Cover-Bild Der Weihnachtsbaum, den niemand wollte
(16)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: arsEdition
  • Genre: Kinder & Jugend / Bilderbücher
  • Seitenzahl: 32
  • Ersterscheinung: 29.09.2020
  • ISBN: 9783845836881
Yuval Zommer

Der Weihnachtsbaum, den niemand wollte

Cornelia Boese (Übersetzer), Yuval Zommer (Illustrator)

Eine weihnachtliche Geschichte über Akzeptanz, Freundschaft und Liebe  

Eine kleine krumme Fichte steht im Wald zwischen all den anderen, großen und schönen Bäumen. Doch diese werden von den Menschen für Weihnachten gefällt. Muss die kleine Fichte nun für immer alleine sein? Herzerwärmend illustriert und berührend geschrieben. Geeignet für Kinder ab 4 Jahren.

Eine kleine krumme Fichte, die so ist, wie sie ist – und dafür geliebt wird  

Aus einem kleinen Samen wächst eine Fichte. Sie ist nicht sonderlich groß und sie ist auch nicht sonderlich schön. Als im Winter die Menschen kommen und nach den perfekten Weihnachtsbäumen für ihr Zuhause suchen, beachten sie die kleine Fichte gar nicht erst. Einsam und traurig bleibt sie alleine zurück. Doch dann kommen die Tiere aus dem Wald, schmücken die kleine Fichte, feiern gemeinsam Weihnachten und zeigen ihr, was es heißt, geliebt zu werden – genau so, wie sie eben ist.

  • Eine wunderschöne Geschichte über Weihnachten hinaus mit Klassikerpotenzial zum Vorlesen und Mitfühlen. 
  • Von Selbstakzeptanz, Freundschaft und Liebe. Wichtige Themen schon für die Kleinsten
  • Zum Vorlesen und Verschenken für Kinder ab 4 Jahren 

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.12.2020

Schöne Weihnachtsgeschichte

0

"Der Weihnachtsbaum, den niemand wollte" von Yuval Zommer, ist eine wunderschöne weihnachtliche Vorlesegeschichte über das Anderssein, selbstakzeptanz und Freundschaft.

Inmitten eines Wald mit schönen ...

"Der Weihnachtsbaum, den niemand wollte" von Yuval Zommer, ist eine wunderschöne weihnachtliche Vorlesegeschichte über das Anderssein, selbstakzeptanz und Freundschaft.

Inmitten eines Wald mit schönen Bäumen, wächst eine kleine Fichte. Doch sie wächst nicht gerade, ihre Äste sind verzweigt und auf die linke Seite geneigt. Bald schon wird der Wald immer lichter, denn die Menschen suchen sich die schönsten Bäume für Weihnachten aus. Muss die kleine Fichte von nun an für immer alleine sein?

Yuval Zommer hat eine berührend schöne Weihnachtsgeschichte geschrieben, zum Vorlesen und Mitfühlen. Mit einprägsam kurzen Reimen entführt sie ihre Leser in ein schönes Abenteuer. Wichtige Themen über das Anderssein, Selbstakzeptanz aber auch Freundschaft, Zusammenhalt und Liebe werden für die kleinsten gut verständlich aufgegriffen und mit eingebracht. Herzerwärmend sind ebenfalls die farbig grossen Illustrationen gezeichnet, die kindgerecht die Geschichte der kleinen Fichte untermalen.

Insgesamt eine berührend schöne Weihnachtsgeschichte zum Vorlesen die für Kinder ab vier Jahren gut verständlich ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.11.2020

Traumhaft schön!

0


Meine Meinung:
Hallo ihr Süßen
Dies ist keine Klassische Weihnachtsgeschichte, es ist kein Klassisches Bilderbuch, in dem alle absolut Fröhlich sind und auf den Weihnachtsmann oder das Christkind warten. ...


Meine Meinung:
Hallo ihr Süßen
Dies ist keine Klassische Weihnachtsgeschichte, es ist kein Klassisches Bilderbuch, in dem alle absolut Fröhlich sind und auf den Weihnachtsmann oder das Christkind warten. Es ist ein Bilderbuch voller Emotionen, voller Fragen, Sehnsüchten und Wünschen. Eine Geschichte die Mitten ins Herz geht. Eine Geschichte über einen kleinen Weihnachtsbaum, äußerlich macht er den Anschein als wäre er nicht wirklich Gewachsen, als wäre er verkümmert und für den ein oder anderen sogar hässlich erscheinen. Kein Baum, den sich die Menschen in ihr Heim stellen wollen, kein Baum der Perfekt sei! Ja so sehen es alle in diesem Buch und selbst der kleine, einsame und traurige Baum fühlt sich alles andere als schön und groß. Doch es wäre keine Weihnachtsgeschichte, wenn es nicht auch ein Happy End geben würde. Denn was für den einen Hässlich erscheinen mag, kann für den anderen traumhaft schön erscheinen. Dieses Buch ist voller Weisheiten und voller Gefühl. Es zeigt einfach wieder das man nicht perfekt sein muss, um geliebt zu werden und so wird auch dieser kleine, einsame Baum ein fantastisches Weihnachtsfest verbringen! Ganz lieben Gruß Sonja/Shaaniel

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2020

Eine wunderschöne Geschichte, zauberhaft und stimmungsvoll illustriert und mit einer berührenden Botschaft.

0

Inhalt:

Die kleine Fichte steht inmitten hoher Bäume.

Doch im Gegensatz zu den anderen ist sie ein wenig schief und ungleichmäßig gewachsen.

Zur Weihnachtszeit werden all ihre Nachbarbäume gefällt, ...

Inhalt:

Die kleine Fichte steht inmitten hoher Bäume.

Doch im Gegensatz zu den anderen ist sie ein wenig schief und ungleichmäßig gewachsen.

Zur Weihnachtszeit werden all ihre Nachbarbäume gefällt, um die Häuser der Menschen zum Fest zu schmücken.

Einsam bleibt die kleine Fichte zurück. Da kommen die Tiere des Waldes und bescheren dem schiefen Baum ein unvergessliches Weihnachtsfest.


Altersempfehlung:

ab 4 Jahre


Illustrationen:

Die Doppelseiten werden fast vollständig für die atmosphärischen und farbenprächtigen Illustrationen genutzt. Der jeweilige Text fügt sich harmonisch ein und stört nicht beim Betrachten der Zeichnungen.

Es gibt viele Kleinigkeiten zu entdecken und besonders der Wechsel der Jahreszeiten und das Fortschreitens der Zeit wird wundervoll dargestellt.

Der Zeichenstil gefällt sehr und durch die Darstellung des schneebedeckten Waldes und dem vom Lichterglanz erstrahlenden Baum entsteht eine wunderbar weihnachtliche und heimelige Atmosphäre.


Mein Eindruck:

Einfühlsam und altersgerecht wird in kurzen, einprägsamen Reimen eine wundervolle Geschichte erzählt.

"Ich bin eine Fichte und das ist meine Geschichte." (vgl. S. 31)

Alles beginnt mit einem Samen und der frühen Erkenntnis des Baumes, dass er nicht so ist und nie so sein wird wie die anderen Bäume im Wald.

Der Leser begleitet im Zeitraffer die kleine, krumme Fichte und ist ebenso traurig wie sie, sobald sie einsam und allein inmitten der Baumstümpfe zurückbleibt.

Die winterliche Atmosphäre aber verzaubert den Leser und spätestens zum Ende wird einem ganz warm ums Herz.

Die Waldbewohner muntern die kleine Fichte auf, sorgen dafür, dass sie sich als etwas ganz besonderes fühlt, und bescheren ihr ein unvergessliches Weihnachtsfest mit der Erkenntnis, dass man nicht perfekt sein muss. Jeder ist etwas Besonderes!


Fazit:

Eine wunderschöne und lehrreiche Geschichte mit einer wichtigen, kindgerecht dargestellten Botschaft: Jeder ist liebenswert und wunderbar! Genauso wie er ist.

Mit stimmungsvollen und farbenprächtigen Illustrationen wird eine winterliche und weihnachtliche Atmosphäre geschaffen.


...

Rezensiertes Buch: "Der Weihnachtsbaum, den niemand wollte" aus dem Jahr 2020

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.11.2020

Ich würde mir das Buch kaufen, wenn ich ein Kind hätte

0

Beschreibung:
Eine kleine krumme Fichte steht im Wald zwischen all den anderen, großen und schönen Bäumen. Doch diese werden von den Menschen für Weihnachten gefällt. Muss die kleine Fichte nun für immer ...

Beschreibung:
Eine kleine krumme Fichte steht im Wald zwischen all den anderen, großen und schönen Bäumen. Doch diese werden von den Menschen für Weihnachten gefällt. Muss die kleine Fichte nun für immer alleine sein? Herzerwärmend illustriert und berührend geschrieben. Geeignet für Kinder ab 4 Jahren.

Eine kleine krumme Fichte, die so ist, wie sie ist – und dafür geliebt wird  

Aus einem kleinen Samen wächst eine Fichte. Sie ist nicht sonderlich groß und sie ist auch nicht sonderlich schön. Als im Winter die Menschen kommen und nach den perfekten Weihnachtsbäumen für ihr Zuhause suchen, beachten sie die kleine Fichte gar nicht erst. Einsam und traurig bleibt sie alleine zurück. Doch dann kommen die Tiere aus dem Wald, schmücken die kleine Fichte, feiern gemeinsam Weihnachten und zeigen ihr, was es heißt, geliebt zu werden – genau so, wie sie eben ist.

Meinung:
Ich möchte mich an erster Stelle beim arsEdition Verlag für dieses #Rezensionsexemplar bedanken. Ich habe es bei NetGalley entdeckt und direkt angefragt. Dieses 32 Seiten Buch ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet und bietet einen wunderschöne winterliche Illustrationen. Yuval Zommer, der Autor dieses Kinderbuchs, hat das Buch selbst Illustriert.

Das Kinderbuch ist so gestaltet worden, dass die Seiten nicht überladen wirken. Einzig kleine Reime zieren die Illustrationen und prägen sich so beim Lesen schneller ein. Dennoch bin ich mir nicht sicher, ob die Kleinsten unter uns schon verstehen, was es mit diesen auf sich hat. Doch irgendwann werden sie die wundervolle Botschaft hinter diesem 5 Sterne Buch verstehen! Es ist egal wie du aussiehst, es wird immer jemanden geben, der seine Lebenszeit mit dir verbringen möchte.

Fazit:
Hätte ich Kinder, würde dieses Buch in meinem Regal stehen und zur jeder Weihnachtszeit herausgekramt werden. Falls ihr eines dieser Bücher adoptieren möchtet, dann ist es für 15 Euro zu haben. ISBN: 978-3-8458-3688-1

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.10.2020

Ich bin eine Fichte ...

0

Bewertet mit 5 Sternen

... und das ist meine Geschichte.

Zum Buch:
Die kleine Fichte wächst im Wald auf einer Lichtung, sie wächst aber nicht so gerade und so bleibt sie auf der Lichtung stehen als die ...

Bewertet mit 5 Sternen

... und das ist meine Geschichte.

Zum Buch:
Die kleine Fichte wächst im Wald auf einer Lichtung, sie wächst aber nicht so gerade und so bleibt sie auf der Lichtung stehen als die Menschen die Weihnachtsbäume aus de Wald holten und war unendlich traurig ...

Meine Meinung:
Ein wunderschönes Bilderbuch über den kleinen Weihnachtsbaum, den keiner wollte.
Der Text ist kurz aber einprägsam. In kurzen Reimen wird die Geschichte von dem kleinen Weihnachtsbaum erzählt. Reihe sind gerade für kleine Zuhörer sehr gut geeignet, es ist einprägsam und kann schnell mitgesprochen werden.
So ist es für die Kleinen leichter dem Geschehen zu folgen. Die Illustrationen sind ganz zauberhaft und es macht einfach große Freude das Buch mit den Kleinen zusammen zu lesen.
Ich mag solche Weihnachtsbaum Geschichten sehr gerne und es stimmt schon gut auf sie beginnende Adventszeit ein.
Absolut empfehlenswert.