Cover-Bild Maybe Not Tonight
(8)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Argon Digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 03.05.2021
  • ISBN: 9783732455195
Alicia Zett

Maybe Not Tonight

Oliver Kube (Sprecher), Oliver Erwin Schönfeld (Sprecher)

Leben heißt loslassen – und deinem Herzen folgen:
Mutig, ehrlich und wunderbar romantisch erzählt der New Adult Liebesroman "Maybe Not Tonight" von zwei jungen Männern, einem traumhaften Sommer in Kanada und dem Mut, den es braucht, sein Leben so zu genießen, wie es ist.

Für den 19-Jährigen Luke fühlt sich die Zeit als Au pair in Vancouver an wie ein Traum: Jahrelang hat er sich nur darauf konzentriert, seinen Geschwistern den toten Vater zu ersetzen – jetzt, viele tausend Kilometer von Zuhause entfernt, scheint plötzlich alles möglich. Bei einem Theaterprojekt findet Luke schnell neue Freunde und lernt auch den Studenten Jackson kennen, der ihm zeigen könnte, was es bedeutet, wirklich lebendig zu sein. Doch Luke hat keine Ahnung, wie er mit seiner neuen Freiheit umgehen soll. Und in wenigen Monaten wird er in einem Flugzeug zurück nach Deutschland sitzen. Es wäre äußerst unklug, sich auf Jackson einzulassen - oder?

Mit viel Gefühl und Einfühlungsvermögen schreibt Alicia Zett, die selbst in der LGBTQ+-Community aktiv ist, über die Liebe zwischen zwei jungen Männern, denen es das Leben bislang nicht leicht gemacht hat - und die es trotzdem bis zum letzten Tag genießen wollen.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.07.2021

Wunderschön

0

Klappentext
Leben heißt loslassen – und deinem Herzen folgen:

Mutig, ehrlich und wunderbar romantisch erzählt der New Adult Liebesroman ""Maybe Not Tonight"" von zwei jungen Männern, einem traumhaften ...

Klappentext
Leben heißt loslassen – und deinem Herzen folgen:

Mutig, ehrlich und wunderbar romantisch erzählt der New Adult Liebesroman ""Maybe Not Tonight"" von zwei jungen Männern, einem traumhaften Sommer in Kanada und dem Mut, den es braucht, sein Leben so zu genießen, wie es ist.

Für den 19-Jährigen Luke fühlt sich die Zeit als Au pair in Vancouver an wie ein Traum: Jahrelang hat er sich nur darauf konzentriert, seinen Geschwistern den toten Vater zu ersetzen – jetzt, viele tausend Kilometer von Zuhause entfernt, scheint plötzlich alles möglich. Bei einem Theaterprojekt findet Luke schnell neue Freunde und lernt auch den Studenten Jackson kennen, der ihm zeigen könnte, was es bedeutet, wirklich lebendig zu sein. Doch Luke hat keine Ahnung, wie er mit seiner neuen Freiheit umgehen soll. Und in wenigen Monaten wird er in einem Flugzeug zurück nach Deutschland sitzen. Es wäre äußerst unklug, sich auf Jackson einzulassen - oder?

Mit viel Gefühl und Einfühlungsvermögen schreibt Alicia Zett, die selbst in der LGBTQ+-Community aktiv ist, über die Liebe zwischen zwei jungen Männern, denen es das Leben bislang nicht leicht gemacht hat - und die es trotzdem bis zum letzten Tag genießen wollen."

Cover und Schreibstil bzw Hörbuchstimme
Was für ein schönes und farblich so interessant gestaltes Cover welches mich direkt angesprochen hat. Der Schreibstil bzw die Sprecher haben es mir sehr angetan. Das die verschiedenen Charaktere verschiedene Stimmen hatten haben mir auch sehr gut gefallen.

Inhalt und Fazit
Ein Buch welches wirklich beeindruckend hat und es komplett ausschöpft. Ich habe es wirklich sehr geliebt. Die beiden Protagonisten waren mir sehr sympathisch und gut umgesetzt. Aber vor allem Luke hat es mir angetan, er ist so verantwortungsbewusst und doch so jung. Ich finde es auch gut, wie er langsam ein Leben kennen lernt wie es Menschen in seinem Alter leben.
Die Beziehung zwischen Jack und seiner Schwester ist auch interessant gestaltet. Jack ist mehr wir Menschen in seinem Alter eher jemanden der versucht nicht alles so ernst zu nehmen. Aber das hat tiefe Gründe und hat mich oft sehr berührt.
Ich danke Netgallery für das Hörbuch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.06.2021

Leseempfehlung!!!!!!

0

Ich habe das ganze Buch über mit den Protagonisten mitgefühlt. Waren sie traurig, war ich es auch. Bei entscheidenden Momenten habe ich mit ihnen mitgefiebert. Ich habe mich mit ihnen gefreut und habe ...

Ich habe das ganze Buch über mit den Protagonisten mitgefühlt. Waren sie traurig, war ich es auch. Bei entscheidenden Momenten habe ich mit ihnen mitgefiebert. Ich habe mich mit ihnen gefreut und habe mit ihnen zusammen gelitten und hatte oft auch Tränen in den Augen. Durch die Nähe und Verbindung, die ich während dem Hören zu den Protagonisten aufgebaut habe, kamen die Emotionen noch einmal besser rüber und ich konnte mir alles noch einmal besser vorstellen.
Die Entwicklung, die die Protagonisten durchlebt haben, waren für mich so real, als würde ich sie tatsächlich kennen und diese Reise mit ihnen miterleben. Besonders die Entwicklung von Alex hat mir sehr gut gefallen, obwohl er gar kein Hauptprotagonist war.
Das Ende kam ein bisschen plötzlich, aber es war dennoch wunderschön zu hören, wie sich alles entwickelt hat.

Das Buch vermittelt aber auch eine sehr wichtige Message. Es geht um ein homosexuelles Paar und andere homosexuelle Menschen, die man im Laufe des Buches kennenlernt. Ich finde es sehr schlimm, dass Menschen immernoch vor ihrem Outing Angst haben müssen. Besonders Jugendliche.

'Maybe not tonight' ist ein wunderschöner, emotionaler queerer Roman. Ich kann ihn euch sehr ans Herz legen und ihr müsst ihn unbedingt lesen!🥺
Das Buch verdient definitiv 5⭐
(Und vielleicht ist es sogar ein kleines Highlight für mich🤭)

Ich bin bei der Rezension nicht wirklich in die Tiefen der Geschichte hineingegangen, denn ich möchte euch nicht spoilern.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
Veröffentlicht am 02.08.2021

eine tolle Geschichte und ein durchaus gelungenes Hörbuch

0

"Maybe Not Tonight" ist die wunderschöne Geschichte von Luke und Jackson. Die Sterne scheinen für Luke, der als Au Pair in Vancouver nur für eine begrenzte Zeit bleiben wird und sich dennoch so schnell ...

"Maybe Not Tonight" ist die wunderschöne Geschichte von Luke und Jackson. Die Sterne scheinen für Luke, der als Au Pair in Vancouver nur für eine begrenzte Zeit bleiben wird und sich dennoch so schnell in Jackson verliebt - dabei wäre das doch wirklich unklug - und Jackson, der seine ganz eigenen Probleme hat und versucht, sich lebendig fühlen zu können, ganz und gar nicht gut zu stehen.
In dieser Geschichte wurden einige tolle Themen wunderschön eingefangen und unglaublich realistisch und mitreißend wiedergegeben. Die Figuren waren toll - und nicht nur die beiden Protagonisten genial ausgearbeitet, sondern auch ihr gesamtes Umfeld, so umfassend, wie es selten der Fall ist! Anstatt nur mit Luke und Jackson mit fiebern zu wollen, tut man dies auch mit allen anderen Figuren bezüglich ihrer Hürden.
Der Schreibstil war sehr flüssig und auch gut als Hörbuch verständlich und angenehm zu folgen. Spannung wurde immer wieder aufgebaut und man hat den beiden bis zum letzten Abschnitt die Daumen gedrückt.
Auch die beiden Leser haben meiner Meinung nach einen tollen Job gemacht, man konnte sie gut verstehen und sie haben toll zu den Protagonisten gepasst und sich ihnen angepasst.
Insgesamt eine tolle Geschichte und ein durchaus gelungenes Hörbuch, dass ich eigentlich jedem Leser empfehlen kann!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2021

Interessantes Hörbüch, super gelesen!

0

„Maybe Not Tonight“ ist mein erstes Buch der Autorin Alicia Zett und das hat mir ausgesprochen gut gefallen.

Nach dem Tod seines Vaters war Luke immer für die Familie und seine Geschwister da – teils ...

„Maybe Not Tonight“ ist mein erstes Buch der Autorin Alicia Zett und das hat mir ausgesprochen gut gefallen.

Nach dem Tod seines Vaters war Luke immer für die Familie und seine Geschwister da – teils aus Pflichtgefühl, teils wegen Schuldgefühlen. Und dann erfüllt sich ein Traum, als er für sein Semester als „Au Pair“ nach Kanada zu seinem Onkel darf. Nun hat er plötzlich Zeit für sich selbst, kann sich auf sein Studium und seine Mitstudenten konzentrieren.
Luke ist ein offener Mensch, der schnell Freunde findet. Irgendwann trifft er auf Jackson, der so ganz anders ist als alle anderen und der es schafft, sich in Lukes Herz zu schleichen. Jackson ist der typische Fall von harter Schale, weicher Kern. Eigentlich ist er anders, als seine Umwelt ihn wahrnimmt und er empfindet ein Stück Freiheit, wenn er über die Dächer von Vancouver turnt und poetische Texte verfasst.

Der Schreibstil von Alicia Zett war fesselnd und locker-leicht. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Perspektive von Luke und Jackson, wobei Lukes Anteile deutlich überwiegen. Die beiden waren mir jeder auf seine Weise sehr sympathisch. Sie wurden von der Autorin authentisch und tiefgründig geschaffen und man konnte sich in beide gut hineinversetzen.
Die beiden Sprecher haben eine tollen Job gemacht und es hat Spaß gemacht, den beiden zuzuhören. Sie haben beide eine angenehme Stimme und ein ebenso angenehmes Sprechtempo. Die Betonungen sind an den richtigen Stellen. Wobei ich sagen muss, dass mir Lukes Sprecher einen Tick besser gefallen hat.
Und bei all dem konnte man als Hörer, die Spannung und das Knistern zwischen den Luke und Jackson spüren.

Die Geschichte selber ist über weite Strecken kurzweilig und man spürt die Leichtigkeit der Jugend und die Aufbruchsstimmung, die Luke in Kanada verspürt. Sowohl Luke als auch Jackson haben aus der Vergangenheit ein Päckchen zu tragen und über all dem schwebt immer Lukes nahender Abschied aus Kanada. Es wurden nicht nur leichte, sondern auch ernste Themen angesprochen.

Einen Kritikpunkt habe ich aber schon noch. Trotz der ordentlichen Länge des Hörbuchs blieben für mich die Nebencharaktere zu blass. Ich hätte gerne mehr von der Familie des Onkels erfahren und eigentlich hätte ich gehofft, dass die Beziehung zu seinem Onkel intensiver wird und sich die beiden auch mehr über die Vergangenheit austauschen. Das ist in meinen Augen leider zu kurz gekommen.

Fazit:
Ein toller Schreibstil, interessante Charaktere und auch ernste Themen, die in einen kurzweiligen Roman verpackt wurden. Als Hörbuch sehr zu empfehlen!

Veröffentlicht am 15.06.2021

Nette Geschichte

0

Inhaltsangabe:
Leben heißt loslassen – und deinem Herzen folgen:
Mutig, ehrlich und wunderbar romantisch erzählt der New Adult Liebesroman "Maybe Not Tonight" von zwei jungen Männern, einem traumhaften ...

Inhaltsangabe:
Leben heißt loslassen – und deinem Herzen folgen:
Mutig, ehrlich und wunderbar romantisch erzählt der New Adult Liebesroman "Maybe Not Tonight" von zwei jungen Männern, einem traumhaften Sommer in Kanada und dem Mut, den es braucht, sein Leben so zu genießen, wie es ist.

Für den 19-Jährigen Luke fühlt sich die Zeit als Au pair in Vancouver an wie ein Traum: Jahrelang hat er sich nur darauf konzentriert, seinen Geschwistern den toten Vater zu ersetzen – jetzt, viele tausend Kilometer von Zuhause entfernt, scheint plötzlich alles möglich. Bei einem Theaterprojekt findet Luke schnell neue Freunde und lernt auch den Studenten Jackson kennen, der ihm zeigen könnte, was es bedeutet, wirklich lebendig zu sein. Doch Luke hat keine Ahnung, wie er mit seiner neuen Freiheit umgehen soll. Und in wenigen Monaten wird er in einem Flugzeug zurück nach Deutschland sitzen. Es wäre äußerst unklug, sich auf Jackson einzulassen - oder?

Meinung:
Die beiden Sprecher des Buches haben das Buch angenehm vorgelesen und ich bin sofort in die Geschichte gekommen. Die Geschichte hat mich sofort gepackt.

Luke und Jackson als Protagonisten haben mir sehr gut gefallen, beide sind gut ausgearbeitet und sind bildlich vorstellbar. Auch sämtliche Nebencharaktere haben mir gut gefallen.

Die Geschichte an sich hat mir auch gut gefallen, ich fand es interessant die Beziehung, die sich zwischen Luke und Jackson entwickelt, mitzuverfolgen. Auch ernste Themen wurden besprochen, das hat mir gefallen.

Das Ende der Geschichte hat mir persönlich leider nicht ganz so gut gefallen, aber es ist, wie es ist…

Nette Geschichte, die ich weiterempfehlen kann.

Fazit:
Nette Geschichte für Zwischendurch, kann ich weiterempfehlen.