Cover-Bild Von Flusshexen und Meerjungfrauen
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Drachenmond Verlag GmbH
  • Themenbereich: Belletristik - Märchen, Mythen, Fabeln und Legenden
  • Genre: Romane & Erzählungen / Märchen & Sagen
  • Seitenzahl: 372
  • Ersterscheinung: 15.01.2021
  • ISBN: 9783959915557
Astrid Behrendt, Julia Adrian, Anika Beer, Nina Blazon, Jennifer Estep, Lynn Flewelling, Frank Friedrichs, Lisa Grimm, Michelle Gyo, Tanja Karmann, Lukas Hainer, Lena Klassen, Liane Mars, Caleb Roehrig, Lisa Rosenbecker, Matthias Teut, Mira Valentin

Von Flusshexen und Meerjungfrauen

Eine märchenhafte Anthologie
Christian Handel (Herausgeber), Soufiane El Amouri (Illustrator)

Von Flusshexen und Meerjungfrauen ist die fünfte Märchenanthologie des Drachenmond Verlages und diesmal tauchen wir wortwörtlich in die Geschichten ein.
Dunkel, glitzernd und geheimnisvoll: Im Wasser liegt eine ganz besondere Magie.
Dies gilt umso mehr für die Bewohner dieses Elements – Brunnengeister, deren Zuhause der Eingang zur Unterwelt ist, Kappas, die auf dem Grunde japanischer Teiche leben, und Fische, die Wünsche erfüllen.
Widersteht ihr dem Lockruf der Loreley in ein verborgenes Reich, in dem Wasserpferde über mondbeschienene Seen galoppieren, Seeungeheuer Küstenstädte bedrohen und Nixen verträumten Mühlenweihern entsteigen?

Eine märchenhafte Anthologie mit Geschichten von:
Julia Adrian, Anika Beer, Astrid Behrendt, Nina Blazon, Jennifer Estep, Lynn Flewelling, Frank Friedrichs, Liza Grimm, Michelle Gyo, Lukas Hainer, Tanja Karmann, Lena Klassen, Liane Mars, Caleb Roehrig, Lisa Rosenbecker, Matthias Teut und Mira Valentin.
Alle Anthologien können unabhängig voneinander gelesen werden.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Rajet in einem Regal.
  • Rajet hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.01.2021

Eine weiter wundervolle und magische Anthologie!

0

Das Cover in meerfarben gehalten zeigt eine Frau mittendrin. Man sieht alles was dazu gehört: Meeresboden, Meerespflanzen, Ruinen und viel Wasser. Wieder ein meisterhaftes Cover von Alexander Kopainski.

Der ...

Das Cover in meerfarben gehalten zeigt eine Frau mittendrin. Man sieht alles was dazu gehört: Meeresboden, Meerespflanzen, Ruinen und viel Wasser. Wieder ein meisterhaftes Cover von Alexander Kopainski.

Der Klappentext macht sehr neugierig auf eine neue Anthologie des Verlages, immerhin schon die 5.Anthologie – scheint doch ein Erfolg zu sein.

Fazit:
Eine märchenhafte Anthologie mit Geschichten von und um das Meer:
Julia Adrian – Das Meer und seine Geliebte, Anika Beer – Der freundliche Nachbar vom See, Astrid Behrendt – Das Flüstern des Meeres, Nina Blazon – Tom Jofurs Lied, Jennifer Estep – Von der Schönheit, ein Biest zu sein, Lynn Flewelling – Die Treibgutsammler, Frank Friedrichs – Das Grab am Mühlenweiher, Liza Grimm – Die Meerjungfrau und der Mond, Michelle Gyo – Wie das Salz ins Meer kam, Lukas Hainer – Das Meerschaumhorm, Tanja Karmann - Loreley, Lena Klassen – Wovon ich singe, Liane Mars – Ein Kuss mit Folgen, Caleb Roehrig – Das Tor der Toten, Lisa Rosenbecker – Die Jägerin, Matthias Teut – Der Fluch der Bücher und Mira Valentin – Der Kelpie und die Meuterbraut. Alle Geschichten können unabhängig voneinander gelesen werden.

Der Schreibstil ist so verschieden wie die Geschichten und ihre Autorinnen / Autoren.

Manche Geschichten wurden von Märchen und Klassikern inspiriert, andere von Meeresmythen und deren Wesen, wieder andere erzählten neue Märchen. Bis auf zwei Geschichten (von immerhin 17) waren nicht so ganz meins – aber ich finde ein guter Schnitt. Bei einer Anthologie setze ich auch nicht voraus das alle meinen Beifall finden. Ich sehe auch davon ab die einzelnen Geschichten zu bewerten – nicht aus Faulheit – sondern was mir nicht gefällt anderen gut – und Mühe, Ideen und Einfallsreichtum haben alle bewiesen.
Ich finde es immer eine gute Möglichkeit bei unbekannten deren Schreibstil kennenzulernen und sich an den Bekannten zu erfreuen.

Eine wiederum sehr gelungene Anthologie und immerhin schon die fünfte ihrer Art aus dem Verlag. Die auch mit ihrem Erscheinungsbild punkten kann: sowohl das Cover als auch die Illustrationen sind sehr ansprechend. Und bei dem bunten Strauß der Geschichten findet jeder etwas für sich und es bleiben keine Wünsche offen. Von mir daher 5 Sterne für die Anthologie.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere