • Empfohlenes Alter: ab 6 Jahren
Suza Kolb

Wunschbüro Edda - Wunschalarm im Klassenzimmer

Daniela Kunkel (Illustrator)

Auweia! Der Pausenhof von Eddas Schule soll renoviert werden und bei einem Schulfest möchten die Kinder Geld dafür sammeln. In einer Projektwoche bereiten sie deshalb fleißig alles vor. Klingt doch gar nicht schlimm? Denkste! Denn der fiese Max hat allen vom Wunschbüro erzählt und jetzt ist nicht nur der neue Schulhof als Wunsch in Eddas Kiste gelandet, sondern der Briefkasten quillt nur so über mit Herzwunschzetteln! Hmm, vielleicht hilft Edda und Noah dieses Mal nur Zauberei?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.11.2020

Wunschbüro Edda sorgt für Aufregung und Spaß :)

0

Meine Tochter und ich sind Edda "Neulinge", aber wir haben uns direkt im vierten Band der Kinderbuchreihe Wunschbüro Edda zurechtgefunden und Edda direkt in unser Herz geschlossen.

Die Idee mit den Wunschboxen ...

Meine Tochter und ich sind Edda "Neulinge", aber wir haben uns direkt im vierten Band der Kinderbuchreihe Wunschbüro Edda zurechtgefunden und Edda direkt in unser Herz geschlossen.

Die Idee mit den Wunschboxen und dem Erfüllen von Wünschen ist eine ganz tolle Sache, auch wenn so manch einer nicht erfüllbar ist, manch Wunsch einen traurig stimmt oder man aus dem Lachen gar nicht mehr rauskommt, weil der ein oder andere Wunsch ziemlich witzig ist. Besonders schön fanden wir es, das sich Edda trotzdem um jeden Wunsch bemüht, besonders welche, die ihr persönlich am Herzen liegen.

Die Autorin Suza Kolb sorgt mit ihrer Art zu Schreiben auf jeden Fall für Unterhaltung. Das Buch war witzig und spannend, aber auch aufregend und ein klitzekleines bisschen traurig. Die Schriftgröße hat uns persönlich auch sehr zu gesagt und wir kamen rasant durch das Buch.

Die Illustrationen sind das i-Tüpfelchen :) Überall findet man kleine und große farbige Bilder, die das Buch und das Kopfkino super ergänzen. Auch wenn meine Tochter schon 10 ist, liebt sie Bilder in ihren Büchern.

Für uns steht fest,dass wir die anderen Teile auf jeden Fall noch lesen wollen und das werden wir alsbald tun :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2020

Hokus pokus - wir zaubern mit der Klasse Chaos her?

0

Auch wenn es hier schon um Band 4 geht des „Wunschbüro Edda“, muss der euch ans Herz gelegt werden! Die große Frage zu Beginn – kann man hier mittendrin in der Reihe einsteigen? Ein klares JEIN. Wir kannten ...

Auch wenn es hier schon um Band 4 geht des „Wunschbüro Edda“, muss der euch ans Herz gelegt werden! Die große Frage zu Beginn – kann man hier mittendrin in der Reihe einsteigen? Ein klares JEIN. Wir kannten Edda und ihre Freunde bereits aus den ersten Bänden und können daher schlecht sagen wie man hier ohne Vorwissen startet, aber ich persönlich finde es recht eindeutig und man kann gut der Handlung folgen. Spricht, wenn es euch in die Hände fällt: LESEN! Wenn die Entscheidung aussteht, dann startet doch zumindest mit Band 1 in dem das Wunschbüro erklärt wird.
In „Wunschalarm im Klassenzimmer“ geht es wieder munter und kunterbunt weiter wie in den anderen 3 Bänden. Besonders toll an diesem Band der Reihe ist auch die aus meiner Mutter-Brille genderfreie Geschichte. Es kommen alle wild durcheinander vor: laute Mädchen, traurige Jungs, Fußballer, tobende Lehrer und nette Omas. Alles dabei! Charmant ist das Figurenkabinett, weil hier ein ganzer Kiez als Kinderuniversum dient und es heimelich und schön ist! Hätte ich auch gern gehabt! Und dabei ist es so realitätsnahe am Kinderalltag wie nur möglich. Kinder haben im Grundschulalter hier hohes Identifikationspotential, sehr gelungen!
Band 4 handelt von einer Projektwoche in der Schule und letztendlich wird statt langweiliges Töpfern (ja, keine Sorge, auch meine Kinder töpfern und es macht vielen Spaß) eine Zauber-Lern-Woche daraus. Allerdings mit Hindernissen und etwas Kuddelmuddel. Alles drin!
Es ist mit großem Zeilenabstand und großer Schrift gedruckt, wunderbar für alle Kinder, die so ebenen die Erstleserbücher hinter sich gelassen haben! Sprich 2. Klasseniveau zum Selbstlesen. Leichte Sprache und einfache Satzstruktur hilft auch hier. Bebilderung ist gut, hält sich in Grenzen, aber aus meiner Sicht genau richtig.
Kleiner Tipp, wenn das Buch fast zu Ende gelesen ist, sollte man Mandarinen im Haus haben! Jetzt seid ihr gespannt wie ein Flitzebogen, oder?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.11.2020

~ WUNSCHALARM ~

0

INHALT:

Eddas Schule möchte den Pausenhof verschönern und dafür hat jede Klasse einen Wunsch frei. Damit die Schule auch genug Geld für alle Wünsche hat, soll es ein Schulfest geben. Hört sich doch alles ...

INHALT:

Eddas Schule möchte den Pausenhof verschönern und dafür hat jede Klasse einen Wunsch frei. Damit die Schule auch genug Geld für alle Wünsche hat, soll es ein Schulfest geben. Hört sich doch alles gut an, oder? Doch der fiese Max hat jetzt allen Kindern von Eddas Wunschbüro erzählt und nun quillt die Wunschkiste über. Nicht nur Wünsche für den Schulhof sind darin zu finden, sondern auch ganz viele Herzwunschzettel. Wie sollen Edda und Noah nur die ganzen Wünsche erfüllen. Hier hilft wohl nur noch Zauberei….


MEINUNG:

„Wunschbüro Edda – Wunschalarm im Klassenzimmer“ ist der 4. Band dieser Reihe. Auch wenn wir die anderen Bände nicht kannten, hat uns das Buch sehr gut gefallen. Wir haben mitgefiebert und gehofft, dass Noah und Edda alle Wünsche irgendwie erfüllen können. Gerne hätten wir aber eine kleine Einleitung gehabt, die uns erklärt, wie es zu der Wunschbox gekommen ist.

Manchmal ist es ganz einfach einen Wunsch zu erfüllen, manchmal hilft aber auch ein Zufall und es regnet auf einmal Eis. Mit ihrer freundlichen und hilfsbereiten Art hat uns Edda direkt verzaubert. Sie ist einfach ein wunderbares Mädchen, das einfach nur möchte, dass ihre Freunde glücklich sind. Ob sie auch den Wunsch „Mehr Zeit mit meinem Vater“ von Felix erfüllen kann? Wir haben alle mitgefiebert und es Felix so sehr gewünscht.

Sehr schön fanden wir auch die Zeichnungen auf dem Vorsatzpapier. Hier kann man sehen wo Edda wohnt und wo man in der Gegend die verschiedenen Gebäude findet. Das fanden wir sehr schön und die Kinder haben sich lange damit beschäftigt.

Ich habe das Buch in einer Deutsch-AG gelesen und die Kinder waren von der Wunschbox so begeistert, dass sie sich selbst eine gebastelt haben.


ZITAT:

´Wir sind uns alle sicher, dass wir auf jeden Fall auch noch die anderen Teile lesen möchten. Edda hat uns einfach „verzaubert“.

Veröffentlicht am 11.11.2020

Zauberhafter Wunschalarm mit Edda

0

Zum vierten Mal erzählt Suza Kolb eine Geschichte über Edda und ihr Wunschbüro. Dieses Mal hat der fiese Max dafür gesorgt, dass der Briefkasten überquillt und Edda sich vor Herzenswünschen nicht mehr ...

Zum vierten Mal erzählt Suza Kolb eine Geschichte über Edda und ihr Wunschbüro. Dieses Mal hat der fiese Max dafür gesorgt, dass der Briefkasten überquillt und Edda sich vor Herzenswünschen nicht mehr retten kann. Sie nimmt die Herausforderung an und ganz ohne übernatürliche Kräfte versucht sie, die unmöglichsten Wünschen wahr werden zu lassen.
"Wunschalarm im Klassenzimmer" war unserer erstes Buch über Edda und ihr Wunschbüro. Nach kurzer Aufwärmphase, sind wir gut in die Geschichte reingekommen. Ich würde trotzdem empfehlen, mit Band 1 anzufangen. Mit ein bisschen Hintergrundwissen über das Wunschbüro, machen die Geschichten bestimmt noch mehr Spaß. Wir haben die ersten Bände jedenfalls schon auf den Wunschzettel gepackt.
Edda ist ganz nah an der Lebenswelt von Grundschülern und meine Töchter (5+7 Jahre alt) konnten sich super mit ihr identifizieren. Ein tolles Buch zum vorlesen oder selber lesen ab Klasse 2 / 3.

Veröffentlicht am 03.11.2020

Es wird magisch - ganz ohne Magie ;)

0

Bei „Wunschalarm im Klassenzimmer“ von Suza Kolb handelt es sich um den 4. Band der Kinderbuchreihe „Wunschbüro Edda“. Wir kennen die vorherigen Bände nicht, waren aber schon ganz gespannt auf das Buch, ...

Bei „Wunschalarm im Klassenzimmer“ von Suza Kolb handelt es sich um den 4. Band der Kinderbuchreihe „Wunschbüro Edda“. Wir kennen die vorherigen Bände nicht, waren aber schon ganz gespannt auf das Buch, da uns die Reihe schon des Öfteren über den Weg gelaufen ist. Allerdings kennen wir einige (Hör-)Bücher der „Haferhorde“, die so einige Mädels im Alter von 8 bis 12 Jahren kennen dürften. Bei diesen Geschichten hat uns die Autorin schon wunderbar unterhalten. Ob uns also Edda auch begeistern kann? Das erfahrt ihr nun!

Zum Inhalt möchten wir nichts verraten, da der Klappentext schon genügend Infos bereithält.

Wir haben gut in die Geschichte gefunden, aber es wäre noch besser gewesen, wenn es eine kleine Einführung gegeben hätte, da leider nicht darauf eingegangen wird, was es mit dem Wunschbüro genau auf sich hat und wie das ganze zustande kam. Da müssen wir wohl erst die vorherigen Bände lesen. Ich muss gestehen, dass ich bisher immer dachte, Magie sei in dieser Buchreihe mit im Spiel, aber dem ist gar nicht so. Allerdings gefällt es mir richtig gut, dass es eben realistisch gehalten wird und den Kindern aufgezeigt wird, wie man Wünsche erfüllt bzw. wie man daran arbeiten kann, dass sie sich erfüllen.

Besonders gut hat uns der Schreibstil gefallen, da Suza Kolb sehr erfrischend und humorvoll schreibt. Es gab so einige Lacher und wir haben oft geschmunzelt, denn Eddas Gedanken sind einfach herrlich. Man folgt ihr einfach gerne und fiebert mit, ob sie die Wünsche erfüllen kann. Aber so pfiffig und clever wie Edda ist, findet sie für (fast) alles eine Lösung. Sie ist außerdem eine tolle Freundin, die sich mit vollem Eifer für ihre Freunde einsetzt. Man konnte sich sofort gut mit ihr identifizieren.

Das Buch besitzt ca. 112 Seiten mit mittelgroßer Schrift. Von der Textlänge und Schriftgröße finde ich die Einstufung 2./3. Klasse passend. Viele bunte Illustrationen ergänzen die Geschichte.

Meine Tochter geht aktuell in die 3. Klasse (genau wie Edda) und hat das Buch anschließend auch nochmal alleine gelesen. Bei Antolin gibt es ein entsprechendes Quiz, also Punkte sammeln nicht vergessen! 😉

Mit „Wunschalarm im Klassenzimmer“ hat uns Suza Kolb überzeugen können, denn ihr Schreibstil ist einmalig, die Geschichte sehr lustig und dennoch mit realistischen „Kinderproblemen“ gespickt (Vater wohnt nicht mehr da, Streit mit Freunden usw), die es zu lösen gilt. Wir können das Buch daher nur empfehlen.

Und wer nun wissen möchte, was der kleine „Zauberfuchs rund um die Welt“ noch dazu meint, hier gibt es ihre Kurzrezi:
Edda ist wirklich cool. Sie hat ein tolles Wunschbüro und arbeitet fleißig daran, die Wünsche ihrer Freunde zu erfüllen. Gut gefallen haben mir die Bilder und dass die Geschichte echt lustig ist. Ich hätte auch gerne eine Freundin wie Edda, dann könnte ich ihr helfen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere