Cover-Bild The Couple

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Psycho
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 13.05.2019
  • ISBN: 9783453422513
Araminta Hall

The Couple

Ihre Liebe ist vorbei. Ihr Spiel hat erst begonnen. - Thriller
Jens Plassmann (Übersetzer)

„Einer der verstörendsten Thriller, die ich seit Jahren gelesen habe.“ – Gillian Flynn

Mike und Verity sind das perfekte Paar. Und um seine Traumfrau glücklich zu machen, hat Mike nicht nur einen gut bezahlten Job angenommen, sondern auch ein wunderschönes Haus gekauft. Er würde alles für sie tun. Auch wenn das bedeutet, dass sie manchmal grausame Spiele spielen. Doch plötzlich trennt Verity sich von ihm und verliebt sich in einen anderen Mann. Mike wird der Boden unter den Füßen weggerissen. Sie antwortet nicht auf seine Anrufe und auch nicht auf seine Nachrichten. Aber dann wird ihm etwas klar: Ein neues Spiel hat begonnen und er muss Verity nun beweisen, wie weit er wirklich gehen kann …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.09.2020

The Couple - Klappentext versprach Spannung

0

"Vorsicht Spoiler!" Mit Vorfreude habe ich auf das Thriller Debüt gewartet. Die Story und auch das Cover sprachen mich an. Leider bin ich etwas enttäuscht worden. Die Geschichte ist für mich persönlich ...

"Vorsicht Spoiler!" Mit Vorfreude habe ich auf das Thriller Debüt gewartet. Die Story und auch das Cover sprachen mich an. Leider bin ich etwas enttäuscht worden. Die Geschichte ist für mich persönlich eher eine Liebesgeschichte endend mit einem Drama, Die Spannung kam hier erst zum Ende des 2 Teils auf, der Handlungsverlauf war einfach zu schnell vorhersehbar. Am Ende wird der Leser mit einem offenen Ende zurück gelassen, ich weiß bis heute nicht wer von beiden Protagonisten die Wahrheit erzählt und wer sich seine eigene Fantasiewelt geschaffen hat. Ich hätte mich gefreut wenn das Buch nicht nur aus Mike's Sicht geschrieben wäre, denn das hat bei mir schnell für Langeweile gesorgt und die Abneigung gegen diesen Charakter stieg immer weiter an.

Fazit: Man kann es lesen, verpasst aber nichts wenn man es nicht tut!!!!


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.11.2019

Gruseligers Beziehungsgeflecht

0

Araminta Hall´s The Couple ist ein Thriller, der im Mai 2019 im Heyne-Verlag erschien. Verity und Mike sind nach Jahren immer noch ein Traumpaar. Das zumindest glaubt Mike, der die Trennung nicht akzeptieren ...

Araminta Hall´s The Couple ist ein Thriller, der im Mai 2019 im Heyne-Verlag erschien. Verity und Mike sind nach Jahren immer noch ein Traumpaar. Das zumindest glaubt Mike, der die Trennung nicht akzeptieren kann. Er glaubt, auch nachdem Verity ihn verlassen hat, an eine gemeinsame Zukunft. Verrückt vor Liebe zu ihr verliert er immer mehr den Hang zur Realität.

Verity, genannt „V“ und Mike (im Buch als „Adler“ bezeichnet), waren über viele Jahre ein glückliches Paar, welches in London lebte. Mike hatte eine schwere Kindheit, kam ins Heim und wuchs später bei Pflegeeltern auf, die sich rührend um ihn kümmerten. So gelang es ihm, eine gute Bildung zu erlangen und einen erfolgreichen Job anzutreten. Als er „V“ begegnete, war es Liebe auf den ersten Blick. Verity hingegen kommt aus einem gut behüteten und gebildeten Elternhaus, sodass ihr die steile Karriere quasi in die Wiege gelegt wurde.

Sexualität spielte in der Beziehung von Verity und Mike immer eine wichtige Rolle. So suchten beide nach dem letzten Kick und begannen mit einem Spiel, dem „Crave“. Infolgedessen gehen beide in eine Bar und warten, bis die am Tresen allein sitzende Verity von einem Fremden angesprochen wird, den Mike anschließend in die Flucht schlägt. Angetörnt durch dieses Erlebnis haben die Beiden anschließend in der Bar Spass miteinander.

Um noch mehr Geld zu verdienen als ohnehin schon und um sich mit fünfundvierzig zur Ruhe setzen zu können, nimmt Mike schweren Herzens ein berufliches Angebot aus New York an. Für zwei Jahre lebt er in den Vereinigten Staaten und das Paar führt eine Fernbeziehung. Währenddessen aber lernt Verity den begehrten Junggesellen Angus kennen. Wenig später erklärt sie Mike unter einem Vorwand, dass sie sich trennen möchte und bald darauf erhält dieser auch schon die Hochzeitseinladung von Verity und Angus. Mike aber glaubt fest an die Liebe zwischen ihm und „V“, sodass er all das für ein ultimatives „Crave“ hält und eine gemeinsame Zukunft mit seiner Traumfrau plant. Im Verlauf kommt es zur Katastrophe.

Ein Psychothriller, der entsetzt, mitreisst und mehr und mehr zermürbt. Araminta Hall hat einen Beziehungs-Krimi geschrieben, welcher vor allem durch die instabile Persönlichkeit ihres Protagonisten Mike lebt. Die gesamte Geschichte hindurch werden seine Isolation zur Außenwelt, seine wahnhafte Liebe zu Verity und die latenten Aggressionen, ausgelöst durch seine tragische Kindheit, deutlich. Hall spart nicht an Details, sodass der Leser sich ein genaues Bild machen kann und sich hier und da im Geschehen wähnt.

Die Figur des Mike hat mich nach wenigen Seiten schon völlig entnervt zurück gelassen. Erwartet habe ich eine völlig andere Geschichte und wurde dementsprechend überrascht. Trotz vielem Kopfschütteln und „das-kann-doch-nicht-sein-ernst-sein“, hat mich die Story in ihren Bann ziehen können. Es ist eine ganz neue Idee, die Hall hier zu Papier bringt und thrill-like umsetzt. Auf blutige Szenen wird weitestgehend verzichtet. Die Handlung lebt vorwiegend von ihrem Nervenkitzel und dem Liebeswahn.

The Couple ist ein guter Thriller, der insbesondere tiefenpsychologische Muster nutzt um ans Ziel zu kommen. Ich habe mich durchweg gut unterhalten gefühlt, auch wenn ich mit den Figuren nie ganz warm geworden bin.

Veröffentlicht am 04.10.2019

Ist die Liebe vorbei?

0

Mike und Verity sind - wie der Klappentext verrät - ein perfektes Paar. Aber wenn das Buch beginnt, sind die Beiden schon getrennt. Zumindest scheint es so, denn so wirklich klar ist das, wenn man Mike ...

Mike und Verity sind - wie der Klappentext verrät - ein perfektes Paar. Aber wenn das Buch beginnt, sind die Beiden schon getrennt. Zumindest scheint es so, denn so wirklich klar ist das, wenn man Mike glauben will, nämlich nicht.

Aus seiner Sicht ist das Buch auch geschrieben. Die Ich-Form sorgt dafür, dass man immer ganz nah an seinen Gedanken ist. Und das macht auch die Geschichte aus. In Mike geht nämlich sehr viel vor, vor allem was seine Ex Verity, genannt V, betrifft. Um das nachvollziehen zu können, muss man in seinen Kopf schlüpfen.

Ein klassischer Thriller ist es nicht. Es gibt keine Leiche, keine Ermittler und kein Fall, der aufgeklärt werden muss. Das tut der Spannung aber keinen Abbruch - im Gegenteil. Es wird die dunkelste Seite in einem Menschen beleuchtet, die absolute Besessenheit. Und da läuft es einem eiskalt den Rücken herunter. Ich konnte immer gar nicht glauben, was Mike als nächstes tut und wie er es rechtfertigt. Es war wirklich einfach verstörend, aber trotzdem glaubwürdig. Das hat das Ganze nochmal extremer gemacht.

Aus der Hand habe ich das Buch nicht gelegt, denn ich musste einfach wissen, wie es weitergeht. Allerdings hat es einige Längen, und das ist auch mein einziger Kritikpunkt an diesem Buch. Manchmal geht die Handlung einfach nicht voran, ich hatte auch das Gefühl, dass sich manches wiederholt. Das ist zwar nicht der Fall, aber das Verhalten von Mike ähnelt sich manchmal sehr stark. Hier hätte ich mir etwas mehr Abwechslung gewünscht.

Zum Ende hin wird es aber nochmal richtig gut. Denn was dann geschieht, konnte ich kaum fassen. Es ist unglaublich, wie sich die Geschichte entwickelt, vor allem wenn man schon die ganze Zeit am Protagonisten gezweifelt hat. Ich habe nur den Kopf geschüttelt. Der Schluss ist dann nochmal so gemacht, dass es einem einfach eiskalt den Rücken hinterläuft.

Für mich war es echt ein super Plot und ein spannender Thriller, der mal etwas anderes war, als man so kennt. Durch die kleinen Längen werde ich aber einen Stern abziehen, deswegen insgesamt 4 Sterne!

Veröffentlicht am 05.08.2019

Nicht wirklich mein Fall....

0

Rezension zu "The Couple" von Araminta Hall

SO HÄSSLICH KANN EINE TRENNUNG SEIN...

Mike und Verity sind das perfekte Paar. Und um seine Traumfrau glücklich zu machen, hat Mike nicht nur einen gut bezahlten ...

Rezension zu "The Couple" von Araminta Hall

SO HÄSSLICH KANN EINE TRENNUNG SEIN...

Mike und Verity sind das perfekte Paar. Und um seine Traumfrau glücklich zu machen, hat Mike nicht nur einen gut bezahlten Job angenommen, sondern auch ein wunderschönes Haus gekauft. Er würde alles für sie tun. Auch wenn das bedeutet, dass sie manchmal grausame Spiele spielen. Doch plötzlich trennt Verity sich von ihm und verliebt sich in einen anderen Mann. Mike wird der Boden unter den Füßen weggerissen. Sie antwortet nicht auf seine Anrufe und auch nicht auf seine Nachrichten. Aber dann wird ihm etwas klar: Ein neues Spiel hat begonnen und er muss Verity nun beweisen, wie weit er wirklich gehen kann...

Puuhhh, das ist etwas schwer für mich in Worte zu fassen...
Anfangs, nach dem Lesen des Klappentextes und auch den einzelnen "Spannungszitaten" im inneren Umschlag war ich Feuer und Flamme für dieses Buch. Leider hat sich das Ganze bzw. die Begeisterung nach kurzer Zeit wieder gelegt. Die Geschichte wird für meinen Geschmack sehr arg in die Länge gezogen und ich habe mich beim Lesen doch stark gelangweilt. Es fiel mir sehr schwer dran zu bleiben. Die Hauptfigur Mike erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive, was ich gar nicht schlecht fand. Jedoch konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen, wie Mike und Verity sich ineinander verlieben konnten. Glaubt man seinen Schilderungen, ist Verity oberflächlich, manipulativ und mag vieles nicht. Ein Charakter der eigentlich gar nicht zu Mike passt.
Ich wollte schon wissen, wie es nun weitergeht, habe mich aber dann so derbe zum Lesen zwingen müssen, dass ich das Buch ein wenig frustriert nach über 100 Seiten abgebrochen habe. Es kam für mich persönlich leider gar keine Spannung auf, so dass ich kein Bedürfnis mehr hätte die restlichen 300 Seiten zu lesen und ich habe mich auch von dem Klappentext ein wenig in die Irre geführt gefühlt.
Daher kann ich dieser Story leider nicht mehr als 2 Sterne geben.

Veröffentlicht am 28.07.2019

Toller Psycho - Thriller!

0

Das Buch hat mich sofort angelacht und das mit den Worten ; "Ich werde dir gefallen, nicht nur mein Cover ist schön!" - Irgendwie erinnert es mich an Gillian Flynn, Beziehungsdrama und bisschen Psycho.. ...

Das Buch hat mich sofort angelacht und das mit den Worten ; "Ich werde dir gefallen, nicht nur mein Cover ist schön!" - Irgendwie erinnert es mich an Gillian Flynn, Beziehungsdrama und bisschen Psycho.. Leute, das konnte nur gut sein!

Der Schreibstil ist ganz schlicht und einfach zu lesen, weswegen die Seiten erst recht nur so dahin fliegen.
Doch auch der Inhalt und die Storie ist sehr gut, denn nicht einen Moment kam mir langeweile auf, ganz im gegenteil! Araminta Hall zieht einen komplett in den Bann und in die Geschichte hinein. Die Grundidee ist sehr gut, wer ließt denn nicht gerne Thriller mit Beziehungsdrama, ich persönlich liebe es.
Und ich muss sagen, je mehr ich gelesen habe, desto mehr musste ich an mir selber zweifeln, weswegen ich erst recht an die Bücher von Gillian Flynn denken musste, psychisch wird hier genau so fertig gemacht.

Der Protagonist Mike, aus dessen Sicht wir alles erfahren, ist obsessiv und besessen, sein Psychologisches Profil, sein denken.. macht einem beim lesen Angst. Je mehr wir Mike kennenlernen desto unheimlicher und verstörender wird er einem und dies auch auf eine unsympathische Art und Weise.
Er ist aber kein typischer Thriller Protagonist, genau wie das Buch selber.. wer ein Buch mit der Suche des Mörders erwartet ist hier an der falschen Adresse.
Doch Mike hat es dennoch in sich, Ihm schreckt nichts zurück und er würde über alles gehen und viel im Kauf nehmen. Denn er möchte das Spiel vorantreiben, doch wie weit würde er dafür gehen..?

Fazit:
Ein sehr guter Thriller, der ohne viel drum herum auskommt, die perfiden, facettenreichen und gestörten Charaktere geben dem Buch sehr viel!
Ein sehr guter Thriller, der gelesen werden muss.
Klare Kaufempfehlung!