Cover-Bild Insta Love - Nur perfekt ist gut genug
(33)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 316
  • Ersterscheinung: 02.03.2020
  • ISBN: 9783492503211
Tine Nell

Insta Love - Nur perfekt ist gut genug

Roman

Fake is the new trend - doch was, wenn die Fassade Risse bekommt? Ein Liebesroman zwischen Social Media Glamour und der Herausforderung, sich selbst nicht zu verlieren

»Ich dachte, es macht mich glücklich – der Fame, die Fans, das Geld – bis ich erkannte, dass ich mein reales Leben gegen eine digitale Scheinwelt eingetauscht hatte.«

Nach der Trennung von ihrem Freund Dan Hawkins, einem gefeierten Instagram-Star, will sich das Model Jules ein neues, eigenständiges Leben aufbauen. In dieser turbulenten Zeit lernt sie den attraktiven Paul kennen, der sie mit seiner ruhigen und ehrlichen Art gleich in den Bann zieht. Doch ihr Ex und die Schatten der digitalen Welt holen sie immer wieder ein und schon bald weiß Jules nicht mehr, wem sie noch vertrauen kann ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.03.2020

Nichts ist wie es scheint

2

„Ich dachte es macht mich glücklich - der Fame, die Fans, das Geld - bis ich erkannte, dass ich mein reales Leben gegen eine digitale Scheinwelt eingetauscht hatte“

Inhalt:
Nach der Trennung von ihrem ...

„Ich dachte es macht mich glücklich - der Fame, die Fans, das Geld - bis ich erkannte, dass ich mein reales Leben gegen eine digitale Scheinwelt eingetauscht hatte“

Inhalt:
Nach der Trennung von ihrem Freund, einem gefeierten Instagram Extremsportler, will sich das Bikinimodel Jules ein neues Leben aufbauen. In diesen Umbruchszeiten lernt sie Paul kennen, der sie mit seiner ruhigen, ehrlichen Art sofort in den Bann zieht. Doch ihr Ex und die Schatten der digitalen Welt holen sie immer wieder ein und Jules weiß bald nicht mehr, wem sie noch vertrauen kann.



Meine Meinung:
Dieses Buch behandelt eines der wichtigsten Themen unserer heutigen Gesellschaft: unsere Abhängigkeit von der digitalen Scheinwelt. Ich bin so froh, dass es nichts verteufelt, aber eben auch die negativen Seiten aufzeigt.
Diese Geschichte lässt einen kurz darüber nachdenken, ob man eben wirklich so abhängig sein will.

Die Charaktere sind einfach unglaublich authentisch. Auch wenn man sich möglicherweise nicht unbedingt mit einem Bikinimodel identifizieren kann, kann man es mit Jules Art die Dinge zu sehen. Sie ist stark, auch wenn der Liebeskummer sie zu erdrücken scheint und sie versucht sich weiterzuentwickeln und dem Social Media Wahnsinn zu entfliehen. Auch die Rückblenden von Jules über ihre Beziehung mit Dan lassen den Leser verstehen, was wirklich vorgefallen ist.

Paul hingegen ist der Ruhepol in dieser Geschichte. Er lebt zwar ohne eigene Soziale Medien, wird aber von den öffentlichen genauso verfolgt und es wird ihm geschadet, da er durch seinen Job bekannt ist. Ich liebe seine reine Art, seine Güte , Hilfsbereitschaft und Entschlossenheit. Er ist bestimmt kein Bad-Boy, aber dafür ein „perfekter“ Partner für Jules. Allerdings wirkt er auch etwas blass, da insgesamt recht wenig von ihm kommt und manche Erzählstränge ins Nichts verlaufen (Seine Situation mit seinen Eltern).
Auch Nebencharaktere, wie Sarah, Debbi, Dan und Ethan haben viel Tiefe bekommen und ergänzen die Geschichte perfekt.

Von der Handlung her passiert vielleicht nicht wirklich viel in dieser Geschichte, es gibt keine echten Spannungen. Dafür geht es viel mehr um die Entwicklung der Charaktere und um ihre Gefühle. Man fühlt mit ihnen mit, ist berührt und vergießt bei all dem Leid einige Tränen. Besonders das Ende hat mir unglaublich gut gefallen!

Der Schreibstil von Tine Nell ist sehr flüssig, erfrischend und angenehm. Ich finde es mehr als intelligent seine Kritik an einer künstlichen Scheinwelt in eine unterhaltsame, emotionale Geschichte zu verpacken und damit vor allem junge Menschen zum Nachdenken anzuregen.



Fazit:
„Ista Love“ ist eine tiefgründige, ehrliche Geschichte, die dem Leser geschickt aufzeigt, welche Risiken der Umgang mit Sozialen Medien nach sich ziehen kann.
Es ist nichts so, wie es scheint.

4,5 ⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2020

Total realistisch

1

Ich fand diese Geschichte super authentisch, steckt leider sehr viel Wahrheit drin ...

Es geht um Jules, die als Model arbeitet und es manchmal hasst, sich immer nur von der perfekten Seite zu zeigen. ...

Ich fand diese Geschichte super authentisch, steckt leider sehr viel Wahrheit drin ...

Es geht um Jules, die als Model arbeitet und es manchmal hasst, sich immer nur von der perfekten Seite zu zeigen. Ihr Ex Dan ist ein Influencer, dem es immer nur darum ging, dass nach außen alles aufregend und toll aussieht.

Ihr Job läuft gut, aber ist es wirklich das, was sie will? Menschen diesen falschen Eindruck für immer zu vermitteln? Sie trifft auf Paul, der auch in der Branche arbeitet, aber auch authentischer wirkt als viele andere um sie herum. Er ist unglaublich loyal, aufrichtig und strahlt die Ruhe aus, die Jules oft sucht. Doch dann holt sie ihre Vergangenheit wieder ein...

Super schönes Buch. Die Massage dahinter ist super! Jeder zeigt sich natürlich nur von seiner besten Seite, aber bestimmte Sachen zu inszenieren, ist dann ja nochmal etwas anderes.

Gerade was Ideale angeht, bekommen wir immer vorgelegt was schön sein heißt. Dabei vergisst man oft sich selbst einfach zu lieben.

Von mir 3,8/5 ⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2020

Roman mit Urlaubsfeeling :)

0

Passend zum Wetter habe ich Insta Love von Tine Mell gelesen 😊. In dem Buch geht es um Jules. Sie arbeitet als Bikinomodel und hat sich frisch vom Internetstar Dan getrennt. Unverhofft lernt sie Paul kennen, ...

Passend zum Wetter habe ich Insta Love von Tine Mell gelesen 😊. In dem Buch geht es um Jules. Sie arbeitet als Bikinomodel und hat sich frisch vom Internetstar Dan getrennt. Unverhofft lernt sie Paul kennen, der so ganz anders ist als Dan. Die Trennung von einer Instagramberühmheit macht ihr das Leben allerdings nicht grade leicht 🙈. Jules ist eine wirklich tolle Person die in dem Buch weit weit über sich hinauswächst, ich war am Ende wirklich stolz auf sie ❤️. Und Paul, achjaaa Paul, von der ersten Sekunde an war er mir sympathisch 😍 er ist ein wirklich toller lieber Kerl 😊. Das Setting - Miami 😍 - und vor allem der Stadtteil little Havana hat mir wirklich gut gefallen und wurde so schön beschrieben dass ich mich hingewünscht habe ❤️. Das Buch hat eine wirklich tolle Message und wirft die Kehrseiten der Social Media Welt auf 👍! Insta Love ist eine wirklich schönes sommerliches Buch mit einem tollen Cover, tollen Charakteren und einer süßen Liebesgeschichte ❤️. Zwischendurch hat es sich trotzdem leider etwas gezogen, sodass ich schon einige Zeit gebraucht habe um das Buch zu beenden 🙈. Das Ende war dann aber tatsächlich noch sehr überraschend und absolut schön ❤️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2020

Likes sind nicht alles

0

Ich liebe das Cover, so schlicht, aber es fällt trotzdem ins Auge und die Farben sind einfach so schön und das Mamor... ach ich bin einfach verliebt in dieses Cover 😍.
Ich mochte die Story total gerne ...

Ich liebe das Cover, so schlicht, aber es fällt trotzdem ins Auge und die Farben sind einfach so schön und das Mamor... ach ich bin einfach verliebt in dieses Cover 😍.
Ich mochte die Story total gerne und mir hat auch gut gefallen, dass es um ein Model geht, da man gemerkt hat, dass auch Models mal an sich zweifeln oder auch ihnen einfach mal alles zu viel wird. Das Ende hat mich echt überrascht, vor allem das mit dem Foto, damit habe ich niemals gerechnet 🥺. Aber hier sieht man ganz gut, dass viele nur noch im digitalen leben, dabei sollte man viel mehr im hier und jetzt verbringen. Zeit mit den Menschen verbringen die einem was bedeuten und immer auf sich und seinen Körper hören. Denn nur alleine von Likes und Abos wird man nicht glücklich und es sind die kleinen Dinge, für die wir dankbar sein sollten und die uns glücklich machen sollten.
Ich mochte alle Charakter bis auf Dan sehr gerne (und eine andere Person, zu der ich aber nichts sage...) und leider habe ich mich in einer Person getäuscht, da sieht man, dass die meistens Menschen nur an sich denken 😔.
Also eine ganz klare Leseempfehlung, schöne Story und schönes Cover 😍.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2020

Eine nette Story für Zwischendurch

0

Es geht um das Model Jules die gerade von ihrem Freund und Instagram Star Dan frisch getrennt ist, nachdem dieser Sie betrogen hat.
Jules zieht nach der Trennung von L.A. nach Miami um dort genug Abstand ...

Es geht um das Model Jules die gerade von ihrem Freund und Instagram Star Dan frisch getrennt ist, nachdem dieser Sie betrogen hat.
Jules zieht nach der Trennung von L.A. nach Miami um dort genug Abstand zu gewinnen und um sich dort weiter auf Ihre Karriere als Bikini Model zu konzentrieren. Sie ist erfolgreich und doch stellt sie ihren Job immer mehr in Frage. Sie möchte nicht mehr viel mit den Sozialen Netzwerken am Hut haben. So einfach ohne ist es aber auch nicht.
Bei einem neuen großen Shooting für die Firma shells trifft Jules auf Paul, den Sie einen Nacht zuvor schon im Club kennengelernt hat.
Paul ist das Gegenteil von Ihrem Ex-Freund Dan und hat mit Instagram & Co. gar nichts am Hut.
Die Beiden lernen sich schnell besser kennen, vielleicht zu schnell?

Die Geschichte wird aus der Sicht von Jules und ab und an aus der Sicht von Paul erzählt. Dies ist gut kenntlich gemacht.
Es handelt sich um eine Liebesgeschichte die am Anfang ohne große Ereignisse von statten geht und sich gut lesen lässt, allerdings auch wenig Spannung beinhaltet. Ab und zu bekommen wir einen Einblick in die Bedziehung die Jules damals mit Dan geführt hat, dies ist mit Änderung der Schriftart kenntlich gemacht.
Mit Paul hatte ich ab der Mitte so meine Probleme, da ich sein Verhalten immer weniger nachvollziehen konnte und hier eher unnötig ein eher langweiliges Drama rausgeholt wurde.

Die Kritik an die Sozialen Netzwerke und besonders an Instagram finde ich dennoch gut gelungen ohne eben diese zu verteufeln.
Rundum war es eine nette Geschichte, jedoch hätt ich mehr tiefe für die Charaktere gewünscht und ein bisschen mehr pepp für den Verlauf der Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere