Cover-Bild Wir sehen uns im Sommer

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 08.06.2018
  • ISBN: 9783548290829
Åsa Hellberg

Wir sehen uns im Sommer

Roman
Hanna Granz (Übersetzer)

Die Sommerfreundinnen auf Weltreise

Susanne, Maggan und Rebecka vermissen ihre Freundin Sonja schmerzlich, obwohl sie schon vor mehr als sieben Jahren gestorben ist. Doch Sonja hat ihnen etwas hinterlassen, das ihnen bei der Suche nach dem Glück auf die Sprünge helfen soll: In zehn Briefen erzählt sie von ihrer eigenen tragischen Liebesgeschichte, die sie vor ihren Freundinnen geheim gehalten hat. Außerdem bekommen die Drei von einem Anwalt die Aufgabe, Sonjas Asche an Orten zu verstreuen, die ihr etwas bedeutet haben. Die Reise führt sie einmal um die ganze Welt. Die gemeinsame Zeit bringt sie einander wieder näher, und die drei Freundinnen beginnen, nicht nur Sonja, sondern auch ihr eigenes Leben mit anderen Augen zu sehen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 22 Regalen.
  • 12 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.01.2019

Die Herzensschwestern

0

Das Cover mit dem verlassenen Platz spiegelt die Handlung perfekt wider.
Der Schreibstil ist sehr lebendig und flüssig zu lesen.
Die Freundinnen Susanne, Maggan und Rebecka begeben sich auf die Reise, ...

Das Cover mit dem verlassenen Platz spiegelt die Handlung perfekt wider.
Der Schreibstil ist sehr lebendig und flüssig zu lesen.
Die Freundinnen Susanne, Maggan und Rebecka begeben sich auf die Reise, um den Wunsch ihrer verstorbenen Freundin Sonja zu erfüllen. Auf der Fahrt zu Sonjas Orten der Liebe hat jede von ihnen Zeit, ihr bisheriges Leben zu überdenken und ihren Seelenfrieden zu finden.
Verlust, Liebe, Trauer und Sehnsucht beherrschen den Roman. Und in der Geschichte liegen Freud und Leid immer nah beieinander.
In diesem Buch kommen Weisheiten zum Vorschein, die man sehr gut für sein eigenes Leben verwenden kann.

Fazit:

Ein wunderschöner und bewegender Roman zum Verweilen und zum Nachdenken!

Veröffentlicht am 19.10.2018

Ein letzter Wunsch

0

Wir sehen uns im Sommer von Asa Hellberg

Susanne, Maggan und Rebecka sind enge Freundinnen und vermissen die Vierte im Bunde, Sonja, sehr. Sonja starb sehr früh, doch Sie hinterlässt Ihnen etwas, das ...

Wir sehen uns im Sommer von Asa Hellberg



Susanne, Maggan und Rebecka sind enge Freundinnen und vermissen die Vierte im Bunde, Sonja, sehr. Sonja starb sehr früh, doch Sie hinterlässt Ihnen etwas, das ihnen bei der Suche nach dem Glück auf die Sprünge helfen soll: zehn Briefe und eine Weltreise auf der ihre Asche verstreut werden soll. Es dauert lange bis die 3 sich auf den Weg machen. Es ist ein Weg voller Traurigkeit aber auch der Anfang von etwas Neuem für jede der 3 Freundinnen.

Warmherzig, liebevoll und leicht sarkastisch wird hier eine Geschichte über ein sehr starkes Band der Freundschaft erzählt. Eine Reise auf der Suche nach Glück und der Frage nach dem Sinn des eigenen Lebens.

Das Cover finde ich persönlich wunderschön, sowohl farblich als auch graphisch. Der Schreibstil ist „leichtfüßig“, mir fiel es nicht schwer in diese Geschichte rein zu finden.

Ich kann das Buch jedem für gerne empfehlen, ein schönes Buch, das mein Herz definitiv erreicht hat.

Veröffentlicht am 16.09.2018

Schön!

0

Das Buch ist gut geschrieben und man kann es kaum aus der Hand legen, da man wissen möchte wie es weiter geht. Die Charaktere sind sehr interessant und vielschichtig, was dem Buch das gewisse etwas verleiht. ...

Das Buch ist gut geschrieben und man kann es kaum aus der Hand legen, da man wissen möchte wie es weiter geht. Die Charaktere sind sehr interessant und vielschichtig, was dem Buch das gewisse etwas verleiht.
Ich finde, dass dieses Buch keine nennenswerten Längen aufweist und durchgehend seinen Spannungsbogen hält. Eigentlich ist es für mich sehr erstaunlich, das ich mich so in die Story hineinversetzen konnte, da ich eigentlich dieses Genre gar nicht mag. Ich bin ein absoluter Krimifan - um so verblüffter bin ich selbst darüber. Bisher kannte ich diese Autorin nicht, werde jetzt jedoch nach anderen Büchern von ihr Ausschau halten. Die Story, der Titel so wie das Cover finde ich stimmig zueinander. Von mir eine Kaufempfehlung!

Veröffentlicht am 07.09.2018

3 Freundinnen erfüllen den letzten Wunsch einer Toten

0

Die drei Freundinnen Susanne, Meggan und Rebecka erfüllen in "Wir sehen uns im Sommer" den letzten Wunsch ihrer toten Freundin Sonja. Als diese vor mittlerweile 7 Jahren verstorben ist, hat sie eine Anwaltskanzlei ...

Die drei Freundinnen Susanne, Meggan und Rebecka erfüllen in "Wir sehen uns im Sommer" den letzten Wunsch ihrer toten Freundin Sonja. Als diese vor mittlerweile 7 Jahren verstorben ist, hat sie eine Anwaltskanzlei beauftragt, ihren drei Freundinnen 10 verschiedene Briefe nach und nach zu kommen zu lassen. Die drei Frauen sollen dabei immer ein wenig von Sonjas Asche an verschiedenen Orten verstreuen.

Die 10 Briefe führen die drei auf eine Reise um die Welt, wobei es alles Orte sind, zu denen Sonja in ihren Leben eine ganz besondere Beziehung hatte. Sie erfahren, dabei viel von Sonjas Lebensgeschichte, wovon ihnen einiges bisher noch nicht bekannt war.

Aber die Reise ist nicht nur eine Abschiedstour für Sonja, sondern Susanne, Meggan und Rebecka erfahren und überdenken ihr eigenes Leben ebenso. Alle drei leben in unterschiedlichen Ländern und scheinen ein glückliches Leben zu haben. Nach und nach müssen alle drei erkennen, dass dies nicht so ganz der Wahrheit entspricht. Um dies zu ändern, müssen sie sich auf sich selber besinnen und begreifen, dass sie alles erreichen können, wenn sie nur selber an sich glauben.

Asa Hellberg ist es in ihrem neusten Roman wieder einmal gelungen, starke Frauen über 50 zu zeigen, die beweisen, dass es nie zu spät für einen neuen Lebensweg ist. Das Wichtigste ist, das man sich selbst treu bleibt und das Glück in die eigene Hand nimmt.

Veröffentlicht am 25.07.2018

Freundschaft und was sie bedeutet

0

Sonja starb vor sieben Jahren. Sie hinterließ ihren drei Freundinnen Briefe und finanzielle Sicherheit. Aber auch eine Aufgabe: Eine Reise rund um die Welt zu Sonjas Lieblingsplätzen. Dort soll jeweils ...

Sonja starb vor sieben Jahren. Sie hinterließ ihren drei Freundinnen Briefe und finanzielle Sicherheit. Aber auch eine Aufgabe: Eine Reise rund um die Welt zu Sonjas Lieblingsplätzen. Dort soll jeweils etwas Asche von ihr verstreut werden. 

Obwohl dies eine Serie ist, hatte ich nicht den Eindruck, etwas verpaßt zu haben. Ich kam auch so gut mit der Geschichte zurecht. Die Autorin hat es geschafft, die Handlung so zu schreiben, daß man auch mit diesem Buch als Einzelband gut klar kommt. Die Charaktere sind sympathisch und man erlebt hier, wie wichtig Freundschaft ist und das man sie pflegen muß. Die drei Freundinnen hier finden durch die Reise noch näher zueinander. Auch wenn hier bei manchen Stellen Traurigkeit durchblinzelt - das Buch ist wunderschön!