Cover-Bild Totsee
(16)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99
inkl. MwSt
  • Verlag: epubli
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 392
  • Ersterscheinung: 07.02.2020
  • ISBN: 9783750279728
Arne M. Boehler

Totsee

Thriller
Nora Dahn ist die beste Personenschützerin Deutschlands. Sie hat Weltstars bewacht,
Kanzler und Industrielle. Ihr neuer Auftrag hört sich harmlos an:
Eine junge Frau beim Urlaub in den Bergen begleiten?
Nichts leichter als das.
Am idyllischen Bergsee angekommen merkt Nora jedoch schnell, dass ihren Schützling ein düsteres Geheimnis umgibt. Noch bevor sie die Reißleine ziehen kann, steckt sie inmitten einer tödlichen Verschwörung, die in die dunkelste deutsche Vergangenheit zurückreicht.
Nicht nur Noras eigenes Leben gerät in höchste Gefahr ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.03.2020

Packender Thriller um eine Personenschützerin, die in eine perfide Verschwörung gerät

0

Mit seinen Debüt "Das Weinen der Kinder" konnte mich der Autor Arne M. Boehler zwar gut und spannend unterhalten, aber noch nicht komplett überzeugen. Mit seinem zweiten Thriller ist ihm dies nun auf ganzer ...

Mit seinen Debüt "Das Weinen der Kinder" konnte mich der Autor Arne M. Boehler zwar gut und spannend unterhalten, aber noch nicht komplett überzeugen. Mit seinem zweiten Thriller ist ihm dies nun auf ganzer Linie gelungen.

Im Mittelpunkt steht die Personenschützerin Nora Dahn, deren steiler Aufstieg nach einem dramatischen Vorfall doch ziemlich abrupt gestoppt wurde und die auch noch einige Dämonen aus der Vergangenheit mit sich herumschleppt. Ihr neuester Auftrag, den sie auf "Bitten" ihres ehemaligen Chefs annehmen muss, hört sich eigentlich nach Urlaub an. Sie soll Kim Bergström, die Tochter und Alleinerbin eines verstorbenen Industriellen, an den Todtsee begleiten und dort für ihre Sicherheit sorgen. Als sie merkt, das die Sache mit dem Urlaub ein ziemlicher Trugschluß ist, steckt sie schon bis über beide Ohren in einer perfiden Verschwörung, die nicht nur sie selbst in den Abgrund zu reißen droht ...

Dem Autoren gelingt hier ein packender Thriller von erschreckender Aktualität, der mit einer gut aufgebauten Geschichte, reichlich Action und einigen geschickten Wendungen zu überzeugen weiß. Getragen wird das Ganze von gut gezeichneten und vielschichtig angelegten Charakteren, die immer wieder für Überraschungen gut sind. Allerdings machen es einem gerade die beiden Hauptfiguren Nora und Kim zu Beginn noch ein wenig schwer, sie zu mögen, bevor sie einem dann doch immer mehr ans Herz wachsen und man gerne mit ihnen mitfiebert.

Wer auf packende Thriller mit aktuellen politischen Bezügen steht, wird hier bestens bedient und unterhalten.

Und vielleicht gibt es ja sogar noch einmal ein Wiederlesen mit Nora, entsprechendes Potential ist in der Figur meiner Meinung nach durchaus noch vorhanden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2020

Bedrohliche Geheimnisse

0

Nora Dahn arbeitet als Personenschützerin.
Zu ihren Klienten zählen Weltstars, Politiker und Industrielle und so erscheint ihr nächster Auftrag vergleichsweise harmlos.
Nora soll eine junge Frau bei ihrem ...

Nora Dahn arbeitet als Personenschützerin.
Zu ihren Klienten zählen Weltstars, Politiker und Industrielle und so erscheint ihr nächster Auftrag vergleichsweise harmlos.
Nora soll eine junge Frau bei ihrem Urlaub in die Berge begleiten.
Schnell entpuppt sich dieser Auftrag jedoch als viel gefährlicher als erwartet und Nora findet sich in einer tödlichen Verschwörung mit weitreichendem Ausmaß wieder.

Der sehr flüssige und spannende Schreibstil des Autors hat mich in einem sehr angenehmen Lesefluß mit durch die packende Geschichte genommen.

Aus verschiedenen Perspektiven erzählt, springt man als Leser zwischen unterschiedlichen Handlungssträngen hin und her.
Die Wechsel sind so geschickt gesetzt, dass ich mich ständig fragt, wie es bei den anderen Figuren weitergeht und welche Geheimnisse sie verbergen.

Der Autor bedient sich zahlreicher Finten und verblüffender Wendungen und das Rätsel Raten nimmt seinen Lauf.
Wer ist gut? Wer ist böse?
Wem kann Nora tatsächlich noch trauen?
Blutige Attentate, nächtliche Einbrüche, ein Geheimbund mit weitreichendem Einfluß...
Eindrucksvoll vom Autor in Szene gesetzt wird der Handlung bis zum nervenaufreibenden Abschluß pure Spannung einverleibt.

Nora Dahn ist eine klasse Protagonistin, souverän und mutig und sie steht zu ihrer Meinung und ihren Taten.
Ich hoffe, dass dies nicht der einzige Auftrag war, bei dem ich sie begleiten konnte.
Für dieses fesselnde und spannende Leseerlebnis vergebe ich gerne 4 Sterne.

Veröffentlicht am 23.03.2020

Gut gemachter Thriller mit aktuellen Bezügen

0

Nora Dahn ist Personenschützerin. Ihr neuer Fall führt sie zu Kim Bergström. Eigentlich soll sie die junge Frau nur in ihren Urlaub an einem Bergsee begleiten. Doch was so einfach erscheint, entpuppt sich ...

Nora Dahn ist Personenschützerin. Ihr neuer Fall führt sie zu Kim Bergström. Eigentlich soll sie die junge Frau nur in ihren Urlaub an einem Bergsee begleiten. Doch was so einfach erscheint, entpuppt sich schon sehr bald als eine Herausforderung, die auch Leben kosten kann. Als Nora bemerkt, dass mit Kim und ihrer Begleiterin, einer Psychiaterin, einiges im Argen liegt, ist es bereits zu spät, um sich aus dem Auftrag zurück zu ziehen.
Hier ist ein Thriller gelungen, der geschickt eine erdachte Story mit geschichtlichen und aktuellen Fakten kombiniert. Unter anderem werden hier auch die rechtsradikale Szene und die Flüchtlingssituation angesprochen und verarbeitet.
Die Personen, die diese Geschichte tragen, sind alle fein ausgearbeitet, und der Leser kann sie bei ihrer Entwicklung durch die Story verfolgen. Auch solche Personen, die dem Leser nicht unbedingt sympathisch sind, werden dennoch mit der nötigen Tiefe versorgt, so dass man mehr von ihnen erfahren möchte.
Auch die Handlung ist geschickt aufgebaut und entwickelt einen kontinuierlichen Spannungsbogen. Immer wieder werden Fährten gelegt, die den Leser in eine falsche Richtung laufen lassen. Dadurch kommt die Auflösung zum Schluss dann auch entsprechend unerwartet.
Die tollen Figuren, allen voran die etwas unkonventionelle Nora Dahn, und die Handlung haben mich dieses Buch innerhalb weniger Tage beinahe am Stück durchlesen lassen. Daher gibt es von meiner Seite aus eine absolute Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.03.2020

Toller Thriller

0

Bei deutschlands bester Personenschützerin Nora Dahn,läuft es im Moment nicht gut.Eine kaputte Beziehung,kein Auftrag und den der Folge Geldproblemen machen ihr zu schaffen.Zumindestens die Geldprobleme  ...

Bei deutschlands bester Personenschützerin Nora Dahn,läuft es im Moment nicht gut.Eine kaputte Beziehung,kein Auftrag und den der Folge Geldproblemen machen ihr zu schaffen.Zumindestens die Geldprobleme  scheinen sich aufzulösen,als ihr ehemaliger Chef Henryk Simons ihr einen lukrativen Aufrag vermittlt.Der Auftrag hört sich leicht an,sie soll eine schwerreiche junge Frau -Kim Bergström im Auge behalten.Doch der Schein trügt,den Kim umgibt eine düstere Aura und ein gefährliches Geheimnis.Ein Strudel an Ereignissen und eine Verschwörung machen Noras und Kims Leben gefährlich....


Totsee ist ein spannend und düsterer Thriller,er macht nachdenklich-und hat viele unsympatische Charaktere.Und viele Szenen die sich auch in der Wirklichkeit abspielen könnten.Man merkt einigen Charakteren die Machtgier ,den krankhaften Wahn und die Geldgier an.Die Geschichte ist von Anfang bis Ende sehr spannend geschrieben.Der Autor Arne M. Boehler hat einen packenden Schreibstil,sehr gerne 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.03.2020

Spannung, die nicht abreisst

0

Arne M. Boehlers Thriller hat seine Bezeichnung verdient.

Der Spannungsbogen erstreckt sich mit kleinen Kurven nach oben und auch nach unten durch die gesamte Geschichte, die recht heftig ist.
Sympathische ...

Arne M. Boehlers Thriller hat seine Bezeichnung verdient.

Der Spannungsbogen erstreckt sich mit kleinen Kurven nach oben und auch nach unten durch die gesamte Geschichte, die recht heftig ist.
Sympathische und sehr unsympathische Protagonisten bevölkern das Buch und sorgen für spannenden und aufregenden Lesegenuß.
Das Thema ist zeitnah und solche Dinge könnten jederzeit auch real passieren. Auch der geschichtliche Hintergrund läßt sich hinterfragen.
Zum Inhalt:
Die sehr sympathische Personenschützerin Nora Dahn bekommt einen Auftrag. Sie soll eine gewisse Kim Bergström beschützen, ein junges Mädchen, das ein Pharmaunternehmen erben wird, jedoch psychische Probleme hat und sich deshalb mit einer Begleiterin und eben Nora auf einer Berghütte erholen soll.
Nora will zuerst ablehnen, wird aber mit einem Video, das sie beim Ladendiebstahl zeigt, erpresst. Nora willigt gezwungenermaßen ein.
Sie fühlt sich aber auch Kim gegenüber verpflichtet, da man ihr vorwirft, am Tod des Vaters von Kim mitschuldig zu sein, allerdings war Nora zum Zeitpunkt der Todes von Peter Bergström nicht in dessen Nähe, da sie den Schutzauftrag schon früher aus persönlichen Gründen zurückgelegt hatte.
Nora will nur weg, aber Kim bittet sie telefonisch, den Auftrag auszuführen, weil sie vor der Begleiterin, Heide Wörner, einer Psychiaterin und Freundin von Kims Onkel, Angst hat und Nora sagt zu, obwohl ihr Bauchgefühl sie davor warnt.
In Folge passieren eigenartige Dinge, vom Bergrutsch bis zum Fund zweier Kinderleichen. Und das wird ein Thriller im Thriller.
Und das ist noch nicht alles. Da geht es um Anschläge auf Kirchen durch Asylanten, die Polizei findet aber keine Gemeinsamkeiten.
Nora gerät öfters in Lebensgefahr, will nun aber unbedingt wissen, was da wirklich gespielt wird.
Die größte Herausforderung dieses Buches ist eigentlich nur, es , wenn auch nur für kurze Zeit, aus der Hand legen zu müssen.
Wie sich dann alle Rätsel auflösen und die Geschichte ausgeht, muß man gelesen haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere