Cover-Bild Die kleine Parfüm-Manufaktur in der Provence
Band 17 der Reihe "Die schönsten Romane für den Sommer und Urlaub"
(12)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
4,99
inkl. MwSt
  • Verlag: beHEARTBEAT
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.05.2024
  • ISBN: 9783751743464
Angelina Bach

Die kleine Parfüm-Manufaktur in der Provence

Inmitten herrlich duftender Lavendelfelder betreibt Marielles Familie eine kleine Parfüm-Manufaktur. Als ihr Vater plötzlich erkrankt, steigt Marielle früher als geplant in den Betrieb ein. Sie hat auch schon viele Ideen, wie sie der Manufaktur neuen Glanz verleihen kann. Allerdings erhält ihre Euphorie einen gewaltigen Dämpfer, als sie auf den Assistenten ihres Vaters trifft: Bastien genießt dessen volles Vertrauen - und das reibt er Marielle nur allzu gern unter die Nase. Wie soll sie mit diesem unverschämten Kerl bloß zusammenarbeiten?

Als Marielle herausfindet, wie schlimm es um die Manufaktur wirklich steht, muss sie ihre Abneigung gegenüber Bastien wohl oder übel ablegen. Nur wenn sie mit ihm gemeinsam an einem Strang zieht, kann sie den Familienbetrieb noch retten. Doch die Gefühle, die Marielle plötzlich empfindet, sind dabei nicht gerade hilfreich ...

Lass dich von diesem romantischen Sommerroman verzaubern - rieche den Duft der Lavendelfelder, spüre die Sonne auf deiner Haut und sei dabei, wenn eine große Liebe entsteht.

Alle Geschichten dieser Reihe zaubern dir den Sommer ins Herz und bringen dir den Urlaub nach Hause. Die Romane sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.



Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.05.2024

Wunderbar gefühlvoll!

0

Das Buch hat mich von Beginn an verzaubert. Marielle wird von ihrer Familie in die Heimat zurückgeholt, da ihr Vater an einer schweren Krankheit leidet. Sie übernimmt den Familienbetrieb, zusammen mit ...

Das Buch hat mich von Beginn an verzaubert. Marielle wird von ihrer Familie in die Heimat zurückgeholt, da ihr Vater an einer schweren Krankheit leidet. Sie übernimmt den Familienbetrieb, zusammen mit dem neuen Assistenten ihres Vaters. Die beiden stehen sofort auf Kriegsfuß, mit der Zeit schleichen sich jedoch auch andere Gefühle ein.

Eine wirklich herzliche Geschichte mit Tiefgang, insbesondere wenn es um die Krankheit von Marielles Vater geht. Auch die langsame Annäherung zwischen Marielle und Bastien wird wunderbar dargestellt. Besonders interessant sind auch die fachlichen Details einer Parfümherstellung, man merkt die gute Recherche dahinter. Alles in allem - sehr gelungen!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.05.2024

Marielle übernimmt eine schwierige Aufgabe

1

Das Cover verspricht nicht zu viel. Lavendel, alles dreht sich um Lavendel. Marielle wird von ihrem Vater nach Hause gebeten. Sie ahnt noch nicht, wie krank der Vater wirklich ist.

Voller Elan schwingt ...

Das Cover verspricht nicht zu viel. Lavendel, alles dreht sich um Lavendel. Marielle wird von ihrem Vater nach Hause gebeten. Sie ahnt noch nicht, wie krank der Vater wirklich ist.

Voller Elan schwingt sie sich in die Aufgabe, den Betrieb zu führen. Doch irgendwie steht ihr Bastien immer im Weg. Beide verstehen sich überhaupt nicht. Bastien ist Angestellter ihres Vaters. Marielle sieht in ihm einen Konkurrenten, der ihr nichts zutraut. Es dauert lange, bis sich beide anfreunden, sogar verlieben. Ich bin immer wieder froh, wenn es bei so einem herrlichen Roman ein glückliches Ende gibt.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.05.2024

Emotionen in Dufterlebnissen

1

Eine schöne kurze Sommerlektüre.
Ein Familienunternehm muss einige schwierige Zeiten durchleben, die Marielle nun versucht zu überstehen. Dort trifft sie auf Bastien, ein Gehilfe ihres Vaters und der Kampf ...

Eine schöne kurze Sommerlektüre.
Ein Familienunternehm muss einige schwierige Zeiten durchleben, die Marielle nun versucht zu überstehen. Dort trifft sie auf Bastien, ein Gehilfe ihres Vaters und der Kampf um die Parfümmanufraktur beginnt.
Charmant, witzig, liebevoll geschrieben. Wer Liebesgeschichten und mehr über ein Dufterlebnis erfahren möchte, kommt hier ganz und gar auf seine Kosten!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 13.05.2024

Toller Sommerroman

1

Marielle steigt nach der plötzlichen Erkrankung ihres Vaters in die titelgebende kleine Parfüm-Manufaktur ihres Vaters ein. Sie ist voller Ideen, jedoch wird Marielle etwas ausgebremst durch den Assistenten ...

Marielle steigt nach der plötzlichen Erkrankung ihres Vaters in die titelgebende kleine Parfüm-Manufaktur ihres Vaters ein. Sie ist voller Ideen, jedoch wird Marielle etwas ausgebremst durch den Assistenten ihres Vaters, Bastien. Dazu kommt, dass Marielle nach und nach herausfindet, dass es um die Parfüm-Manufaktur gar nicht so gut steht wie gedacht...
Nun muss Marielle unweigerlich mit Bastien zusammenarbeiten, doch da kommen auch Gefühle für ihn auf. Kann sie die Manufaktur retten?

Der Roman ist sehr angenehm geschrieben und man kann fast schon die tollen Düfte riechen beim Lesen. Ein unterhaltsamer, spannender Wohlfühlroman für den Sommer, für die Ferien oder einen kurzen literarischen Trip in die wundervolle Provence. Die Autorin bietet dem Leser nicht nur einen Roman, sondern erklärt auch vieles, sodass man sich während der Lektüre noch neues Wissen aneignet. Die Figuren wirken authentisch und besonders Marielles wächst einem direkt ans Herz. Das Cover ist richtig schön und passt wunderbar zum Thema.
Sehr empfehlenswert.






  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 06.05.2024

Lavendelliebe

1


„Die kleine Parfüm Manufaktur in der Provence“ von Angelina Bach
Worum geht´s?
Das Buch handelt von einer Familie, die in Grasse in der wunderschönen Provence eine kleine Parfüm-Manufaktur in der dritten ...


„Die kleine Parfüm Manufaktur in der Provence“ von Angelina Bach
Worum geht´s?
Das Buch handelt von einer Familie, die in Grasse in der wunderschönen Provence eine kleine Parfüm-Manufaktur in der dritten Generation betreibt. Der Großvater hatte den Sohn eingearbeitet. Jetzt, viele Jahre später, ist der sich mittlerweile im fortgeschrittenen Alter befindliche Sohn schwerstkrank und holt seine Tochter Marielle, die in Ägypten ihre Doktorarbeit gerade fertig gestellt hatte, zurück. Ihr Vater macht sie sofort mit seinem neuen Assistenten Bastien bekannt, der sich in kürzester Zeit bei ihrem Vater eine starke Vertrauensstellung erarbeitet hatte. Von Anfang an knistert es zwischen Marielle und Bastien. Beide haben Vorbehalte, die sich durch Missverständnisse verstärken. Zudem stehen geschäftliche Probleme an, ein Großauftrag droht zu scheitern, die Gesundheitskrise ihres Vaters verschärft sich, das Wetter droht die Lavendelernte zu vernichten - das alles und noch viel mehr stürmt auf Marielle ein. Ihre Mutter ist nicht hilfreich, die beiden haben kein gutes Verhältnis. Ein neuer Lieferant, ein Biolandwirt, ist ihr sehr sympathisch und entwickelt sich zum guten Freund. Oder wird da etwa mehr draus? Verbessert sich der Gesundheitszustand ihres Vaters wieder etwas? Werden Marielle und Bastien zusammen die Manufaktur retten können? Werden sie den Großauftrag bekommen? Wird der Regen die Ernte zerstören?
Angelina Bach ist das Pseudonym des Ehepaars Veronika und Martin Lackerbauers. Sie ist seit ihrer Jugend Schriftstellerin in unterschiedlichen Genres, er der „Chef-Recherchator“ und Lieferant von zündenden Ideen. Sie leben mit ihrem Sohn und vielen Haustieren in Niederbayern, wenn sie nicht gerade zu neuen Schauplätzen für ihre Bücher reisen. Dafür suchen sie sich so schöne Gegenden wie z.B. die Toscana, Cornwall oder die Provence raus.
Meine Meinung:
Dieses Buch war wie ein kleiner Urlaub in der Provence. Leider ging er zu schnell zu Ende, denn ich habe das Buch an einem Abend ausgelesen, konnte nicht aufhören und ärgerte mich dann, als ich es ausgelesen hatte. Der Schreibstil ist so detailliert, dass man mit fast allen Sinnen in der Handlung dabei ist. Man stellt sich die blühenden Lavendelfelder vor, sieht das Labor vor sich, riecht die herrlichen Düfte und leidet mit Marielle mit. Das Cover ist sehr ansprechend mit den Lavendelfeldern im Vordergrund und dem alten Anwesen im Hintergrund. Der Titel ist mit 2 kleinen Parfümflakons eingerahmt. Die Recherchearbeit ist hervorragend ausgefallen, die erwähnten Parfüm-Institute gibt es wirklich, dazu ausführliche Beschreibungen von Parfüminhaltstoffen – und zusammensetzungen. Auch das Gefühlschaos der beiden Hauptprotagonisten ist in allen Facetten wiedergegeben.
Fazit:
Ganz klare Leseempfehlung!!!
„Die kleine Parfüm-Manufaktur in der Provence“ ist ein sehr gelungenes Buch, das einen gedanklich in die wunderschöne Provence entführt und einen auch gefühlsmäßig mitnimmt. Das einzige, was ich ganz leicht kritisiere, ist, dass die Mutter etwas unklar bleibt und es keine Erklärung für ihr Verhalten gibt. Aber vielleicht wird es ja einen Teil 2 geben und Aufklärung darüber.
5 von 5 Sternen!!!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl