Cover-Bild Lia Sturmgold – Das Geheimnis der Meereselfe
(10)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,95
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 19.02.2021
  • ISBN: 9783423763240
Aniela Ley

Lia Sturmgold – Das Geheimnis der Meereselfe

Bezaubernde Elfenfantasy ab 10
Isabelle Hirtz (Illustrator)

Wasserzauber und Elfenmagie

So wie die Dinge stehen, muss Lia noch eine Weile im Elfeninternat Springwasser bleiben und die Luftprinzessin spielen. Aber wenn sie ehrlich ist: Sie steht auf ihr neues Leben in dieser zauberhaften Schule, an der sie so viel über Elfenmagie lernt, und fühlt sich unter ihren neuen Elfenfreundinnen immer wohler. Umso entsetzter ist sie, als ihre Schule von magischen Wasserfluten bedroht wird und ausgerechnet ihre Freundin Serafina – die einzige Meereselfe auf Springwasser – unter Verdacht gerät. Um herauszufinden, wer oder was wirklich dahintersteckt, heckt Lia einen Plan aus und macht sich mit ihren besten Freundinnen auf eine riskante Suche …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.05.2021

Nicht immer schnell Urteilen

0

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Ich habe wieder ein Buch gefunden, welches ich meinem Sohn vorlesen konnte. Das ist das erste Buch aus der Reihe und ich muss zugeben, das uns doch ...

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Ich habe wieder ein Buch gefunden, welches ich meinem Sohn vorlesen konnte. Das ist das erste Buch aus der Reihe und ich muss zugeben, das uns doch einiges gefehlt hat, was im ersten Band bestimmt erklärt wird. Man lernt Lia kennen, die in einem Elfeninternat ist. Das aber auch nur, weil sie ihren Körper mit einer Luftelfe getauscht hat. Sie hat viele Freunde in der Elfenschule gefunden. Doch was wäre die Story wen nichts spannendes passiert. Die Schule wird von riesigen Wasserfluten bedroht und der Verdacht fällt sofort auf die einzige Meereselfe. Nur Lia glaubt das es jemand anderes ist. Sie setzt alles daran den schuldigen zu finden und so beginnt ein schwieriges und gefährliches Abenteuer.

Da ich schon wie erwähnt den ersten Band nicht gelesen habe, hat es etwas gedauert bis ich mit Lia warm wurde und erstmal verstanden habe, dass sie die Körper vertauscht hat. Mein Sohn war aber direkt Feuer und Flamme für Lia und hat sich riesig auf ihr Abenteuer gefreut. Sie hatte aber auch ihr Herz am rechten Fleck und stand ihre Freunden zur Seite. Dabei hat sie Mut bewiesen und sogar gezeigt, das sie für ihr Alter doch recht erwachsen ist. Neben Lia gibt es aber auch viele weitere Gesichter, die wir kennenlernen durften. Die jenigen die Band 1 gelesen haben, werden die Nebencharakter bestimmt schon kennen. Aber uns hat jeder einzelne Charakter fasziniert und jeder konnte etwas anderes.

Der Schreibstil war flüssig und leicht zu lesen. Mein Sohn war total gebannt und hat mich immer wieder drum gebeten, nicht mit dem Vorlesen aufzuhören. Dadurch kam es dazu das wir gemeinsam teilweise 4 Kapitel gelesen haben und das immer vor dem Schlafen gehen. Die Story vermittelt zudem noch wichtige Dinge wie Mut, Vertrauen und Freundschaft. Das wichtigste war allerdings das Vertrauen an sich selbst. Dazu kommt noch das es humorvolle Szenen gibt aber auch durchaus spannende Szenen, genau die perfekte Mischung für meinen Sohn und mich. Die gesamte Story liest man aus Lia's Sicht und man erfährt dadurch so viel, auch die wichtigen kleinen Details und wie aufmerksam sie doch ist. Ich fand es toll das sie so für ihre Freunde einsteht. Es wurde auch darauf geachtet, das Setting wundervoll zu beschreiben. Noch ein Pluspunkt gibt es für das Cover, das wirklich ein Hingucker ist und schön gemacht ist. Auch wen uns etwas von der Vorgeschichte fehlt, so konnte die Story uns doch in den Bann halten und wir freuen uns aufjedenfall auf weitere Abenteuer mit Lia.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.05.2021

Magisch, meerig und wundervoll- tolle Fortsetzung!

0

Mein Fazit:
Band 2 hat mir richtig gut gefallen! Der Schreibstil war super und ich habe mich, zurück in Springwasser, sofort wohl gefühlt. Die Freundschaft und der Zusammenhalt innerhalb der Nachtflugwabe ...

Mein Fazit:
Band 2 hat mir richtig gut gefallen! Der Schreibstil war super und ich habe mich, zurück in Springwasser, sofort wohl gefühlt. Die Freundschaft und der Zusammenhalt innerhalb der Nachtflugwabe ist einfach großartig. Die Fortsetzung ist spannend, witzig und zu keiner Zeit langweilig. Mich persönlich hat es wahnsinnig gefreut mehr über die Meereselfe Serafina zu erfahren. Ich empfehle aber dringend Band 1 vorher zu lesen/hören, da einem sonst ganz viele wichtige Informationen fehlen. Die Bücher bauen aufeinander auf. Die Fortsetzung der zauberhaften „Lia Sturmgold“-Reihe hat mir richtig gut gefallen und ich vergebe volle 5 Sterne.

Meine Meinung zum Buch:
Ich liebe Lia Sturmgold und auch Band 2 hat mich nicht enttäuscht. Zuerst: Da die Geschichte auf Band 1 aufbaut, empfehle ich dringendst diesen zuerst zu lesen/hören. Alleine stehend macht es meiner Meinung nach keinen Sinn. Es fehlt einfach zu viel Wissen.
In Band 2 begleiten wir Lia wieder nach Springwasser. Sie besucht immer noch die Elfenschule und hat sich super eingelebt. Ich liebe Springwasser und die Elfenwelt wieder mal so fantastisch beschrieben. Der Schreibstil ist, wie in Band 1, super angenehm und man fliegt nur so über die Seiten. Besonders habe ich mich gefreut, dass es dieses Mal ganz viel um Serafina, die Meereselfe geht. Sie hat ein großes Geheimnis, das sie sehr belastet und Lia versucht alles, um sie zu unterstützen und ihr zu helfen. Die 4 Elfenmädchen aus der Nachtflugwabe halten zusammen – auch als es hart auf hart kommt und Lias Erzfeindin die ganze Schule gegen Serafina aufhetzt. In Band 2 geht es also wieder ganz viel um Freundschaft, Zusammenhalt, Vertrauen und Mut. Und natürlich um Hilfsbereitschaft. Dabei gibt es ganz viele witzige Szenen und spannende Momente. Mir war in keinem Moment langweilig und ich freue mich jetzt schon mega auf Band 3, der im Herbst erscheinen soll.

Meine Meinung zum Cover:
Das Cover gefällt mir richtig gut! Man merkt sofort, dass die Bücher zusammengehören und sie sehen einfach magisch aus. Mich hat auch das Cover zu Band 2 sofort angesprochen! Es wäre aber noch schön, wenn auf dem Buchrücken eine 2 zu sehen wäre, sodass man sofort erkennt, dass es sich um Band 2 einer Reihe handelt. Aber auf jeden Fall super, dass es auf der Rückseite deutlich zu lesen ist :D.

Ich bin absolut verliebt in die „Lia Sturmgold“-Reihe und kann sie euch nur wärmstens empfehlen – auch für Jungs, falls ihr zögern solltet ;). Eure MermaidKathi

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2021

Was ist mit Serafina los?

0

Was würde ich dafür geben auch mal einen Bodyswitch zu machen. 😃
Lia war allerdings nicht begeistert von dem unfreiwilligen Bodyswitch mit der Luftelfe Asalia Laliala Pergusta von Silberhaar. Doch im Laufe ...

Was würde ich dafür geben auch mal einen Bodyswitch zu machen. 😃
Lia war allerdings nicht begeistert von dem unfreiwilligen Bodyswitch mit der Luftelfe Asalia Laliala Pergusta von Silberhaar. Doch im Laufe ihrer Geschichte hat sie sich daran gewöhnt und würde es gerne öfters tun. Denn Lia ist in ihrem geborgten Elfenkörper angekommen, sie mag Springwasser, sie liebt es neue Dinge zu entdecken, stellt sich neuen Herausforderungen und natürlich dürfen nicht ihre Freundinnen aus der Flugwabe fehlen. Die vier ergänzen sich und halten in jeder Situation zusammen, auch wenn so manche von ihnen über ihren Schatten springen muss.
Serafina ist eine Undine und manchmal recht mürrisch, doch in letzter Zeit wird es immer schlimmer. Doch sie rückt nicht mit der Sprache heraus. Und so macht es sich Lia zur Aufgabe, ihrer Freundin zu helfen, auch wenn sie keine Hilfe möchte. Doch die Mädels der Flugwabe halten zusammen und lassen niemanden im Stich.
Den Leser erwartet ein aufregendes, spannendes, lustiges, aber auch trauriges Abenteuer. Jede Einzelne kommt an ihre Grenzen, verzweifelt, zeigt Mut und springt über ihren Schatten.

Auch Band 2 hat mir wieder gut gefallen, deshalb gibt es 5/5 🧚🏼‍♀️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.02.2021

Märchenhafte Handlung und bezaubernde Charaktere

0

Inhalt:
Lia freut sich darauf, im Internat Springwasser noch mehr über Elfenmagie zu erfahren. Doch dann bringt ein mächtiges Wasserungeheuer die Schule in Gefahr und Serafina, die einzige Meereselfe in ...

Inhalt:
Lia freut sich darauf, im Internat Springwasser noch mehr über Elfenmagie zu erfahren. Doch dann bringt ein mächtiges Wasserungeheuer die Schule in Gefahr und Serafina, die einzige Meereselfe in Springwasser, wird dafür verantwortlich gemacht. Lia versucht, dem Angriff auf den Grund zu gehen.

Meinung:
Lia hat sich super schnell an ihr neues Leben im Elfeninternat Springwasser gewöhnt. Dank dem Bodyswitch hat Lia als Prinzessin Asalia Laliala Pergusta von Silberhaar bereits wundervolle Freundschaften geschlossen. Auch der Unterricht und das Leben im Internat finden großen Gefallen bei Lia. Dennoch vermisst sie ihre Mutter und das Leben in der Menschenwelt. Dazu kommt, dass die fiese Luftelfe Valmariana versucht Lia und ihren Freundinnen das Leben in Springwasser möglichst schwer zu machen. Als die Schule von magischen Wasserfluten bedroht wird, sind Valmariana und ihre Anhänger sich sicher, dass nur Lias Freundin Serafina dahinterstecken kann, so ist sie doch die einzige Meereselfe an der Schule.

Nachdem mich im letzten Jahr Lias Abenteuer im Elfeninternat Springwasser positiv überrascht hat, war ich dementsprechend sehr neugierig darauf, wie sich Lias Geschichte im zweiten Band der Reihe weiterentwickeln wird.
Der Start in die Geschichte ist mir dabei gut gelungen. Zum einen liegt dies natürlich daran, dass Band 1 nicht ganz so lange zurückliegt, zum anderen aber auch an den einprägsamen Charakteren, die Autorin Aniela Ley geschaffen hat. Dank ihnen taucht man wieder wahnsinnig schnell in das aufregende Leben in Springwasser ein.

So sind an Lias Seite wieder Wildlingsmädchen Merla, die eigensinnige Undine Serafina und die Pixie Blo zu finden. Aber auch Dorient, Asalias Bruder, ist ein guter und wichtiger Freund für Lia geworden. Und so erleben die Freunde wieder jede Menge Abenteuer auf Springwasser. Denn Autorin Aniela Ley versteht es nicht nur ein grandioses Setting zu erschaffen, sondern auch den Unterhaltungs- und Spannungsfaktor enorm hochzuhalten. Leider war auch dieser zweite Band wieder viel zu schnell beendet.

Bereits im ersten Band habe ich sehr von dem Ideenreichtum der Autorin geschwärmt. Auch in Band 2 gibt es für Lia und den Hörer wieder so viel Spannendes in der Welt der Elfen zu entdecken. So steht für Lia eine Flugprüfung an. Die für Luftprinzessin Asalia eigentlich kein Problem sein sollte. Doch Mensch Lia hat Höhenangst und so wird die Flugprüfung zur großen Herausforderung. Aber auch ein Besuch bei Asalia in der Menschenwelt steht auf dem Programm. Zudem scheint mit Serafina irgendetwas nicht zu stimmen. Zwar war die Undine schon immer zickig, abweisend und brummig, doch für ihre Freundinnen hatte sie eigentlich fast immer ein offenes Ohr. Seit kurzem stoßen Lia, Blo und Merla jedoch auf eine Art Mauer, wenn sie mit Serafina sprechen möchten. Was verbirgt die Undine nur?

Der Mix aus Schulalltag sowie den verschiedenen Problemen der Elfenmädchen dürfte bei Hörern ab 10 Jahren super gut ankommen. Denn auch im neuen Band gibt es wieder wahnsinnig viel zu entdecken. So z.B. nicht nur die vielen verschiedenen Elfenarten wie Luftelfen, Kesselglutelfen, Undinen, Pixies, Wildmädchen oder Wasserelfen. Auch magische Gegenstände und andere Wesen gibt es reichlich in dieser phänomenalen Reihe.

Dieser zweite Band wird wieder von Hörbuchsprecherin Yvonne Greitzke gesprochen. Ihre junge und dynamische Stimme passt perfekt zu Lia und ihrem turbulenten Leben in Springwasser. Zudem gibt sie sich nicht nur mit der Vertonung von Lia extrem viel Mühe. Auch die anderen Charaktere werden sehr individuell vertont. Daher hat man beim Hören nie Probleme die verschiedenen Charaktere auseinander zu halten. So macht Hörbuch hören Spaß!

Fazit:
Lia Sturmgold ist zurück und verzauberte mich auch in diesem zweiten Band. Die Geschichte ist durchweg spannend, die Handlung märchenhaft schön und die Charaktere einfach bezaubernd und sympathisch. Ich habe meinen Aufenthalt im Internat Springwasser wieder in vollen Zügen genossen und freue mich riesig auf weitere Geschichten von Lia, Serafina, Blo und Merla.
5 von 5 Hörnchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.02.2021

schöne, unterhaltsame Fortsetzung

0


Meinung
Nachdem Band 1 charmant, amüsant und spannend war musste ich natürlich wissen, wie es mit meinen liebgewonnen Charakteren in der Fortsetzung weitergehen wird.
Der Einstieg war leicht und ich ...


Meinung
Nachdem Band 1 charmant, amüsant und spannend war musste ich natürlich wissen, wie es mit meinen liebgewonnen Charakteren in der Fortsetzung weitergehen wird.
Der Einstieg war leicht und ich konnte mich direkt wieder in die Story einfügen, als wäre keinerlei Zeit zwischen den Bänden vergangen.
Die Story glich teilweise den Auftakt, natürlich in Verbindung mit einer anderen Geschichte, aber es war doch die ein oder andere Parallele zu erkennen. Was mir in der Fortsetzung jedoch fehlte, war dieser unschlagbare Humor, den ich so sehr genossen hatte.

Hier steht ganz klar die Spannung und die Detektivarbeit im Fokus und humorvolle Einschübe sind eher die Seltenheit.

Die neuen Charaktere, die hier ihren Platz finden, wurde ebenso viel Tiefe und Gefühl verliehen, wie den bereits bekannten. Allen voran Serafina, die für die ein oder andere Verwirrung sorgte und mit der mein Leserherz litt, als sie sich allerhand Vorwürfen stellen musste. Doch wie so oft zeigt sich, dass es Menschen gibt, die an einen glauben und so beginnt der Wettlauf um Schuld oder Nichtschuld. Die Freundschaft wird hier sehr hoch angesiedelt und ist was die Ebene angeht von Kapitel zu Kapitel präsent. Es ist ein Werk, welches verdeutlicht, wie wichtig es ist Menschen um sich zu haben, denen man vertraut, die für einen einstehen, wenn es hart auf hart kommt und vieles mehr.

Innerhalb des Verlaufes wird somit das Idealbild der uneingeschränkten freundschaftlichen Beziehung vermittelt, die sich doch jeder wünschen würde. Aber es wird auch berichtet, wie dieses Vertrauen von einem Moment auf den anderen kippen kann, wie man sich dieses unter gewissen Umständen wieder erkämpfen muss und vor allem, dass Vertrauen ein sensibles Gut ist, das man sich oft hart erarbeiten muss.

Der Stil von Aniela Ley hat, wie man vermutlich aus den Passagen der Rezension schon durchlesen kann mir wieder sehr zugesagt. Es war nicht wie Band 1 ein großes überraschendes Highlight für mich, aber ich wurde gut unterhalten, zum nachdenken angeregt und bekam eben der Fantasie, auch jede Menge Authentizität und Lebensnähe zwischen den Seiten präsentiert.

Fazit
Lia Sturmgold - das Geheimnis der Meereselfe ist ein Kinderbuch über Freundschaft, Vertrauen, Glauben und auch innere Ängste, sowie den Mut einzustehen. Mir fehlte zwar der Humor, welcher im Auftakt mein Herz erobert hatte, aber dennoch war es eine Freude in dieser zauberhaften Geschichte einzutauchen. Aus diesem Grund 4.5 von 5 Sternen ❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere