Cover-Bild Happy Eating
(12)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe Life
  • Themenbereich: Gesundheit, Beziehungen und Persönlichkeitsentwicklung
  • Genre: Ratgeber / Lebenshilfe
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 28.08.2020
  • ISBN: 9783431070125
Anastasia Zampounidis

Happy Eating

Emotionales Essen überwinden und wirklich satt und zufrieden werden

Warum bleibt es nie bei der Handvoll Chips, dem einen Riegel Schokolade, warum essen wir auch ohne Hunger? Als Anastasia Zampounidis dem Zucker abschwor, begab sie sich auf eine Odyssee von Ärzten über Motivationsgurus bis zur Kräuterhexe, um die Verbindung zwischen Ernährung und Seele zu verstehen - denn bleibt die hungrig, wird der Körper niemals satt. So kochte sie für ihr inneres Kind, meditierte mit scharfen Messern und plauderte mit Bäumen, um schließlich nicht nur ihren Körper, sondern auch ihre Emotionen zufriedenzustellen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.10.2020

Einfach satt und glücklich

0

Ein mehr als spannender Titel. Nach den "Zuckerfrei" Büchern wieder ein wirkliches Muss. Jung, gesund und einfach satt. Emotionale Fressattacken gehören der Vergangenheit an.

Ein mehr als spannender Titel. Nach den "Zuckerfrei" Büchern wieder ein wirkliches Muss. Jung, gesund und einfach satt. Emotionale Fressattacken gehören der Vergangenheit an.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2020

Sehr zu empfehlen

0

Ich interessiere mich schon seit einiger Zeit für gesunde und zuckerfreie Ernährung und war jetzt schon langer auf das neue Buch von Anastasia Zampounidis gespannt!

Ihr Schreibstil konnte mich bis jetzt ...

Ich interessiere mich schon seit einiger Zeit für gesunde und zuckerfreie Ernährung und war jetzt schon langer auf das neue Buch von Anastasia Zampounidis gespannt!

Ihr Schreibstil konnte mich bis jetzt immer überzeugen. Er ist sehr locker und humorvoll, was mir sehr gut gefällt und das Lesen nie langweilig macht. Zudem gibt sie auch hier sehr viele Dinge von sich preis, wodurch sie mir sehr sympathisch ist.

Anastasia spricht viele Probleme an und gibt Ratschläge, um diese zu überwinden. Größtenteils spricht sie an, wie man den ,Emotionalen Hunger´ überwinden kann, sodass man schlussendlich satt und zufrieden ist. Ich denke, dass dieses Thema viele Menschen anspricht und finde es wirklich gut, dass sie sinnvolle Ratschläge, aufgrund eigener Erfahrungen gibt.

Zwischendurch gibt es immer mal wieder einige Rezepte, die mich sehr ansprechen und die ich in nächster Zeit unbedingt mal ausprobieren möchte!

Fazit:

Mir hat dieses Buch sehr viel gute Laune bereitet. Es war wirklich schön, es zu lesen, da Anastasia selbst ein sehr positiver Mensch ist. Diese positive Energie konnte sogar ich als Leser spüren. Ich finde, dass sie wirklich gute Ratschläge gibt, die jeder kennen sollte, und den ,Emotionalen Hunger´zu überwinden.

Veröffentlicht am 29.10.2020

Informativ, aber gleichzeitig unterhaltsam

0


Ein Buch über Emotionales Essen hat mich sofort angesprochen. Dieses Buch geht aber nicht nur ums Emotionale Essen, sondern auch ums zuckerfreie Naschen. Da ich eine Naschkatze bin und mein Essverhalten ...


Ein Buch über Emotionales Essen hat mich sofort angesprochen. Dieses Buch geht aber nicht nur ums Emotionale Essen, sondern auch ums zuckerfreie Naschen. Da ich eine Naschkatze bin und mein Essverhalten nicht gesund ist, habe ich mir von diesem Buch erhofft, dass es mich eventuell „therapiert“. Ganz so einfach funktioniert das natürlich nicht, aber ich konnte mich damit intensiver auseinandersetzen. Vor allem die Erzählweise der Autorin war angenehm zu lesen und ich hatte nicht das Gefühl, dass sie andere bevormunden möchte. Sie möchte nur andere aufklären und wie sie das gemacht hat, ist hervorragend.

Die Informationen werden informativ, aber gleichzeitig auch persönlicher Erfahrung dargestellt. Anhand von vielen Beispielen werden Situationen, viele davon sind mir so ähnlich wiederfahren, vorgestellt.

Das Buch wirkt nicht wie ein Lehrbuch, sondern wie ein Buch, das unterhält, die Lebensweise verändert und gleichzeitig super informiert. Ich bin von vielen Dingen so geschockt gewesen. Durch dieses Buch konnte ich besser verstehen, wie meine Psyche auf das Essen tickt und wie essen glücklicher machen kann.

Das Buch bekommt von mir 4/5 🌟 da es informierend und gleichzeitig unterhaltsam war. Allerdings zieht sich das Buch etwas in die Länge und ich hatte das Gefühl, dass die Autorin das Buch „strecken“ wollte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2020

Intuitives Essen für Anfänger

0

Schon oft habe ich gehört, dass der Körper ganz genau weiß, was er braucht und möchte. Nicht zuletzt gibt es eine ganze Marke davon, intuitiv zu essen und so seinem Körper wieder näher zu kommen und sein ...

Schon oft habe ich gehört, dass der Körper ganz genau weiß, was er braucht und möchte. Nicht zuletzt gibt es eine ganze Marke davon, intuitiv zu essen und so seinem Körper wieder näher zu kommen und sein Wohlfühlgewicht zu erlangen. Darum geht es hier aber zum Glück nicht!
Anastasia ist mir noch sehr gut als die „Quasselstrippe“ von MTV in Erinnerung, denn sie konnte reden und reden und reden. Ich war immer froh, wenn endlich Musik kam. Ihr Talent hat sie in ihren Büchern wirklich hervorragend genutzt, denn es ist nicht nur informativ, man lernt etwas über die Autorin und vor allem über sich selbst und warum der Körper so handelt und nach der „Droge“ Zucker verlangt.
Ich habe schon lange den Drang, nur noch „guten“ Zucker zu verwenden, aber komme an Schokolade einfach nicht vorbei. Sei es ein MaxiKing oder das Kinder Country, ich möchte nicht darauf verzichten, denn es schmeckt mir einfach. Dennoch verzichte ich beim Kochen und Backen und Tee/Kaffe auf raffinierten Zucker und setze dabei auf Rohrohrzucker, der eine schöne Karamellnote hat und mein Gewissen beruhigt. Ob das natürlich so gut ist, wie ich mir das einrede, sei erst einmal dahingestellt.
Das Buch selbst werde ich wohl noch öfter lesen müssen, denn es sind so viele Informationen drain, dass man sie beim ersten Mal lesen gar nicht alle aufnehmen und behalten kann. Ein toller „Ratgeber“ und eine spitzen Autorin! Ich glaube, ich muss die anderen auch noch haben hihi

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.09.2020

Sympathisch

0

Sympathisch

Es ist mein erstes Buch von Anastasia Zampounidis. Ich wusste zwar von ihren anderen Büchern, doch erst das hier hat mich so angesprochen, dass ich es gern lesen wollte.
Denn das Thema an ...

Sympathisch

Es ist mein erstes Buch von Anastasia Zampounidis. Ich wusste zwar von ihren anderen Büchern, doch erst das hier hat mich so angesprochen, dass ich es gern lesen wollte.
Denn das Thema an sich kenne ich zu gut und daher war ich gespannt, ob ich damit einen Weg raus finde bzw. auch einen Weg um damit umgehen zu können.

Ich bin allerdings etwas zwiegespalten. Sie schreibt wirklich super und ich hatte nie das Gefühl eines „erhobenes Zeigefingers“ oder das mir hier etwa aufgezwungen werden soll. Doch für mich persönlich hat etwas mehr Unterstützung! Vielleicht habe ich perönlich auch zu viel erwartet oder Hoffnungen in das Buch gesetzt. Daher fällt es mir sehr schwer es wirklich objektiv zu bewerten.

Ich gebe dem Buch dennoch 4 Sterne. Warum? Weil es eben an sich gut geschrieben ist und ich Anastasia vom ersten Satz an sympathisch fand. Ich habe nur eben am Ende nicht das erhalten was ich mir gedacht hatte – aber ob das nun ihre „Schuld“ ist? Ich denke nicht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung