Cover-Bild Falling for Colton
(6)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Romance Edition
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 260
  • Ersterscheinung: 08.05.2020
  • ISBN: 9783903278219
Aurora Rose Reynolds

Falling for Colton

Friederike Bruhn (Übersetzer)

Colton Allyster ist mit dem Wunsch aufgewachsen, seinem Land zu dienen. Die Biker Bar seiner Eltern zu managen, war niemals Teil seines Plans, doch nach einem Jahr Rehabilitation und dem Verlust seiner Karriere als Marine, muss er schnell lernen, was wirklich zählt. Als Gia Caro auftaucht, sieht er zum ersten Mal einen Lichtblick und weiß, dass er am richtigen Ort angekommen ist.

Gia entgleitet seit ihrer Ankunft in der verschlafenen Stadt Ruby Falls in Tennessee zunehmend die Kontrolle. Nicht nur, dass sie ihre Grandma jeden Tag ein bisschen mehr an die Demenz verliert, auch ihr heißer Boss bringt sie zunehmend aus dem Konzept. Nachdem sie Colton wochenlang aus dem Weg gegangen ist, laufen die Dinge langsam aus dem Ruder. Bald kämpft Gia nicht nur mit ihren Gefühlen, sondern muss auch einen Weg finden, mit Coltons Vergangenheit klarzukommen ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.05.2020

"Falling for Colton" | Aurora Rose Reynolds | Rezension

0

"Diese Anziehung kam aus dem Nirgendwo. Ich habe sie nicht erwartet oder nach ihr gesucht. Das bedeutet nicht, dass ich dumm genug bin, sie vorüberziehen zu lassen."

– „FALLING FOR COLTON“ | AURORA ROSE ...

"Diese Anziehung kam aus dem Nirgendwo. Ich habe sie nicht erwartet oder nach ihr gesucht. Das bedeutet nicht, dass ich dumm genug bin, sie vorüberziehen zu lassen."

– „FALLING FOR COLTON“ | AURORA ROSE REYNOLDS | SEITE 52 | ROMANCE EDITION | REZENSIONSEXEMPLAR –


About the Book




Details

Titel: Falling for Colton“

Autorin: Aurora Rose Reynolds

Verlag: Romance Edition Verlag

Genre: Contemporary Romance

Umfang: 240 Seiten

Erscheinungsdatum: 08.05.2020


Klappentext

Colton Allyster ist mit dem Wunsch aufgewachsen, seinem Land zu dienen. Die Biker Bar seiner Eltern zu managen, war niemals Teil seines Plans, doch nach einem Jahr Rehabilitation und dem Verlust seiner Karriere als Marine, muss er schnell lernen, was wirklich zählt. Als Gia Caro auftaucht, sieht er zum ersten Mal einen Lichtblick und weiß, dass er am richtigen Ort angekommen ist.

Gia entgleitet seit ihrer Ankunft in der verschlafenen Stadt Ruby Falls in Tennessee zunehmend die Kontrolle. Nicht nur, dass sie ihre Grandma jeden Tag ein bisschen mehr an die Demenz verliert, auch ihr heißer Boss bringt sie zunehmend aus dem Konzept. Nachdem sie Colton wochenlang aus dem Weg gegangen ist, laufen die Dinge langsam aus dem Ruder. Bald kämpft Gia nicht nur mit ihren Gefühlen, sondern muss auch einen Weg finden, mit Coltons Vergangenheit klarzukommen …


Zur Reihe

„Falling for Colton“ ist ein Spin-Off zur Until-You-Reihe von Aurora Rose Reynolds, kann allerdings ohne Vorkenntnisse gelesen werden.


About the Author



Aurora Rose Reynolds lebt mit ihrem Mann, ihrem Sohn und ihrer Dogge Blue in Tennessee. Wenn sie ihre Zeit nicht mit ihrer Familie oder dem Schreiben verbringt, steckt sie ihre Nase am liebsten in Bücher.

Auf ihren Reisen quer durch die Welt und ihren Lebensabschnitten in vielen Teilen der USA hat Aurora unzählige Freundschaften geschlossen – all diese Erfahrungen und Menschen liefern ihr heute Material für ihre Geschichten.

Quelle: https://www.romance-edition.com/autorenseite/aurora-rose-reynolds/


Meine Meinung




Charaktere

„Falling for Colton“ dreht sich voll und ganz um Gia und Colton – alle weiteren Charaktere sind nur Nebenpersonen, die für die Handlung eigentlich eher unwichtig sind … vielleicht mit Ausnahme von Gias Großmutter und Cotons Ex-Freundin.

Gia ist eine aufopferungsvolle Person. Als sie von dem schlechten gesundheitlichen Zustand ihrer Großmutter erfährt, lässt sie in Chicago alles stehen und legen und macht sich auf den Weg nach Tennessee, um ihre letzte lebende Verwandte zu pflegen. Sie ist loyal, liebevoll und ehrlich. Auch wenn sie etwas schüchtern rüberkommt, so weiß sie, wie sie sich zur Wehr setzen kann.

Colton fühlt sich von Anfang an zu Gia hingezogen und hat keine Probleme damit, sich selbst und anderen genau das einzugestehen. Er ist ein bodenständiger, ehrlicher Charakter, der mich von Beginn an von sich überzeugt hat.

Leider muss ich anmerken, dass mir alle Charaktere im Allgemeinen, aber Gia im speziellen, zu flach entwickelt waren.

Schreibstil

„Falling for Colton“ war nicht mein erstes Buch von Aurora Rose Reynolds. Im Dezember letzten Jahres habe ich einen Band aus der Until-You-Reihe gelesen („Until You – December“). Mit meinem ersten Buch von ihr konnte Aurora Rose Reynolds mich vollständig überzeugen. Auch mit diesem Buch habe ich mich sofort wohlgefühlt. Die Seiten fliegen nur so dahin, das Buch lässt sich angenehm flüssig in einem Rutsch durchlesen.

Der einzige zu nennende Minuspunkt liegt in häufigen Wortwiederholungen, die mir zwischenzeitlich stark auf die Nerven gegangen sind. Leider!


Storyline

Die Story rund um Gia und Colton und die Ereignisse in Ruby Falls ist sehr spannend und interessant. Die Geschichte beginnt gleich, ohne großes Tamtam oder einen ellenlangen Einstieg. Der Leser ist sofort in der Geschichte drin und kann sich einen umfassenden Überblick verschaffen.

Leider ging, für mich persönlich, dieses schnelle Tempo, mit dem die Geschichte begann, zu rasant weiter. Die Liebesgeschichte zwischen Gia und Colton hat sich zu zügig entwickelt, für mich war das leider wenig nachvollziehbar.

Nichtsdestotrotz gab es manche Wendungen, die ich nicht habe kommen sehen. Ich hatte einige Ahnungen und Vorstellungen – manche haben sich bestätigt, andere nicht. „Falling for Colton“ ist genau daher ein fesselnder Roman.


Cover

Besonders gut gefallen mir Farbverlauf und Schriftzug. Ich persönlich bin kein Fan der Covermodel, aber das ist ja Geschmackssache 🙂

Anmerken möchte ich aber, dass ich mir Colton während des ganzen Lesens genau so wie auf dem Cover zu sehen vorgestellt habe.


Mein Lieblingszitat

"Ich träume davon, ein wunderschönes Mädchen mit smaragdfarbenen Augen zu meiner Frau zu machen. Als ich mitten in der Nacht mit Gia im Arm aufwache, schwöre ich mir, diesen Traum Realität werden zu lassen."

– „FALLING FOR COLTON“ | AURORA ROSE REYNOLDS | SEITE 120 | ROMANCE EDITION VERLAG | REZENSIONSEXEMPLAR –


Fazit



Auch wenn die Geschichte einige Schwachstellen aufweist, überzeugt sie mit sympathischen Charakteren, einer rührenden Story und unerwarteten Wendungen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.05.2020

wunderschön gefühlvoll

0

Hurra ein neues Buch der Until you Reihe. Hier geht es um Colton Allyster und Gia Caro. Gia zieht aus der Großstadt nach Tennessee, um ihrer Oma beizustehen. Sie nimmt eine Stelle in einer Bikerbar an, ...

Hurra ein neues Buch der Until you Reihe. Hier geht es um Colton Allyster und Gia Caro. Gia zieht aus der Großstadt nach Tennessee, um ihrer Oma beizustehen. Sie nimmt eine Stelle in einer Bikerbar an, um Geld zu verdienen. Plötzlich ist sie mittendrin in einer wunderbaren Familie und ihr Chef Colton ist nun ja ... heiß. Aber leider auch ihr Chef...

Meine Meinung:

Ich liebe die Bücher von Aurora Rose Reynolds. Okay in diesem Buch ist auch richtig viel Spannung drin. Es geht um Diebstahl, Brandstiftung und Abschied nehmen von geliebten Familienmitgliedern. Da hat es Gia echt nicht leicht, das alles zu verdauen. Die Autorin schafft es mühelos auch die banalsten alltäglichen Dinge spannend und gefühlvoll darzustellen und die Mischung ist sehr ausgewogen. Es gibt wenig Umgebungsbeschreibungen aber dafür richtig viel Gefühl. Und Colton ist echt zum Verlieben. Ein Mann mit Stil und Bike. Verdammt sexy. Beide Protagonisten sind so sympathisch , dass man gar nicht anders kann, als mit ihnen mitzufiebern. Glücklicherweise ist die Autorin da sehr konsequent mit ihren männlichen Protagonisten. Sie stehen zu ihren Frauen. Punkt.! Ich finde es immer sehr erfrischend, wenn Banalitäten nicht künstlich zu einem großen Drama aufgebauscht werden, sondern die Protagonisten vorbehaltlos zueinander stehen. Und die erotischen Momente sind richtig toll beschrieben.

Fazit: Ein Buch was unbedingt lesenswert ist. Es vereint Spannung, Gefühl, Humor und jede Menge wunderbarer Leute.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.05.2020

Rezension: „Falling for Colton“ von Aurora Rose Reynolds

0

Autor/in: Aurora Rose Reynolds
Titel: Falling for Colton
Reihe/Band: Band 1
Genre: Liebesroman
Erscheinungsdatum: Mai 2020
ISBN: 978-3-903278-21-9
Preis: 12,99 € als Paperback

Klappentext ...

Autor/in: Aurora Rose Reynolds
Titel: Falling for Colton
Reihe/Band: Band 1
Genre: Liebesroman
Erscheinungsdatum: Mai 2020
ISBN: 978-3-903278-21-9
Preis: 12,99 € als Paperback

Klappentext
Colton Allyster ist mit dem Wunsch aufgewachsen, seinem Land zu dienen. Die Biker Bar seiner Eltern zu managen, war niemals Teil seines Plans, doch nach einem Jahr Rehabilitation und dem Verlust seiner Karriere als Marine, muss er schnell lernen, was wirklich zählt. Als Gia Caro auftaucht, sieht er zum ersten Mal einen Lichtblick und weiß, dass er am richtigen Ort angekommen ist.
Gia entgleitet seit ihrer Ankunft in der verschlafenen Stadt Ruby Fally in Tennessee zunehmend die Kontrolle. Nicht nur, dass sie ihre Grandma jeden Tag ein bisschen mehr an die Demenz verliert, auch ihr heißer Boss bringt sie zunehmend aus dem Konzept. Nachdem sie Colton wochenlang aus dem Weg gegangen ist, laufen die Dinge langsam aus dem Ruder. Bald kämpft Gia nicht nur mit ihren Gefühlen, sondern muss auch einen Weg finden, mit Coltons Vergangenheit klarzukommen …

Buchtitel und Coverdesign
Beim Titel „Falling for Colton“ musste ich direkt an „Falling in Love“ als eigentlicher Titel denken und hoffte auf eine sehr romantische Liebesgeschichte. Das Cover zeigt einen bärtigen muskelbepackten Mann mit freiem Oberkörper, der sich eine Frau in einem äußerst kurzen Rock Neandertaler-like über die Schulter geworfen hat. Mich persönlich hat das Cover, im Vergleich zum Klappentext, nicht angesprochen. Liegt einfach daran, dass ich kein Fan solcher Darstellungen bin und es lieber etwas dezenter und abstrakter mag. Hervorheben muss ich allerdings, dass ich mir den Hauptcharakter Colton mit Hilfe dieser Abbildung sehr gut vorstellen konnte.

Charaktere
Gia Caro ist gelernte Erzieherin und arbeitet zu Beginn der Geschichte in einer Kita in Chicago. Ihre Eltern sind beide nicht mehr am Leben und so wohnt sie seit einiger Zeit mit ihrer besten Freundin Natasha in einer WG. Ihre Großmutter, die sie seit langem eigentlich für tot gehalten hatte, ist sehr krank und so lässt Gia alles stehen und liegen, um zu ihr nach Tennessee zu ziehen und für sie zu sorgen. Gia ist eine sehr ruhige und zurückhaltende Frau und lässt niemanden an sich ran. Sie kümmert sich aufopferungsvoll um ihre Großmutter und gibt ihr Bestes, um sie zu unterstützen und für sie da zu sein.
Colton Allyster hätte nach einem schweren Unfall gelähmt sein sollen, hat sich allerdings widererwartend vollständig erholt. Von seiner Ex-Freundin Lisa wurde er noch im Krankenhaus verlassen und seitdem ist er mit Frauen eher vorsichtig und wirkt etwas in der Vergangenheit verloren. Nach seiner geendeten Marine-Karriere ist er zum Biker geworden und hilft seinen Eltern in ihrer Bar. Er ist ein sehr sportlicher Typ, freundlich, humorvoll und hat etwas Aufregendes an sich.

Schreibstil und Handlung
Der Schreibstil von Aurora Rose Reynolds war wieder sehr locker, leicht und flüssig. Die Geschichte hatte vielerlei humorvoller Szenen. Es wechselten sich ernste Themen mit auflockernden Szenen gepaart ab, was mir sehr gut gefallen hat. „Falling for Colton“ ist aus den Sichtweisen von Gia und Colton in der ersten Person geschrieben.
Die Handlung selbst ist sehr auf Romantik bedacht – für mich also sehr gut geeignet. Besonders schön fand ich die Familiendynamik bei Colton und wie Gia in die Gemeinschaft aufgenommen worden ist. Dazu dann noch das Kleinstadt-Feeling und es war einfach wunderbar.
Einige Themenbereich sind locker angeschnitten worden, wie z.B. die Demenz von Gias Großmutter oder auch Coltons Vergangenheit bzw. einige Aktionen seiner Ex-Freundin, waren mir aber leider zu einfach abgehandelt. Ich hätte gerne etwas mehr über den Zustand der Großmutter erfahren und auch die Szenen mit Lisa waren am Ende zu einfach aufgelöst und wirkten ein wenig so, als wolle man zwanghaft noch etwas Action mit reinbringen. Auch hätte ich absolut nichts dagegen gehabt, wenn das Buch noch etwas länger bzw. dicker gewesen wäre, denn ansonsten hat mir die Geschichte wirklich sehr gut gefallen und das hätte vielleicht den ein oder anderen Kritikpunkt von mir dann nicht hervorgerufen.

Fazit
„Falling for Colton“ ist eine wundervoll romantische Liebesgeschichte, die an einigen Stellen zu kitschig ist und ein paar ernste Themen für meine Begriffe zu wenig ausgeführt hat, aber ansonsten wirklich traumhaft schön. Ich denke so langsam hat sich die Autorin einen Weg in mein Herz erschlichen.

Bewertung: 4  von 5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.05.2020

Suchen um zu finden...

0

Schönes Buch aus dem Romance Edition Verlag!

Colton der für sein Land gedient hat, leitet nun die Biker Bar seiner Eltern. Nach dem Dienst und Verlust seiner Karriere als Marine, einem Jahr nach Rehabilitation, ...

Schönes Buch aus dem Romance Edition Verlag!

Colton der für sein Land gedient hat, leitet nun die Biker Bar seiner Eltern. Nach dem Dienst und Verlust seiner Karriere als Marine, einem Jahr nach Rehabilitation, muss er lernen neue Ziele zu setzen. Natürlich kommt eine tolle Frau zur rechten Zeit um ihm dabei zu helfen, das zu finden was er sucht.

Gia ist bei ihrer Großmutter um zu helfen. Doch so einfach ist das nicht, da sie nie wusste, überhaupt noch Familie zu haben. Die alte Dame hat mit Demenz zu kämpfen. Auch Gia kommt an ihre Grenzen um mit der Situation klar zukommen und ist darum bemüht dass ihr nicht alles aus den Händen gleitet. Colton ist auch eine große Ablenkung und trägt nicht wirklich dazu bei einen klaren und kühlen Kopf zu bewahren.

Meinung:

Es gibt so viele Baustellen in einem Leben die man aufarbeiten muss. In dieser Story sind gleich zwei schwierige Themen vorhanden. Vieles ist nachvollziehbar und die Emotionen sind nicht einfach so daher geschrieben. Jeder kämpft mit unterschiedlichen Gefühlen und jeder versucht auf seine Weise damit zurecht zukommen. Einfühlsam und dennoch so schön geschrieben. Eine tolle Geschichte für zwischendurch, die mich an vielen Stellen berührt hat. Colton und Gia passen gut zusammen und man hat das Gefühl das sie sich eigentlich nur gesucht haben um endlich zusammen das zu haben was sie sich wünschen. Eine typische Contemporary Romance, die nicht enttäuscht und dennoch tiefe zeigt.

Fazit:

Für alle die schwere Themen mögen und mitfiebern, dass sie sich am Ende finden und ihre Dämonen zusammen bekämpfen. Vereint mit vielen Geühlen und einem schönen Ende.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2020

tolles Buch

0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Gia leitete erst seit kurzem eine eigene Kindergartengruppe, ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Gia leitete erst seit kurzem eine eigene Kindergartengruppe, als sie ein paar Anrufe hintereinander bekam. Als sie zurückrief, erfuhr sie, dass ihre Großmutter starke Demenz hatte und ihre Hilfe bräuchte. Ihr wurde gesagt, dass die Oma gestorben sei. Sie hatte dadurch zehn Jahre mit ihrer Oma verloren. Sie kündigte und zog zu ihrer Oma. Ihre beste Freundin mit der sie auch zusammen wohnte sagte ihr, dass sie sofort käme wenn sie gebraucht wird. Sie wurde im Ort sehr nett aufgenommen und sie versuchte ihrer Oma eine Hilfe zu sein. Sie fand einen Job in einer Bikerkneipe. Die Besitzerin war die beste Freundin ihrer Mutter bevor sie wegzog. Ihr Sohn Colton führte aber das Vorstellungsgespräch, da sie etwas zu tun hatte. Sie war sehr verwirrt, denn noch nie hatte sie ein Mann so verwirrt. Aber es ging nicht, denn sie musste sich ja um Oma kümmern. Colton merkte, wie sie auf ihn reagierte und freute sich darüber.
Wie geht es weiter? Wer mag Gia und ihre Oma nicht, dass er einfach das Haus anzündet während sie drinnen sind? Wer hat Coltons Waffe gestohlen? Wer hat das Warenlager seiner Eltern verwüstet? War es vielleicht Lisa, Coltons Ex?
Ein wundervolles Buch, dass mich sehr berührt hat. Ich mochte alle Figuren bis auf Lisa, die mochte ich von Anfang an nicht. Das Buch ist sehr gefühlvoll geschrieben. Ich brauchte auch einige Taschentücher. Ich bin sicher, dass euch das Buch genauso gefällt wie mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere