Cover-Bild I have a dream

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Gabriel in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Genre: Sachbücher / Geschichte
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 15.01.2019
  • ISBN: 9783522305204
Alois Prinz

I have a dream

Das Leben des Martin Luther King
Eine mitreißende Biografie über Martin Luther King von Alois Prinz.

Martin Luther King gilt weltweit als Ikone im Kampf für die Rechte der afroamerikanischen Bevölkerung. Friedlich kämpfte er gegen Ungerechtigkeiten und protestierte scharf gegen Krieg und Gewalt. Dafür wurde er immer wieder bedroht. Doch das hinderte ihn nicht daran, unbeirrbar seinen Traum zu verfolgen, bis er mitten in seinem Freiheitskampf 1968 heimtückisch ermordet wurde. Alois Prinz begibt sich auf die Spuren dieses ungewöhnlichen Mannes, der für viele ein Vorbild ist – bis heute.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.03.2019

Unglaublich inspirierend

0 0

Martin Luther King – eine bedeutende Persönlichkeit des 20. Jahrhunderts. Doch bis auf seine berühmte Rede und die Ideale, für die er einstand, wusste ich ehrlich gesagt nicht viel von ihm.
Mit dieser ...

Martin Luther King – eine bedeutende Persönlichkeit des 20. Jahrhunderts. Doch bis auf seine berühmte Rede und die Ideale, für die er einstand, wusste ich ehrlich gesagt nicht viel von ihm.
Mit dieser Biografie für Jugendliche wird Geschichte lebendig. Alois Prinz schildert unglaublich eindrücklich, wie diskriminierend der Alltag voller Schikanen und in separierten Lebensräumen der schwarzen Bevölkerung war. Besonders authentisch macht für mich, dass nicht nur die Glanzleistungen und Meilensteine beleuchtet werden, sondern auch Fehler, Schwächen und Misserfolge teil dieser Biographie sind. Man bekommt die Möglichkeit zu reflektieren und Parallelen zu ziehen. Natürlich hat sich viel getan und gerade das Wirken dieses großen Freiheitskämpfers war ein wichtiger Bestandteil dessen, doch immer wieder hört oder liest man Geschichten, die zeigen, dass der Weg noch weit ist.
Gerade junge Menschen müssen dafür sensibilisiert werden. Für sie ist Martin Luther King meist nur ein schwarzer Mann, der einen Traum hatte … Wir vergessen heutzutage viel zu schnell, welche Hürden Freiheitskämpfer genommen haben und dass wir auch ihretwegen weiter daran arbeiten sollten, dass Menschen egal welcher Hautfarbe, Sexualität und Glaubens friedlich und gleichberechtigt miteinander leben sollen können.

Veröffentlicht am 04.03.2019

Wichtiges Buch

0 0

Inhalt:
Martin Luther King ist eine Symbolfigur des gewaltlosen Widerstands. Weltweit gilt er als Ikone im Kampf für die Rechte der afroamerikanischen Bevölkerung, der jedoch auch mit vielen Bedrohungen ...

Inhalt:
Martin Luther King ist eine Symbolfigur des gewaltlosen Widerstands. Weltweit gilt er als Ikone im Kampf für die Rechte der afroamerikanischen Bevölkerung, der jedoch auch mit vielen Bedrohungen und anderen Hindernissen zu kämpfen hatte. Trotzdem gab er seinen Traum nicht auf, bis er mitten in seinem Freiheitskampf 1968 heimtückisch ermordet wurde.

Mit dieser Biografie begibt sich Alois Prinz auf die Spuren des ungewöhnlichen Mannes, der für viele - auch heute - ein Vorbild ist.

Meine Meinung:
Ein Buch über einen mutigen Mann, der für seinen Traum lebte, kämpfte und starb. Eine mitreißende Biografie über das Vorbild

Martin Luther Kind wurde 1929 in Atlanta, als Sohn eines Baptistenpastors geboren. Auch wenn er in einer eher wohlhabenden Gegend aufwächst, erfährt er schon früh, was Rassentrennung und -diskriminierung bedeuten. Schon in jungen Jahren stand für ihn fest, dass er diese Ungerechtigkeit nicht einfach hinnehmen kann, sondern dafür kämpfen möchte, eine gerechtere Welt zu schaffen. Seine wohl bekannteste Rede "I have a dream" ist das Aushängeschild für die Bürgerrechtsbewegung.
Doch was steckte wirklich dahinter und was waren seine Absichten? Wer ist dieser mutige Mann, der schon so früh sich gegen so viele stellte?

Die eindrucksvolle Gestaltung des Covers und der Titel, sowieso, sprangen mir sofort ins Auge. Seitdem ich die bekannte Rede "I have a dream" gesehen habe, die mir wahrliche eine Gänsehaut bescherte, war ich neugierig, wer Martin Luther King ist und was ihn antrieb. Dieses Buch bot die perfekte Gelegenheit dafür.

Das Buch ist in gleichmäßige Kapitel eingeteilt, die sich jeweils mit einem Lebensausschnitt Kings beschäftigen. Die Überschriften sind dazu treffend gewählt.

Zu Beginn wird erst etwas über seine Herkunft, seine Familie erzählt, die King prägte. Über die weiteren Kapitel hinweg erstreckt sich seine Lebensgeschichte, die nicht nur sachlich beschrieben, sondern auch durch viele kleine eindrucksvolle Episoden bestückt wird.

Während des Lesens wird klar, welche Verantwortung auf dem jungen Freiheitskämpfer lag und wie beeindruckend er damit umgeht. Nicht immer traf er die richtigen Entscheidungen und hat das gemacht, was andere von ihm forderten, auch er machte Fehler. Doch, dass genau diese Dinge ebenfalls erwähnt werden, macht King so authentisch und seine Geschichte glaubhaft.

Toll finde ich auch, dass für ihn wichtige Momente, in denen er zweifelte, ob er der Richtige für diese Bewegung ist, enthalten sind und auch wie King es schaffte, sein Selbstvertrauen zurückzuerlangen.

Dieses buch enthält nicht nur viele Fakten, sondern auch wichtige Denkanstöße, die den Leser zum Reflektieren anregen. Die einfache und flüssige Sprache ermöglicht allseits ein gutes verstehen und bietet sich deshalb auch gut als Lektüre für jüngerer Leser an.


Fazit:
Die Biografie von Martin Luther King ist wohl eines der wichtigsten Bücher, die man gelesen haben sollte. Ich habe nichts auszusetzen, sondern wurde an vielen Stellen bereichert, was hoffentlich auch vielen anderen Lesern so gehen wird.

Veröffentlicht am 24.02.2019

Ein beeindruckender Mann seiner Zeit

0 0

Man liest und hört immer wieder von rassistischen Übergriffen auf Schwarze in den USA, doch bekommt man vom "alltäglichen" Rassismus dort kaum etwas mit. Der Autor schafft es gekonnt den Leser in das Leben ...

Man liest und hört immer wieder von rassistischen Übergriffen auf Schwarze in den USA, doch bekommt man vom "alltäglichen" Rassismus dort kaum etwas mit. Der Autor schafft es gekonnt den Leser in das Leben der afroamerikanischen Bevölkerung mitzunehmen und aufzuzeigen, womit sie Tag täglich zu kämpfen haben.
Das Thema ist leider noch immer top aktuell und obwohl Barack Obama als erster schwarzer Präsident der Vereinigten Staaten die Belange Amerikas vertrat, werden die Anfeindungen wohl nie wirklich enden und so zeigt Alois Prinz am Leben von Martin Luther King wie Rassismus im 20. Jahrhundert ablief und noch heute in den Köpfen der Menschen fest verankert ist.

Martin Luther King, ein außergewöhnlicher Mensch, der sein Leben dem Kampf gegen die Unterdrückung der Afroamerikaner gewidmet hat und für deren Rechte auf die Straße ging.
In dieser Biographie erfährt man nicht nur etwas über das Wirken von King, sondern auch seine Lebensgeschichte. Aufgewachsen als Pfarrerssohn in einer strengen Baptistengemeinde, wird er selbst Pfarrer und nutzt seine Predigten dazu, der afroamerikanischen Bevölkerung klarzumachen, dass alle Menschen vor Gott gleich sind, egal ob schwarz oder weiß, ob reich oder arm. Seine Ansichten sind modern und so eckt er oft an.
Der junge King hat Mahatma Gandhi als großes Vorbild und will genau wie dieser die Füße nicht länger stillhalten.
Während er all sein Geld und seine Energie in seinen Freiheitskampf steckt, vernachlässigt er seine eigene Familie. Seine Frau und seine Kinder sehen ihn so gut wie nie und haben es oft schwer. Martin Luther King, einerseits der Friedensnobelpreisträger und Vorkämpfer, andererseits dann doch ein Mensch, der wenig Rücksicht nimmt und seiner Familie einiges abverlangt.

Eine beeindruckende Biographie über einen Mann, der komplett aufgeht im Kampf für Recht und Gerechtigkeit und dabei sich selbst und seine Bedürfnisse (und die seiner Familie) hintenanstellt.
Ich habe viel über Martin Luther King und den Rassismus in Amerika gelernt durch dieses Buch. Natürlich kannte ich bereits die Eckdaten, aber mir war nicht bewusst wie aktuell das Thema noch immer ist und wie sich das ganze im Alltag zeigt.
Ich vergebe für dieses Buch 4 von 5 Sternen, da es ein paar kleinere Längen aufweist, die ich nicht ignorieren möchte, aber ansonsten war es wirklich eine spannende Biographie über einen beeindruckenden Mann.

Veröffentlicht am 08.02.2019

i have a dream

0 0

Ich glaube es gibt kaum jemanden, der ihn nicht kennt oder zumindest mal kurz seinen Namen gehört hat: Martin Luther King! Für mich war er schon in meiner Jugend sehr faszinierend und als wir in der Schule ...

Ich glaube es gibt kaum jemanden, der ihn nicht kennt oder zumindest mal kurz seinen Namen gehört hat: Martin Luther King! Für mich war er schon in meiner Jugend sehr faszinierend und als wir in der Schule über ihn gesprochen haben, war ich mit feuereifer beim Thema. Selten habe ich so eine bewegende Rede gehört. Selten habe ich einen Mann erlebt, der so für den Frieden kämpft. Gewaltfrei und nur mit der Kraft seiner Worte. Daher war ich sehr auf diese Biografie gespannt.

Und ich bin wirklich begeistert, denn Alois Prinz schafft es meiner Meinung nach, Martin Luther King in genau dem richtigen Licht strahlen zu lassen und das Buch so zu schreiben, das es Jugendlichen leicht fällt es zu lesen und zu verstehen. In meinen Augen wäre diese Buch eine tolle Lektüre in der Schule. Egal ob im Deutschunterricht, Politik oder Geschichte. Es zeigt viele Fakten auf ohne trocken zu sein und ich hoffe, dass es von vielen Jugendlichen gelesen wird. Denn Martin Luther King sollte noch heute eines der größten Vorbilder sein und wir können immer noch von ihm lernen.

Ein sehr wichtiges Buch! Die Autobiografie von Martin Luther King ist toll geschrieben und auch für Jugendliche prima zu verstehen. Meiner Meinung nach sollte dieses Buch in der Schule gelesen werden!

5 von 5 Punkten

Veröffentlicht am 29.01.2019

Ein großes Vorbild

0 0

Martin Luther King hat sich – wie kaum ein anderer – für einen gewaltfreien Kampf gegen Unterdrückung und soziale Ungerechtigkeit eingesetzt. Damit hat er sich natürlich nicht nur Freunde gemacht, denn ...

Martin Luther King hat sich – wie kaum ein anderer – für einen gewaltfreien Kampf gegen Unterdrückung und soziale Ungerechtigkeit eingesetzt. Damit hat er sich natürlich nicht nur Freunde gemacht, denn immer wieder wurde er bedroht. Doch er hatte seinen Traum, den er unerschütterlich und kompromisslos verfolgte.
„Ich habe einen Traum, dass sich eines Tages diese Nation erheben wird und die wahre Bedeutung ihrer Überzeugung ausleben wird: Wir halten diese Wahrheit für selbstverständlich: Alle Menschen sind gleich erschaffen…“
Auch Rückschläge haben ihn nicht von seinem Weg abgebracht.
Ich weiß noch genau, wie erschütternd wir alle waren, als er 1968 in Memphis einem Attentat zum Opfer fiel.
Ich habe schon einige Biografien über diesen herausragenden Menschen gesehen und gelesen und wollte wissen, wie der Autor mit diesem Thema auf Jugendliche (empfohlenes Alter 14 - 16 Jahre) zugeht.
Die Sprache ist gut zu lesen und passt zur Zielgruppe. Für mich gab es zwar keine neuen Erkenntnisse, aber trotzdem hat mir diese Biografie gut gefallen. Sie zeichnet ein gutes und umfassendes Bild des Bürgerrechtlers, dessen Name jeder kennt und der immer noch ein Vorbild ist.
Ich kann dieses Buch empfehlen.