Cover-Bild Die Tränen der Sidhe

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

1,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Zeilengold Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Märchen & Sagen
  • Ersterscheinung: 13.02.2019
  • ISBN: 9783946955757
Sylvia Rieß

Die Tränen der Sidhe

Ein alternder König
Eine verzauberte Perle
Ein letzter Wunsch

Seit Jahren erhebt die Klatschpresse schwere Vorwürfe gegen Arthur König. Angeblich soll er seine jüngste Tochter aus dem Haus geworfen haben. Dabei weiß Arthur selbst nicht, was zum Bruch zwischen ihnen führte. Nur eins ist sicher: Flora kann oder will nicht gefunden werden. Doch als Arthur selbst eine fatale Diagnose gestellt wird, begreift er, dass er nicht sterben kann, ohne Flora zumindest einmal wiederzusehen. Wie jedoch soll er sich diesen letzten Wunsch erfüllen, der selbst die Polizei seit sieben Jahren vor ein unlösbares Rätsel stellt?

Getreu dem Kooperationsmotto „Das Böse und das Gute“ beleuchtet Märchenspinnerin Sylvia Rieß in „Die Tränen der Sidhe“ einmal die andere Seite des Märchens von der Gänsehirtin am Brunnen. In einer Geschichte um das Schicksal, die Wahrheit und den Tod erlebt der Leser, wie es jenem König erging, der seine jüngste Tochter verstieß.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.02.2019

Bezaubernd Geschichte über bewegende Tränen

0 0

Bezaubernde Geschichte über bewegende Tränen
Ein alternder König
Eine verzauberte Perle
Ein letzter Wunsch

Seit Jahren erhebt die Klatschpresse schwere Vorwürfe gegen Arthur König. Angeblich soll er seine ...

Bezaubernde Geschichte über bewegende Tränen
Ein alternder König
Eine verzauberte Perle
Ein letzter Wunsch

Seit Jahren erhebt die Klatschpresse schwere Vorwürfe gegen Arthur König. Angeblich soll er seine jüngste Tochter aus dem Haus geworfen haben. Dabei weiß Arthur selbst nicht, was zum Bruch zwischen ihnen führte. Nur eins ist sicher: Flora kann oder will nicht gefunden werden. Doch als Arthur selbst eine fatale Diagnose gestellt wird, begreift er, dass er nicht sterben kann, ohne Flora zumindest einmal wiederzusehen. Wie jedoch soll er sich diesen letzten Wunsch erfüllen, der selbst die Polizei seit sieben Jahren vor ein unlösbares Rätsel stellt?

Der Schreibstil ist flüssig und spannend zu lesen.

Das Cover ist wirkt edel und interessant auf dem blau grünen Hintergrund mit den Ornamenten und Perlen. Der rautenförmige Bild Ausschnitt in der Mitte mit dem Meer passt zum Romaninhalt.

Der Klappentext macht interessiert und neugierig auf einen neuen Roman aus der Märchenspinnerei.

Fazit:
Ein ganz andere und auch neue Umsetzung des Märchens von der Gänsehirtin am Brunnen wird uns hier im Rahmen der Märchenspinnerei erzählt. Das Märchen verlegt in die Heutig Zeit geht es auch dort um das Schicksal, die Wahrheit und den Tod. Kurzweilig und interessant von der Autorin präsentiert.
Vielleicht nicht für alle Leser interessant aber mir hat sie gut gefallen und ich freue mich auf noch mehr von der Autorin, der Märchenspinnerei in der neuen Kooperation mit dem Zeilengold Verlag.