Cover-Bild Die 12 Häuser der Magie
(25)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Drachenmond Verlag GmbH
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Urban
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 330
  • Ersterscheinung: 25.02.2021
  • ISBN: 9783959916936
Andreas Suchanek

Die 12 Häuser der Magie

Schicksalsretter
Die magische Gesellschaft steht am Abgrund.

Gnadenlos treibt der Dämon sein zweites Regnum aus dem Verborgenen heraus voran. Niemand ahnt, dass der Kerker zerbrochen ist und die Welt kurz davor steht, in Asche zu vergehen.
Nach dem Tod eines wichtigen Mitstreiters scheint es keine Hoffnung mehr für den Widerstand zu geben. Oder doch?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.03.2021

Der Dämon ist zurück

0

„Die 12 Häuser der Magie – Schicksalsretter“ von Andreas Suchanek erschien am 25.02.2021 im Drachenmond – Verlag.
Das Cover ist ein Eyecatcher besticht mit seiner Farbbrillanz, er vervollständigt die ...

„Die 12 Häuser der Magie – Schicksalsretter“ von Andreas Suchanek erschien am 25.02.2021 im Drachenmond – Verlag.
Das Cover ist ein Eyecatcher besticht mit seiner Farbbrillanz, er vervollständigt die Trilogie.

Die magische Gesellschaft steht am Abgrund, der Dämon konnte entkommen. Die Freunde versuchen unabhängig voneinander das zweite Regnum abzuwenden. Verräter habe sich auf die Seite des Dämons geschlagen, es scheint kein Entrinnen zu geben. Vielleicht gelingt es den Freunden wenn sie die Hintergründe entschlüsseln. Langsam schwindet jegliche Hoffnung, denn sie finden Unbegreifliches heraus! Gibt es eine Rettung?

„Schicksalsretter“ ist der Abschluss der „Die 12 Häuser der Magie“ - Reihe, ohne Kenntnis der ersten beiden Teile sollte die Geschichte nicht gelesen werden.
Der 3. Teil schließt nahtlos an das Ende des 2. Teils an. Der Einstieg gelingt, dank der kleinen Erinnerungshilfen die in die Handlung eingebaut wurden, sehr schnell. Das Setting ist sehr facettenreich, die Handlung strotzt vor überraschenden Wendungen. Es gibt kaum Verschnaufpausen die Spannung bleibt die ganze Zeit erhalten, durch Schauplatzwechsel am Ende jedes Kapitels.
Der Schreibstil ist wortreich, lebendig, lässt sich sehr flüssig lesen. Erzählt wird aus Sicht vieler verschiedener Protagonisten, so bekommt der Leserin einen guten Bezug zu ihnen.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, haben sich weiterentwickelt, sind gereift.

Fazit: Ein spannendes, mit überraschenden Wendungen gespicktes Ende der Trilogie. Einmal mehr konnte mich Andreas Suchanek mit seiner fantastischen Geschichte sehr gut unterhalten. Er beherrscht das Konzept der überraschenden Wendungen exzellent. Die Mini – Cliffhanger, die durch die Schauplatzwechsel, am Ende jedes Kapitels entstanden sind, haben zusätzlich Spannung aufgebaut. Ein gutes Stilmittel. Ich bin begeistert, auch das Ende ist für mich schlüssig. Ein muss für alle Fans der Reihe, ich kann sie allen Urban – Fantasy Lesern
innen empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.03.2021

Ein grandioses Finale

0

Ich habe mich schon riesig auf das Finale der Trilogie gefreut und ich wurde nicht enttäuscht.

Erst einmal musste ich wieder in die Geschichte reinkommen. Ein kurzer Rückblick wäre von Vorteil gewesen. ...

Ich habe mich schon riesig auf das Finale der Trilogie gefreut und ich wurde nicht enttäuscht.

Erst einmal musste ich wieder in die Geschichte reinkommen. Ein kurzer Rückblick wäre von Vorteil gewesen. Aber nach und nach kamen dann doch wieder die Zusammenhänge in Erinnerung.

Die Geschichte war durchgängig spannend und eine emotionale Achterbahnfahrt. Die Erzählweise war wieder genial. In dem einem Kapitel war man mit dem einen Protagonisten unterwegs, dann mit jemanden anderen und im anderen Kapitel mit noch einem anderen. Da ich nicht spoilern möchte, schreibe ich natürlich nicht welche. Und immer schön abwechselnd. Wenn es natürlich gerade richtig spannend wurde, ging es zum nächsten Protagonisten. Man konnte gar nicht aufhören zu lesen, weil man unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Und das am besten bei allen Protagonisten gleichzeitig.

Das Finale war einfach fantastisch. Ich habe so viele Protagonisten lieb gewonnen und jetzt ist die Reise vorbei. Aber auch Ferdi die Maus, war einfach zuckersüß. Und für Nox hatte ich von Anfang an einen Faible. Auch wenn er eine Nervensäge war.

Ich habe geweint, mitgelitten, aber auch gelächelt. Sowas schafft nur eine mitreißende Geschichte.

Fazit:
Eine fantastische Reihe ist zu Ende. Ich kann diese Trilogie nur empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.03.2021

Ein würdiges Ende

0

Das Ende der 12 Häuser der Magie und irgendwie schade. Mir hat die Trilogie gefallen und einige der auftauchenden Personen habe ich lieb gewonnen (selbst Dauernervensäge Nox ... irgendwie).
Aber bevor ...

Das Ende der 12 Häuser der Magie und irgendwie schade. Mir hat die Trilogie gefallen und einige der auftauchenden Personen habe ich lieb gewonnen (selbst Dauernervensäge Nox ... irgendwie).
Aber bevor die Trilogie zu Ende geht wird es noch richtig spannend und sehr actionreich und ... irgendwie peinlich das zugeben zu müssen, aber am Ende habe ich doch die eine oder andere Träne vergossen.
Schicksalsretter unterscheidet sich von den Vorgängern nur in der Handlung, der Schreibstil ist wie gewohnt und auch die Action ist so, wie man es erwartet (und von anderen Suchanek-Werken auch gewohnt ist).
Wer mal kurz abspannen möchte und sich in eine bekannte Welt mit Magie begeben möchte, der ist mit dieser Trilogie gut bedient.
Spannung und Action pur, sympathische Charaktere, die eine oder andere überraschende Wendung und ... was nicht immer bei Abschlussbänden der Fall ist: Ein absolut würdiges Ende.

Wer anspruchsvolle Literatur erwartet ... sollte sich anderweitig umsehen, wer sich aber einfach nur gut unterhalten lassen will, der wird nicht enttäuscht werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2021

Ein sehr gelungenes Finale, in dem plötzlich alles zusammen passt

0

Nic und seine Freunde haben den Dämon, mittlerweile bekannt als Chavale befreit. Das was sie um jeden Preis verhindern wollten ist eingetreten. Damit hat Ines zusammen mit Chavale die Macht Alles und Jeden ...

Nic und seine Freunde haben den Dämon, mittlerweile bekannt als Chavale befreit. Das was sie um jeden Preis verhindern wollten ist eingetreten. Damit hat Ines zusammen mit Chavale die Macht Alles und Jeden zu vernichten. Und das versuchen sie auch. So leicht geben Nic und Liz aber nicht auf. Totgeglaubt versuchen sie unerkannt weiter ihren Freunden im Wiederstand zu helfen und einen Weg zu finden Ines und den Dämon aufzuhalten. Ob sie das auch schaffen werden ist allerdings eine andere Frage. Dieser Kampf wird Opfer fordern.
Der Schreibstil ist wie immer sehr angenehm. Das und die Tatsache, dass die Kapitel immer abwechselnd aus der Sicht der Hauptcharaktere erzählt werden macht es einem sehr schwer das Buch aus der Hand zu legen. Wie schon in den vorherigen Büchern passiert sehr viel und das oft auch parallel. Ich fand es teilweise fast etwas unübersichtlich. Um so schöner war es allerdings, als zum Ende hin alles zusammengepasst hat und alles Sinn ergeben hat. Der Kampf gegen Ines und Chavale war sehr blutig und sehr emotional. Da ich ein Fan von Happy Ends bin fand ich das Ende sehr schon, aber auch sehr überraschend. Ich finde es etwas unglaubwürdig, das alles so gut ausgeht, zumindest für die Protagonisten.
Fazit: Ein gelungener Abschluss für eine sehr fantasievolle und abenteuerliche Reise.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2021

Ein gelungenes Finale das mich die Seiten nicht mehr aus der Hand legen ließ.

0

Der Schlüssel zum Schicksal bist du selbst.

Genau das müssen die Freunde feststellen, nachdem der Dämon geflohen ist und das zweite Regnum anbricht.
Keiner weiß wie es weitergehen soll und zwischen der ...

Der Schlüssel zum Schicksal bist du selbst.

Genau das müssen die Freunde feststellen, nachdem der Dämon geflohen ist und das zweite Regnum anbricht.
Keiner weiß wie es weitergehen soll und zwischen der Hoffnungslosigkeit glimmt ein Funken Hoffnung.
Hoffnung, die gut verborgen hinter einem Plan sich fokussiert der als einzige Rettung von langer Hand geplant war.
Nur wird dieser Plan gelingen …

Meine Meinung

Ich liebe diese gelungene Trilogie aus der Feder von Andreas Suchanek, der mit dem Finale noch einen draufgesetzt hat.
Die Cover sind alle absolute Eyecatcher die mich jedes Mal wieder aufs neue gefangen nehmen.
Sehr cool und stimmig in Szene gesetzt.

Hier ging es auch gleich Schlag auf Schlag weiter mit actionreichen Sequenzen die ich mir erhofft habe, nach den Ereignissen aus den letzten beiden Bänden.
Die Protagonisten mit ihren sehr gut ausgearbeiteten Charakteristikas konnten mich wieder voll und ganz in ihren Bann ziehen und mich mitfiebern lassen.

Dazu gefällt mir die Entwicklung sehr gut die jeder von Ihnen durchgemacht hat.
Ich will gar nicht mehr verraten außer, dass es für mich ein absoluter Lesetipp ist, mit einer sehr stimmigen und interessanten Story, die mich vom Verlauf und den Geheimnissen die darin lauern, mehr als einmal überraschen konnte.
Für mich nicht vorhersehbar und sehr gut als finaler Band umgesetzt.

Ich freu mich schon auf mehr aus der Feder des Autors.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere