Cover-Bild Dragon Princess 2: Inferno aus Staub und Saphiren

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Fantasy
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 332
  • Ersterscheinung: 23.03.2021
  • ISBN: 9783551303530
Teresa Sporrer

Dragon Princess 2: Inferno aus Staub und Saphiren

Drachen-Liebesroman für Fans von starken Heldinnen und Märchen

Was, wenn eine Prinzessin gegen ihre Rolle aufbegehrt? Wenn sie sich lieber einem charismatischen Piratenkapitän anschließt, statt sich dem König unterzuordnen? Dann riskiert sie alles, um die zu beschützen, die sie liebt. Denn es gilt die Drachen vor den wahren Ungeheuern ihrer Welt zu retten: den Menschen.

Entdecke die märchenhafte Liebesgeschichte von Ruby und Fynn
Lass dich vom Königreich Yevel verzaubern, von Edelsteinen blenden und von Drachen in ungeahnte Höhen tragen.

//Dies ist der finale Band von Teresa Sporrers Fantasy-Liebesroman »Dragon Princess«. Alle Bände der Reihe bei Impress:
-- Dragon Princess 1: Ozean aus Asche und Rubinen 
-- Dragon Princess 2: Inferno aus Staub und Saphiren
-- Dragon Princess. Sammelband der märchenhaften Fantasy-Serie//
Diese Reihe ist abgeschlossen. 

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.04.2021

…episches Ende, die von den unglaublichen Persönlichkeiten beeindrucken…

0

Ich liebe Märchen und Bücher mit Märchenadaptionen, daher musste ich auch direkt zu diesen greifen. In der fantasievolle als auch gefährliche Welt lernen wir die Geschichte über die Prinzessin, ihrer Gefangenschaft ...

Ich liebe Märchen und Bücher mit Märchenadaptionen, daher musste ich auch direkt zu diesen greifen. In der fantasievolle als auch gefährliche Welt lernen wir die Geschichte über die Prinzessin, ihrer Gefangenschaft als auch das warten auf ihren Prinzen kennen. Das überraschende jedoch ist die Entwicklung wenn das Warten auf den Prinzen zur Qual wird und die Prinzessin einen ganz anderen Weg einschlägt als erwartet.

Im zweiten Teil der Reihe geht es spannungsgeladen weiter, Ruby in Gefangenschaft und dann noch mit Ophelia, der letzten geliebten von Flynn.
Wer dahinter steckt und wie diese entkommen, alleine oder doch mit unglaublicher Hilfe, müsst ihr selbst lesen.
Herausstechend natürlich die Sehnsucht und der Wille von Flynn Ruby wieder an seiner Seite zu sehen, sie als Geliebte willkommen zu heißen und mit ihr Onyx zu retten.

Die erstaunlichen Persönlichkeit übertreffen sich wieder um einiges, jeder an sich, ob Crew Mitglied, Kapitän oder auch Ruby selbst.

Diese erstaunt immer wieder, überrascht, zeigt sich aber auch verletzlich und voller Angst um die Zukunft als auch ihre Freundin.
Fynn, der charismatische Kapitän, voller Elan und zärtlicher Fürsorge, beschützend und doch verführend an ihrer Seite.
Die Kombination ist bittersüß und wird immer wieder durch tragische Verwicklungen gestört, erzeugt gefährliche Handlung, die nervenzehrend und mit einem Wirrwarr der Gefühle gesteigert werden.

Herausstechend auch die Piraten Crew, die aus Nox (dem die Dunkelheit liegt, geheimnisvoll und gefährlich scheint), Anissa ( die Forscherin und Wissensdurstige), Eleanore ( die Adlige, die mit einer Kampflust und Gewalt erstaunt), Scada ( der Zauberer und eher unverschämte der Bande) sowie auch die Zwillinge Kian & Kyell (jungenhaft, süßlich und so entzückend).

Eine geballte Mischung an Persönlichkeiten, die einen hilfreich zur Seite aber auch eine Gefahr an sich werden kann.

Das Werk ist packend, voller aktionistischen Begebenheiten, fantasievoll und mit wundervollen märchenhaften Elementen sowie genialen an Herz wachsenden Persönlichkeiten.

Ich kann es euch nur ans Herz legen und meine Begeisterung hier hoffentlich in Worte fassen, ich war total im Buch gefangen und habe es verschlungen.

Was natürlich auch an dem mitreißenden Schreibstil, dem Setting als auch der dynamischen Konstellation der Protagonisten, ihrem kämpferischen aber viel zu guten Herzen lag als auch den überraschenden Wendepunkten, die immer wieder schockieren.

Ich bleibe daher zutiefst zufrieden, erstaunt, erschüttert, entzückt als auch ergriffen zurück und bin vollkommen zufrieden über den Ausgang und den erstaunlichen Elementen von Ruby.

DragonPrincess

InfernoausStaubundSaphiren

TeresaSporrer

Impress

Carlsen

Rezension

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

0

"Aber wenn ich kein Monster bin, was bin ich dann?"
"Ich kann dir sagen, was du für mich bist. Wenn es dir hilft."
~Ruby und Fynn, S.174

Möglich  Spoiler zu Band 1

Inhalt:
Was, wenn  die Prinzessin ...

"Aber wenn ich kein Monster bin, was bin ich dann?"
"Ich kann dir sagen, was du für mich bist. Wenn es dir hilft."
~Ruby und Fynn, S.174

Möglich  Spoiler zu Band 1

Inhalt:
Was, wenn  die Prinzessin ihre Rolle als eben dieses nicht möchte?  Was, wenn sie sich lieber einem gewissen, charmanten Piratenkapitän anschließt?

Doch es gibt jemanden den die wiederwillige, rebellische Prinzessin um jeden Preis  beschützen möchte. Sie muss diesen jemand vor den echten Ungeheuern ihrer Welt retten.

Meinung:
Ruby ist für mich eine Anti-Prinzessin. In Filmen gibt es ja auch Antihelden, also gibt es auch Anti-Prinzessinen.

Nach dem Cliffhanger von Band 1 geht es direkt spannend weiter.
Doch in diesem zweiten Band ist die Dynamik ganz anders. Es wird noch aufregender und actionreicher. 

Zu dem erfahren wir noch ein bisschen mehr von so machen Crewmitglied, in diesem Band.
Was mich besonders freut denn ich hatte gehofft das es mehr Details aus deren Leben geben wird.

Für mich ist dieser Band ein gelungener und passender Abschluss der Geschichte. Wir hatten Action, Liebe, ein paar Witze und reichlich vom typischen Piratenverhalten.


Und zum Abschluss bleibt nur die Frage:
Wird es wohl ein Happy-End für Ruby, die chaotisch-liebenswerte Crew und ihren Captain geben?

4,5 von 5 Sternen ⭐

"Ich hab sie nur ungefragt mitgenommen."
"Genau so definiert man eine Entführung!"
~Fynn und Anissa, S.13

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2021

Für alle, die das Feuer in ihren Herzen nicht verleugnen, sondern ausleben...

0

!!! ACHTUNG !!! Band 2 einer Reihe



Kurzbeschreibung



Was, wenn eine Prinzessin gegen ihre Rolle aufbegehrt? Wenn sie sich lieber einem charismatischen Piratenkapitän anschließt, statt sich dem König ...

!!! ACHTUNG !!! Band 2 einer Reihe



Kurzbeschreibung



Was, wenn eine Prinzessin gegen ihre Rolle aufbegehrt? Wenn sie sich lieber einem charismatischen Piratenkapitän anschließt, statt sich dem König unterzuordnen? Dann riskiert sie alles, um die zu beschützen, die sie liebt. Denn es gilt die Drachen vor den wahren Ungeheuern ihrer Welt zu retten: den Menschen.



Meinung



"Dragon Princess - Inferno aus Staub und Saphiren" ist eine Geschichte von Teresa Sporrer. Das Buch ist am 18. März 2021 bei Impress - einem Imprint Label des Carlsen Verlages - erschienen, umfasst 332 Seiten und ist als ebook und als Softcover erhältlich. Die Autorin hat schon mehrere Bücher veröffentlicht. Für mich war diese Reihe das Erste das ich von ihr gelesen habe. Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil einer Dilogie, welche ab 14 Jahren empfohlen wird. Ich habe Band eins vor vier Monaten gelesen und ich finde es sehr angenehm, dass Band zwei schon so kurze Zeit danach erschienen ist. Die Erinnerung an die Geschehnisse im Auftaktband sehe ich noch vor Augen und ich habe mich gefreut, wieder in Teresa Sporrers erdachte fantastische Welt abzutauchen. Ein wichtiger Eckpfeiler der Erzählung sind Drachen. Ich liebe diese und Geschichten in denen diese uralten Geschöpfe eine Rolle spielen. Ein anderer Grundstein ist die Piraterie. Sie verspricht Freiheit, Abenteuer und den Ausbruch aus dem eindimensionalen Dasein. So hat das Buch beim Stöbern schnell meine Aufmerksamkeit erregt.



Im Auftaktband habe ich Ruby und Fynn kennengelernt. Zwei sehr unterschiedliche Charaktere, deren Abenteuer ich mit Interesse, einem Lächeln und so manchem Augenrollen begleitet habe. Ich bin mit dem Blutenden Adler gesegelt und habe den bunten Haufen, der sich als Crew bezeichnet, mögen und schätzen gelernt. Das Ende des ersten Bandes läutete einen Umschwung ein und gespannt habe ich Band zwei zur Hand genommen. Der Einstieg fiel mir sehr leicht. Mit dem Prolog werden interessante Gedanken eingestreut. Aber eigentlich beginnen diese schon bei der Widmung."Für alle, die das Feuer in ihren Herzen nicht verleugnen, sondern ausleben", ist doch ein schöner Satz um in eine Geschichte mit starker Hauptprotagonistin zu starten. Auch die Widmung des ersten Bandes passt perfekt zu ihr und zum Tenor der Erzählung. "Für alle, die nicht auf ihren Prinzen warten, sondern selbst nach dem Schwert greifen". Ruby ist niemand der erwartet gerettet zu werden, doch jedem wärmt es das Herz, wenn er Unterstützung, Akzeptanz und Aufnahme in eine Gruppe erfährt. Ruby ist stark, aber auch verletzlich.



Ruby ist eine tolle Protagonistin. Ich mochte sowohl ihre wilde als auch ihre weiche Seite. Fynn ist zwar anmaßend, überheblich, selbstbewusst und frech, aber auch ihn habe ich schnell ins Herz geschlossen. Das gilt auch für die wahrhaft verrückte Crew, die durch vielfältige und besondere Charaktere glänzt. Langsam lernt der Leser die Protagonisten immer besser kennen und erlebt mit wie Geheimnisse gelüftet werden. Es gibt viele amüsante Situationen, kämpferische Aktionen, ruhige Zeiten und gedankenvolle Momente. Das alles habe ich mit Interesse, gespannt und belustigt verfolgt. Ruby und Fynn geraten ständig aneinander und obwohl Ruby sich dagegen sträubte, entwickelte sich ein Knistern zwischen ihr und Fynn. Dieser akzeptiert sie so wie sie ist. Viel mehr noch, er findet ihre schroffe und wilde Art anziehend. Zwischendurch gibt es Rückblenden in die Vergangenheit. Diese fand ich sehr aufschlussreich, denn sie zeigt Rubys Veränderung und Entwicklung. Insgesamt hat mir dieser zweite und finale Band sehr gut gefallen. Ich habe die Protagonisten sehr gerne begleitet und wurde oft zum Schmunzeln verleitet.



Erzählt wird abwechselnd von Ruby und Fynn. Den Schreibstil der Autorin mochte ich gerne. Klar, leicht, jugendlich und flüssig führt sie durch die Zeilen. Die Sprache fand ich zur Geschichte passend. Manchmal wird geflucht. Manchmal werden Schimpfwörter benutzt. Es wird aber nicht übertrieben vulgär. Das Erzähltempo empfand ich angenehm. Das Buch ist in Prolog, drei Teile und Epilog aufgespalten. Jeder Teil wird durch ein Schriftwerk von Historikerin Celica Vanderblod eingeleitet.



Fazit: "Dragon Princess - Inferno aus Staub und Saphiren" ist der zweite Band von Teresa Sporrers fantastischer Dilogie. Insgesamt hat mir dieser zweite und finale Band sehr gut gefallen. Ich habe die Protagonisten gerne begleitet, habe mit den Augen gerollt und wurde oft zum Schmunzeln gebracht. Für mich wunderbare, kurzweilige, junge, drachige Unterhaltung. Von mir gibt es 4,5 Sterne die ich auf ***** Sterne aufrunde.



Zitat



"Niemand sollte diesen Tag je vergessen. Der Tag, an dem eine längst vergessene Prinzessin aus den Schatten auftauchte und sich für immer in das Gedächtnis und die Geschichte einbrennen würde."

(Zitat aus "Dragon Princess - Inferno aus Staub und Saphiren", Pos. 4681)



Reihe



Band 1: Dragon Princess - Ozean aus Asche und Rubinen

Band 2: Dragon Princess - Inferno aus Staub und Saphiren

Bonusgeschichte: Dragon Princess - Piratin der kristallenen See

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.04.2021

Lesenswerte Fortsetzung

0

Nach dem Cliffhänger vom ersten Teil war ich schon super gespannt auf den zweiten.

Die Handlung geht auch direkt so spannend weiter wie sie aufgehört hat. Entgegen meiner Vermutung begegnet Ruby allen ...

Nach dem Cliffhänger vom ersten Teil war ich schon super gespannt auf den zweiten.

Die Handlung geht auch direkt so spannend weiter wie sie aufgehört hat. Entgegen meiner Vermutung begegnet Ruby allen möglichen Gegner auf ihrem Weg. Es kommen sogar neue Charaktere ins Spiel, die die ganze Sache noch heikler erscheinen lassen. Aber auch alte Verbündete kommen Ruby zu Hilfe. Wie etwa die Piratin Ophelia, die wir schon im ersten Band kennenlernen durften.

Mir gefällt wie neue spannende Charaktere in die Geschichte integriert wurden. Ich fand nur, dass den alten dadurch weniger Aufmerksamkeit galt. Etwa haben wir nicht ganz so viel von Fynn's Crewmitgliedern mitbekommen, dabei hatte ich mich schon so auf den Haufen Chaoten gefreut. Für die Story waren sie hier nur leider wirklich nebensächlich. An und für sich hätte ich auch noch Fragen zu ihrer Vergangenheit. Besonders Nox hatte es mir ja angetan, aber manche Fragen sollen wohl einfach nicht beantwortet werden.

Ansonsten hat mir die Beziehung und Atmosphäre zwischen Fynn und Ruby wieder super gut gefallen. Ruby ist einfach nur zu süß, wenn ihre Drachenseite zum Vorschein kommt. Und auch ihre Kommentare Fynn gegenüber sind einfach nur herrlich. Sie hat mich oft zum Lachen gebracht, aber ihre Verbindung zu Fynn war auch einfach nur besonders. Er selbst hat sich ihr gegenüber auch immer sehr nobel verhalten (außer vielleicht das ständige Natcho geflirte). Trotzdem hat er Ruby immer Zeit gegeben und ihr gezeigt sich so zu lieben, wie sie ist.

Ansonsten fand ich es auch gut, endlich Ruby's volle Geschichte zu erfahren. Echt erschreckend was ihr da wiederfahren ist und wie die Menschen früher einfach gepolt waren.

Jedenfalls war ich schon etwas traurig, als sich das Buch dann zum Ende hin wandte. Es ist gefüllt so viel passiert und dann kommt es plötzlich nochmal zum Showdown der wirklich schnell entschieden wurde.

Ach, ich werde die Geschichte und die wundervoll facettenreichen Charaktere einfach vermissen. Wenigstens hatte ich eine schöne Zeit beim Lesen und wurde gut unterhalten. Obwohl ich den 1. Band schon eine Prise besser fand, kam die Fortsetzung dem Ganzen schon gerecht und ich habe mich echt gefreut, die Reihe entdeckt zu haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.05.2021

Gelungener Abschluss der Dilogie

0

Nach dem Cliffhanger in Band 1 musst ich unbedingt wissen wie es mit unseren Protagonisten Ruby und Fynn weitergeht. Die beiden sind wirklich großartig, stark, mutig und auch richtig witzig. Ich liebe ...

Nach dem Cliffhanger in Band 1 musst ich unbedingt wissen wie es mit unseren Protagonisten Ruby und Fynn weitergeht. Die beiden sind wirklich großartig, stark, mutig und auch richtig witzig. Ich liebe die Chemie zwischen den beiden. Aber auch die Nebencharaktere sind der Hammer, sie sind auf gute Weise skurril und liebenswert. Besonders Eleanore hat einen besonderen Platz in meinen Herzen. Sie ist einzigartig und eine Geschichte über sie würde ich extrem feiern.

Das Finale der Dilogie hat mich wirklich begeistert, es schließt direkt an Band 1 an und ich bin sofort wieder in die Geschichte abgetaucht und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich würde die Geschichte irgendwo zwischen Romantasy und modernen Märchen einordnen. Es hat einfach von allem etwas.

Ich hab bis jetzt alle Bücher der Autorin gelesen und sie hat mich auch hier wieder mit ihrem leichten, humorvollen Schreibstil überzeugt. Ein Buch zum Wohlfühlen, dass mich einfach mit einem Lächeln zurücklässt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere