Cover-Bild Todesprüfung
(13)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Psycho
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 452
  • Ersterscheinung: 24.10.2022
  • ISBN: 9783985954094
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Thomas Matiszik

Todesprüfung

Als Privatermittlerin Corinna Dupont endlich eine Diagnose ihres angegriffenen Gesundheitszustandes erhält, kann sie sich dennoch nicht ihren eigenen Problemen widmen. Ausgerechnet ihr behandelnder Arzt wird der Vergewaltigung bezichtigt und gerät ins Visier der Polizei. Sie sagt zu, ihm zu helfen, und gerät dabei schon bald in ein Netz aus Gewalt und Lügen.

Kommissar David Schmelzer sieht sich unterdessen mit einem grauenvollen Verbrechen konfrontiert. Dem Opfer wurden sämtliche Knochen zertrümmert, zudem weist der geschundene Körper Spuren von Missbrauch auf, die ihm post mortem zugefügt wurden. Doch warum wurde das Gesicht der Leiche wie bei einer Beerdigung wieder hergestellt?

Währenddessen wird Hannes Jochimsen, der für seine jüngsten dienstlichen Verfehlungen nicht zur Rechenschaft gezogen wurde, mit einem Fall aus seiner Vergangenheit konfrontiert, der ihn an die Grenzen seiner Belastung bringt. Einer der Täter ist aus dem Gefängnis entlassen worden und sinnt nach Rache.

Drei zunächst scheinbar unzusammenhängende Fälle treffen in Thomas Matisziks neustem Roman „TODESPRÜFUNG“ aufeinander und verweben sich zu einer intelligenten Handlung voller Abgründe.

„TODESPRÜFUNG“ ist der zweite Teil der Corinna-Dupont-Reihe und schließt nahtlos dort an, wo Band eins geendet hat. Beide Teile sind in sich abgeschlossen und durch wiederkehrende Figuren miteinander verbunden. Sie können unabhängig voneinander gelesen werden.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.01.2023

Wer will denn diese Prüfung "bestehen"?

0

Corinna Dupont, ihres Zeichens Privatermittlerin, bräuchte dringend eine Auszeit für sich selbst. Sie hat gesundheitliche Probleme.

Ausgerechnet ihr Arzt gerät in den üblen Geruch, eine Vergewaltigung ...

Corinna Dupont, ihres Zeichens Privatermittlerin, bräuchte dringend eine Auszeit für sich selbst. Sie hat gesundheitliche Probleme.

Ausgerechnet ihr Arzt gerät in den üblen Geruch, eine Vergewaltigung begangen zu haben. Die Polizei ermittelt gegen ihn. Sie möchte ihm beistehen, gerät aber in einen unheimlichen Strudel. (Ohne Äpfel)

Und Kommissar David Schmelzer muß ein abartig anmutendes Verbrechen aufklären. Ein Mann ist auf unsagbare Weise zur Leiche gemacht worden. Und sein Körper ... Arghh!

Hannes Jochimsen will quasi von den Kulissen aus ganz individuell einen Fall aufdröseln. Aber werden Corinna und David da nicht vorher zwei Mal klingeln?

Dieses Buch haut einen aus den echt aus den Galoschen.

Das Werk ist nicht unblutig und daher für schwachnervige, Lebenssaftabgeneigte eher nicht geeignet. Für den Fan des Thrillers aber sehr wohl.

Überzeugende Protagonisten, realistische Wendungen, ein Knaller. Man mag mit dem Lesefluss gar nicht mehr aufhören. Bravo! Ein Knüller. Danke, Thomas Matiszik!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.11.2022

Corinna Dupont ermittelt weiter

0

Es handelt sich um den 2. Teil einer Reihe um die Privatermittlerin Corinna Dupont. Aufgrund der persönlichen Umstände ist es zwar nicht dringend erforderlich, aber doch etwas einfacher, vorab den ersten ...

Es handelt sich um den 2. Teil einer Reihe um die Privatermittlerin Corinna Dupont. Aufgrund der persönlichen Umstände ist es zwar nicht dringend erforderlich, aber doch etwas einfacher, vorab den ersten Band zu lesen, der im Übrigen auch sehr lesenswert ist.

Diesmal werden uns drei Kriminalfälle in verschiedenen Handlungssträngen vorgestellt, u.a. ist auch Corinnas Arzt beteiligt. Wie Corinna als Ermittlerin hiermit umgeht und wie sich am Ende die drei Stränge zusammenfügen, davon erzählt uns dieser spannende Krimi.

Ein rasanter Schreibstil und diverse Cliffhanger ließen mich flott durch die Kapitel gleiten. Die Charaktere fand ich wieder absolut authentisch, man muss sie ja nicht alle mögen, aber ich mir persönlich gefällt es sehr, wenn das Privatleben der Ermittler ebenfalls in der Geschichte eine Rolle spielt.

Mich hat das Buch bestens unterhalten, gerne eine Leseempfehlung und 5 Sterne für die spannende Geschichte!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.11.2022

Spannjungsgeladen von der ersten bis zur letzten Seite, absolutes Lesemuss

0

Wow, ich bin geflasht und absolut begeistert, eine spannungsgeladene, fesselnde und einnehmende Story.
Der Autor versteht es seine Leser in den Bann zu ziehen und nicht mehr loszulassen.
Sein packender ...

Wow, ich bin geflasht und absolut begeistert, eine spannungsgeladene, fesselnde und einnehmende Story.
Der Autor versteht es seine Leser in den Bann zu ziehen und nicht mehr loszulassen.
Sein packender Schreibstil hat mich absolut überzeugt, durch mehrere Verbrechen und viele Figuren war ich die ganze Zeit am miträtseln, teilweise verwirrt und wurde mitgerissen und auch Beendigung des Buches immer noch mittendrin.
Die Charaktere sind super dargestellt, die Ermittler Dupont, Schmelzer und Jochimsen sind in die Verbrechen involviert, werden auf harte Proben gestellt.
Für mich ein perfekt gelungener Thriller, mit extrem viel Spannung, nichts für schwache Nerven, absoluter Pageturner, rasant, packend und fesselnd. Ich bin ein neuer Fan und muss mir unbedingt Band 1 der Reihe holen....
Von mir eine absolute Leseempfehlung

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.12.2022

Turbulenter und abgründiger Thriller aus dem Ruhrgebiet

0

In diesem Thriller schickt der Autor Thomas Matiszik die Dortmunder Privatdetektivin Corinna Dupont in ihren zweiten Fall und konnte mich dabei mit der turbulenten und abgründigen Geschichte auf ganzer ...

In diesem Thriller schickt der Autor Thomas Matiszik die Dortmunder Privatdetektivin Corinna Dupont in ihren zweiten Fall und konnte mich dabei mit der turbulenten und abgründigen Geschichte auf ganzer Linie überzeugen und begeistern. 

Für mich war es dabei die erste Begegnung mit Corinna Dupont und ich hatte nicht das Gefühl, dass mir hier Vorkenntnisse aus dem ersten Band fehlen würden. Alle für das Verständnis erforderlichen Informationen zu den Protagonisten und ihrer Vorgeschichte werden gut in die laufende Handlung eingebunden, ohne dabei den Lesefluss zu stören.

Kurz nachdem Corinna Dupont von ihrem Arzt eine niederschmetternde Diagnose erhält, gerät dieser ins Visier der Polizei und wird beschuldigt, eine Patientin vergewaltigt zu haben. Corinna beschließt, ihm zu helfen und sticht bei ihren Ermittlungen in ein Wespennest. Von ihrem Bekannten, dem Dortmunder Kommissar David Schmelzer kann sie dabei keine große Unterstützung erwarten, da dieser gerade selbst in einem mysteriösen und ziemlich brutalen Mord ermittelt. Und Davids Vorgesetzter Hannes Jochimsen, der dank guter Beziehungen für seine zahlreichen Verfehlungen nicht zur Rechenschaft gezogen wurde, kocht wieder einmal sein ganz eigenes Süppchen, als er mit den Folgen einer lange zurückliegenden Ermittlung konfrontiert wird. Als klar wird, dass es zwischen diesen Fällen einen Zusammenhang gibt, bricht in Dortmund die Hölle los.

Mit einem packenden Schreibstil und einigen überraschenden Wendungen treibt der Autor seine gut aufgebaute Geschichte voran und sorgt dabei durch kurze Kapitel mit ständigen Perspektivwechseln für ein ziemlich hohes Erzähltempo, dass einem beim Lesen kaum Zeit zum Luftholen lässt. Getragen wird das Ganze von einer ganzen Riege gut gezeichneter und vielschichtig angelegter Protagonisten in Haupt- und vermeintlichen Nebenrollen, die teilweise schon ziemlich skurril ausfallen und dadurch einen ganz besonderen Humor in das ansonsten eher düstere Geschehen einbringen. Bei dem doch recht großen Personenaufgebot wäre aber vielleicht ein Personenregister ganz hilfreich gewesen. So muss man gerade zu Beginn doch ziemlich aufmerksam lesen, um hier nicht den Überblick zu verlieren. Sind diese Anfangsprobleme aber erst einmal überwunden, kann man sich ganz auf das wilde und auch ziemlich blutige Treiben einlassen und miterleben, wie die einzelnen Erzählfäden immer mehr ineinandergreifen und wir am Ende eine überzeugende Auflösung präsentiert bekommen, bei der keine wesentlichen Fragen offenbleiben. 

Wer auf spannende und temporeiche Thriller mit ungewöhnlichen Ermittlern steht, wird hier bestens bedient und unterhalten. Mein erstes Buch von Thomas Matiszik wird mit Sicherheit nicht mein letztes bleiben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.12.2022

Teil II - und wieder viel los!

0

Auch der 2. Teil der Buchreihe um die Privatermittlerin Corinna Dupont konnte mich überzeugen. Mir hat die Kenntnis des ersten Buches sehr geholfen, den Überblick zu bewahren - denn es geht wieder richtig ...

Auch der 2. Teil der Buchreihe um die Privatermittlerin Corinna Dupont konnte mich überzeugen. Mir hat die Kenntnis des ersten Buches sehr geholfen, den Überblick zu bewahren - denn es geht wieder richtig zur Sache! Mehrere Handlungsstränge und einige Charaktere müssen auseinandergehalten und verfolgt werden. Aber ich mag Bücher, bei denen man auch bissl mitdenken muss...

Der Schreibstil gefällt mir auch total - daher wollte ich diese Serie auch unbedingt weiter lesen. Temporeich und mit einem straff gespannten Spannungsbogen von Kapitel zu Kapitel kommt der Leser voll auf seine Kosten! Zudem sind die Figuren authentisch und gut dargestellt, gerade, wenn man sie schon etwas kennengelernt hatte, ist es nun auch spannend, einen etwas tieferen Blick in ihre Leben und Gedanken zu erhalten.

Ein absolut thriller-taugliches Cover weckt die Aufmerksamkeit - und man wird beim Lesen der ersten Zeilen magisch in die Geschichte hineingezogen.

Mein Mann, der Teil 1 nicht kannte, kam ohne Hintergrundwissen schwer in die Geschichte und hätte sich ein paar Erläuterungen bzw. Rückblenden o.ä. gewünscht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere